Kann Spuren von Euphorie enthalten.
Denn es sind Sommerferien, ich mache eine Blogpause und werde mich in den nächsten Wochen ganz meiner Familie und meinem Reader widmen!

Ich hatte mal eine Kindle Hülle. Die wurde mir irgendwann klammheimlich entwendet. Ich sehe sie manchmal hier im Haus, aber es heißt immer „Das ist jetzt meine. Nicht mehr Deine!“.
Seitdem muss mein Kindle ohne Hülle mit mir verreisen oder mich zum Friseur oder Arzt begleiten. Das geht so nicht, denn ohne meinen Reader wäre ich seeehr traurig und deswegen muss ich ihn gut behandeln.

DIY Kindle Hülle aus Korkstoff mit selbst genähtem Schrägband | waseigenes.com
Es wurde endlich Zeit für ein neues Täschchen, eine neue Hülle, die den Reader vor dem Zerkratzen schützt. Genäht habe ich die Hülle aus Korkstoff mit diesen hübschen Gold-Details von Snaply.
Ohne viel Bromborium habe ich einfach zwei Teile – ohne Futterstoff- zusammen genäht, denn der Korkstoff ist auf der Rückseite ganz weich.

DIY Kindle Hülle aus Korkstoff mit selbst genähtem Schrägband | waseigenes.com
Eingefasst habe ich den Boden und die Seiten mit selbstgemachten Schrägband aus dem tollen Plamenstoff, den ich auch für unsere Wohnzimmerkissen vernäht habe.
Wie Ihr Schrägband selber machen könnt, habe ich Euch beim Nähen der Herz-Topflappen schonmal gezeigt. Es ist nicht so, dass ich nicht Unmengen Schrägband hier hätte… aber selbstgemachtes Schrägband ist toll. Zum Beispiel kann man damit Stoffreste gut verwerten und natürlich ganz besondere Muster auswählen, die es im Fachhandel vielleicht nicht gibt.

Lesen ist Reisen im Kopf | DIY Kindle Hülle aus Korkstoff mit selbst genähtem Schrägband | waseigenes.com
Und das i-Tüpfelchen bei meiner neuen Kindle Hülle ist der geplottete Schriftzug:
Lesen ist Reisen im Kopf.
Verschliessen läßt sich die Hülle mit einer angenähten Lasche, auf die ich Klettverschluss genäht habe.

Lesen ist Reisen im Kopf | DIY Kindle Hülle aus Korkstoff mit selbst genähtem Schrägband | waseigenes.com
Und weil hier seit Freitag Sommerferien in NRW sind und ich vor habe diese voll und ganz mit meinen Liebsten und meinem Kindle zu genießen, verabschiede ich mich heute in eine kleine Blogpause.

Ich wünsche Euch ein paar tolle Sommerwochen! Macht et joot!
Bis bald & liebe Grüße, Bine

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Genähtes

12 von 12 im Juli 2017 | Mein Tag in Bildern.

Bevor ich beginne hier meinen Text zu 12 von 12 zu tippen, schaue ich immer erstmal nach, was ich letztes Jahr an diesem Tag fotografiert und geschrieben habe. Und was sehe ich heute? Letztes Jahr gab es im Juli…

Eine Tasche für den Lockenstab.

Was ich nicht kann: mit dem rechten Auge zwinkern, einen Pullover stricken, meine Haar mit Rundbürste und Föhn in Form bringen. Dazu fehlen mir die nötigen motorischen Fähigkeiten. Wenn ich jedoch mal keinen Pferdeschwanz oder Dutt tragen will, sondern…