Blabla Stöckchen & Orakel

Von Christa kam das Stöckchen hier geflogen… na, dann mal los:

1.) Greife das Buch, welches Dir am nächsten ist, schlage Seite 18 auf und zitiere Zeile 4.
„…Püppchen, Blüten, Früchte und Tiermotive laden ein,…“ -> „Creative at home“-Zeitschift. In meinem fast leer geräumten Büro (denn der Umzug in meine Werkstatt ist beinahe geschafft) liegen nur noch ein paar Zeitschriften rum und des Gattens Carrera Bahn, ansonsten ist hier gähnende Leere.

2.) Strecke Deinen linken Arm so weit wie möglich aus. Was hältst du in der Hand?
…eben gähnende Leere

3.) Was hast Du als letztes im Fernsehen gesehen?
Krieg & Frieden Teil III

4.) Mit Ausnahme des Computers, was kannst du gerade hören?
Der Gatte spielt im Wohnzimmer mit der WII…das piept die ganze Zeit

5.) Wann hast Du den letzten Schritt nach draußen getan?
Heute Nachmittag war ich mit Töchterchen, Freundinnen und deren Töchterchen am Weiher spazieren.

6.) Was hast Du gerade getan, bevor Du diesen Fragebogen begonnen hast?
Flott das Orakel befragt (siehe unten) & Töchterchen ins Bett gebracht

7.) Was trägst Du gerade? Jeans & braunen Pulli

8.) Hast Du letzte Nacht geträumt? Daran kann ich mich nicht erinnen.

9.) Wann hast Du zum letzten Mal gelacht?
Heute Nachmittag einige Male herzhaft (mit den kleinen Damen gibt es immer ein Menge zu lachen)

10.) Hast Du kürzlich etwas Sonderbares gesehen?
Heute Vormittag war ich im Karnevals-Geschäft. Da ist irgendwie alles und jedermann sonderbar ;-)

11.) Was war der letzte Film den Du gesehen hast?
„Ratatouille“

12.) Was würdest Du kaufen, wenn Du plötzlich MultimillionärIn wärst?
Ich würde wohl in erster Linie Geld für’s Häuschen ausgeben…Dinge, die wir gerne schon lange oder gerne bald verändern möchten

13.) Sag mir etwas über Dich, was ich noch nicht wusste.
Ich begehre alle Formen von „Engeln“

14.) Tanzt Du gerne?
Och mal so, mal so…

15.) George Bush!
Wenn ich an den denke, muss ich immer erstmal grinsen…. und was ich dann denke, schreibe ich lieber nicht- es könnten Kinder mitlesen ;-)

16.) Stell Dir vor, Dein erstes Kind wäre ein Mädchen. Wie würdest Du es nennen?
Leonie

17.) Und einen Jungen? Benedikt

18.) Würdest Du es in Erwägung ziehen, auszuwandern?
Sollte es hierfür einen triftigen Grund geben (Beruf), dann ja. Ansonsten: nein.

19.) Was würdest Du Gott sagen, wenn Du das Himmelstor erreichst?
Ich würde nicht sagen sondern nur fragen, fragen, fragen……

20.) Jemand, der das hier auch beantworten soll.
Ute, Angelika, Marlene & Daniela – würde mich freuen, wenn Ihr dieses Stöckchen auffangen würdet und auf Eure Antworten bin ich schon jetzt gespannt.

So, und hier kommt noch das Ergebnis der Orakel-Befragung:

Du warst eine Frau in deinem letzten Leben. Du lebtest irgendwo in der Gegend des heutigen Äthiopien ungefähr um 1200 n. Chr.
Von Beruf warst du entweder Töpferin, Schreinerin oder Scherenschleiferin.
Du warst der revolutionäre Typ. Du hast immer in der Luft liegende Veränderungen gespürt – ob in Politik, im Geschäftsleben, in der Religion, Philosophie usw.
Du warst wohl eine Führernatur.
Eine Lektion, die du aus deinem letzten Leben lernen solltest:
Du solltest die Verpflichtung in dir spüren, Probleme der Erde und Erfordernisse unserer Gesellschaft zu erkennen und dabei helfen, sie zu beseitigen. Deine Aufgabe liegt im Naturschutz, Gesundheitswesen und Umweltschutz.


Na ja…ich weiss nicht…! Wer’s selbst versuchen möchte, bitte schön.

Gesehenes, Stoeckchen
Previous Story
Next Story

3 Kommentare

  • Reply
    Bulgariana
    14. Januar 2008 at 23:39

    Ach, das Orakel habe ich wohl total übersehen!

  • Reply
    benbino
    15. Januar 2008 at 11:20

    liebe bine,
    danke für das stöckchen, aber ich mag nicht mehr.

    sei bitte nicht böse, aber ich möchte nicht allzuviel privates in meinem blog preisgeben.

    ich hoffe, du verstehst das.

    gglg
    ute

  • Reply
    Christa
    16. Januar 2008 at 12:10

    Liebe Bine
    danke Dir fürs Stöckchen auffangen und beantworten -toll :-)

    Liebe Grüsse
    Christa

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar!