Kreatives

Mein erstes TILDA Projekt

Gestern Abend konnte ich endlich loslegen mit meinem ersten TILDA-Projekt (herzliche Grüße an dieser Stelle an Anita, die mich hiermit wohl infiziert hat ;-))
Projekt Nr. 1: Stitzkissen für unsere Küchenstühle. Fazit: teilweise geglückt:

Faservlies habe ich leider nicht in 4 cm-Dicke bekommen…aber nun gut….

Was ich leider nicht kapiert habe, ist die Sache mit der „Öffnung“ lassen und dem „Umstülpen“. Bei mir ist eben ein „Loch“ geblieben, in das ich den (das?) Faservlies hineingefuddelt habe. Dieses besagte Loch musste im Nachhinein ja noch vernäht werden- siehe unten, was m.E. nicht wirklich schön aussieht. Ausserdem steht davon nichts in dem Buch. Für alle diejeningen, die sich jetzt an die Stirn schlagen und sagen :“ Mensch, Bine…bist Du…“ die dürfen mir hier gerne nützliche und verständliche Tipps geben ;-)

So- hier nun die Vorlage und das Ergebnis. Bis auf die „Lochnaht“ bin ich zufrieden….

Und in unserer grün-weissen Küche macht sich das Stuhlkissen wirklich gut!

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

17 Comment

  1. Reply
    Anita
    15. Januar 2008 at 15:10

    Hallo Sabine!

    Erstmal Danke für den „Wink“, da komme ich doch natürlich ganz neugierig rüber!

    Herzlichen Glückwunsch zu Deinem ersten TIDA-Projekt, es sieht sehr süß aus! Das Stuhlkissen aus dem Buch gefällt mir auch, aber vorher sind noch so viele andere Sachen auf meiner „(TILDA)-Nähliste“!

    Viel Spaß weiterhin mit dem Buch und liebe Grüße,
    Anita

  2. Reply
    linas traumwerkstatt
    15. Januar 2008 at 15:19

    Wunderschön ist das kissen :O)

    Die Motive auf meinen Shirts sind Verlours von Farbenmix.de. :O))

    LG Christina

  3. Reply
    Daniela
    15. Januar 2008 at 21:24

    Hallo Bine!
    Also ich finde, dass dein Kissen sehr schön geworden ist. Ich habe mir das Tilda-Buch auch gekauft, aber vorerst nur zum Anschauen, da ich noch keine Nähmaschine habe. Allerdings sind da soo viele schöne Sachen drin. Mal sehen, wie lange es noch dauert, bis ich eine Nähmaschine habe ;-)
    LG, Daniela

  4. Reply
    Ute
    15. Januar 2008 at 21:29

    Hallo Bine,
    das scheint ja ein hochinfizierendes Buch zu sein. Ich finde deine Kissen gut gelungen. Diese kleine Naht, von der du sprichst, sieht man doch nicht, wenn man drauf sitzt. Ich besitze zwar auch eine Nähmaschine, aber außer Hosen kürzen habe ich schon lange nichts mehr genäht. Ich verfolge die diversen Projekte mit Spannung!
    Liebe Grüße von Ute

  5. Reply
    benbino
    15. Januar 2008 at 21:46

    liebe bine,
    deine kissen sind total schön geworden. ich liebe vichy-karos (in allen farben!).

    zu deinem ‚löchlein‘: ich kann auf dem bild nicht genau sehen, wo es geschlossen wurde. unten links? der vichy-stoff verläuft dort schief. am besten verschließt du diese ’stopflöcher‘ mit der hand, dann bist du flexibler. so mache ich es bei meinen tildaprojekten, die zu stopfen sind. du kannst dann knapper nähen und der stoff verläuft dann dort auch gerade.

    viel erfolg!

    gglg
    ute

  6. Reply
    Barbara
    15. Januar 2008 at 22:40

    …wunderschönes kissen…gefällt mir super! LG Barbara

  7. Reply
    Die Hausfrau
    16. Januar 2008 at 01:10

    da krieg ich echt lust nähen zu lernen.
    ich habe erst am samstag meine nähmaschine entjungfert und schon mal ein wenig herumprobiert , rauf runter und so.

  8. Reply
    "was eigenes"
    16. Januar 2008 at 14:12

    Hallo all zusammen,
    erstmal herzlichen Dank für Eure vielen positiven Kommenare. Da werde ich mich doch gleich an das zweite Kissen setzen ;-)
    Ein Beutelchen & eine Rose sind gestern Abend entstanden…aber nicht wirklich „präsentierbar“. Da muss ich nochmal ran…

    @Anita: ich bin auf Deine weiteren Projekte sehr gespannt

    @Lina: lieben Dank für den Tipp…habe ich jetzt schon ganz oft gelsen…

    @Daniela: ich habe meine letztes Jahr zum Geburtstag bekommen und seitdem immer mal wieder genäht, aber ich jetzt es mich wirklich „gepackt“; meine Liste ist lang…

    @Ute: ich habe mich hier ja auch infizieren lassen…es gibt so wunderschöne Näh-Blogs (guck mal bei Benbino vorbei!)

    @Benbino:Lieben Dank für den Tipp. Das werde ich beim nächsten Mal versuchen!

  9. Reply
    vincibene
    16. Januar 2008 at 21:54

    Zartes frisches Weiß-Grün! Auch hier ist schon der Frühling ausgebrochen. Schönes Kissen, passt bestimmt gut in Eure Küche.

    LG
    Chris

  10. Reply
    Fuchsienrot
    17. Januar 2008 at 14:39

    Hallo Bine,
    leider kann ich überhaupt nicht nähen – hab noch nicht mal eine Nähmaschine, aber deine Kissen finde ich richtig klasse! Die sind doch wunderschön geworden.
    Liebe Grüße
    Angelika

  11. Reply
    Regina
    17. Januar 2008 at 20:00

    Gratulation!!!
    Deine Stuhlkissen sind super geworden
    Sie gefallen mir sehr gut.Wünsche dir
    weiterhin viel Spaß beim Nähen der
    verschiedenen Tilda Sachen.
    Liebe Grüße,
    Regina

  12. Reply
    Birgit
    17. Januar 2008 at 22:14

    Ich sage auch: Herzlichen Glückwunsch! Zu dieser wunderschönen Arbeit. Das Tilda-Buch hielt ich auch schon wehmütig in der Hand. Wehmütig, weil ich leider nicht nähen kann. So bewundere ich eben Deine Arbeiten. Ich hoffe, wir sehen demnächst noch mehr davon?

    LG, Birgit

  13. Reply
    my little cottage
    18. Januar 2008 at 15:28

    Hallo Bine,

    danke für eine Antwort in meinem Blog ;).
    Ja ich habe erst angefangen und wenn ich mal wieder „Zeit“ habe, gehts hier richtig weiter.
    Du hast aber dein Kissen schön genäht, wo ist das Löchlein??
    Werde am Sonntag so richitg dein Blog anschauen, wenn ich Ruhe habe. (muss viel arbeiten)
    LG Jutta

  14. Reply
    "was eigenes"
    18. Januar 2008 at 19:12

    Hallo Jutta, das „Löchlein“ ist ein ausgewachsenes „LOCH“ :-) Das ist die Naht auf dem Bild über dem Text dazu…die Stelle, an der sich das auf links genähte Kissen durchwurschteln musste und die ich anschl. per Maschine vernäht habe…aber egal. Ich muss mich jetzt mal langsam an Nr. 2 machen…
    Mach Dir einen ruhigen & erholsamen Sonntag ;-)
    LG, Bine

  15. Reply
    Gartenzauber 2008, Gartenidylle 07
    19. Januar 2008 at 21:59

    Du bist eine kleine Meisterin,
    Dein Stuhlkissen, finde, die Farbe so frisch, sehen sehr schön aus.
    Tolle Leistung, ich habe 2 linke
    Hände….
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Waltraud

  16. Reply
    Anonymous
    20. Januar 2008 at 18:11

    Dein Kissen ist doch echt schön geworden. Und zu dem Vlies kann ich dir sagen, das man es nicht nachher hineinfummeln muss :-). Man legt es auf den Stoff und näht es am Rand mit an, wenn man die Seiten schließt.Dann kürzt man es bis gaaanz knapp an die Naht.Und nach dem Umstülpen ist der Vlies dann automatisch innen. Wo das Loch ist, kann ich bei dir nicht erkennen. Aber laut Buch müsste es genau in der Mitte des Kissens auf der Rückseite sein und es wird mit der Hand geschlossen. Zumindest steht das so in meinem Tildas-Haus-Buch. Aber ehrlich gesagt, ich hab`s mit der Maschine verschlossen ;-)
    Ich hab auch grad zwei solche Kissen genäht. Du findest sie am Sonntag Abend im Kub, wenn du schauen magst.
    LG Corina

  17. Reply
    "was eigenes"
    20. Januar 2008 at 23:18

    Liebe Corina, lieben Dank für den Tipp… das mit dem draufnähen, knapp abschneiden und dann umstülpen habe ich verstanden, aber nicht, warum das Loch nachher in der Mitte auf der Rückseite ist. Würde Dich gerne besuchen kommen und auch Deine Kissen bestaunen…leider hast Du keinen Link hinterlassen…
    LG, Bine

Schreibe einen Kommentar