Gelesenes

Feuchtgebiete (What’s in a name: place title)

Ich hab’s gelesen und wie bereits erwähnt und mittlerweile von einigen Bloggerinnen erwünscht, gebe ich gerne hier meine Meinung dazu ab:
Zunächst kurz zur Story: Helen, 18 Jahre, landet nach einer missglückten Intimrasur im Krankenhaus. Dort verliebt sie sich in den Pfleger und versucht gleichzeitig ihre geschiedenen Eltern wieder zusammen zu bringen. Das war’s schon. Mehr passiert nicht.
Ansonsten beschreibt Roche in epischer Breite und völlig unverblümt wie sich Helen über Ihre Körperausscheidungen her macht als wären es Delikatessen. Aber nicht nur dass, auch ihre Mitmenschen muss sie mit diesen beglücken. So nimmt sie z.B. mehrere Schlücke Sprudel aus einer Flasche und spuckt sie wieder zurück. Anschliessend bietet sie einer ahnungslosen Krankenschwester einen Schluck an- diese nimmt dankend an- und Helen freut sich wie ein Honigkuchenpferd! Und das ist noch eine der harmlosesten Episoden.
Ich habe mich während des Lesens immer wieder gefragt, welches Frau sich mit Helen identifizieren kann und bin schlussendlich nur auf C. Roche selbst gekommen… Fazit: ich find’s durchweg ekelerregend und vulgär.
Da lobe ich mir Caro’s Tipp…bin bereits auf Seite 200 und kann nicht mehr aufhören! Volltreffer! Lieben Dank dafür ;-)

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

11 Comment

  1. Reply
    Hatteshuus
    4. Mai 2008 at 21:38

    HuHu!

    Danke für die sonnigen Grüße, sind hier gut angekommen, haben heute angegrillt!!!!

    Ich wollte mir ja eigentlich „Feuchtgebiete“ zum Geburtstag wünschen, aber jetzt schon wieder solch eine schlechte Kritik. Werde wohl warten bis es die hiesige Bücherei im Programm hat.

    Wir lesen voneinander!

    GLG Svenja

  2. Reply
    Fliegenpilzchen
    4. Mai 2008 at 21:49

    Hab ich mirs doch gedacht,das das soooo ein Buch ist.Gab ja auch nicht besonders nette Kritiken:-)
    Trotzdem Danke für den Einblick..so spart man Geld:-))
    GGLG
    Biggi

  3. Reply
    Caro
    4. Mai 2008 at 22:18

    Wie schön, daß Du nun auch Edward verfallen bist. Und freu Dich, 2 weitere Bände sind ja schon draußen, Band 4 kommt im August (auf engl.) und ab 12.12. gibts den Film! *hüpffreuspring*

  4. Reply
    NupNup
    4. Mai 2008 at 22:41

    Hmm, hört sich ja nicht grade lecker an… Dann spar ich es mir auch.
    Liebe Grüße, Jasmin

  5. Reply
    tyndra
    5. Mai 2008 at 07:02

    ich freu mich ja, dass der hype, der „von oben“ für dieses buch verordnet wurde, bei der leserschaft nicht so wirklich ankommt.

    die auszüge die ich kenne, habe ich für mich selbst auch immer mit „pubertär“ betitelt. aus dem alter bin ich schon raus ;)

  6. Reply
    COLETTE
    5. Mai 2008 at 15:03

    oh ja lesen könnt ich auch mal wieder! mittlerweile kauf ich auch keine bücher mehr, sondern gehe lieber in die bücherei… das geld geb ich dann lieber für stoffe aus ;o) tess gerritsen war neulich mein lesestoff.

    hast du meine email bekommen, hoffe das war nicht allzu schlimm :o/, will mich ja nicht mit fremden federn schmücken ;o)

    liebe grüße
    colette

  7. Reply
    Maxilotta
    5. Mai 2008 at 22:06

    Schön, dass du es gelesen hast und genau das ausprichst, was ich mir schon ohne es zu lesen gedacht habe- allein durch die Inhaltsangabe. Ich finde so was einfach abartig- tut mir leid.
    Ich muss allerdings gestehen, dass ich zuerst Hochachtung vor Frau Roche hatte, als ich immer wieder bei amazon auf den Titel stieß. Ich dachte echt, das wär ne wissenschaftliche Abhandlung *g*. Dachte mir noch, dass ich die Frau gewaltig unterschätzt habe :-P
    Bis ich dann genauer nachlas und mich fragte, was wohl im Kopf eines Menschen vorgeht, dass er so was schreiben muss…
    Aber naja, ist wahrscheinlich Geschmackssache…

    LG Vroni

  8. Reply
    vincibene
    6. Mai 2008 at 09:06

    Danke für Deine Buchkritik! Jetzt bin ich mir ganz sicher, dass ich mir dieses Buch ersparen werde.

    LG
    Chris

  9. Reply
    diana
    6. Mai 2008 at 18:51

    Hallo! Mich hat das Buch nicht ansatzweise interessiert, aber wenn du es jetzt besungen und gelobt hättest, hätte ich es vielleicht in Erwägung gezogen. So jetzt aber nicht.
    Schade, dass dich der Aufziehvogel nicht begeistert hast. Einfach nur deshalb, weil es ja nicht Schöneres gibt, als ein Buch, dass einen so richtig mitreisst und bewegt. So wie mich jedes Murakami Buch, das hätte ich dir auch gegönnt. Umso besser, dass du jetzt gerade ein Buch liest, dass bei dir den richtigen Nerv trifft! Viel Spass dabei! Ich lese gerade „Jungen- wie sie glücklich heranwachsen“ :-). Vielleicht hilft mir das weiter!!!

  10. Reply
    crisl
    6. Mai 2008 at 19:20

    huhu,find ich prima,daß du das so kurz,knapp,aber doch präzise berichtet hast….nun bin ich doch vollkommen ab davon.

    liebsten gruß
    crisl

  11. Reply
    coconblanc
    7. Mai 2008 at 09:22

    Für mich hat sich nur mein bisheriger Eindruck über bereits gelesene Rezensionen bestätigt.
    Dieses Buch muß ich definitiv nicht lesen.
    Danke für Deine Kritik.
    LG Gabi

Schreibe einen Kommentar