Buchempfehlung?

Ende letzten Jahres habe ich mich bei der „Reading Challenge – What’s in a name“ angemeldet.
Die Regeln hatte ich bereits hier vekündet.
Vier von sechs Büchern, die die jeweiligen Kriterien erfüllen, habe ich bereits gelesen.
Nun bin ich auf der Suche nach zwei Büchern, die folgende Kriterien erfüllen:

1.) A book with a first name in its title. Examples might include: Jane Eyre, the Harry Potter books, Anne of Green Gables
Ich hatte hier ürsprünglich „Serafinas später Sieg“ von Judith Lennox ausgewählt.

2.) A book with a plant in its title. Examples might include: Where the Red Fern Grows, The Name of the Rose
Hier hatte ich mir eigentlich „Die Rosenzüchterin“ von Charlotte Link ausgewählt.

Nach Lesen der Klappentexte muss ich jedoch sagen, dass beide Bücher mich nicht wirklich in ihren Bann ziehen. Auch die amazon Rezensionen sind so-la-la.

Hier also mein Aufruf und meine Bitte an alle Leseratten: Hat jemand eine gute Buchempfehlung, in deren Titel entweder eine „Pflanze“ oder ein „Name“ drin vorkommt?

16 Kommentare
  1. Hatteshuus sagte:

    Hallo Bine,

    ich bin gerade mit einem „da finde ich doch locker 2-3 Bücher in meinem Haushalt“-Gesicht durchs Haus gerannt und: muß leider passen. Unglaublich! Dann habe ich noch die Bons unserer Bücherei gesucht (ich leihe dort regelmäßig Bücher aus), um Dir wenigstens 1 Titel nennen zu können, aber leider habe ich die alten Bons weggeschmissen. Mein Kleinhirn funktioniert um diese Uhrzeit auch nicht mehr, so daß mir nichts einfällt. Sollten morgen keine helfenden Kommentare (Titel) hier stehen, werde ich meine Freundin vor ihr Bücherregal schicken, die liest sie mir dann einzelnd vor…

    LG und gute Nacht wünscht Svenja

    Antworten
  2. stadtgarten sagte:

    Versuch doch, das Buch „die Rosenfamilien“ irgendwoher zu bekommen. Ich fand es total klasse, es erzählt die Geschichte der Rosnezüchterfamilie Meilland und ist total spannend. Es wird leider nicht mehr aufgelegt, aber meine Mutter konnte es in einer Bücherei kaufen, wo es ausgesondert wurde. Ich habe es schon mehrmals gelesen und sehe seitdem viele Rosen auch mit anderen Augen. Das Buch ist von Antonia Ridge.
    Viel Vergnügen damit, liebe Grüße, Monika

    Antworten
  3. apogalaktisch sagte:

    Hi Bine,

    mir fällt spontan Rosannas Tochter von Amelie Fried ein.
    Das liegt hier noch bei mir auf dem Nachtisch und möchte bald gelesen werden.
    Habe es von einer Freundin bekommen, der hat es sehr gut gefallen.
    Vielleicht ist ja auch was für Dich.
    Eines meiner Lieblingsbücher ist der Geisterbaum von Santa Montefiore, so schön.
    Gilt Geisterbaum auch? Das Buch ist auf alle Fälle lesenswert,finde ich.

    Grüße

    Antworten
  4. linababe sagte:

    eines meiner absoluten lieblingsbücher seit vielen, vielen jahren:“owen meany“ von john irving.
    kennst du es? wenn nicht……du wirst es lieben!!!!!!!

    bei den pflanzen muß ich passen….wobei….du hast doch auch gelesen „der geschmack von apfelkernen“, oder? zählt das nicht?

    lg, lina

    Antworten
  5. surpresa sagte:

    Wie wäre es mit
    Ich habe Dir nie einen Rosengarten versprochen von Hannah Green
    und
    Narziß und Goldmund von Hesse eines meiner absoluten Lieblingsbücher

    Lg Dane

    amndersrum natürlich

    Antworten
  6. surpresa sagte:

    PS Zu Blume fällt mich noch Jauche und Levkojen ein Von Christine Brückner
    und zu Namen Tintenherz vom Cornelia Funke
    Ich könnte jetzt noch 30 Vorschläge machen ;)
    aber fürs erste reicht das ?

    LG Dane

    Antworten
  7. surpresa sagte:

    oder
    Eragon, Paolini Fantasy)
    Der Meister und Magarita, Michail Bulgakow unglaublich gut und lustig Liebesgeschichte
    Mein Michael, Amos Oz sehr schön und unglaublich traurig

    Röslein rot, Ingrid Noll
    Gesammelte Olivenkerne aus dem Tagebuch der Fremde, Rafik Schami allerdings ein Kinderbuch

    Jetzt schalte ich aus, das Kind will mit mir spielen

    LG Dane

    Antworten
  8. surpresa sagte:

    Du hältst mich bestimmt für meschugge
    ein letztes dann geht es ins Schwimmbad
    Die Kameliendame von Alexndre Dumas, Aufstieg und Fall einer Kurtisane

    LG Dane

    Antworten
  9. diana sagte:

    „Die erstaunliche Geschichte des Max Tivoli“ von Andrew Sean Greer

    Der Buchrückentext beginnt so: „Jeder von uns ist die Liebe im Leben eines anderen“, beginnen die Bekenntnisse von Max Tivoli.
    Mich hat’s sofort gepackt…

    „Das Blütenstaubzimmer“ von Zoe Jenny wäre mein Pflanzenvorschlag, aber unter den vielen anderen Vorschlägen ist wahrscheinlich was Besseres dabei, das Blütenstaubzimmer ist zwar ok, schafft es aber nicht auf meine Lieblingsbuchliste.

    „A prayer for Owen Meany“ von John Irwing ist allerdings auch ein Knaller, da kann ich mich Linababe nur anschliessen…

    Liebe Grüsse!

    Antworten
  10. Anonymous sagte:

    Ich hoffe, man darf sich auch als Nur-Blogg-Leserin hier zu Wort melden. Mir fiel zum Thema: Buch/Pflanze, sofort „Weißer Oleander“ ein. Ein faszinierendes Buch, das mir von einer Freundin empfohlen wurde und mich auch noch lange nachdem ich es ausgelesen hatte beschäftigt hat. Es wurde auch verfilmt(u.a.mit Michelle Pfeiffer), aber leider habe ich den Film bisher nicht gesehen.
    Gruß Petra

    Antworten
  11. irma sagte:

    Mir fällt ein „America“ von T.C. Boyle (America ist der Name einer der Hauptpersonen), tolles Buch, ein bißchen heftig, aber ich mag es. Lieben Gruß Irmi

    Antworten
  12. "was eigenes" sagte:

    Mädels, ich bin begeistert! Vielen vielen Dank für Eure Empfehlungen! Werde sie mir heute Abend alle in Ruhe bei amazon ansehen und Euch auf dem Laufenden halten, wofür ich mich entschieden habe :-)
    SONNIGE Grüße, Bine
    PS- herzlichen Dank auch an die Nicht-Blogger, die hier selbstverständlich willkommen sind :-))

    Antworten
  13. [aitsch] sagte:

    guten abend!
    ich hab erst vor ein paar tagen meine blog-leidenschaft entdeckt und mich anscheinend so in diesem dschungel verlaufen, dass ich jetzt einen tag gebraucht hab, ehe ich DEINEN wiedergefunden hab.
    wollte doch noch meinen tipp loswerden (in der hoffnung, dass es noch nicht zu spät ist). als alter paulo coelho-fan: „veronika beschließt zu sterben“.
    aber das mit den pflanzen is‘ echt nicht so leicht…
    die idee der buch-challenge aber auf alle fälle total klasse!!!
    grüße und schönes restwochenende-
    heike

    Antworten
  14. Die Hausfrau sagte:

    „der geschmack von apfelkernen“ von katharina hagena soll so gut sein. und „schwarze oliven“ von martha tod dudman soll auch interessant sein. beide stehen auf meiner liste.

    Antworten
  15. kerstinnaeht sagte:

    Bin heute auf deinen Blog gestoßen! Sehr schön! Vielleicht ein bißchen spät, aber hier meine Vorschläge:
    Name: Tagebuch für Nicolas
    Pflanze: Die Spinne in der Yucca-Palme! ;-)

    Lg Kerstin

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.