Erlebtes

Mal wieder op jöck!

Letztes Wochenende war ich mal wieder op jöck:
Sechs Nachbarinnen-Freundinnen und ich, Samstag morgen 09.30 Uhr, Regen, Taschen ins Auto, Verabschiedung von Männern und Kindern (13 an der Zahl…eins durfte im Bauch mit kommen-nicht in meinem!!!), ab ins beschauliche Bad Nauheim, Regen, Ankunft im Wellness-Hotel Dolce, SONNE! (wenn Engel reisen), Stadtbummel, ein bisschen Shopping, Pause, Suppe essen (Karotten-Ingwer…köstlich!), zurück ins Hotel, die einen schwimmen, die anderen saunieren, wieder andere machen ein Schläfchen, gaaanz entspannt. Danach schön machen, das kann dauern! alle man (bzw. frau) ins Auto, Pizzeria, wieder köstlich, zurück ins Hotel, dort in den Irish Pub, quatschen, klönen, lachen, rumalbern, heia machen!
Sonntagmorgen, Frühstück (schon wieder köstlich), Wellness, Massage, Kaffee trinken auf der Terrasse (denn, die SONNE scheint!), Pediküre (himmlisch), Stadtbummel, Sonne! Kaffee trinken, unverschämte Bedienung („Sie wollen essen? Das geht jetzt nicht! Wir haben gerade so viel zu tun und die Spülmaschine ist noch nicht ausgeräumt“), Stirnrunzeln, zweiter Versuch etwas Essbares zu bekommen, wieder abgeblitzt, dann gehen wir eben, Heimfahrt….Ankunft! Butterbrote schmieren, ab auf die Couch.
Es war ein tolles Weiberwochenende!
Und weil die Wochenenden zur Zeit alle so voll sind und die Wochen nur so dahinfliegen, komme ich zu gar nichts. Auf jeden Fall zu nichts Kreativem.

PS.: Bis(s) zum Abendrot habe ich nun durch. Eine Buchbesprechung muss ich dafür wohl nicht schreiben…dafür lesen hier genügend Infizierte mit ;-)
Gestern habe ich „Owen Meany“ angefangen…bin gespannt!

Edit: „op jöck“ ist kölsch und bedeutet „unterwegs“

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

9 Comment

  1. Reply
    Melanie
    17. September 2008 at 22:06

    Da kann ich nur sagen:

    Neid lass nach :-)

    Ich hoffe, die Erholung hält lange an!

    Liebe Grüße
    Melanie

  2. Reply
    Herr M
    18. September 2008 at 07:39

    Warum dürfen immer nur die Frauen solch schöne Wochenenden in Welness-Hotels verbringen? Das hört sich alles sehr entspannend an.
    Owen Meany ist gut, aber nicht der beste Irving.
    Liebe Grüße
    Herr M

  3. Reply
    Herr M
    18. September 2008 at 07:41

    Ich meinte natürlich „We-ll-ness“. Vor lauter Neid ist das zweite „l“ weg geblieben.
    Liebe Grüße
    Herr M

  4. Reply
    rike
    18. September 2008 at 09:22

    oh. ein wochenende nur für mädchen! verabschiedung von 13 kindern… die ruhe muss euch ja in den ohren gedröhnt haben in nauheim!
    seid ihr im park gewesen? gibt es noch die schwarzen schwäne?
    meine uroma hat da gelebt. und meine freundin christine.
    ich bin ganz in der nähe ein paar jahre zu schule gegangen.
    und jetzt? gut erholt? auf zu neuen taten?
    alles liebe! wünscht rike.

  5. Reply
    einchen
    18. September 2008 at 14:32

    ach hört sich das toll an *träum*

    lg einchen

  6. Reply
    Fliegenpilzchen
    18. September 2008 at 20:44

    Jupp…diese Weiberwochenenden kenne ich.Die sind genial gelle…besonders das anhübschen*grins*
    Danke noch für den genialen Streßtest:-)
    Ganz lieben Gruß
    Biggi

  7. Reply
    püppilottchen
    19. September 2008 at 12:54

    klasse :) !! bei uns sagt man so ähnlich: „bin mal wieder auf jütt“ ;D

    lg & schönes we, nicola

  8. Reply
    Tausendschön
    21. September 2008 at 17:14

    …auch wenn ich nicht wirklich weiss was OP JÖCK ist, die bilder und deine worte machen einfach stumm! ein so langersehnter traum…ein WELLNESS Wochenende nur für Mamas! Oh menno! wie gerne läge ich zwischen euch süssen und hätte mich einfach nur gefreut! oooh jaaaa! so was will ich auch…irgendwann? liebste grüsse, silke

  9. Reply
    vintagetraeume
    22. September 2008 at 16:06

    Soetwas würde mir auch mal gut tun…. schnief… aber man kann ja nicht alles haben :-)

    GL Grüße läßt Antje hier

Schreibe einen Kommentar