Mal was anderes

Der Sohn einer Freundin wird kommendes Wochenende getauft.
Da der kleine Mann dann fast 2 Jahre alt sein wird, wird er nach der Taufe kein klassisches Taufkleidchen mehr tragen.
(wieso eigentlich nicht *g*)
taufschärpe
Dafür hatte meine Freundin die Idee, ihm eine „Taufschärpe“ umzulegen.
Ihr Bitte: dem kleinen Mann eine weisse Schärpe mit Namen und Taufdatum zu nähen, bzw. zu sticken.
Eine gute Idee, wie ich finde. Und für mich: mal was anderes, als Kosmetiktaschen.
Wobei ich nicht leugnen kann, dass da in meinem Frauenzimmer schon wieder ein paar zugeschnittene Exemplare liegen *g*
LG Bine, die Euch ein wunderschönes Wochenende wünscht!
Genähtes
Previous Story
Next Story

4 Kommentare

  • Reply
    Memo
    22. August 2009 at 14:39

    Das ist ja ne super Idee!

    Lg Meike

  • Reply
    Barbara von Alpenschick und Filztraum
    22. August 2009 at 16:23

    Diese Idee gefällt mir sehr gut. Es hat etwas von den Ehrenbändern an denen die königlichen Orden befestigt sind. Schliesslich soll ja jeder sehen, dass er die Hauptperson ist.
    Liebe Grüsse
    Barbara

  • Reply
    Andrea
    23. August 2009 at 15:03

    Die Idee mit der Taufschärpe finde ich genial!
    Aus welchem Material hast Du die gemacht? Würdest Du so eine für einen 7 Monate alten Bengel auch machen können?
    GGLG Andrea

  • Reply
    Fokus- aus dem Leben einer Online-Shopbetreiberin
    5. Juli 2013 at 18:46

    […] Bestellungen von Freundinnen, die ich alle annahm. Ich bestickte Stillkissen und Shirts, nähte Taufschärpen und machte kleine Geschenke für Freundinnen. Alles, um peu á peu bekannt zu werden, um Kunden […]

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar!