Gesticktes

Nervenkitzel-Auftrag

Eine liebe, also wirklich eine ganz liebe, Freundin bat mich kürzlich, einen Bademantel zu besticken, den sie verschenken möchte.
Hach, solche Nervenkitzel-Aufträge mag ich ja gar nicht.
Wie ich mein Glück kenne, zickt das Maschinchen genau dann rum, wenn etwas Teures darunter liegt.
Zwei Tage später kam der Bademantel mit der Post.
Hübsch, aber seltsame Farbe…nicht rosa, nicht pink, eher lachs.
Als erstes: Stickgarn auswählen.

Dann Probesticken auf einem Fetzen Frottee.
Hat funktioniert.

Dann das gute Stück eingespannt
und das Maschinchen keinen Augenblick aus den Augen gelassen.
Nervenkitzel!

Geschafft!
(Das Foto ist nicht so gut, in natura sieht man den Namen viel besser.)

Die Freundschaft wäre damit gerettet! :-)
Jetzt hoffe ich nur, dass es ihr gefällt.
LG und einen schönen Dienstag!
Bine

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

7 Comment

  1. Reply
    Gaby
    8. Dezember 2009 at 16:37

    Super süß ist es geworden!!
    LG Gaby

  2. Reply
    SOFFEL-DESIGN
    8. Dezember 2009 at 16:49

    Große Klasse!!!

    GVLG Jana

  3. Reply
    Blog von Franca
    8. Dezember 2009 at 19:13

    Hi *lach*, soetwas kenne ich zu gut. Ich liebe meine Maschine, aber traue ihr nicht. Daher sticke ich auch erstmal vor – sicher ist sicher. Gruß Franca

  4. Reply
    strickliese-kreativ
    8. Dezember 2009 at 18:56

    Puh, da hast Du aber Glück gehabt, liebe Bine. Nee, ich mag solche Nervenkitzel-Aufträge auch nicht so gerne. Wenn man Deine Freundin man nur nicht gleich mit dem nächsten Bademantel ankommt, weil Du Deine Arbeit so gut gemacht hast *gg*
    Liebe Grüße von Inken

  5. Reply
    andrella
    8. Dezember 2009 at 20:17

    Liebe Bine,
    ich kann dich sogut verstehen manches macht einen ganz nervös! sieht aber super aus!!! was hast du da drüber? Immer bei Frotee, Wolle usw…?
    allerliebste andrellagrüße

  6. Reply
    ulli
    8. Dezember 2009 at 19:27

    da wäre mir wohl auch das eine oder andere schweißperlchen auf den bademantel getropft.
    aber, mit verlaub, ‚lachs‘ ist ja quasi wie ‚apricot‘ oder wie… ‚unterrock‘ *gg*
    LG von ulli

  7. Reply
    Luemmaisa
    8. Dezember 2009 at 21:46

    Der Bademantel ist super gelungen bestickt! Meine Mama hat ein paar mal im Monat solche „kannst-Du-nicht-eben“ Auftrage. Sie kauft alle Geschenke schon danach was ich dann besticken könnte (Schürzen, Tisch Sets, Handtücher, Schlafanzüge, …) Bei mir lässt die Angst, das es nicht klappt deshalb langsam nach. LG Melanie

Schreibe einen Kommentar