Kulinarisches

a propos new generation

Hier steht, oder liegt, neben der Rührschüssel selten ein Backbuch, wobei es natürlich ganz ausgezeichnete Back- und Kochbücher gibt, aber immer öfter steht hier der Laptop neben Küchenwaage, Rühschüssel, Backpulver und Co. 
Das bringt auch eine ordentliche Portion Nervenkitzel mit sich, weil ich jedes Mal denke: „wenn mir jetzt die Milch neben meinem Laptop umkippt, dann war es das letzte Mal, dass Du multimedial kochst!“
Ich kann’s nicht ändern. In so vielen Blogs werden immer wieder so herrliche Rezepte gepostet…und zum Ausdrucken dieser bin ich oft einfach zu faul, oder ich lese den Blog gerade in der Küche, während der Drucker aber unten im Keller steht, oder ich lese den Blog im Nähkeller, gleich neben dem Drucker, aber da ist das Papier gerade alle alle, oder… na ja, Ihr wisst sicher, was ich meine?
Da ist es doch viel bequemer, das Rezept in den Favoriten zu speichern und beim Kochen und Backen einfach den Laptop schnell daneben zu stellen.
Hatte ich schonmal erwähnt, dass dieses Rezept hier mein derzeitiges gleich-kommt-Besuch-da-back-ich-ganz-schnell-ein paar-Scones-Rezept ist? Heute übrigens aufgepeppt mit Schokolade. Und, nein, Frau Mülli zahlt mich keineswegs dafür, dass ich hier immer wieder ihr köstliches Rezept poste :-)
Und Ihr so? Kocht und backt Ihr auch mit Laptop?

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

23 Comment

  1. Reply
    FrauVonKoch
    28. Januar 2011 at 17:48

    find ich gut mit laptop inner küche. und er muss ja nich unbedingt gleich neben der milch stehen. ;)
    für meinen muss ich leider das ganze gekabel abbauen weil der ohne kabel nich mehr mag.
    irgendwie hab ich mir aber angewöhnt wenn ich ein rezept finde die zutaten schnell auf nen zettel zu kritzel, genauso wie die zubereitung und wenns dann schmeckt wandert es in mein kochbuch zum selbstbeschriften, was praktischer weise in der küche steht. :)
    sieht übrigens seeehr lecker aus!
    schönes wochenende.

  2. Reply
    Ute
    28. Januar 2011 at 18:00

    uuuuaaaa, da hätte ich viel zuviel angst … ich habe noch NIE mit laptop gebacken *schwör* … ich drucke die rezepte immer aus.

    ich glaube, das rezept muss ich auch einmal versuchen … aber NICHT mit laptop ;o)

    ich wünsche dir ein schönes wochenende und lasst es euch schmecken!

    ganz liebe grüße
    ute

  3. Reply
    heikedine
    28. Januar 2011 at 18:25

    Also ich habe noch nie mit dem Laptop in der Küche gestanden, dafür mein Mann ;-).
    Ich drucke mir das Rezept aus oder nimm eines meiner Koch- oder Backbücher, wenn ich etwas Neues ausprobiere. Die gängigen Sachen kann ich auswendig.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Dir Heike

  4. Reply
    Bine {was eigenes}
    28. Januar 2011 at 18:33

    @ela: kochen 2.0 wäre auch eine coole überschrift gewesen *lach*

    @frauvonkoch: isch brauche gar kein kabel *glückgehajbt*

    @ute: och, mach doch mal….hübscher nervenkitzel :-) na ja, ich stelle es auch selten DIREKT neben die schüssel…sondern schon ein bisschen weiter weg :-))

    @heike: dir auch ein schööönes wochenende!

  5. Reply
    Seelenkeks
    28. Januar 2011 at 18:48

    Mir geht es oft genau so oft wie dir. Grad kein Papier, Drucker oben, …. speicher mir die Rezepte ab und schaue dann kurz in meinen Laptop während des Backens/Kochens. New Generation eben …
    Liebe Grüße, MONI

  6. Reply
    o!ela
    28. Januar 2011 at 18:25

    Ich liebe Kochen 2.0!
    Das iPad liegt gerne mal in der Küche als Kochbuch!
    Ich habe zwar auch eine umfangreiche Zettelsammlung (und an vielen Zetteln hängen schöne Erinnerungen), aber im Netz finde ich die Rezepte oft schneller wieder ;-)
    lg
    ela

  7. Reply
    Earny from Earncastle
    28. Januar 2011 at 19:46

    ich koche auch oft „mit“ dem Laptop anstatt Kochbuch..

    mhmm! sieht ja richtig lecker aus! yammy. :)

  8. Reply
    artepura
    28. Januar 2011 at 19:47

    Das nennt man dann wohl „Adventure-Backing“. Andere Springen für den Nervenkitzel mit einem Seil die Brücke runter, du backst:-)

    Sieht übrigens super lecker aus. Und das Rezept habe ich schon öfters genommen. Aber auf die Idee mit Schokolade bin ich nicht gekommen. Danke für den Tip

  9. Reply
    catharina
    28. Januar 2011 at 20:01

    ich hab auch schon lange all meine kochbücher verräumt – staubfänger! allerdings hab ich mein macbook auf dem esstisch stehen und renn hin und her … aber das wird sich bald ändern, sobald ich meine neue küche mit einer 3,8 langen kochinsel habe – jippiehhhh – da hab ich dann auch platz genug, die milch weit weg zu stellen ;-))

    glg, catharina

  10. Reply
    Sonea Sonnenschein
    28. Januar 2011 at 20:11

    Oh oh…bei meiner Schusseligkeit hätten wird da einen sehr hohen Laptop-Verschleiß…oder vielleicht auch nicht. Denn beim nächsten Mal würde ich dann wahrscheinlich doch ausdrucken.
    Mein Mann wird ja schon nervös, wenn ich mit ner Tasse Kaffee am Mac sitze…auch nicht ohne Grund ;o)

    Lieben Gruß
    Katharina

  11. Reply
    Fait de la Maman
    28. Januar 2011 at 20:12

    Ich mache es genauso :)
    Backbücher hab ich natürlich auch, aber meine Lieblingsrezepte hab alole mal online wo gefunden und nie ausgedruckt.
    Wieso auch? Laptop in die Küche, neben dem backen etwas surfen oder Youtube offen haben und super Musik hören ..

    Ein bissi was wird schon abgeschrieben: Die Zutaten kritzel ich mir auf ein Post It, sonst vergess ich die Hälfte beim einkaufen …

    Also doch eher new generation?

  12. Reply
    sanit
    28. Januar 2011 at 20:43

    hey,
    zweimal hatte ich meinen alten lappi dabei. beim 2ten mal ist er tatsächlich runtergefallen *waaaah* gsd ging der lappi weiterhin,aber danach war mein Adrenalinbedarf erst mal gedeckt.

    viel spass beim backen!

    tina

    vielleicht sollte ich auch mal wieder mein scones rezept suchen?

  13. Reply
    sewbeedoo a.k.a. Schöne Töne
    28. Januar 2011 at 21:43

    Jupp, hier auch immer öfter: Läppi-Cooking. :D

    LG, Sandra

  14. Reply
    Tine
    28. Januar 2011 at 21:26

    hier genau so – allerdings keine Milch direkt daneben ;)
    Ein gewisser Sicherheitsabstand muss sein!
    Und dieses Rezept wird auch gleich gespeichert :)

    LG Tine

  15. Reply
    kleine fluchten ♥
    28. Januar 2011 at 22:37

    Jupp, GENAU so *g*
    Ich suche neuerdings auch eher mal schnell in meinem eigenen Block ein Rezept raus, als nach dem Ordner zu greifen ;-)
    Kochbücher und -hefte, die hier durchaus auf Suchtlevel vorhanden sind, findet man eher auf der Couch…

    LG Tina

  16. Reply
    maggie hühü
    28. Januar 2011 at 22:44

    ja des öfftern steht das netbook in der küche! ich decke allerdings die tastatur mit eine dauerback unterlage ab. sicher is sicher
    lg kerstin

  17. Reply
    pepelinchen
    28. Januar 2011 at 23:26

    tsss, tsss…. seit Du zum Lesen anstiftest, komme ich doch nicht mehr zum Backen :-) Und wenn ich jetzt auch noch backen soll, dann zeig mir doch bitte mal den ultimativen Trick, wie sich hier z.B. die Bügelwäsche in Luft auflöst…. :-)
    O.k. – mit Nervenkitzel hab ich’s bisher auch noch nicht probiert. Soll ich…? Das Rezept hört sich auf jeden Fall gut an!

    Liebe Grüße
    Petra

  18. Reply
    Anja
    29. Januar 2011 at 01:11

    Oh ja- ich hab auch schon mit dem Netbook gekocht.Und von meinem Mann folgenden Kommentar gehört:

    „Du spinnst!“

    Dankeschön .. *schmoll*

    Meine Rezepte speicher ich alle bei Chefkoch.de – die erprobten druck ich aus und hefte sie ab. Nicht kreativ, aber einfach.

    lg anja (die gerade mit dem Netti im Bett liegt :D – ich liiiebe es)

  19. Reply
    shadownlight
    29. Januar 2011 at 12:41

    klingt lecker! schönes wochenende wünscht shadownlight!

  20. Reply
    Design by Cedalic
    29. Januar 2011 at 15:35

    Jaaaaa,ich mach das auch hin und wieder mal,mit Laptop kochen. Ist tatsächlich irgendwie ganz praktisch. Ich muss nicht erst meine Zettelwirtschaft durchforsten,bis ich das gesuchte Rezept gefunden habe.
    LG Melanie

  21. Reply
    Liebelei
    29. Januar 2011 at 18:23

    ha, ha… bei mir steht der laptop immer auf dem küchentisch…. da kann dann nichts schiefgehen.

    lg alexia
    p.s das rezept probiere ich auf jedenfall aus.

  22. Reply
    Lucie *Rosenrot* kreativ
    30. Januar 2011 at 18:34

    Ich habe es gerade ausprobiert:
    Laptop auf den Küchentisch und dann die Scones gebacken…
    kein Problem und Scones waren sehr lecker.
    (S. auch mein heutiger Beitrag )
    Danke für die Inspiration.
    LG
    Lucie

  23. Reply
    Frau M. vom zehnten Stock Links
    18. Januar 2013 at 10:26

    … huch finde das posting erst jetzt…öhm und ja, ich koche/backe/krümle auch mit dem laptop so vor mich hin…manchmal auch dem handy…bin eigentlich nie wirklich davon so begeistert und auch dabei, mir die sachen grad dauerhaft abzulegen, da meine angst zu gross ist, daß eines der kinder oder ich selbst da was verschütten – wobei – diese angst ist ständig mit dabei, wenn die kids in der nähe sind oder am laptop spielen dürfen…anyway…
    grundsätzlich versuche ich aber dieses jahr weniger im internet zu hängen – was schlecht geht, wenn hier lauter tolle blogs rumrennen, die gelesen werden müssen…aber die erste abhilfe ist ja dadurch geschafft, daß wir letztes jahr den fernseher in die kammer gestellt haben und somit eigentlihc nicht mehr rausholen…dir ein feines WE!

Schreibe einen Kommentar