, ,

DIY Kürbis Nadelkissen {Anleitung zum Selbermachen}

Neulich habe ich mal wieder ein Kürbis Nadelkissen genäht: Ein hübsches Geschenk oder Mitbringsel oder einfach nur, um sich selbst daran zu erfreuen. Und weil ich diese Kürbis Nadelkissen so schön finde, habe ich gleich, während ich dieses nähte, ein paar Bilder geschossen, um Euch zu zeigen, wie ich es mache:
DIY-Kuerbis-Nadelkissen-Naehanleitung-waseigenes.com
Es werden folgende Zutaten benötigt: zwei runde Stücke Stoff (ca. 12 cm Durchmesser), Füllwatte (z.B. aus diesen kleinen günstigen Kissen vom schwedischen Möbelhaus), zwei hübsche Knöpfe, Stickgarn und eine Nähnadel.
DIY-Kuerbis-Nadelkissen-Naehanleitung-waseigenes.com 0
Die beiden Stoffe werden rechts auf rechts mit der Nähmaschine zusammen genäht und dann durch die Wendeöffnung gewendet. Durch die Öffnung wird das Nadelkissen richtig prall mit Füllwatte gestopft. Stopft soviel hinein, wie Ihr könnt, damit es später schön rund und prall ist!DIY-Kuerbis-Nadelkissen-Naehanleitung-waseigenes.com 1
Die Wendeöffnung wird dann mit Nadel und Faden mit der  Hand zu genäht.DIY-Kuerbis-Nadelkissen-Naehanleitung-waseigenes.com 2
Nun nehmt Ihr das Stickgarn und legt dieses drei Mal um das Nadelkissen, wie beim Geschenke einpacken.DIY-Kuerbis-Nadelkissen-Naehanleitung-waseigenes.com 3
Auf einer Seite gut verknoten.DIY-Kuerbis-Nadelkissen-Naehanleitung-waseigenes.com 4
Jeweils in die Mitte, auf beiden Seiten, einen Knopf legen und beide Knöpfe mit der Hand festnähen.
Dabei das Garn ordentlich fest ziehen, damit eine schöne Kürbisform entsteht.DIY-Kuerbis-Nadelkissen-Naehanleitung-waseigenes.com 5
Fertig ist das Kürbis Nadelkissen!DIY-Kuerbis-Nadelkissen-Naehanleitung-waseigenes.com 6
Ein paar hübsche Nadeln rein und verschenken oder neben die Nähmaschine stellen und sich jeden Tag daran erfreuen!
DIY-Kuerbis-Nadelkissen-Naehanleitung-waseigenes.com 8
DIY-Kuerbis-Nadelkissen-Naehanleitung-waseigenes.com
Viel Spass beim Nachmachen :-)
Liebe Grüße, Bine
88 Kommentare
  1. myriam kemper sagte:

    Und ich habe gerade 8 hier für den Shop liegen, die noch auf ihr Innenleben warten – das war wohl Gedankenübertragung :D
    Ich nähe den Spannfaden allerdings von Anfang an mit durch die Mitte – das ist zwar etwas aufwändiger, gibt dem ganzen aber ein schönes Volumen :-)

    Einen lieben Gruß von
    myriam.

    Antworten
  2. Alisna sagte:

    Danke für die Anleitung, ich habe mich auch schon an den Teilen versucht, aber irgendwie wurden die nie so richtig schön rund.

    Grüße
    Alisna

    Antworten
  3. pedilu sagte:

    Oh ja, die sind immer sehr hübsch! :.D

    Kann man auch gut als Brosche verschenken. Einfach an eine Broschennadel nähen und fertig ist das Last-Minute-Geschenk … :.)

    Antworten
  4. elbmarie sagte:

    …ich pieke mir dabei immer die Finger..;-)…aber ich find sie supergut…. vielleicht mach ich mir auch mal eins… habe eins, das müsste dringend mal ersetzt werden…..;-)
    Lg an den Rhin
    Sabine

    Antworten
  5. Momo sagte:

    Mal abgesehen davon, das ich weder kreativ noch besonders gut im Nähen bin, liebe ich deinen Blog. Esmacht einfach nur Spaß dich zu lesen…
    LG Momo

    Antworten
  6. Anna sagte:

    Liebe Bine!
    Danke für die tolle Anleitung! So ein Kissen habe ich auch schon genäht. Eine tolle Idee!
    Viel Spaß bei eurem Kurztrip, ich bin nun endlich wieder online, anna

    Antworten
  7. katja sagte:

    und ich seh den tutoral jetzt erst über umwege – unglaublich!!! ich freu mich wirklich sehr darüber wie schön du das fotografiert hast. ich hab mir die süssen teile immer viel schwerer zu machen vorgestellt. also solche kürbisse werde ich auch mal in angriff nehmen!

    glg und danke
    katja

    Antworten
  8. Sina sagte:

    Ich habe auch immer noch kein Nadelkissen, eigentlich darf das gar nicht sein. Ich denke, heute Abend werde ich das mit Deiner Hilfe ändern! Danke!

    Liebe Grüße,
    Sina

    Antworten
  9. IsaRoses sagte:

    Hallo =)
    Ich habe die Idee zu dem Nadelkissen bei Mädchenkram gesehen und gleich mal ausprobiert! Ich finde es wirklich super gelungen und es ist auch mal was anderes, als die alltäglichen Nadelkissen! Gerade in Stoff und Muster, sowie Farbe kann man hier echt variieren. Werde meinen Freundinnen auf jeden Fall auch welche machen! Für so ein Kissen braucht man gerade mal eine viertel Stunde! Top Tutorial!
    Hier ist das meine:
    http://lebenswide.blogspot.com/2011/08/nadelkissen-sonntagswerk.html

    Antworten
  10. samatino sagte:

    halli hallo,
    habe eben zuf. deinen blog entdeckt..sehr schön, werd ich jetzt öfters reinschauen…und sehr nett mit der anleitung für das nadelkissen..glg sabine

    Antworten
  11. fancywork m. sagte:

    Die sind ja wirklich einfach, hab ich schon öfter mal gesehen aber immer gedacht, dass die Abtrennungen irgendwie genäht werden müssen. Aber nur binden, ist ja super.
    Lieben Dank für die Anleitung.
    Liebe Grüße Maggie

    Antworten
  12. Katja (YaLuMum) sagte:

    Vielen Dank für die tolle Anleitung. ♥
    Ich habe mir auch eins gemacht und ein Bild in meinen nagelneuen Blog gestellt. yalumum.blogspot.de
    Natürlich mit Link zu Deiner Seite. :-) LG Katty

    Antworten
  13. Susanne S.W sagte:

    Vielen Dank für diese tolle und einfache Anleitung. Ich bin erst dabei das Nähen zu
    erlernen und freue mich immer wieder was schönes einfaches zu finden,was ich nähen kann, was dann auch mit Erfolg gekrönt ist.

    LG Susanne

    Antworten
  14. Aphrodite sagte:

    Danke für den Tipp und die Anleitung. Sieht so schön bunt aus ;) … Dachte mir die ganze Zeit wozu braucht man sowas, ist ja unnötig – hab ja eh ein Nadelkissen. Meins ist weiß mit Spitze und ziemlich alt. In der letzten Zeit hab ich ein bißchen genäht und bin drauf gekommen, dass ich doch ein zweites brauchen könnte, da ich nicht im gleichen Zimmer zuschneide wo ich nähe, weil mir der Platz fehlt. Somit ist in den letzten beiden Wochen der Wunsch nach einem zusätzlichen bzw. schönerem Nadelkissen aufgekommen. Dieses klingt sehr einfach – Watte hab ich sowieso und so kleine Stöffchen werde ich auch noch finden. LG

    Antworten
  15. Gartenpauli sagte:

    Hallöchen!

    Danke für deine Anleitung! Ich find das Nadelkissen süß und werde mich gleich mal dahinterklemmen… Stoffreste und Füllwatte habe ich ja genug und Knöpfchen finden sich in meiner Schatulle sicher auch…

    Liebe Grüße
    Angela

    Antworten
  16. miandres sagte:

    Vielen lieben Dank für die Anleitung.
    Statt Knopf verwendete ich einen Bommel.
    Obgleich das Ganze nicht schwer ist, fiel mir wieder einmal auf das ich dringend das Handnähen lernen sollte.
    Mein Nadelkissen sieht man in meinem Blog http://tiny.cc/qhtglw
    Vielen lieben Dank für die Anleitung Frau Hoppenstedt.

    Weiterhin alles Gute wünschend,
    der Micha

    Antworten
  17. Anonymous sagte:

    Eine super Anleitung, das habe ich gesucht :o)
    Aber gibt es einen Trick wie ich daraus eines für den Arm machen kann? Einfach unten ein breites Gummiband drannähen??
    Vielen Dank und viele Grüße
    Manu

    Antworten
  18. susigoesout sagte:

    Hallo Bine,
    habe mir auch eins genäht, toll solche Kleinigkeiten die schnell gehen und lange Freude machen. Habe einen Link zu dir gepostet, ok?
    Übrigens bin ich ein großer Fan von Loriots „Weihnachten bei Hoppenstedts“, ist mir grade in den Sinn gekommen, kennst du wahrscheinlich…
    Vielen dank für die tolle Anleitung

    liebe Grüße
    Susanne

    Antworten
  19. Michaela Hanf sagte:

    Das ist ja herzallerliebst, vielen Dank für diese tolle Anleitung! Ich glaube, mich hat jetzt auch das Nähfieber gepackt und das wird mein Erstlingsstück ;-).

    Herzliche Grüße aus Berlin
    Michaela

    Antworten
  20. Antonia sagte:

    Danke!! Du bist meime Rettung!! Meine Mutter hat heute Geburtstag und ich hatte bis jetzt noch kein Geschenk und auch keinen Plan was ich schenken könnte…. Dieses Nadelkissen ist einfach zu machen und sieht hübsch aus!! Perfekt!! Nochmals Vielen Dank und Ganz Liebe Grüße an alle, Antonia

    Antworten
    • Bine sagte:

      Der Blumenstoff ist schon uuuuralt. Ich habe ihn 2006 oder 2007 mal in einem Kölner Stoffgeschäft gekauft.
      Leider weiss ich nicht, wie der Designer heißt! :-/
      LG Bine

      Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] eignet sich besonders gut als Anfänger-Projekt. Bine von was eigenes hat hierzu eine wunderbare Anleitung geschrieben. Alle Schritte sind ganz einfach erklärt. Die vielen tollen Fotos machen es außerdem […]

  2. […] mir passt und so bin ich auf die Suche gegangen und auf zwei interessante Varianten gestoßen bei waseigenes und bei limetrees, nach deren Anleitung ich dann vorgegangen bin. In Ermangelung von Perlgarn habe […]

  3. […] den Resten meiner Patchworkdecke habe ich jetzt erstmal dieses Nadelkissen gefertigt, welches mir wirklich gute Dienste leistet. Man braucht eigentlich nur 2 kreisrunde […]

  4. […] kleine niedliche Nadelkissen, die aus bunten Stoffresten genäht worden sind. Und zwar genau hier: http://www.waseigenes.com/2011/05/25/diy-kurbis-nadelkissen-fotoanleitung/ . Die liebe Bine hat eine kinderleichte, kostenfreie und toll bebilderte Anleitung erstellt.. […]

  5. […] Die Anleitung zu diesem süßen Nadelkissen findet ihr hier bei Was Eigenes […]

  6. […] nicht nähen möchte, sollte sich einmal bines kostenlose nähanleitung für ein blumennadelkissen anschauen, anderer weg, gleiches kissen […]

  7. […] kleines tut vorbereitet, wie ich die nadelkissen gemacht habe … etwas anders als bine, die hier beschrieben hat, wie sie ihre nadelkissen […]

  8. […] Kissen schon verkauft sein sollten, dann mach dir doch selbst eines. Bine von waseigenes hat ein Tutorial in ihrem Blog (das auch sonst sehr schön und lesenswert […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.