Futtern wie bei Muttern | Eier in Senfsoße.

Eigentlich müßte es heißen: futtern wie bei Omma, denn Eier in Senfsoße war bei uns immer ein typisches Omagericht, welches immer dann gab, wen Oma auf uns aufpasste. Es ist schon ein Weilchen her, dass ich dieses köstliche Rezept für meiner Familie gekocht habe. Leider wurde es einstimmig abgelehnt. Hach, es macht ja keinen Spass für sie zu kochen. Manchmal.
Gestern war ich allein zu Hause und konnte endlich mal wieder ‚futtern wie bei Muttern‘.
IMG_4148+Kopie
Eier in Senfsoße
Zutaten für 4 Personen:
1 kg Kartoffeln
8 Eier
25 g Butter
25 g Mehl
400 ml Gemüsebrühe
100 g Schlagsahne
125 g mittelscharfer Senf
Salz & Peffer
1/2 Bund Petersilie
Kartoffeln schälen, waschen und in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Eier anstechen und ca. 10 Minuten kochen Butter im Topf schmelzen, Mehl dazu, anschwitzen und unter ständigem Rühren mit Brühe und Sahne ablöschen. Senf unterrühren, mit Salz, Peffer und Zucker abschmecken. Petersilie wachen & fein hacken.
Kartoffel, Eier und Senfsoße auf einem tiefen Teller anrichten, frische Petersilie drüber (oder getrocknete Petersilie aus dem Gewürzdöschen drüber) . Fertig.
Da könnte ich mich reinsetzen :-) Und Du? Magst Du Eier in Senfsoße und verziehst Du dabei eher das Gesicht?
Liebe Grüße, Bine
 Alle Postings rund um das Thema herzhafte Gerichte findest Du auf dieser Seite „Gekochtes & Herzhaftes„.
Futtern wie bei Muttern, Herzhaftes, Kulinarisches
Previous Story
Next Story

56 Kommentare

  • Reply
    schnucksetippel
    20. Juli 2011 at 08:56

    würde mir auch schmecken:-)))

    herzliche grüße barbara

  • Reply
    binedoro
    20. Juli 2011 at 09:09

    Gehört zu meinen Lieblingsgerichten!

    LG bine

  • Reply
    Sabine
    20. Juli 2011 at 09:10

    Pellkartoffeln, statt Sahne und Brühe nur Milch und mindestens 1 Esslöffel Löwensenf extra und etwas süß muss die Soße auch sein… auch bei mir immer Kindheitserinnerung.
    Liebe Grüße
    Sabine

  • Reply
    Bunt ist mein Gemüse
    20. Juli 2011 at 09:17

    Oh Biene, ich liebe Senfeier!
    Wenn du das nächste mal Senfeier kochen willst, sag mir bescheid, ich komm dann gerne zum Essen. :o)

    Liebe Grüße
    Doreen

  • Reply
    pilzig
    20. Juli 2011 at 09:21

    Jetzt habe ich wirklich einen Klos im Hals. Das ist mein absolutes Lieblingsgericht von meiner Mami. Das hat immer sooooo toll geschmeckt. Hach. Also Mami dann vor 4 Jahren einen Schlaganfall hatte, war´s natürlich mit dem Kochen vorbei. Dann habe ich es unter ihrer Anleitung selbst versucht, aber so, wie bei ihr, schmeckt es nie…
    Danke, für diese kleine nostalgische Leckerei ;o) Die allerliebsten Grüße, Sylke

  • Reply
    Made by Shiri
    20. Juli 2011 at 09:21

    *yammie*!!!

  • Reply
    stadtgarten
    20. Juli 2011 at 09:29

    Ganz lieben Dank für das Rezept. Eier in Senfsoße hat wohl meine Schwiegermutter früher immer gekocht, mein Mann schwärmt davon immer mal wieder. Leider können wir sie nicht mehr nach dem Rezept fragen.
    Ich werde Deins mal ausprobieren und hoffe, dass so ähnlich ist, wie mein Mann es in Erinnerung hat!
    Liebe Grüße, Monika

  • Reply
    Katja
    20. Juli 2011 at 09:42

    Das ist auch für mich ein vergessenes (Lieblings-)Gericht aus Kindertagen! Warum koch ich das eigentlich nie, obwohl bei uns alle Senfesser sind und wir Eier in Massen haben? Ich nehm es mal als Anregung mit, danke!
    Grüße von Katja

  • Reply
    Kathness
    20. Juli 2011 at 09:47

    Also, wenn Deine Familie demnächst mal wieder so lecker Essen boykottiert, dann rufst Du einfach mich an. Die wissen ja gar nicht, was gut ist. Banausen! Jawoll!
    Superlecker. Danke für Dein Rezept :o)
    Appetitliche Grüße
    Kathness

  • Reply
    enjami
    20. Juli 2011 at 09:58

    Danke, du hast heut unser Mittag gerettet! ;)

    Mein Lieblingsgericht, erinnert es mich doch immer wieder an meine geliebte Uroma!

    Danke und liebe Grüße… Elisabeth

  • Reply
    einchen
    20. Juli 2011 at 10:01

    lecker!
    ich setzt ich mit rein :o)

    lg einchen

  • Reply
    michaela
    20. Juli 2011 at 10:12

    lecker, das gab es bei uns immer an Karfreitag für die nicht Fischesser… ichhab dann immer beides genommen ;-)

  • Reply
    coffee
    20. Juli 2011 at 10:14

    Wie kann man das ablehnen? Ist doch so was von lecker!
    LG, coffee

  • Reply
    linababe
    20. Juli 2011 at 10:20

    „einstimmig abgelehnt“ = *ggg*
    hier dito……… *seufz* meine liebe nachbarin und ich lieben solche hausmannkost wie bei oma und unsere beiden familen nicht. darum haben wir schon überlegt zusammenzuziehen und gemeinsam zu schwelgen! ziehst du mit ein?? :-)

    liebe grüße
    lina

  • Reply
    V!o.W.
    20. Juli 2011 at 10:21

    Einfach nur lecker, wir haben es immer mit Dill gegessen.

    Lg Vio

  • Reply
    Vanessa
    20. Juli 2011 at 10:27

    ich liebe es auch <3 , aber meine männer nicht -.- schon komisch , das nur wir frauen das mögen, noch besser finde ich es mit currysosse und reis *jammy* muss ich bald mal wieder machen ...

  • Reply
    Claudia
    20. Juli 2011 at 09:51

    Oh ich liebe Senfeier!! Leider werden sie hier auch nicht gewünscht… aber so für mich könnte ich ja mal wieder. (Oder ich mache eine Nord-Süd-Fahrgemeinschaft mit Doreen)

    glg!
    claudia

  • Reply
    kleine_Rebecca
    20. Juli 2011 at 11:25

    Da kann meine Mama auch ein Lied von singen, denn ihre Familie (also auch ich (ganz besonders ich)) hat dieses Gericht auch einstimmig abgelehnt, als sie es mal gekocht hat. Seitdem ist das bei uns eine Art Running Gag. ;-)

  • Reply
    Bine {was eigenes}
    20. Juli 2011 at 11:32

    @ Doreen & Kathness & Claudia: ihr könnt gleich zu Lina fahren… denn die zieht mit ihrer Nachbarin zusammen und da gibt’s dann jeden Tag Eier in Senfsoße… ich bin dabei, Lina!!! :-)

    @ Pilzig: sorry, für den Kloß ;-((

    @ Monika: viel Erfolg und schöne Grüße an den Gatten!

  • Reply
    Bine {was eigenes}
    20. Juli 2011 at 12:05

    @ Ulli: fährste gleich zu Lina, nech! Haste auch ein Dreiviertelstündchen Fahrtzeit gespart ;-)))

  • Reply
    Nicibelle
    20. Juli 2011 at 12:18

    Daran kann ich mich auch gut erinnern.Eier in Senfsoße hat meinen Oma auch ab und zu gekocht.Meine Familie mags auch nicht habs seit Jahren nicht mehr gekocht.
    VG
    Nicole

  • Reply
    Eileen
    20. Juli 2011 at 12:52

    Mmmmh, lecker. Ein Teil meiner Familie mag es auch nicht, da Senfhasser… Aber ich liebe es. Gerne auch Fisch statt Eiern mit Senfsoße. Meine Mutter macht immer noch geriebenen Meerrettich dazu, dann wird es noch schärfer ;-)
    Beste Grüße,
    Eileen

  • Reply
    Ulli
    20. Juli 2011 at 12:01

    Ich liiiiiibe Senfeier, da werde ich zum Mampfmonsta. Ich nehme auch nur Milch statt Sahne und Brühe, aber so ist’s bestimmt auch seeeehr lecka! Ich bin gleich da…

  • Reply
    Elawen
    20. Juli 2011 at 13:05

    mjam…du bringst mich da auf eine köstliche Idee! EIER in senfsoße werden hier leider vom Göttergatten auch abgelehnt, ob die Maus das essen würde, probier ich aus. Lecker!
    (Männe protestiert ohnehin gegen alles, was lecker ist.. Leber mit Kartoffelbrei und Zwiebeln, Petersiliensoße, Rosenkohl…*ggg*)

  • Reply
    Nicole von STiL
    20. Juli 2011 at 12:27

    Wie bei Omma?
    Nö, falsch, denn:
    Da fehlen in der Soße doch noch die Erbsen aus der Dose.
    Die Famosen!
    Hungaaaaaaaaaaaaaa…jaja, ich weiß, brauchst nix sagen, ich fahr ja schon zu Lina.
    Liebe Grüsse
    Nicole von Stil

  • Reply
    Jessica
    20. Juli 2011 at 13:40

    Mmmmh, ich mag das auch total gerne – Mann und Kind leider überhaupt nicht :(.

    LG Jessica (die jetzt auch gerne Eier in Senfsauce essen würde)

  • Reply
    linababe
    20. Juli 2011 at 13:46

    @Doreen & Kathness & Claudia& Ulli & Nicole : Eier sind aufgesetzt, Betten frisch bezogen! Die „Senfeier-WG“ kann eröffnet werden! ;-)))

    Liebe Grüße
    LIna

  • Reply
    Mönchen
    20. Juli 2011 at 13:57

    ui das sieht Lecker aus.. haben wir auch schon lange nicht mehr gekocht.. meine Jungs besonders der Große der steht da total drauf hihi

  • Reply
    Sonea Sonnenschein
    20. Juli 2011 at 14:16

    Sieht das lecker aus!!

    Lieben Gruß
    Katharina

  • Reply
    LeNa´s Mama
    20. Juli 2011 at 14:27

    Oh, das esse ich auch sooo gerne. Das Gericht hat meine Oma auch immer gekocht. Außer mir mag das bloß leider bei uns auch niemand in der Familie :(
    LG LeNa

  • Reply
    Zauberkäfer's Mama
    20. Juli 2011 at 14:28

    Mmmmjaaaamiiii :)
    Danke für die Idee, das könnt ich auch mal wieder essen :D

    Liebe Grüße,
    Anna

  • Reply
    Dana
    20. Juli 2011 at 14:33

    das ist ja soooo lecker!! aber nur mit Original Bautzner Senf;-) das koche ich immer, wenn es schnell gehen muss!!

  • Reply
    Geli
    20. Juli 2011 at 15:24

    Ei in Senfsoße schmeckt so lecker.
    Aber meine Kids schimpfen auch oft.
    Da macht es keinen Spaß zu kochen.
    Liebe Grüße Geli

  • Reply
    Lucia
    20. Juli 2011 at 15:46

    Durch Zufall den Link bei Facebook gesehen und gleich heute Mittag gekocht! Statt Sahne Milch genommen!! SUPERLECKER sage ich nur! Dankeschön :)

    LG Lucia

  • Reply
    Ulli
    20. Juli 2011 at 15:06

    Super, Lina-Schatz, bin schon Hamburg durch. Der Mann isst das zwar auch sehr gern, aber den hab ich nicht an Bord ;o) Bis nachher… *aufsGaspedaltret*

  • Reply
    Kadde
    20. Juli 2011 at 16:49

    Also das ist bei uns auch ein Lieblingsessen. Aber für die ganze Familie. Kann DICH gut verstehen, dass du das genießt. :) Sieht ja auch lecker aus :)

    LG
    Kadde

  • Reply
    Manuela
    20. Juli 2011 at 18:31

    hallo,

    als ich heute mittag die kids im kiga abholte kamen wir auf das thema „essen aus unsrer kindheit“ eine thüringer erzieherin und ich waren einstimmig für kartoffeln, senfsoße und ei – den gesichtausdruck unsrer 3 kann ich nicht beschreiben ;o)) sie mögen es nicht, genau wie der papa – für den ist das „ossi – essen“ ebenso königsberger klopse ;o)) also mache ich es dann und wann für mich alleine und schwelge dabei in kindheitserinnerungen ;o)) allerdings muss es bei mir immer „verlorenes ei“ sein normal gekocht mag ich nicht ;o))

    lg und guten appetit, manu

  • Reply
    Michaela
    21. Juli 2011 at 11:16

    Lecker, ich komme…

    Liebe Grüße aus dem Teuto…
    Michaela

  • Reply
    emily fay
    21. Juli 2011 at 13:30

    …jamajama…lecker senfeier sind auch hier eine gern gesehene Abwechslung;)

    lg Marion

  • Reply
    vonmäusenundnähten
    21. Juli 2011 at 13:50

    Das gab es bei uns grade erst am Montag!
    Ich habe das Glück,daß es hier alle mögen :)
    In die Sauce mache ich immer etwas saure Sahne,das schmeckt lecker.

    Liebe Grüße
    Simone

  • Reply
    Fliegenpilzwerkstatt
    21. Juli 2011 at 12:59

    Oh ich liiiiebe das aber damit stehe ich auch bei uns ganz alleine da.

    Liebe Grüße von Antonie

  • Reply
    lille stofhus
    21. Juli 2011 at 13:14

    Das mag ich auch so gerne!!!

    Gela

  • Reply
    mad.moiselle
    21. Juli 2011 at 17:09

    oooh das sieht lecker aus!!
    Der Blog gefällt mir wahnsinnig gut, sieht total liebevoll aus :)

    http://www.mmmh-madmoiselle.blogspot.com/

  • Reply
    Kiki
    21. Juli 2011 at 21:27

    oh jetzt knurrt mein Magen ;) Geht mir leider genauso: meine Familie verschmäht dieses leckere Essen. Bei Oma gabs immer noch einen richtig sauren knobigen grünen Salat dazu… *szeufz
    lg
    Kiki

  • Reply
    stricksonne
    22. Juli 2011 at 17:30

    das sieht total lecker aus!! ich kenne es noch mit kleingeschnittenen gebratenen zwiebeln und gebratenen schinkenspeck-würfeln, auch von omma, lg

  • Reply
    Bianca aus Appellund
    23. Juli 2011 at 18:52

    Hat meine Mutter auch oft gemacht…mmmmhhh…läkka!!
    Hatten wir lange nicht.

    Du glaubst nicht was ich heute beim einkaufen entdeckt habe:

    http://www.maggi.de/produkte/Alle-Produkte/?action=detailnutritions&id=12130385&WT.z_navi=suche_is_rp

    Gibts Leute die sowas kaufen????

    Lg,Bianca

  • Reply
    ANNE.IN.HAMBURG
    24. Juli 2011 at 10:05

    Senfeier ! Immer wieder lecker ! Ich liebe sie auch !!!!
    liebe Grüße
    Anne

  • Reply
    Marion
    24. Juli 2011 at 17:41

    Hallo,

    als sonst stille Leserin, möchte ich mich jetzt auch einmal zu Wort melden, weniger wegen den Senfeiern (ich esse keine Eier, obwohl ich das als Kind schon sehr gerne *schmatz* mochte) sondern vielmehr wegen einer Frage, die mich schon wirklich lange beschäftigt, ich mir aber bis heute noch nicht beantworten konnte.

    Wie um alles in der (Blogger)Welt pint man seine Fotos mit solchen Tapes (virtuell) in den Post???

    Ich habe das schon so so so oft gesehen, finde aber einfach das Feature in keinem Bearbeitungsprogramm.

    Kannst Du mir bitte, bitte verraten wie das geht? Welches Programm ich brauche oder so…

    Das wäre wirklich total lieb!!

    Vielen Dank und liebe Grüße

    Marion

  • Reply
    Bine {was eigenes}
    25. Juli 2011 at 14:13

    @Marion: schau mal hier: http://www.flamingo-avenue.com/index.php/2011/02/washi-tape-digital/
    Nach dieser Anleitung habe ich das gemacht. Du brauchst dafür auf jeden Fall Photoshop. Die Tapes kann man sich kostenfrei runterladen.
    LG, Bine

  • Reply
    White Dream
    25. Juli 2011 at 19:30

    Oh ja, das ist eine gute Idee. Das gab es bei uns auch schon lange nicht mehr…
    Herzliche Grüße
    White Dream

  • Reply
    Bine {was eigenes}
    27. Juli 2011 at 09:20

    @ Bianca: ich gebe zu, dass bei mir auch hin und wieder eine Maggi Tüte in den Einkaufswagen wandert… aber diese Senfsoße ist so easy zu machen, dafür braucht man echt keine Maggi Tüte :-)

  • Reply
    familienwelten
    28. Juli 2011 at 01:02

    hmm, lecker sieht das aus.
    Ich werde es meinen Lieben einfach mal wieder vorsetzen, vielleicht wird es ja diesmal gemocht ;-)
    (und sicherheitshalber steht dann ein Glas Würstchen im Schrank :-) )

    LG
    Melanie

  • Reply
    Maggie Hühü
    31. Juli 2011 at 22:13

    hahahaha bei uns heißt das eiersoße und wird von allen sehr sehr gerne gegessen. aber ich koche das nur sehr sehr selten!

    lg kerstin

  • Reply
    IneS.
    13. September 2011 at 12:05

    Am Wochenende ausprobiert (ich kenn das nicht :oS ) und von allen Familienmitgliedern für *Prädikat SEHR lecker* befunden :o)

    Danke fürs Teilen!

    LG, IneS.

  • Reply
    Nadine
    26. März 2015 at 10:20

    Hallo Bine!

    Habe mir dein Rezept geschnappt und habe das Gericht gestern nach mal nachgekocht – mein Schatze kennt das nämlich noch aus seiner Kindheit und da er gestern Geburtstag hatte, habe ich ihm das zur Überraschung gekocht!

    Es ist ein klasse Rezept! Es ist nicht nur einfach, sondern schmeckt auch fantastisch :-)

    DANKE DIR!

  • Reply
    Wolfgang Demel
    1. Februar 2017 at 12:46

    Ich bin leidenschaftlicher Hobby und es ist eine Sucht von mir Andere mit meinem PhantasieMenüs zuverwöhnen und koche leidenschaftlich gern .Mein Mentor ist Alfons Schubert .Werde dieses Rezept ausprobieren mit Abweichungen, Lg. Wolfgang Demel.

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar!