betrübt…

… bin ich heute! Mein liebster Lieblingshumorist Loriot ist gestern verstorben!
Dass ich ein Fan von ihm bin, muss ich hier eigentlich nicht erwähnen, schließlich gab sein genialer Jodeldiplomsketch meinem Label und diesem Blog hier seinen Namen.
„…da habe ich was in der Hand. Und ich habe als Frau das Gefühl, dass ich auf eigenen Füßen stehe. Da habe ich was eigenes! Da habe ich mein Jodeldiplom!“
Es gibt keinen Sketch, den ich nicht von ihm mag und ich kann nicht sagen, welcher Sketch mir am besten gefällt. Alles in allem hinterlässt uns dieser einzigartige Künstler ein grandioses Meisterwerk.
Familiäres
Previous Story
Next Story

21 Kommentare

  • Reply
    feinesstoeffchen
    23. August 2011 at 13:17

    Mein Beileid, liebste Frau Hoppenstedt. Wir werden ihn alle in liebevoller Erinnerung behalten.

    Holeri du dödel di – diri diri dudel dö!

    Deine Kati

  • Reply
    RoteFee
    23. August 2011 at 13:22

    Sehr traurig, aber ein stolzes Alter! Es wird Wenige geben, die nicht traurig sind. Nur Jene, die keine Ahnung haben… Loriot war ein ganz Großer….

  • Reply
    Eileen
    23. August 2011 at 13:32

    Ja, ich habe das auch grade gehört. Aber mit 87 hat er doch wirklich ein langes und erfülltes Leben gehabt. Und wer stirbt denn heute noch an Altersschwäche? Er kann froh sein, dass er nicht noch irgendeine schreckliche Krankheit im Alter hatte.
    LG
    Eileen

  • Reply
    Manu
    23. August 2011 at 13:32

    Ja, und ich mußte sofort an „Waseigenes“ denken. Hach. Aber wenigstens ist er friedlich eingeschlummert… das sei ihm von Herzen gegönnt nach einem {Humor}erfüllten Leben! Und Frau Hoppi rettet sein Vermächtnis… :-/
    LG, Manu

  • Reply
    Maggie Hühü
    23. August 2011 at 13:40

    Durch sein lebenswerk wird er ehwig leben!

    lg kerstin

  • Reply
    Birgit
    23. August 2011 at 13:50

    Ich hab es auch eben im einslive gehört, traurig, sehr traurig.
    Hab auch sofort an Deinen Blog gedacht.

  • Reply
    LeNa´s Mama
    23. August 2011 at 13:53

    Als ich es heute Morgen hörte, dachte ich gleich an deinen Blog. Es ist einerseits traurig, aber andererseits auch schön, in diesem recht hohen Alter an Altersschwäche zu versterben. Denn sterben müssen ja alle, nur ist die Todesursache nicht immer so eine „angenehme“.
    Ich liebe seinen Humor auch sehr und werde mir sicherlich noch oft seine Filme und Sketche ansehen. Sei´s drum, „Zickezacke Hühnerkacke …“ und LG LeNa

  • Reply
    lealu
    23. August 2011 at 13:58

    Hach, ich hab das vorhin auch gelesen und bin ganz traurig. Wirklich schade. Einer der grössten Humoristen aller Zeiten.

    Na denn…“ich will hier nur sitzen“.

  • Reply
    Bianca
    23. August 2011 at 14:07

    Oh, habe ich noch gar nicht mitbekommen… Sehr schade; aber ich glaube, er hat ein ausgefülltes Leben gehabt und sooo viele Menschen zum Lachen gebracht.
    LG, Bianca

  • Reply
    KlaraKlawitter
    23. August 2011 at 14:07

    Oh Frau Hoppi,
    sie wissen ja, dass ich diese „Liebe“ teile und bin auch so traurig….

    Ihm zu Ehren gibt es heute
    „Nilpferd in Burgunder“
    und als Nachtisch:
    „Dackel im Reisrand!“

    Danach steig ich mit Herrn Klawitter in die Badewanne und diskutier mit ihm über Dies und Jenes…

    und dann… werd ich schwarze Unterwäsche tragen!

    Mein Leben lang… vielleicht!?

    Nie werden wir ihn vergessen, gell???

  • Reply
    Smila
    23. August 2011 at 13:10

    Boah! Echt? das habe ich gar nicht mitbekommen. Wie traurig.

    Liebe Grüße, Smila

  • Reply
    Jessica
    23. August 2011 at 15:00

    Ich habs vorhin auch in den Nachrichten gehört und finde es sehr traurig. Ich mag seinen Humor und hab die Filme sehr gerne geguckt. Und irgendwie fand ich es tröstlich, dass er nicht aufgrund einer Krankheit von uns gehen musste und somit nicht zu leiden hatte vor seinem Tod.
    Sein Lebenswerk hat ihn unvergesslich gemacht.

    LG Jessica

  • Reply
    andrella
    23. August 2011 at 16:20

    Liebe Biene,
    als ich das gehört habe mußte ich sofort an dich denken….
    Er ist und bleibt genial!!!
    liebe andrellagrüße

  • Reply
    Gabriele Brand
    23. August 2011 at 16:22

    Hatte erst mit einer Freundin über Loriot gesprochen bevor wir die traurige Nachricht hörten. Er lebte sicherlich an einen der schönsten Orte in Deutschland. Münsing am Starnberger See.
    Ach, ich fahren die Tage zu einem Spaziergang am See dort hin, in Gedanken ein „Holleri du dödel do“.

    LG Gabi

  • Reply
    Martina
    23. August 2011 at 16:24

    :( Wie traurig…
    Das habe ich jetzt erst hier bei Dir gelesen…

  • Reply
    Karsten
    23. August 2011 at 16:52

    Ja, wirklich sehr traurig; war auch einer meiner Lieblingskomiker. Und hab tatsächlich gleich an Dich und Dein Blog gedacht, als ich die Nachricht bei Twitter gelesen hatte…

  • Reply
    ★BUNTIG_Svenja★
    23. August 2011 at 16:03

    ich bin auch richtig traurig….

    _Ist Ihr Gatte auch dieser Ansicht?
    – Mein Mann möchte eine echte Partnerin haben, die ihre eigenen geistigen Fähigkeiten entwickelt – für die Familie, für die Gesellschaft!

    : Holleri du dödel do
    : Di dudel dö
    : du dödel di

    liebst
    svenja

    einer meiner lieblinge ist ja auch der….

    ach was?!!!!!!!!!

  • Reply
    Earny from Earncastle
    23. August 2011 at 18:34

    ich trauer auch um ihn. betroffen habe ich heute davon gelesen.
    ein großer Künstler, ein Lebenswerk.

  • Reply
    Hatteshuus
    23. August 2011 at 19:23

    Ja, ist echt schade! Irgendwie war er noch einer vom alten Schlag!

    Wenn ich an den Comedy-Sch… denke, der jetzt übrig bleibt!

    LG *Svenja*

  • Reply
    greta und das rotkäppchen
    23. August 2011 at 20:30

    Oh ich bin auch ganz traurig. Ein herrlicher Humor.
    Ich liebe ihn auch so sehr.
    Bello sag mal Talkshow :-)

    Viele Grüße

  • Reply
    Nessy
    23. August 2011 at 22:02

    Das ist so unglaublich traurig. Der Mann hinterlässt zweifelsohne eine große Lücke.

    LG Nessy

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar!