Antonia Schnittmuster // Shirts selbernähen.

Hätte man mir vor ein paar Jahren gesagt, dass ich mal ein Blogposting verfasse, dessen Titel „Antonia“ trägt, ich hätte wahrscheinlich nur abgewunken! Denn, und da werde ich jetzt mal ganz ehrlich sein, als ich anfing zu Bloggen und Blogs zu lesen, hatte ich das Gefühl, dass mir aus jedem zweiten Blog eine Antonia entgegensprang. Mit Streifen, ohne Streifen, mit bunten Ärmeln, mit uni Ärmeln, mit Bündchen, ohne Bündchen, mit Tüddel, ohne Tüddel… Wenn ich schon im Vorschaubildchen eine Antonia gesehen habe, boah nee…

Heute, rund vier Jahre später, mache ich mich wieder auf die Suche nach hübschen Designbeispielen. Denn kürzlich habe ich selbst zwei Antonias genäht :-)


Sarah
hatte mir während des Nähkurses freundlicherweise das Schnittmuster zur Verfügung gestellt und, nachdem ich mir selbst eine Joana genäht hatte, musste ich noch ratz fatz ein Shirt für die Madame und eines für den Sohnemann nähen.

Gleich am nächsten Tag habe ich mir das Antonia Schnittmuster bestellt und natürlich schon abgepaust…

Also, aufgepasst! Demnächst wird es bestimmt noch die ein oder andere Antonia im ‚was eigenes‘ Blog geben. Unglaublich, aber wahr :-) Liebe Frau Glitzerblume, ich nehme alles zurück!
Liebe Grüße, Bine

MerkenMerken

24 Kommentare
  1. zepideh sagte:

    Wow, sind die schön! Ein Riesenkompliment!
    (Auf der langen Liste der Wünsche an das Universum und mich selbst steht auch, dass Jersey sich nicht so verkrampfen möge, wenn er mich sieht. Oder war es umgekehrt? :-))
    Herzliche Grüße von
    Nina

    Antworten
  2. KrokodiLina sagte:

    Wow, Respekt! Jersey ist bei mir noch nicht unter die Nadel gekommen – oder doch! Einmal, noch in der Schule, eine Puppe – tausend Laufmaschen, schiefe Nähte, urgh…, schlüpfrige kleine…, um dich bzw. Julia zu zitieren.
    Aber man kann so herrlich tolle Sachen draus machen, Joana & co, wahrscheinlich sollte ich mich einfach wieder einmal drüber trauen, nur Übung macht bekanntlich Meister…
    Du hast das perfekt schnell und meisterhaft hinbekommen, Gratulation!
    Herzliche Grüße, Dania
    (klingt das jetzt neidisch? Hoffe nicht! Meine es wirklich bewundernswert!)

    Antworten
  3. ellapirella sagte:

    Wieder ein Post zum Schmunzeln für mich. Als ich die erste Runde durch die Nähblogs gemacht habe, auf der Suche nach Inspiration und freien Anleitungen *g*, hatte ich das Gefühl, dass man alle Fotos einfach in einen Blog stecken könnte und keiner würde sich wundern. Irgendwie gab es überall nur die gleichen Stücke. Und genau die, die ich nie nähen wollten, sind natürlich doch genäht worden. :-)

    Deine Antonias sind echt super geworden. Schöne Stoffkombis. Trotz bunt schön schlicht. :-)

    Und mal ehrlich … es ist doch großartig, wenn die Kinder in selbstgenähten Sachen rumspringen, oder?

    Liebe Grüße
    Ellen

    Antworten
  4. kleine fluchten ♥ sagte:

    Oh, diese geteilten Ärmel sind eine Wucht, das muss ich mir merken. Toll!

    Mir geht das oft so, dass ich mich an Schnitten schnell „übersehe“, wenn sie plötzlich überall auftauchen. Die müssen dann erstmal in die Warteschleife ;-)

    LG Tina

    Antworten
  5. Bine {was eigenes} sagte:

    @ Nina: *gacker* schöne Formulierung „…dass Jersey sich nicht so verkrampfen möge…“

    @ Dania: trau Dich! Ich hatte es auch nicht für möglich gehalten, dass mir mal sowas gelingen wird!

    @ Tina: das war eine Notlösung. Sonst hätte ich einen Ärmel aus Punkten und einen aus Streifen nähen müssen, weil ich nicht mehr genügend Jersey da hatte :-)

    @ Svenja: ja, ja, ja! :-) #Blutgeleckt

    Antworten
  6. Schwarzerose sagte:

    Wie recht du hast, vor Jahren gab es überall Antonias zu begucken, auch ich habe die eine oder andere genäht. Jetzt, wo ich dein Posting lese, fällt mir auf, dass ich schon ewig keine genäht habe. Dabei ist das ein so schöner und wandelbarer Schnitt. Ich glaub ich werde den mal wieder rauskramen – auch wenn meine niemals nicht so schön werden wie deine! Kompliment!

    LG Katrin

    Antworten
  7. Hatteshuus sagte:

    Neee, altes Bauernhaus, da bröckelt hier und da mal mehr was ab. Eigentlich wollten wir nur überstreichen, jetzt haben wir teilweise die Wände aufgekloppt und neu gemacht. Seit heute vormittag tapezieren wir, nun mach ich gerade mal `ne Pause…

    Puh!

    Antworten
  8. kiki sagte:

    Meine Nähmaschine würde vor Neid platzen, wenn sie deine tollen Antonias sehen würde, denn sie fristet gerade ein sehr einsames Dasein! Ich Platz aber auch beinahe, denn an Klamotten trau ich mich irgendwie nicht ran!
    Hab einen schönen Sonntag,
    Kiki

    Antworten
  9. PaulMinka sagte:

    Liebe Bine, die sind total schön geworden!!! Die „Jersey-Angst“ kenn ich irgendwo her! ;) Aber mittlerweile näh ich am liebsten Shirts! … und den Antonia-Schnitt muss ich wohl auch noch haben – nicht das es eigentlich schon mehr als genug wären! Aber was Du da gezaubert hast ist so schön geworden … da fliegt wohl jeder kleine Käfer drauf! ;)

    Ganz liebe Grüße
    Julia

    Antworten
  10. pepelinchen sagte:

    Die sehen beide toll aus! Und gibt es nicht ein größeres Kompliment, als wenn genau so ein Shirt gewünscht wird…?

    Liebe Grüße
    Petra

    Antworten
  11. Nähmawas sagte:

    Die Shirts sehen echt totaaaal super aus.Ein riesengroßes Lob an dich! Deine Farbauswahl mag ich sehr. Besonders das Jungenshirt hat es mir angetan, da ich ja selbst so nen kleinen Hosenmatz habe :o)

    Liebste Grüße
    Nähmawas

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.