Gebackenes, Kulinarisches

sonntagssüße Babycakes

Habt Ihr auch schon Cake-Pops entdeckt? Besonders bei Pinterest begegnen einem seit ein paar Monaten immer wieder diese witzigen, süßen, teils verrückten Minikuchen am Stiel. Schon lange bin ich um das Bakerella Cake-Pop Buch herumgeschlichen, letzte Woche habe ich es mir dann bestellt. Dazu ist dann noch ein Babycake-Gerät in den Einkaufswagen gehüpft…. und heute habe ich das neue Gerät endlich ausprobiert.
Babycakes | Bakerella | waseigenes.com Blog

Bakerella
backt ihre Cake-Pops nicht in so einem Gerät. Sie nimmt einfach einen fertig gebackenen und gut abgekühlten Rührkuchen, zerbröselt diesen und mischt u.a. noch Frischkäse dazu. Daraus formt sie ihre Cake-Pops und dippt sie dann in Kuvertüre.
Babycakes | Bakerella | waseigenes.com Blog
Bei meinen Pops, oder in diesem Falle eher Babycakes mit Stiel, hat sich das Aufspießen etwas schwierig gestaltet, denn die kleinen runden Kuchen sind recht weich und rutschen am Stiel runter. Deswegen habe ich sie auf den Kopf, in kleine Muffen-Tütchen gestellt.
Babycakes | Bakerella | waseigenes.com Blog
Ausserdem hatte ich keine richtige Kuvertüre im Haus, sondern nur Zuckerguss und der ist auch eher ungeeignet für echte Cake-Pops, denn er ist zu flüssig und läuft an den Kugeln runter.
Babycakes | Bakerella | waseigenes.com Blog
Egal- sie sehen auch so hübsch aus und schmecken tun sie sowieso. Als nächstes werde ich Bakerellas Rezepte nachbacken, denn der erste Familiengeburtstag im Hause Hoppenstedt steht quasi vor der Tür.
Babycakes | Bakerella | waseigenes.com Blog

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!
Liebe Grüße, Bine

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

23 Comment

  1. Reply
    The Cute Army
    4. März 2012 at 15:25

    sehr hübsch und sieht super lecker aus!

  2. Reply
    S. :)
    4. März 2012 at 15:29

    Die sehen ja zum Anbeißen aus! :) LECKER

  3. Reply
    Jutta von kreativfieber.de
    4. März 2012 at 15:31

    Die sehen echt süss aus!

  4. Reply
    Nina
    4. März 2012 at 15:32

    Yummi… da krieg ich glatt Appetit! Cake Pops stehen auf meiner Was-Ich-Unbedingt-Noch-Backen-Muss-Liste ganz oben! Mal sehen, vielleicht schaff ich es ja nächste Woche endlich mal! GLG Nina

  5. Reply
    AntFriAnn
    4. März 2012 at 15:59

    Aber lecker schauen sie aus!!
    Tipp fürs runterrutschen bzw. dagegen-Du musst nen Tropfen geschmolzene Schoki am Ende des Stiels machen und trocknen lassen. Manchmal wid auch vom Kurz einfrieren mit Stiel geredet ;o) Das fand ich aber mangels Platz im Gefrierfach schwierig..;o)
    LG, Antje

    1. Reply
      Bine {was eigenes}
      4. März 2012 at 20:10

      @ Antje: das habe ich auch gelesen… danke für den Tipp, aber bei den Babycakes würde diese Variante wahrscheinlich auch nicht helfen. Wenn ich mal Pop-Cakes mache, dann beherzige ich Deinen Tipp ;-)
      LG Bine

  6. Reply
    Lou
    4. März 2012 at 16:26

    Die sehen ja richtig schön aus :) Lass es dir schmecken :)

  7. Reply
    Jessica
    4. März 2012 at 16:51

    Die sehen wirklich lecker aus! So ein Gerät ist ja auch genial. Ich selber habe noch keine eigenen Cake Pops gemacht, wird aber bestimmt irgendwann ausprobiert. Ich werde es dann auch so versuchen, dass die Stiele kurz in geschmolzene Schokolade getaucht werden, bevor man dann die Teigkugel draufmacht. Soll dann angeblich besser halten.

    Liebe Grüße,
    Jessica

    1. Reply
      Bine {was eigenes}
      4. März 2012 at 20:11

      Jepp, Jessica! Das habe ich auch gelesen. Das mache ich dann beim nächsten Versuch ;-)
      LG Bine

  8. Reply
    FeeMail
    4. März 2012 at 16:58

    Hübsch sind sie auf jeden Fall… :)! Ich habe meine Cake Pops auch bisher immer ohne Gerät gebacken. Klappt sehr gut. Deine sind dann „purer Teig“, richtig? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das überhaupt klappt, die dann an einen Stiel zu „packen“ – die Schokolade ist ja auch recht schwer… Ich friere meine Kugel immer vor dem Tauchen kurz ein, das klappt super. Viel Spaß beim weitertesten und beim Verputzen…liebste Grüße, Fee

    1. Reply
      Bine {was eigenes}
      4. März 2012 at 20:11

      Hallo liebe Fee, ich habe mir gerade Deine Cake Pops angesehen… so werde ich die nächsten ebenfalls machen! LG Bine

  9. Reply
    Minifilz
    4. März 2012 at 17:08

    Klasse, sehen sehr lecker aus! :)

  10. Reply
    Svenja
    4. März 2012 at 17:43

    mmmh sehen sehr lecker aus :) auch wenn sie nicht rund sie, hauptsache sie schmecken!
    liebe grüße, svenja

  11. Reply
    Ute
    4. März 2012 at 18:12

    Die sind ja niedlich! Und dass sie schmecken, kann ich mir sehr gut vorstellen.
    Liebe Grüße

  12. Reply
    Ich - einfach nur Ich
    4. März 2012 at 19:15

    Mensch die sehen ja klasse und vorallem Legger aus !!! Als ich letzt solche kleinen Teilchen gesehen habe, habe ich mich schon gefragt, warum da kleine Lutscher drinstecken *grins* (jetzt weis ich es besser)

    ganz lieben Gruß
    Patricia

  13. Reply
    Katinka
    4. März 2012 at 20:45

    Die sehen ja total süß aus. Ich hab mich bisher nicht an Cakepops getraut, eben weil ich dachte sie halten mir sicher nicht am Stiel fest. Aber wenn ich das so anschaue, dann ist das gar nicht so schlimm!
    Ich wünsche einen schönen Sonntag Abend, Katinka

  14. Reply
    Yasemin
    4. März 2012 at 21:03

    Hallo Bine,
    die Cakes sehen ja entzückend aus. Wie sind denn deine Erfahrungen mit dem Maker? Ich hab gerade die Rezensionen gelesen. Bin jetzt ein wenig verunsichert was den Kauf angeht.
    Lieben Gruß
    Yasemin

    1. Reply
      Bine {was eigenes}
      4. März 2012 at 21:16

      @ Yasemin: meine Erfahrungen sind gut. Ich habe ein Rezept aus der beiliegenden Anleitung gebacken und das hat einwandfrei funktioniert und war auch sehr lecker. Die Bällchen backen gut und schnell durch. Man kann daraus aber eben nicht so gute Cake-Pops machen, sondern eben diese Babycakes… also den Stiel von oben reinstecken, oder ganz weglassen!

    2. Reply
      Yasemin
      4. März 2012 at 22:03

      Hallo Bine,
      vielen Dank für die Antwort. Ich find die Baby-Cakes unglaublich süüüßßßß.
      Ich werd dann viele Baby-Cakes zaubern. Her mit den Babies ;)
      Lieben Gruß
      Yasemin

  15. Reply
    nähtina
    4. März 2012 at 23:32

    Hallo Bine,

    ich habe auch einen Babycake-Maker, und bei mir geht das mit den Stilen.
    Ich finde allerdings, dass die echten Cakepops leckerer sind.
    Jedenfalls den Stil in fluessige Schokolade oder was auch immer tauchen, dann in die Kugel spiessen und dann am besten für eine halbe Stunde ab in den Kühlschrank.

    viele Grüße
    Tina

  16. Reply
    einfallsReich
    4. März 2012 at 23:33

    so entzückend solche kleinen cakes!!!
    hab einen schönen und entspannten sonntagabend!
    herzliche grüße & wünsche an dich
    amy

  17. Reply
    WAS für immer
    5. März 2012 at 01:38

    Echt niedlich, das ist das süßeste Sonntagssüß, das ich seit langem gesehen habe! Liebste Grüße, Theresa

  18. Reply
    lady beetle
    5. März 2012 at 11:07

    Babys sind ja wirklich auch als Cakes – in diesem Fall doppelt treffend – zuckersüß!!

Schreibe einen Kommentar