Gesehenes, Köln

Yarn Bombing im Kölner Agnesviertel!

Yarn Bombing gibt es nicht nur im hohen Norden, sondern auch im Kölner Agnesviertel. Jawoll!yarn-bombing-köln6
Als ich am vergangenen Wochenende einmal quer durch Köln düste um einiges zu erledigen, sah ich diese hübsch verzierten und kuschelig eingebacken Laternen und Ampeln.yarn-bombing-köln2
Schnell kurz rechts rangefahren, aus dem Auto gesprungen und Bilder gemacht…. sowas muss man doch einfach knipsen, oder nicht?!yarn-bombing-köln3
Besonders hübsch finde ich, dass hier und da der Kölner Dom mit eingestrickt, oder gehäkelt wurde ;-)yarn-bombing-köln5
Da soll noch einer sagen, stricken, oder häklen wäre alter Käse! Es scheint es Renaissance zu geben *klick*! Habt Ihr auch schon Yard Bombing in Eurer Stadt entdeckt?
Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche! Liebe Grüße, Bine

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

31 Comment

  1. Reply
    Marion - Mallofaktur
    5. März 2012 at 10:20

    Leider gibt es das bei uns in der Stadt (noch) nicht. Aber wenn… bin ich sofort dabei ;-)

    Viele Grüße
    Marion

  2. Reply
    Frau K.
    5. März 2012 at 10:31

    Das ist ja Knaller!

    Habe ich bis jetzt noch nicht entdeckt….aber witzig, eigentlich wollten wir zum Fahrradmarkt fahren, da unsere Große ein neues Rad gebrauchen könnte. Mein Mann mußte aber leider arbeiten, sonst hätte ich die tollen Laternenstulpen mal live sehen können :o)

    herzliche Grüße
    Frau K. ♥

    1. Reply
      Bine {was eigenes}
      5. März 2012 at 11:34

      Beim nächsten Mal dann ;-) Ich habe sie nur durch Zufall beim Vorbeifahren gesehen!
      Lg Bine

  3. Reply
    pedilu
    5. März 2012 at 10:48

    Im Belgischen Viertel wird auch gebombt. Aber nicht so hübsch extravagant wie im Agnesviertel wie mir scheint. Der Dom ist natürlich besonders cool. Dom rulez ;.)

    http://pedilu.blogspot.com/2011/05/12-von-12.html

  4. Reply
    Mimis Welt
    5. März 2012 at 10:56

    Sieht ja super aus!
    Hab das bei uns noch nirgends entdeckt, ist mir völlig neu!
    Lg, Miriam

  5. Reply
    Lilafusselfee
    5. März 2012 at 11:09

    Wie lustig, ich habe leider nur eins gefunden, aber auch durch Zufall!
    http://www.lilafusselfee.de/2012/03/mein-wochenende-in-bildern-nr-22.html

  6. Reply
    Svenja
    5. März 2012 at 11:16

    haha cool :) ich wohne auch in köln, da werd ich mal vorbeischauen müssen :))
    liebe grüße, svenja

  7. Reply
    Frau JuB
    5. März 2012 at 11:20

    Huhu!
    In unserer kleinen Stadt hab ich es bis jetzt noch nicht entdeckt, aber es ist schon eine lustige Sache!

    LG Frau JuB

  8. Reply
    Ute
    5. März 2012 at 11:21

    Witzig! Bin gespannt, ob dieser Trend bis hier in den Norden schwappt ;-)

    1. Reply
      Bine {was eigenes}
      5. März 2012 at 11:36

      Also, im Nord-Norden ist es schon… klick mal auf den Link im Posting :-) Bei Frau Rehkönigin habe ich es das erste Mal gesehen!
      Lg Bine

  9. Reply
    Nähwölkchen
    5. März 2012 at 11:38

    Das ist ja toll :) Da war ja jemand ganz fleißig, die Idee mit dem Dom finde ich klasse. Hoffentlich macht niemand diese schönen Laternenkleidchen kaputt.
    lg, chrissi

  10. Reply
    S. :)
    5. März 2012 at 11:54

    cool, sowas kenne ich gar nicht! sieht richtig flauschig aus :)

  11. Reply
    panda
    5. März 2012 at 12:08

    Das ist bei mir um die Ecke :)
    Und manche sind schon ewig da. Ich liebe es, dass nicht sofort jemand hingeht und die hübschen Laternen wieder auszieht. <3

  12. Reply
    Sandra und Jirka
    5. März 2012 at 13:33

    ich dachte erst der dom soll nen osterhase darstellen…:D
    in berlin hab ich sowas noch nicht entdeckt…:)wirds ja mal zeit…

  13. Reply
    Feder und Flamme...
    5. März 2012 at 14:06

    …also bei uns gibt es das auch nicht, noch nirgends zu sehen!

    aber was ich mich viel mehr frage:

    gibt es denn da gar keinen „bürohengst“, der diese teile inzwischen beanstandet hat, mit irgendwelchen dubiosen gründen, weshalb D A S aber nun mal gar nicht geht??????

    staun……………………..meist kommt doch immer ganz schnell eine behördliche anordnung, SOWAS zu entfernen und demnächst zu unterlassen!!

    1. Reply
      Bine {was eigenes}
      5. März 2012 at 22:58

      D A S frage ich mich allerdings auch! Vielleicht haben die Bürohengste das noch gar nicht gesehen?! ;-)

  14. Reply
    lebenslustiger
    5. März 2012 at 15:15

    Was für ein fantastische Bewegung – leider noch nichts bei uns gesichtet…könnte ja mal selber ran…Wenn der Tag doch nun mal endlich mehr Stunden hätte!

  15. Reply
    Luci
    5. März 2012 at 15:38

    Hier, hier, tief im Süden, mitten auf dem Land hab ich auch schon Yarn Bombing oder Guerilla Knitting gesehen!! Auf der Brücke über den Neckar war jeder Begrenzungspfahl aufs Bunteste mit einem Strickmäntelchen versehen, das sah sooo klasse aus! Leider hatte ich keine Kamera griffbereit (böser Anfängerfehler), und als ich wiederkam, hatte jemand all die schönen Hüllen schon wieder entfernt.

    aber ich warte auf neue Funde!

    Alles Liebe
    Luci

  16. Reply
    Schmitt´s
    5. März 2012 at 17:21

    Ich finde ja ehrlich gesagt, das schaut immer ein bisserl so aus, als hätte jemand seine Altkleider um ne Laterne gewickelt… Mir erschließt sich der Sinn und Zweck der Sache nicht so ganz und Schönheit, ja, die liegt wie immer im Auge des Betrachters.

    So, und jetzt hau ich schnell ab, bevor ich hier gelyncht werde! ;)

    1. Reply
      Bine {was eigenes}
      5. März 2012 at 22:31

      Frau Schmitt! Hier wird niemand gelyncht! Dafür sorge ich! Der Sinn und Zweck erschliesst sich mir auch nicht. Und ich gebe Ihnen recht: es liegt im Auge des Betrachters, ob sowas nun schön ist, oder nicht. Ich finde es witzig, oder besser skurril! Mehr nicht ;-))

  17. Reply
    Luna
    5. März 2012 at 18:29

    oh das sieht ja auch richtig gut aus!

    Ja, bei uns habe ich auch schon was entdeckt…

    http://vivaluna.blogspot.com/2012/01/guerilla-knitting.html

    Schöne Grüße aus dem Norden
    Imke

  18. Reply
    Melis-Seite
    5. März 2012 at 20:53

    Hm, ich wohne in der Hauptstadt, fahre seit einiger Zeit wieder mit den Öffentlichen, laufe auch mal zur Bahn, aber solche Dinger hab ich hier noch nicht gesehen! Oder guck ich nicht richtig hin? Werd‘ jetzt mal drauf achten. Foti ist eh immer dabei …

    LG Meli

  19. Reply
    vonmäusenundnähten
    5. März 2012 at 20:58

    Das ist ja witzig!
    Sowas habe ich noch nie gehört oder gar gesehen!
    Danke fürs Zeigen!!!

    Liebe Grüße
    Simone

  20. Reply
    Katinka
    5. März 2012 at 21:02

    In Salzburg gibts nicht viel davon, aber immerhin einen eingestrickten Baum. Den hab hab ich hier mal gezeigt:
    http://katinkas-sternenhimmel.blogspot.com/2012/01/street-art.html
    Ich find das aber schon ziemlich cool, ist einfach eine witzige Sache!
    Liebe Grüße, Katinka

  21. Reply
    Anonymous
    5. März 2012 at 21:09

    Bei uns auf dem Dorf gibts das auch noch nicht.
    Aber seit ich solch ein Foto mal in der Zeitung sah, hat unser Fallrohr der Regenrinne auch ein warmes Mäntelchen von mir gestrickt bekommen.
    lg kerstin

  22. Reply
    Paula
    5. März 2012 at 22:04

    Diesen Trend kenn ich noch gar nicht… Wird wohl Zeit, dass ich mich mal wieder im Agnesviertel blicken lasse…

  23. Reply
    Cara
    6. März 2012 at 00:13

    Ich finds auch super klasse! Bei uns in der Stadt ist es noch nicht angekommen, aber bei Facebook gibt es mittlerweile mehrere Gruppen, die yarn bombing bilder aus deutschen Städten hochladen!

    liebe Grüße,
    Cara

  24. Reply
    Atelier Grächbodi
    6. März 2012 at 09:22

    Das ist ja wirklich eine originelle, schöne Idee! Kannte ich gar nicht!

    Liebe Grüsse und Danke für deinen Besuch bei mir!
    Esther

  25. Reply
    frieda
    6. März 2012 at 15:20

    ui, bei unserem nächsten schwieger.eltern.köln.besuch muss ich mir das unbedingt live anschauen…bei uns hab ich bisher sowas noch gar nicht entdecken können, zu schade…es macht eine stadt um sovieles schöner…liebe grüße alex

  26. Reply
    Sonnendiebin
    6. März 2012 at 23:11

    Na, bis das den Niederrhein erreicht vergehen wahrscheinlich Jahrzehnte.
    Aber bei meiner Schwester in Frankfurt habe ich unter dem Namen Strick-Grafitti
    auch schon Aufrufe zum kollektiven Ungehorsam gesehen.

    Vielleicht hab ich ja auch mal Ideen für die Laterne vor unserem Haus. Den Niederrhein zur Metropole machen… vor der Haustür ;-)

    Lg

    Janna

  27. Reply
    Mila
    6. April 2012 at 19:51

    Ich war gerade in Stockholm und da hatten etliche Leute Fahrradständer, Museumstürengriffe etc. bestrickt… Ansonsten gab’s Blumen an kahlen Ästen um die Ecke meines Zuhauses. Ich vermute, dass eine Handarbeits-AG der ansässigen Schule dort zugeschlagen hat. LG mila

Schreibe einen Kommentar