Cake-Pops, oder "nicht mein Fall!"

Cake Pops | waseigenes.com Blog
Nachdem es vergangene Woche Babycakes gab, habe ich mich heute mal an richtige Cake-Pops gewagt. Soll ich ehrlich sein? Das ist nicht meins. Durch das Vermengen des zuerst gebackenen, dann abgekühlten, später zerbröselten und zum Schluss mit Frischkäse vermischten Rührkuchen, schmecken mir die kleinen Bällchen nicht (mehr).
Außerdem habe ich ziemlich mit der Glasur gekämpft. Ich habe weiße Schokolade im Wasserbad geschmolzen und da hinein grüne Lebensmittelfarbe gegeben. Habe ich die Glasur nur sehr dünn über die Bällchen gegeben, bzw. diese nur kurz in die Schokolade gedippt, war sie nicht deckend genug. Bei zu starkem Dippen lief die Schokolade später an den Lollisticks runter. Was für eine Schweinerei!
Hier greift wahrscheinlich das gute alte Sprichwort „Übung macht den Meister!„, aber, um ehrlich zu sein, auf diesem Gebiet muss ich nicht unbedingt Meister sein. ;-)
Und, was gab es heute bei Euch an sonntagssüßen Leckereien?!
Gebackenes, Kulinarisches
Previous Story
Next Story

47 Kommentare

  • Reply
    Nina
    11. März 2012 at 18:54

    Es sieht aus wie ein Alien-Lolli :-)
    Deine Schilderung deckt sich mit meinen Erwartungen, bei uns gab es ordinären Schokoladenpudding. Den kann ich wenigstens.
    Liebe Grüße von Nina

  • Reply
    Luna
    11. März 2012 at 18:56

    Irgendwie beruhigt mich das…ich dachte schon, ich bin die Einzige, die mit diesen Dingern nicht warm werden kann…

    Schöne Grüße,
    Imke

  • Reply
    Zucker und Honig
    11. März 2012 at 19:00

    Aufjedenfall sind die sehr mächtig…ich nehme immer Frosting statt Frischkäse…ich kann mir das mit Frischkäse nicht so gut vorstellen.
    Aber es ist ne Schweine-Arbeit…aber schön sieht es trotzdem aus ;-)
    LG nadine

  • Reply
    clara vom tastesheriff
    11. März 2012 at 19:15

    Bine!!! Oh je.. ich schiebe das auch seit Wochen/Monaten vor mir her und wollte das unbedingt ausprobieren!! Aber irgendwie hat mich das immer abgeschreckt und jetzt sowas!! Ich glaube ich werde es weiter schieben… wobei.. ich hab neulich was über eine Cakepop-Baker-Maschine gelesen.. das ist dann wie Muffin am Stil… Da hat man das ganze Gematsche nicht!! die hatte aber einen sportlichen Preis zum „mal ausprobieren“…
    Happy Sunday!
    Liebe Grüsse
    Clara

    • Reply
      Bine {was eigenes}
      11. März 2012 at 20:07

      Die Cake-Pop Maschine, oder Babycake Maschine habe ich… kannste im Posting vom letzten Sonntag nachlesen.

  • Reply
    Pamela
    11. März 2012 at 19:27

    bei mir auch cake Pops einmal die
    [img]http://up.picr.de/9782324lha.jpg[/img]
    und dann noch die
    [img]http://up.picr.de/9785854vpm.jpg[/img]

  • Reply
    Claudia
    11. März 2012 at 19:34

    und dennoch sieht er ganz toll aus.

  • Reply
    Caro
    11. März 2012 at 19:37

    Boah, und ich find die so lecker! Könnt mich da reinlegen ;) Ich habe aber als Aroma auch noch Zimt und teilweise ein bisschen Nutella mit reingemischt *hust* So verschieden sind Geschmäcker!

    Aber verdrückt worden sind dein CakePops bestimmt trotzdem, oder? Ansonsten, ich hab da grad noch etwas Platz im Bäuchi *yummie*

    Lg, Caro

  • Reply
    kleine_Rebecca
    11. März 2012 at 19:38

    Ich versteh ja schon den Sinn nicht, einen gut gebackenen Kuchen zu zerstören. Cake Pops würde ich nur in Erwägung ziehen, wenn mir mal ein Kuchen misslingt.
    Bei mir gab es heute Yes Tortis aus der Packung zum Kaffee. ;-)
    Liebe Grüße,

    Rebecca

    • Reply
      Bine {was eigenes}
      11. März 2012 at 20:08

      Na ja… so einen äffen Rührkuchen zu „zerstören“ finde ich jetzt nicht so schlimm… Ich nehme heute aber lieber Dein Yes Torti! ;-)

  • Reply
    FRAU Liebstes
    11. März 2012 at 19:43

    ja, sie sind schon süß…hast du sie vorher ein stunde in gefreierfach gehabt? dann geht das mit guss perfekt, weil er sofort anzieht ;-)

    liebste grüße
    claudi

    • Reply
      Bine {was eigenes}
      11. März 2012 at 20:09

      Claudi, danke für DEN Tipp… ich habe sie nur ein paar Minuten ins Eisfach gelegt. Sollte ich nochmal in Erwägung ziehen, die Dinger zu machen, dann lasse ich sie mind. eine Stunde darin!

  • Reply
    Jessica
    11. März 2012 at 19:49

    Ich will die ja auch schon seit längerer Zeit mal ausprobieren, weil Cake Pops immer so hübsch und lecker aussehen. Mal sehen, ob ich mich da irgendwann noch rantraue…..ich glaube, das hat noch ein bisschen Zeit ;).

    Liebe Grüße,
    Jessica

  • Reply
    Ricarda
    11. März 2012 at 19:53

    Das sieht doch super aus (aber ich kenn das, man hat ja auch ein paar zur Auswahl ;)). Ich fand das mit der Schokolade auch sehr nervig, aber dann habe ich die Kuchenglasur von einer Dr. Oe.. Backmischung genommen (Jep, die Pops waren auch aus dem Kuchenteig, aber die Glasur gibt es auch separat zu kaufen) und seitdem wird der Überzug perfekt! Die Schoki bleibt sehr lange im Wasserbad flüssig (ich bin ich bin immer etwas langsam beim Verzieren, also sehr praktisch :)), schmiegt sich perfekt um den Pop, ganz glatt und gleichmäßig und wird auch sehr schön schnell hart, ohne das die Hälfte der Schoki erst nach unten tropft… Und ich gestehe, ich finde diese Schokoglasur auch leckerer als normale Schoki, aber das ist ja Geschmackssache :)
    Vielleicht wäre das ja was für dich (oh man, wie ich mich anhöre, ich arbeite nicht für Dr. Oe… :))
    Liebe Grüße und guten Hunger beim Verzehr,
    Ricarda

    • Reply
      Bine {was eigenes}
      11. März 2012 at 20:10

      Liebe Frau Dr. O, bzw. Ricarda ;-))) DANKE auch Dir für die Tipps. Ich hatte auch den äffen Dr. O Kuchen genommen, die Glasur aber aus weiser Kuvertüre gemacht. Die wurde auch ziemlich schnell wieder fest *HEKTIK* … also, beim nächsten Mal (?) werde ich auf Deine Tipps zurück kommen!

  • Reply
    vonmäusenundnähten
    11. März 2012 at 19:55

    *lach*Mit diesen Dingern habe ich auch schon mal gekämpft!
    Mir sind die immer vom Stiel abgefallen und am Ende habe ich Pralinen draus gemacht.
    Ich werde da wahrscheinlich auch kein Wiederholungstäter und erfreue meine Kinder lieber mit anderen Leckereien…. :o)

    Liebe Grüße
    Simone

    • Reply
      Bine {was eigenes}
      11. März 2012 at 20:11

      Das ist mir letzte Woche passiert. Dafür musst Du die Dinger ins Gefrierfach legen und später den Lollistick erst in die Kuvertüre und dann ins Bällchen stecken… dann hält das bombenfest!

  • Reply
    oh-mimmi
    11. März 2012 at 20:08

    :) hahaha… man muß ja nicht jeden „Backtrend“ mitmachen… seh ich auch so! Was hab ich für cupcakes geschwärmt, weil die ja soooo toll aussehen. Aber mit so mächtigem topping obendrauf find ich die geschmacklich eher so lala. Also, nach Deiner Beschreibung nach spar ich mir dieses Experiment und bleib bei „ehrlichem“ Kuchen ;)

    Liebe Grüße!
    Christel

    • Reply
      Bine {was eigenes}
      11. März 2012 at 20:12

      Genau: Backtrend. Ich finde die sehen einfach TOLL aus. Aber nun ja. Als nächstes mache ich Cupcakes mit mächtigem Topping ;-))))

  • Reply
    Claudia
    11. März 2012 at 20:33

    Ich hatte neulich Cakepops für den Kindergeburtstag gebastelt. Hach was war ich stolz, hach was war’n die schick – nur die Kinder wussten das weniger zu schätzen… Die mit weißer Kuvertüre landeten angekaut auf dem Teller (oder anderswo), die mit dunklem Guss wurden gar nicht erst beachtet. Dreijährige können so ehrlich sein!!
    Nächstes Mal gibts wieder Muffins mit Smarties ;-)

    • Reply
      Bine {was eigenes}
      11. März 2012 at 21:40

      Danke, Claudia! Ich hatte die auch ursprünglich für den kommenden Kindergeburtstag geplant… das lasse ich aber jetzt ;-)))

  • Reply
    Mimi
    11. März 2012 at 20:39

    Nabend!
    Kennt man in Deutschland Buchteln mit Vanillesoße? Das sind so kleine Hefeteigteilchen mit Marmelade gefüllt, da wird Buchtel an Buchtel in einer Kasserolle im Ofen gebacken und dann heiß mit Vanillesoße gegessen! Kalt sind sie dann gut zum Kaffee!
    Schmatzende Grüße, Dagmar

    • Reply
      Bine {was eigenes}
      11. März 2012 at 21:40

      Nee, die kenne ich nicht… ist das sowas wie Berliner?! Hört sich auf jeden Fall lecker an!

  • Reply
    Frau K.
    11. März 2012 at 20:44

    Auch wenn Du nicht so begeistert bist, der Cake Pop vom Foto sieht zum Anbeissen aus :o)

    Ich habe mich auch von den tollen Bildern in verschiedenen Blogs anstecken lassen und am Freitag Cake Pops zusammen mit meinen Mädels gebacken.

    Sie sind zwar nicht soooo super schön geworden, wie ich es geplant hatte, geschmeckt haben sie trotzdem ganz gut. Aber sooo mächtig, ich habe immer noch 6 Stück übrig.

    Beim nächsten Mal werde ich aber auch mal die Frosting Variante ausprobieren.

    herzliche Grüße
    Frau K. ♥

  • Reply
    Jess vom kleinen Glück
    11. März 2012 at 20:51

    Wenn man den Teig mit Buttercreme mischt schmeckt er ♥-erweichend lecker ;)
    Bei uns gab es heute warme Apfelringe aus dem Ofen.
    Superlecker!
    Liebe Grüße
    Jess vom kleinen Glück

  • Reply
    Anonymous
    11. März 2012 at 21:06

    Was mich wieder und wieder und wieder und wieder darin bestätigt, daß es keinen Sinn macht, jeden Blogger-und sonstwo-Hipe mitmachen zu müssen.
    Zu klebrig, viel zu süß, zu aufwändig, zu albern – braucht kein Mensch!

    Dann doch lieber einen gescheiten Käsekuchen nach Uromas Rezept von 1920. :)

    HERRLICHST!!! :)

    LG, Sandra a.k.a. sewbeedoo, die sich bei Dir nicht mit Guugel anmelden kann….komisch?!

    • Reply
      Bine {was eigenes}
      11. März 2012 at 21:39

      Es macht zumindest soviel Sinn, dass man mal was ausprobiert, was man sonst nie machen würde. ;-))
      Guter alter Käsekuchen würde mir jetzt auch schmecken.
      LG Bine

      PS. und komisch, dass Du Dich nicht anmelden kannst?!?!?

    • Reply
      Claudia
      11. März 2012 at 23:35

      Ich kann Dir via Goo..gle auch nicht folgen. Schon mehrfach probiert – ich krieg Dich nicht in meine Leseliste. Hhhmmpf.

    • Reply
      Bine {was eigenes}
      12. März 2012 at 10:02

      Das ist wirklich seltsam, Claudia. Ich habe an meinen Einstellungen nichts geändert ?!

  • Reply
    Kathrin
    11. März 2012 at 21:32

    Ohhh, das ist ja schade, dass sie dir gar nicht so schmecken. Ja, aber so ist das manchmal….probieren geht über studieren;-) Und nun weißt du, dass du dann doch auf deine guten alten Backrezepte zurückgreist, was?! ;-)
    Ich persönlich habe diese kleinen Cake-pops auch noch nicht probiert. Aber ich hätte auch keine Abnehmer für solch „neumodisches“ Zeug, hehe! Schick sieht es aber wirklich aus!!

    Viele Grüße
    Kathrin

  • Reply
    einfallsReich
    11. März 2012 at 21:41

    hab ich mich auch nicht rangewagt … dein cakepop sieht aber superlecker aus!
    wünsche dir einen entspannten sonntagabend …
    herzlichst amy

  • Reply
    Nadine von herz-allerliebst.de
    11. März 2012 at 21:39

    Ich habe noch nie Cake-Pops gegessen, geschweige denn gebacken, doch ich kann mir vorstellen, dass mein Urteil ähnlich ausfallen würde. Ich hab ja schon mit Cupcakes so meine Probleme, weil ich die Frostings wirklich furchtbar finde.

    Bei uns gab es heute Zucchini-Schokokuchen.

    Liebe Grüße, Nadine

  • Reply
    sara
    11. März 2012 at 23:03

    kann mich meiner Vorgängerin nur anschliessen! Sieht top aus!
    Du bist ja eine Leidenschaftliche Fotografin… schau mal hier vorbei: 8dotzero.de!!! Könnte dich interessieren! Echt schöner Blog!

  • Reply
    Yafe
    11. März 2012 at 23:09

    :) Ich hab mich gestern auch zum ersten mal rangewagt, nachdem man die ja überall sieht … hab es auch auf meinem Blog festgehalten …. aber so wirklich meins ist es auch nicht und geschmeckt hat es mir dann auch nicht mehr …. Ich weiss ja nicht wie die schmecken sollen, aber meine waren nicht so doll. Aber wenigstens ein wenig fotogen :)

    Ich find dein ja rein optisch auch toll :)

  • Reply
    Lina
    11. März 2012 at 23:30

    ich musste jetzt wirklich lachen! Genau so ergeht es mir auch oft, wenn ich so angesagten Sachen nachbacke- koche. ( wir sprechen jetzt einfach nicht über die krümelmoster muffins!*gacker*)

    Liebe Grüße
    Lina………….die auch gerne Waffen isst! ;-)

  • Reply
    Svenja
    12. März 2012 at 01:58

    also ich mag cakepops sehr, aber es gibt riesige unterschiede im geschmack.. ich habe auch tatsächlich schon sehr schreckliche gegessen :D man muss einfach das richtige café erwischen.. selbst kann ich die auch nicht…
    was es heute leckeres bei mir gab poste ich morgen, einen pfannkuchen kuchen :DD
    liebe grüße!!

  • Reply
    kitzkatz
    12. März 2012 at 11:33

    Du liebe Güte, das ist ja nicht sehr motivierend. Nach deinem letzten Cakepop-Post habe ich mir ganz hingerissen zwei Cakepop-Bücher bei Amazon bestellt, dazu noch Sticks und diese Glasurlinsen (*mirselbstdenvogelzeig*), für den bevorstehenden Kindergeburtstag Ende des Monats. Und jetzt solche Neuigkeiten?!? Hilfe!!!
    Na, ich werde diese Woche mal einen Test starten, das ganze Material muss ja verbraucht werden …
    Liebe Grüße
    Anneliese

    • Reply
      Bine {was eigenes}
      12. März 2012 at 11:38

      Anneliese…. das tut mir echt leid!!! Vielleicht stellst Du Dich ja besser an als ich! Lass Dich durch mein Posting nicht verunsichern!!! Es ist und bleibt eben auch Geschmacksache. Viel Erfolg ;-))) Lg Bine

    • Reply
      kitzkatz
      16. März 2012 at 12:24

      Hallo,
      hab gestern meine ersten Cake Pops probiert. Dank deiner „Warnung“ habe ich besonders Augenmerk auf die Zutaten gelegt – einen Kuchen gebacken, der uns normalerweise schmeckt („Sacher vom Blech“) und ein Frosting aus Butter, Zucker und Nutella verwendet, dazu Glasurlinsen vom bekannten Anbieter. Und was soll ich sagen? Sehr lecker geworden! :-) Nur meinem Bald-Geburtstagskind schmecken sie nicht, also doch nix für unsere Party. Aber meine Große, mein Mann und meine Besucher haben sich darauf gestürzt. Bild kannst du bei Lust und Laune in meinem heutigen Blogpost angucken.
      Und danke nochmal für deinen Erfahrungsbericht, war wirklich hilfreich!
      Liebe Grüße
      Anneliese

  • Reply
    Saskia rund um die Uhr
    12. März 2012 at 12:40

    LIebe Bine,

    bin ich froh das ich nicht die einzigste bin bei der die Dinge nicht klappen!!
    Bei mir fallen sie immer auseinander wenn ich sie in die Schokolade tauchen will.
    Da mach ich lieber einen stinknormalen kuchen…auf den kann ich mich verlassen ;)))

    Ganz liebe Grüße
    Saskia <3

  • Reply
    Lou
    12. März 2012 at 16:25

    Oh ich wollte das schon so lange mal ausprobieren, aber irgendwie bin ich noch gar nicht dazu gekommen. Das mit der Glasur habe ich aber auch schon von vielen gehört, da bist du definitiv nicht die Einzigste :) Schönen Wochenstart!

  • Reply
    Kyoungmi
    14. März 2012 at 12:48

    Hallo von Pulheim nach Hürth ;)
    Es ist ein sehr schöner Blog, vielleicht können wir ja mal in Sachen Cake Pops und Cupcakes zusammen kommen!?
    Unser Shop MeinCupcake.de ist sicher etwas für Sie und Ihre Blog-Follower!
    Wir würden uns über einen Besuch freuen!

    Viele Grüße aus Pulheim
    Kyoungmi

  • Reply
    Susanne
    17. März 2012 at 21:46

    Hallo,
    mal davon abgesehen, dass ich nie die Zeit finde, solche aufwändigen Teilchen zu backen, habe ich bei Pro 7 eine Abwandlung ohne Frischkäse (das kann ich mir nämlich gar nicht vorstellen, dass das schmeckt) gefunden. In einem Filmchen wird dann gleich noch gezeigt, wie der Teig am Stiel hält und bei denen ist auch nichts runtergelaufen (Vermutlich liegt das an der Rezeptur). Ich bekomme sowas im Normalfall aber auch nicht hin.
    Außerdem gab es noch ein paar andere Leckereien wie Push-Up-Cakes oder Whoopie Pies. Wahrscheinlich bin ich für die auch zu faul, aber wenn es Dich interessiert. Die Links habe ich in meinen Blog gesetzt oder es gibt welche auf Pro sieben und auf Kabel 1.
    LG und einen süßen Sonntag!

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar!