DIY: Serviettentäschchen (kleben & nähen).

diy-taeschchen-aus-berlin-serviette-kleben-und-naehen-was-eigenes-blog

Bei meinem Tripp nach Berlin habe ich nicht nur liebe Blogger-Kolleginnen und -Freundinnen wiedergesehen, sondern ich wurde ich auch mit einem kulinarischen Gruß in Empfang genommen. Stilecht gab es dazu eine Berlin-Serviette. Genau genommen gab es zwei. Eine habe ich an Ort und Stelle benutzt (denn der kulinarische Gruß wurde auch an Ort und Stelle verputzt- klar, ne´?), die andere wanderte in meine Handtasche.

diy-taeschchen-aus-berlin-serviette-kleben-und-naehen-was-eigenes-blog

Zu Hause habe ich die Serviette dann zerpflückt und die bedruckte, einzelne, ganz dünne Seite habe ich  mit Bucheinbandfolie beklebt (Vorder- und Rückseite). So entstand eine Art Wachstuch, aus dem ich dann ein kleines Serviettentäschchen genäht habe.diy-taeschchen-aus-berlin-serviette-kleben-und-naehen-was-eigenes-blog

Ich bin ein riesen Berlin-Fan und jetzt trage ich ein Stück davon in meiner Handtasche mit mir rum! :-)

Liebe Grüße, Bine

Edit: Jahaaa… die Bucheinbandfolie ist ein Fluch! Wir erinnern uns alle sicherlich ungern an eingebundene Schulbücher mit fiesen Luftblasen? ;-) Ich habe die Trägerfolie von der Klebefolie abgezogen und die Klebefolie ausgebreitet vor mich hingelegt. Die Ecken habe ich mit vollen Marmeladengläsern fixiert (war nix anderes zur Hand) und habe dann die Serviette vorsichtig darauf gelegt und langsam von oben nach unten glatt gestrichen. Das hat wunderbar funktioniert!
Anleitung, Berlin, D.I.Y., Genähtes
Previous Story
Next Story

66 Kommentare

  • Reply
    Lunacy
    14. Juni 2012 at 09:20

    Eine sehr tolle Idee und ein super schönes Täschchen!

    Liebe Grüße

    Mel

  • Reply
    miari by jenny
    14. Juni 2012 at 09:21

    Klasse Idee! Das ist mal eine „Servietten-Technik“ die mir gefällt ;O)
    LG Jenny

  • Reply
    Linchen
    14. Juni 2012 at 09:23

    So eine schöne Idee!!! Das Täschchen sieht super aus!
    LG Karoline

  • Reply
    Mimis Welt
    14. Juni 2012 at 09:23

    Was für eine tolle Idee!! Es sieht klasse aus – muss ich mir mal merken!
    Lg, Miriam

  • Reply
    Andrea
    14. Juni 2012 at 09:23

    eine spitzen Idee!!!

    glg andrea

  • Reply
    Frau Haselmayer
    14. Juni 2012 at 09:27

    Super Idee!

  • Reply
    FRAU Liebstes
    14. Juni 2012 at 09:27

    Frau Hoppenstedt…da hab ich noch nimmals die lina kommentiert…da hauen se schon den nächsten post raus…
    Ich schick dir gleich noch ne mail, ja?

    Liebste Grüße
    Claudi

  • Reply
    Tabula Rosi
    14. Juni 2012 at 09:29

    Tolle Idee – so eine will ich auch! Wo krieg ich denn jetzt eine London-Serviette her?
    LG Janna

  • Reply
    Sportmops lernt nähen
    14. Juni 2012 at 09:33

    cooole Idee, vielen Dank für diese Inspiration.
    Herzliche Grüße aus Mannheim
    Simone

  • Reply
    Frau JuB
    14. Juni 2012 at 09:38

    Huhu!

    Eine wirklich tolle Idee,…

    LG Frau JuB

  • Reply
    Tina
    14. Juni 2012 at 09:40

    Das ist ja eine coole Idee, die werd ich mir direkt mal merken und verwenden wenn mir mal wieder eine hübsche Serviette über den Weg läuft.
    Danke und liebe Grüße, Tina

  • Reply
    MUDDI
    14. Juni 2012 at 09:42

    Oh Du meine Güte, ich glaub, Du hättest mich fluchen hören können bei so einem Servietten-Buchlaminierfolien-Gefummel…. Aber eine tolle Idee für Leute mit Geduld. *lach*

    Liebe Grüße,
    Sarah

    • Reply
      Bine {was eigenes}
      14. Juni 2012 at 09:53

      @Sarah: schau nochmal ins Posting… ich habe gerade ein Edit hinzugefügt!

  • Reply
    Simone
    14. Juni 2012 at 09:48

    Wie genial!!!
    Danke!!

    LG*Simone

  • Reply
    simau
    14. Juni 2012 at 09:48

    Eine super schöne Idee, obwohl ich es mir auch schwierig vorstelle die Serviette mit der Buchfolie zu verbinden.

    Aber wennman sie einlaminiert ist sie zu steif.

    LG Simau

    • Reply
      Bine {was eigenes}
      14. Juni 2012 at 09:53

      Simau: ich habe gerade noch ein Edit ins Posting geschrieben, wie ich die Folie auf die Serviette geklebt habe!

  • Reply
    Crusoes Olifanten
    14. Juni 2012 at 09:49

    Super Idee, werde ich mir merken. Heute Abend werde ich direkt mal schauen, ob ich welche von New York oder Shanghai bekomme.

    LG Sarah

  • Reply
    Bella Mirella Berlin
    14. Juni 2012 at 09:51

    …ganz tolle Idee, Bine. Ein Muss für Berliner!!!

  • Reply
    Annette [blick7]
    14. Juni 2012 at 09:51

    Und das geht wirklich? Wie ruhig muss Deine Hand sein?!?! Sieht aber wirklich super aus! Ich werde mich auch mal an einer Serviette versuchen, weil das schon sehr cool aussieht…. LG, Annette (die hier mal wieder nicht schlecht staunt…)

    • Reply
      Bine {was eigenes}
      14. Juni 2012 at 09:56

      @Annette: ja, das geht! :-) Habe gerade noch ein Edit ins Posting geschrieben, wie ich die Folie auf die Serviette geklebt habe, bzw. die Serviette auf die Folie!

  • Reply
    Lykke
    14. Juni 2012 at 09:53

    Super Idee, nicht nur für Berliner!

  • Reply
    FeeMail
    14. Juni 2012 at 09:57

    Ich hätte gedacht, dass Bucheinbandfolie dafür zu steif ist… Und ich hätte wahrscheinlich schon versagt, bevor ich überhaupt zum Nähen gekommen wäre. weil ich Serviette und Folie nicht falten- bzw. rissfrei verbunden hätte! Deinen Marmeladengläsertrick habe ich zwar auch schon angewandt, aber so dünn, wie die Serviette ist, wäre ich sicher trotzdem gescheitert :)!

  • Reply
    martina
    14. Juni 2012 at 10:07

    Wie klasse!
    Aber das geht doch auch bestimmt mit dieser anderen Folie zum Nähen, wie heißt die nochmal…. grüble, grübel,…LAMIFIX??

    Aber coole Idee, dh. ich könnte ja jede tolle Serviette umwandeln,…. grüble….wie Cool!!!

    Danke für diese tolle Idee!

    LG
    Martina.

  • Reply
    Fräulein Schaf
    14. Juni 2012 at 10:07

    Mensch, das ist ja eine wirklich klasse Idee! Ich hab auch schon überlegt, ob ich mal was mit Bucheinbandfolie beklebe und dann etwas nähe, aaaaber ich hab Panik, dass ich es nicht vernünftig geklebt kriege und mir dann alles versaue… Dafür habe ich riesengroßes Talent :(

  • Reply
    ♥ anusch ♥
    14. Juni 2012 at 10:18

    Wahnsinn, auch haben will. Wo bekomme ich nun die Berlin-Serviette her – noch 8 Wochen bis zur Berlin-Reise… ich muss so ein Täschchen haben *lach*
    Nee wirklich klasse gemacht.
    LG Doreen

    • Reply
      ♥ anusch ♥
      14. Juni 2012 at 10:32

      edit: habe sie online gefunden und soeben (relativ teuer) gekauft :)
      aber was tut Frau nicht alles, wenn sie unbedingt was haben muss *seufz*

  • Reply
    Anja
    14. Juni 2012 at 10:21

    Ganz tolle Idee, ich hab noch so viele Servietten hier liegen aus meiner Serviettentechnik-Zeit und Bucheinbandfolie auch (da gab es im Bloggerland mal einen ähnlichen Tipp, nur mit Schokoladenpapier)
    Das werd ich auf jeden fall mal ausprobieren.

    LG Anja

  • Reply
    scrapkat
    14. Juni 2012 at 10:21

    Nein, wie genial ist das denn?!
    Das muß ich mir ja unbedingt merken und bei Gelegenheit auch mal probieren!

    Gruß scrapkat

  • Reply
    EsKa
    14. Juni 2012 at 10:22

    Grandios! Auf die Idee Servietten mit der Folie zu kombinieren wäre ich nie gekommen. Danke für den Denkanstoß ;)

    Liebe Grüße

    EsKa

  • Reply
    Ulli
    14. Juni 2012 at 09:32

    Wie cool ist das denn! Sie Fux :)
    Meine Serviette ist leiiiider mit samt Muffin-Sabber in den Müll gewandert….argh

    Beste Grüße am Donnerstag,
    wir sehen uns dann am zitronengelben Wühltisch ;o)
    Bussi von Frau Reh :-*

  • Reply
    Uli
    14. Juni 2012 at 10:41

    Oh was ein toller Tip!
    Danke! Das werde ich gleich mal mit meiner Lieblingsserviette austesten. Dann hat sie endlich eine sinnvolle Verwendung! Herzlichen Dank.
    Liebe Grüße
    uli

  • Reply
    J
    14. Juni 2012 at 10:54

    Was für eine tolle geniale Idee

  • Reply
    Numees
    14. Juni 2012 at 11:36

    Das ist eine absolut genial-tolle Idee!!!!!
    Ich hab ganz, ganz viele wunderschöne Servietten zu Hause (gespart für Serviettentechnik, das ich eigentlich viel zu selten mache)!
    Vielen Dank für den Tip!

    Ganz liebe Grüsse
    Isabelle

  • Reply
    jules
    14. Juni 2012 at 11:36

    Sieht echt super aus – Werd ich definitiv auch mal ausprobieren :)

  • Reply
    Catrin
    14. Juni 2012 at 11:40

    Tolle idee! Hab schon ein paar Servietten im Auge mit denen man ein schönes Täschchen machen kann.
    Grüßle
    Catrin

  • Reply
    Sylke
    14. Juni 2012 at 11:48

    Was für eine tolle Idee. Sieht wunderschön aus.
    Lieben gruß
    Sylke

  • Reply
    seenadel
    14. Juni 2012 at 11:48

    Liebe Bine, das ist eine schöne Idee! Vor ein paar Wochen hatte Sandra so ein Täschchen mit Schoki-Papier vorgestellt (http://sewbeedoo-sewbeedoo.blogspot.de/2012/04/tutorial-kramtasche-aus.html). Damit hat man einen guten Grund zum Naschen ;o)

    Liebe Grüße
    Ulrike

  • Reply
    siggi
    14. Juni 2012 at 11:51

    Ui Bine … Toll!! Du bringst mich da auf eine wunderbare Idee *g*. Ich glaube, ich kombiniere mal diese Idee mit deiner anderen Idee „Transferfolie“. Ich habe doch hier eine „Bald-Berlinerin“. Das wäre ein ge… niales Geschenk!! Danke für die tolle Anregung!!
    LG … Siggi

  • Reply
    Sewing Kate
    14. Juni 2012 at 12:36

    Ganz großes Kino! Das ist echt eine spitzen Idee :) Vielen Dank fürs Teilen! Das kommt ganz sicher auf meine To-Do-Liste!

  • Reply
    kassühlke
    14. Juni 2012 at 13:07

    boah die idee ist GENIAL!!! WAHNSINN danke für ideenanregung :)) ich habe nämlich hier noch ein päckchen dekopapiertaschentücher mit denen ich noch nicht genau was anzufangen weiß…aber wer weiß vlt klappt das ja und ich nähe dir da was nach :))

    liebste grüße
    janina

  • Reply
    Klara
    14. Juni 2012 at 13:19

    Toll! Eine schöne Idee und eine wundervolle Möglichkeit etwas ausgefallenes zu haben!
    Aber diese Klebefolie ist der Teufel – obwohl ich oft bei der Arbeit damit zu tun habe, bin ich noch nicht „best friend“ mit ihr! :)

    Liebe Grüße
    Klara

  • Reply
    Anonymous
    14. Juni 2012 at 17:56

    Super! Ich habe diese Taschen vor einigen Wochen auf einem Handwerkermarkt verkauft.
    Allerdings hab ich statt ner Serviette einen Berliner Stadtplan verwendet. Harmonierte ganz gut mit der Buchklebefolie und es gab kaum Blasen.
    Liebe Grüße
    Antje

  • Reply
    kanoschl
    14. Juni 2012 at 18:15

    Wow… was eine super Idee. Das werde ich auch mal ausprobieren… Habe nämlich auch noch die ein oder andere wunderbare Serviette.
    LG, Lisa

  • Reply
    Werth2011
    14. Juni 2012 at 18:53

    Klasse Idee. Werde ich mir merken.
    Lg Anna

  • Reply
    Scrappi
    14. Juni 2012 at 21:41

    Eine geniale Idee! Vielen Dank fürs Zeigen!

    LG Hélène

  • Reply
    Sarah
    14. Juni 2012 at 21:43

    Supertolle Idee, Frau Hoppi! Die Tasche ist klasse!

    Ich werde allerdings Beschwerde bei der Reiseleitung einlegen, denn in meinem Willkommens-Gruß war nur EINE Serviette, die leider ziemlich durchfettet im Müll gelandet ist. Pöh. ;o)

    Dicken Knutscha,
    Sarah

  • Reply
    DavDav
    14. Juni 2012 at 23:19

    Super stark. Eine tolle Idee.

    Viele Grüße,
    Dav

  • Reply
    Karin
    14. Juni 2012 at 23:29

    Genial…solche Servietten habe ich noch nie gesehen….tolle Idee, daraus ein Täschchen zu zaubern!

    LG Karin

  • Reply
    tausendkrönchen
    15. Juni 2012 at 09:11

    Wow!!!!! Darauf wäre ich ja nie gekommen!!! Aber wenn es soooo einfach ist, sich Wachstuch selber zu machen, dann werde ich das auch mal ausprobieren! Danke für den Tipp!
    LG Lena

  • Reply
    Birgit B.
    15. Juni 2012 at 09:48

    Eine tolle Idee! Sieht einmalig aus.
    LG Birgit

  • Reply
    frau kuchen und frau müller
    15. Juni 2012 at 10:23

    Die Idee ist super! Ich habe einige schöne Servietten aufgehoben und immer überlegt, was ich wohl damit anstellen soll – jetzt weiß ich’s! Danke! :-)
    Hast Du zum Nähen eine besonders feine Nadel genommen oder ist die Bucheinbandfolie da unkompliziert?

    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Frau Müller

    • Reply
      Bine {was eigenes}
      15. Juni 2012 at 10:29

      Frau Müller, ich habe eine ganz normale Nähnadel genommen, aber es bietet sich hier ein Teflon-Füßlein an… das rutscht besser über die Folie/ das Wachstuch. LG, Bine

  • Reply
    Flávia e Cristiana
    17. Juni 2012 at 02:11

    Olá! Lindas postagens. Um abraço.

  • Reply
    you-wee because
    19. Juni 2012 at 08:02

    Nicht schlecht, Frau Specht!

    Die hätte ich neulich mal dabei haben sollen, als ich durch Berlin geirrt bin… ;-)

    Gruß aus dem „Wilden Süden“ der Republik,

    Uwe.

  • Reply
    Sujata
    19. Juni 2012 at 11:12

    Das ist wirklich eine tolle Idee. Die werde ich mir als Geschenkidee für eine Freundin merken :)

  • Reply
    Sandra
    25. Juni 2012 at 14:29

    Was für ne schöne Idee, die muss ich mir merken ;-).

    Liebe Grüße

    Sandra
    von den felinchens

  • Reply
    Lebenistschön
    29. August 2012 at 10:34

    Das ist ja schön. Auf die Idee, Servietten für ein Täschchen zu verwenden wäre ich nie gekommen. Ich selbst habe gefaltetes Papier verwendet als Grundlage.
    Liebe Grüße,
    Christina

  • Reply
    :) Doro (:
    19. November 2012 at 19:46

    Was für eine großartige Idee. Danke fürs Inspirieren! :)

  • Reply
    Everl
    13. Februar 2013 at 12:08

    Hallo Bine,
    das Täschchen ist so wunderschön und die Idee so genial, dass ich sie dir einfach stibizen musste!
    Mit der Bucheinbandfolie hatte ich überhaupt keine Probleme – die ging ohne Murren und Blasenwerfen auf die Serviette drauf.
    Ich hatte nur dass Problem, dass die Naht quasi die Folie perforiert hat und ausgerissen ist. Hast du hier einen Tip wie man das vermeinden kann?
    Und beim Umdrehen verknittert die Folie auch ziemlich stark – war das bei dir auch so?
    Vielen Dank für deinen tollen tollen Blog, deine Ideen, Fotos und einfach alles!
    lg eva

  • Reply
    Anonymous
    23. März 2013 at 10:45

    Eine absolut geniale Idee. Ich hab das eben einfach mit Papier ausprobiert, auf welches ich ein schönes Bild mehrfach nebeneinander gedruckt habe. Das habe ich dann auf ein Gurtband genäht und voilá – ich habe ein tolles neues Schlüsselband!
    Vielen Dank für die Inspiration!!!!

  • Reply
    *Eszet*
    22. April 2013 at 23:18

    Sieht klasse aus! Das möchte ich unbedingt auch mal ausprobieren. Allerdings weiß ich nicht ob ich das als Absolute Beginner hinbekomme…

  • Reply
    Ellen
    10. September 2013 at 11:42

    Wow, was für eine coole Idee. Das wird sofort gemerkt.

    LG Ellen

  • Reply
    Big Vicky – Schnittmuster vergrößern & Stoff laminieren | pattydoo Blog
    19. August 2014 at 10:27

    […] Beide Materialien werden mit dem Bügeleisen aufgebügelt. Zur Sicherheit mit Backpapier dazwischen. Alternativ könnt ihr auch Bücherklebefolie verwenden – wie hier und mit dieser sogar schöne Servietten in “Wachstuch” verwandeln – wie hier. […]

  • Reply
    Isabel
    2. September 2015 at 10:32

    Hallo,
    ich habe solche Täschchen auch schon genäht, aber bei mir waren nach dem Wenden ganz viele Knicke in der Folie. Wieso sieht das bei dir so glatt aus?

    LG

    • Reply
      Bine [waseigenes]
      4. September 2015 at 05:47

      Hallo Isabel,
      mein Täschchen ist auch nicht komplett faltenfrei.
      Es ist schon so lange her… aber ich meine, ich habe es damals zum Schluss so gemacht:

      Ein Backpapier auf das Täschchen gelegt und dieses dann vorsichtig gebügelt.
      Ganz vorsichtig. Damit gehen auf jeden Fall die größten Falten raus.
      LG Bine

    Ich freue mich über Deinen Kommentar!