,

Super fixe D.I.Y. Idee zum Wochenende (Visitenkarten selbermachen!)

Gestern hab ich bei Instagram & Facebook dieses Bildchen gezeigt. Daraufhin trudelten eine Menge Fragen bei mir ein, wie ich denn die DIY Visitenkarten gebastelt hätte? Hier kommt die Antwort:
DIY Visitenkarten selber machen | waseigenes.com DIY Blog
Die letzten Visitenkarten, die ich Euch Anfang des Jahres hier schon einmal gezeigt habe, sind alle alle. Neue mußten her und diesmal noch schneller und einfacher gemacht, weil ohne Klimbim und Tüddelkram, dafür mit super schönem Papier.
DIY Visitenkarten selber machen | waseigenes.com DIY Blog
Erstellt Euch in Word oder Pages eine Datei für Eure Visitenkarten, fügt dort  Euren Namen, Adresse, Email, URL und was Ihr sonst noch so auf der Karte stehen haben möchtet ein. Wenn Ihr einen Mac habt, dann klickt Euch mal durch das Programm Pages. Dort gibt es eine Vorlage für Visitenkarten.
Druckt dann das DIN-4-Blatt aus und klebt dieses mit einem Klebestift auf Euer Wunschpapier.
DIY Visitenkarten selber machen | waseigenes.com DIY Blog
Dann schneidet Ihr mit einem Lineal und einem Rollschneider (oder einer Schere) die Visitenkarten aus, bzw. zu. Fertig!
DIY Visitenkarten selber machen | waseigenes.com DIY Blog
In das Papier hatte ich mich neulich spontan im Bastelladen verliebt! Der Block heitßt Inspiration/ Scrapbookpaper „Lotta 2“Hier (*klick*) könnt Ihr ihn ebenfalls kaufen.
Liebe Grüße, Bine
24 Kommentare
  1. Schnulli sagte:

    Ist wirklich ne tolle Idee :) Fand ich gestern bei deinem Instragramm schon…Das Papier auch sehr schön gewählt vorallem mit den Äpfelchen…

    Kann der Herbst ja langsam kommen…

    LG Schnulli

    Antworten
  2. michèle sagte:

    eine schöne idee! aber du wärst wohl auch nicht du, wenn deine visitenkarten nicht gebastelt wären…!

    genieß ein wunderschönes wochenende! liebste grüße sendet dir michèle

    Antworten
  3. Bine sagte:

    Schöne Idee haste da wieder gehabt!
    Die werde ich mir auf jeden Fall merken , den ich hab hier schon so einiges an schönem Papier was ich damit verarbeiten kann;-)
    Liebe Grüße Bine

    Antworten
  4. me dLux sagte:

    Ich hab’s dir mal fast nachgemacht… Und auch eine Anleitung gemacht… Und dich NATÜRLICH verlinkt!!
    Kannst ja mal schauen wenn du magst! Danke für die tolle Anregung!!

    LG von der Katrin

    Antworten
  5. Ulrikes-Smaating sagte:

    Hej,
    die sehen wirklich sehr professionell aus, die werd ich auf jeden fall ausprobieren, vielen dank! dann kann man sich wenigstens was cooles einfallen lassen, nicht immer nur standard! schau doch mal bei mir vorbei, ich verlose gerade was zu meinem 100. blogleser, würde mich freuen, wenn du mitmachst und vielleicht verlinkst:0)
    liebe grüsse aus dänemark
    ulrike

    Antworten
  6. kassühlke sagte:

    hey tolle idee!! man kann sich doch sicher auch aus der pappe A4 seiten ausschneiden und diese auf der rückseite bedrucken??? dann bräuchtest du nichts mehr kleben :))

    liebste grüße
    janina

    Antworten
  7. Nadine sagte:

    Tolle Idee, die Visitenkarten selber zu drucken.
    Da ich aber beruflich sehr eingespannt bin, möchte ich diese Aufgabe lieber an einen DIgitaldruck abgeben.
    Dennoch finde ich das bunt Design deiner Karten echt toll :)

    LG
    Nadine

    Antworten
  8. Jule sagte:

    Wow, klasse. Das ist definitiv mal was eigenes ;) Habe mich auch an DIY Visitenkarten versucht und sie letztendlich einfach selbstgestempelt. Perfekt sind sie zwar nicht, aber jede karte ist definitiv ein Einzelstück. Das Resultat könnt ihr unter expedition-abruzzen.de/blog/b-logbuch/diy-selbstgestempelte-visitenkarten/ sehen.
    LG – Jule

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.