Herzhaftes, Kulinarisches, ZeitschriftenLiebe

Spinatsalat mit Birne und Speck… das schmeckt!

spinatsalat-birne-speck-waseigenes
Hin und wieder überkommt es mich, dann muss ich mir eine dieser Land-Lust-Liebe-Idee-Zeitschriften kaufen. Dann tauche ich ein in das „ländliche Leben“ und wünsche mir (noch) ländlicher zu leben, am besten auf einem Bauernhof mit Wiesen und Feldern um mich herum, alten Obstbäume und einem üppigen Gemüsegarten. Dafür wünsche ich mir dann natürlich noch einen mega-grünem Daumen, unter dessen Pflege mein Gemüsegarten wächst und gedeiht.
spinatsalat-birne-speck-waseigenes3
In einer dieser Zeitschriften habe ich ein sehr leckeres Salatrezept gefunden, habe dieses jedoch, mangels diverser Zutaten, nach meinem Geschmack abgeändert und weil es mir wirklich gut geschmeckt hat, teile ich Euch mein Experiment gerne mit:
spinatsalat-birne-speck-waseigenes2a
Man nehme: frischen Blattspinat (aus dem hauseigenen Gemüsegarten und wenn der nicht vorhanden ist, vom Bauern um die Ecke und wenn es den auch nicht gibt, dann eben aus dem Supermarkt!), ein- zwei Birnen, Speckwürfelchen, und ein paar Mandelnstifte. Speck und Mandeln werden in der Pfanne kurz geröstet, oder scharf angebraten, wie ihr mögt. Die Vinaigrette habe ich so gemacht: 5 El Walnussöl & 3 EL Balsamico mit Salz und Pfeffer gut vermischen. Das war’s schon.
Alles hübsch anrichten und geniessen!
Und, wo holt Ihr Euch den Blattspinat her? Aus dem Gemüsegarten, beim Bauern, oder im Supermarkt? Ich habe meinen vom nahe gelgenen Bauernhof!Liebe Grüße, Bine

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

8 Comment

  1. Reply
    michèle
    16. Oktober 2012 at 17:14

    lecker lecker, dazu ein frisches brot, bestenfalls selbstgemacht ;-) und yummi!

    einen genüsslichen abend wünscht dir michèle

  2. Reply
    Christina
    16. Oktober 2012 at 17:17

    Was für schöne Farben! Und Mandeln dabei, das finde ich besonders gut. Denn die werden manchmal ein bisschen vernachläsigt bei all den Pinienkernen.
    Liebe Grüße!

  3. Reply
    Mademoiselle Pfingstspatz...
    16. Oktober 2012 at 19:41

    Wir haben tatsächlich gerade frischen Blattspinat im Garten. Das heißt, wenn der nicht auch von unserem Hirschnachbarn gemopst wurde. Unseren Rosenkohl hat es am Wochenende erwischt. (traurige Fotos gibbet im Blog :o()

    Aber ich schweife ab…Danke für das tolle Rezept, ich werde das sicherlich mal ausprobieren, allerdings ohne Speck. Bin vegetarisch unterwegs…Wer weiß, wie lange noch…Wenn der Hirsch mich weiterhin ärgert, kann ich für nichts garantieren. :D

    Liebste Grüße!

    Mlle Pfingstspatz

  4. Reply
    Leni
    17. Oktober 2012 at 05:27

    das sieht ja super lecker aus :)
    ich kann mir das gar nicht vorstellen mit den Birnen…
    <3

  5. Reply
    buntgestreifthuepfig
    17. Oktober 2012 at 09:14

    Das sieht lecker aus, bei uns gibt’s das so ähnlich mit Stangensellerie. Da der Held das aber nicht mag, probiere ich sicher diese Variante mal aus!
    Viele liebe Grüße
    Nele

  6. Reply
    Jenny
    17. Oktober 2012 at 09:43

    Dieser Salat ist wirklich der Hammer. Ich mache oft noch Gorgonzola rein, weil ich die Kombi Gorgonzola, Speck und Birne so spannend finde.

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://www.curvy-life.de

    PS.: Du hast wirklich einen wunderschönen Blog und deine Rezepte scheinen ganz nach meinem Geschmack zu sein :–)) Ich würd mich freuen, wenn wir uns gegenseitig verfolgen könnten.

  7. Reply
    Fantastin
    17. Oktober 2012 at 11:21

    Da hätte ich jetzt Apettit drauf! :-)

    LG,
    Nicole

  8. Reply
    Titantina Titantina
    18. Oktober 2012 at 10:52

    Oh wie lecker, das MUSS ich ausprobieren. Mein Magen knurrt schon:)

    LG Tina

Schreibe einen Kommentar