Amsterdam #2 [mit Hoteltipp]

Lieben Dank für Eure netten Kommentare zu meinem ersten Amsterdam-Posting und meinen Fotos. Einige wollen doch tatsächlich die volle Dröhnung und alle 82 Bilder sehen! *gacker*! Das ist natürlich ein tolles Kompliment, aber ich habe doch nochmal ordentlich aussortiert. Heute kommt also Teil #2 meiner Amsterdam-Bilder und mein Hoteltipp für Euch folgt am Ende des Postings!
amsterdam-waseigenes
amsterdam-waseigenes2
Die Amsterdamer scheinen einen starken Drang nach Liebe zu verspüren. „love me“ stand auch auf der Rückseite des Blumenmarktes.
amsterdam-waseigenes14
amsterdam-waseigenes28
Beim Bummel durch die „9 straatjes“ kamen wir an dem Candy-Shop „Papabubble“ vorbei und konnten zusehen, wie die leckeren kleinen Bonbons gemacht wurden.
amsterdam-waseigenes33
amsterdam-waseigenes32
amsterdam-waseigenes30
amsterdam-waseigenes34

Eine gemischte Tüte musste natürlich mit!

amsterdam-waseigenes35
Besonders beeindruckt bin ich von der Blumen- und Pflanzenvielfalt, die die Amsterdamer vor Ihre Haustüren stellen!
amsterdam-waseigenes42
amsterdam-waseigenes45
amsterdam-waseigenes7
amsterdam-waseigenes8
amsterdam-waseigenes5
amsterdam-waseigenes47
Einige von Euch haben mich im letzten Posting und auch via Email gefragt, wo wir übernachtet hätten:
Wir haben ein Hotel mitten in der City gebucht. Hier der Link: Hotel Luxer Amsterdam. Das Hotel kann ich wirklich empfehlen. Es ist sauber, die Mitarbeiter sind sehr freundlich, das Frühstück ist sehr gut und umfangreich (es gibt zig verschiedene Sorten De Ruijter Schokostreusel mhhh! Kaffee, Milchkaffee, Cappuccino & Co. sind im Preis enthalten!).
Das Hotel liegt in der Warmoesstraat, eine der ältesten Strassen Amsterdams. Hier tobt der Bär, denn diese Strasse ist eine echte Partymeile, die im Rotlichtviertel liegt! Clubs, Bars, Kneipen, CoffeeShops, „Zubehörläden“ für nächtlichen Stunden, aber auch hübsche Schnickschnack Geschäfte reihen sich aneinander. Das sollte man wissen, wenn man mit Kindern nach Amsterdam reist! Ich würde nachts ungern alleine durch diese Strasse gehen wollen, aber mit einer Gruppe, oder wenigstens zu zweit ist es wirklich kein Problem.
In dieser Strasse liegt übrigens auch das Restaurant Het Karbeel, in dem Herr Hoppenstedt und ich 2008 [klick] gegessen haben. Sehr empfehlenswert! Bei meinem letzten Posting seht Ihr das Restaurant nochmal auf dem ersten Bild!
Den Lärm der Strasse hört man im Hotel gar nicht! Und die Lage ist perfekt. Zu Fuß waren wir schnell am Dam, bei den 9 Straatjes, in der Nähe des Anne Frank Hauses, am Tulpenmarkt, bei Kitsch Kitchen usw.
Gegessen haben wir im Restaurant Mazzo und in der Brasserie Harkema. Dazu in den nächsten Tagen mehr!
Liebe Grüße, Bine

Amsterdam, Erlebtes, heute bleibt die Küche kalt, Holland
Previous Story
Next Story

13 Kommentare

  • Reply
    Daniela Giebel
    6. November 2012 at 11:23

    Schööön ich freu mich schon…werd alles mal in mein Notzbüchlein schreiben…und hoffentlich klappt es mit meinem Tripp!!! DANKE liebste Grüße Feixi von http://www.madebyfeixi.blogspot.de

  • Reply
    Pia
    6. November 2012 at 11:49

    Liebe Bine,

    danke für die schönen Tipps. Ich liebe Holland! Ich liebe Amsterdam und es bringt mich auf die Idee, mal einen Shopping-Trip nach Amsterdam zu starten. Ich höre so gerne das Holländisch! Und es gibt soooo viele schöne Sachen in Holland zu kaufen !!! Die Skandinavier haben eh sooo tolle Ideen für schönes Wochen und schöne Mode gerade Kindermode. Auf den vielen Messen, die wir für unseren http://www.piola.de Shop besuchen, würde ich am liebsten immer gleich ganz viel Neues kaufen. Gar nicht so einfach, sich zu entscheiden.
    ganz liebe Grüße
    Pia

  • Reply
    ziermittel
    6. November 2012 at 12:01

    Und wieder so schöne Bilder ! Ich will auch nach Amsterdam und steige fürs kommende Jahr in die Planung ein … Herzlichen Dank für die tollen Tips !

    Liebe Grüße
    Stefanie

  • Reply
    michèle
    6. November 2012 at 12:05

    ja, ich gehöre auch zu den hartgesottenen, die eigentlich JEDES der bilder sehen wollen, allerdings mag ich nr. zwei deiner zusammenstellung auch sehr!

    und die niederländer und ihre blumen – ist das nicht toll? wenn nur jeder deutsche auch nur eine einzige blume IMMER hätte, wär´s bei uns auch viel bunter ;-)

    ich wünsche dir einen wunderbaren tag, liebe grüße sendet dir michèle

  • Reply
    aennie
    6. November 2012 at 12:21

    Hallo :)

    Vor zwei Wochen war ich auch da und so einiges von dem, was du hier schreibst, kommt mir sehr bekannt vor :)

    Ich hab mich mit ausreichend VLA eingedeckt und noch die Stoffläden in der Albert-Cuyp-Straat besucht – die Preise sind dort wie auf dem Holland-Stoffmarkt :)

    Schöne Fotos! :)
    (Kitsch Kitchen hab ich auch besucht, extrem bunt, aber schön :))

    Liebe Grüße

  • Reply
    lapetitecuisine
    6. November 2012 at 12:33

    Danke für den Hoteltipp! „Zubehörlädchen“ als Umschreibung für Sexshops ist grandios! LG Susanne

  • Reply
    nike
    6. November 2012 at 12:56

    danke für den amsterdambummel … alleine die zig verschiedenen sorten de ruijter sprechen für das hotel! :)
    tolle fotos!
    lieben gruß
    nike

  • Reply
    Stärneschyiin
    6. November 2012 at 15:16

    ♥ ganz toll deine Bilder!!!!

    Ich war dort noch nie,
    nur mein Mann…aber das letzte mal vor Jahren…
    Ich find es dort echt schön!!!!

    hihi… dort wo das Hotel ist… grins…
    von dieser Strasse habe ich viel gehört von der Reise meines Mannes…
    als er noch jung war :-)

    Herzlichst Nathalie

  • Reply
    Katinka
    6. November 2012 at 20:55

    Amsterdam ist einfach so wundervoll!

  • Reply
    PUNKt
    6. November 2012 at 22:08

    …wau die Bilder sind Hammermässig…da bekomme ich gleich Reiselust…

    Lg aus Zürich

    Pünktchen Punkt

  • Reply
    Jana
    12. November 2012 at 00:14

    da möcht ich gleich wieder nach amsterdam! sie ist ja auch nicht umsonst eine meiner lieblingssttädte! ganz tolle fotos die du da gemacht hast… sie bringen einen richtig in amsterdamlaune! :) liebe grüße!

  • Reply
    Amsterdam {Rotlichtviertel}
    9. August 2013 at 09:16

    […] wir Mädels in der Warmoestraat. Dass diese Strasse im Rotlichtviertel liegt, hatte ich Euch {->hier} schon einmal geschrieben. Was mir nicht bewusst war ist, dass das Rotlichtviertel noch viel […]

  • Reply
    Thomas Heier
    6. November 2014 at 22:31

    Hallo,
    ich war schon mehrmals in Amsterdam – kenne kaum eine hauptstadt, die so weitläufig ist und so vielseitig :) hier ist es nicht so voll wie in mailand und deutlich interessanter – jedenfalls meiner Meinung nach. gruß thomas

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar!