Eingemachtes

Lemon Curd Rezept zum Selbermachen

4. Februar 2013
Hattet Ihr ein schönes Wochenende? Unseres war sehr gemütlich. Wir waren spazieren und auf dem Bauernhof, haben den weltbesten Apfelkuchen gebacken und Freunde dazu eingeladen und ich habe Lemon Curd gekocht!

Lemon Curd Rezept | waseigenes.com Blog

Kennt Ihr Lemon Curd? Lemon Curd, zu deutsch „Zitronencreme“ ist ein Brotaufstrich, der in erster Linie in Großbritannien und Nordamerika bekannt und verbreitet ist. Diese puddingartige Creme aus Eiern und Zitrone schmeckt hervorragend zu Scones und Toast.
Lemon Curd Rezept | waseigenes.com Blog
In gut sortieren Lebensmittelgeschäften kann man diesen Brotaufstrich kaufen… man kann ihn aber aber auch ganz einfach selbst herstellen. Hier kommt das Lemon Curd Rezept zum Selbermachen:

Ca. 0,5 l Zitronensaft und 200 g Zucker verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. In einem Topf mit 4 Eiern, 100 g Butter und der abgeriebenen Schale einer unbehandelten Zitrone unter Rühren aufkochen. Sollte die Masse beim Kochen gerinnen (was bei mir der Fall war), einfach den/die/das (?) fertige Lemon Curd durch ein Sieb streichen. In ausgespülte Gläser füllen, fest verschliessen und kühl aufbewahren. Oder sofort verputzen, mit einem Klecks Sahne auf einem frisch gebackenen, noch warmen Scone! Schmeckt herrlich süß & sauer und einfach köstlich.

Lemon Curd Rezept | waseigenes.com Blog
Das weltbeste Scones-Rezept gibt es bei Frau Jolijou [klick].
Lemon Curd Rezept | waseigenes.com Blog
Lasst es Euch schmecken! Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche.
Liebe Grüße, Bine

37 Comments

  • Reply querSchnitt 4. Februar 2013 at 09:38

    Hallo Bine,
    ich frage mich, ob Dein weltallerbester Apfelkuchen es mit meinem weltallerbesten Krümel-Apfel-Kuchen

    http://querschnitt.blogspot.de/2013/01/rezept-vom-krumel-apfel-kuchen.html

    aufnehmen könnte?? ;-)

    Lemon Curd kenne ich nicht, sieht aber lecker aus. Vielen Dank für das Rezept, ich werde es gleich mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Julia

  • Reply Oktoberwind 4. Februar 2013 at 10:02

    Guten Morgen Bine!
    Hmm…. Lemon Curd! Endlich habe ich ein Rezept dafür! Ich danke dir von Herzen, denn nun kann ich endlich die lang geplanten Scones backen und sie mir mit selbstgemachten Lemon Curd schmecken lassen. Suuupi! Als hättest du geahnt, was ich jetzt am liebsten hätte ;)

    Hab einen wundervollen Start in die neue Woche! Ganz liebe Grüße von mir

  • Reply Kathrin 4. Februar 2013 at 10:23

    Prima, das klingt total lecker! Lemon Curd ist eh das Beste für den Toast! Zwar kann ich ganz bald auch wieder ein Glas in GB kaufen, aber für die Zeit zwischen den UK-Urlauben ist das Rezept natürlich genial.
    Hast du schon Erfahrungen bezüglich der Haltbarkeit sammeln können?
    LG Kathrin

    • Reply Bine {was eigenes} 6. Februar 2013 at 11:33

      Nein, weiss ich leider nicht… ich habe für die zwei Gläser ca. 4 Tage gebraucht, bis sie leer waren und am 4. Tag haben sie immer noch gut geschmeckt!
      LG Bine

  • Reply frl. wunderbar 4. Februar 2013 at 10:57

    Hmmmm. Erinnert mich an meinen Südenglandurlaub im letzten Jahr… Lecker. Scones und clotted Cream und Lemon Curd… yummy. Feines Zeug!

    Weißt Du wie lange das Lemon Curd dann gekühlt haltbar ist?

    • Reply Bine {was eigenes} 6. Februar 2013 at 11:31

      Nee, das weiss ich leider nicht… aber bei mir stand er ein paar Tage im Kühlschrank und hat danach immer noch wunderbar geschmeckt.
      LG Bine

  • Reply mitohneGourmet 4. Februar 2013 at 10:59

    Ohhhh, wie toll!

    Ich habe gestern gerade Scones zum ersten Mal selbst gemacht :)
    Weil ich aber keine Buttermilch vertrage, habe ich ein Rezept mit saurer Sahne stattdessen ausprobiert und es war ssoososo lecker.

    Das nächste Mal dann vielleicht mit Lemon Curd <3

  • Reply nic 4. Februar 2013 at 11:11

    Und orangecurd und bananacurd….
    ♥nic

  • Reply Antje Radcke 4. Februar 2013 at 11:41

    Die passenden Scones dazu habe ich gestern gebacken (mit Joghurt statt Buttermilch) – nun fehlt noch das Lemoncurd. Wird Zeit, dass ich das mal wieder mache – danke für die köstliche Anregung.

  • Reply Augenschmaus 4. Februar 2013 at 12:50

    Das klingt ja super und die Farbe ist so toll und passt perfekt in dein Blog-Farbkonsept!
    Alles Liebe und eine tolle Woche,
    Marie

  • Reply Frau Erbse 4. Februar 2013 at 13:02

    oh lecker! Ich kenn das zeug nur in gekauft, das Rezept muss ich unbedingt mal ausprobieren!

  • Reply Stoff-Elfchen 4. Februar 2013 at 13:17

    Oh klingt das lecker… Das werde ich sehr bald ausprobieren!!!

    Danke für’s Teilen und liebe Grüße,
    Elfchen

  • Reply madmoiselle bambini 4. Februar 2013 at 13:47

    Mhmmm sieht das lecker aus!Und die Farbe erinnert mich an Sommer!;)

  • Reply Svenja 4. Februar 2013 at 14:04

    Genau das richtige für so nen Montag :) sieht sehr lecker aus!
    LG aus Köln, Svenja

  • Reply pepelinchen 4. Februar 2013 at 13:06

    Das hört sich ja super lecker an und ist auf jeden Fall mal einen Vesuch wert!

    Liebe Grüße
    Petra

  • Reply jenni 4. Februar 2013 at 14:12

    Wiedermal eine super Idee :) sieht total lecker aus!

  • Reply Anja 4. Februar 2013 at 14:39

    Hmmm, das habe ich auch mal gemacht. War super lecker. Da fällt mir ein, dass ich noch einige Zitronen hier liegen habe. Ich glaube ich weiß jetzt, was ich damit mache. Und dazu teste ich Dein verlinktes Scone-Rezept *yummy*

    LG Anja

  • Reply Rezeptefinden 4. Februar 2013 at 15:50

    Uns ist aufgefallen, dass Sie viele leckere Rezepte auf Ihrem Blog haben!
    Viellecht sind Sie interesiert, Ihren Blog in unserer Webseite Rezeptefinden.de hinzufügen?

    Wenn Sie Ihren Blog und Ihre Rezepte hinzufügen möchten, müssen Sie nur die Anweisungen unter diesem Link befolgen: http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

    Momentan bekommt Rezeptefinden.de täglich über 20 000 Besucher, und durch uns bekommen auch alle Blogger mit unserem Widget immer mehr Besucher in seinem eigenen Blog.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

  • Reply EvitaCreativ 4. Februar 2013 at 15:59

    Hallo,
    ich liebe Lemon-Curd so sehr dass ich es nicht mehr mache – ich kann mich da dann leider nicht mehr bremsen…
    Liebe Grüße!
    Eva

  • Reply einfachtilda 4. Februar 2013 at 17:56

    Erst angeschaut, dann etwas gegessen, jetzt Kommentar *lach*.
    Ist ja lecker!!

    LG Mathilda

  • Reply Lilly 4. Februar 2013 at 20:45

    Lemon Curd kannte ich bisher noch gar nicht…Klingt aber sehr sehr lecker.
    Rezept notiert: wird am Wochenende direkt mal ausprobiert! ;o)

    Herzensgrüße

    Lilly

  • Reply Anja 4. Februar 2013 at 21:16

    Hmm, das werde ich testen! Danke für das Rezept. Liebe Grüße, Anja

  • Reply Immi Macks 4. Februar 2013 at 23:11

    Mmmmh Lemon Curd ist einfach so saulecker!
    Und das selbstgemachte noch ganz besonders!
    Das wird bei uns so aus dem Glas weg gelöffelt!

  • Reply Jo 5. Februar 2013 at 08:21

    Klar doch und ich liebe Lemon Curd. Ich mach ihn auch immer selber ;-) Ich mag auch gerne ein Löffel im Naturjoghurt ;-)
    LIEBSTE GRÜßE
    Jo

  • Reply Frau Biberella 5. Februar 2013 at 17:32

    Hallo Bine, danke für das Rezept. Deine Bilder sahen so lecker aus, dass ich es gleich probieren musste.
    Aber entweder bin ich zu schwach oder Du bist ne harte Socke, denn ich musste es wieder „einschmelzen“ und die selbe Menge Zucker noch einmal drauf geben, es war sooooo sauer. Oder hätte ich es nicht mit frischem Zitronensaft machen dürfen ?
    LG Alex

    • Reply Bine {was eigenes} 6. Februar 2013 at 11:32

      Ich bin eine harte Socke! ;-))) Ich habe keinen frischgepressten Zitronensaft genommen, sondern den aus den kleinen Fläschchen. Vielleicht ist es deshalb nicht ganz so sauer?
      LG Bine

  • Reply fr.dots 5. Februar 2013 at 17:51

    Oh mein Gott das sieht einfach nur köstlich aus. Kommt sofort auf die to do – Liste.

    Lg Claudia

  • Reply Rotkehlchen 5. Februar 2013 at 20:02

    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

  • Reply Rotkehlchen 5. Februar 2013 at 20:04

    Danke für das Rezept!
    Habs grade nachgemacht und was soll ich noch groß sagen, außer..einfach nur Lecker!! ^^

    LG
    Melanie

  • Reply Kerstin 6. Februar 2013 at 02:03

    Wah, das sieht unglaublich lecker aus und muss unbedingt nachgemacht werden! Allein die Farbe! :)

  • Reply Emilia von Wnuck Lipinski 8. Februar 2013 at 09:37

    Super, Vielen Dank für das Rezept. Das ist toll, wenn man Lemon Curt einfach selber machen kann. :-) Freu mich schon, das auszuprobieren. Und ich mach gleich mehr- meine Freundin liebt das nämlich auch. Schöne Geschenkidee! Liebe Grüße,Emilia

  • Reply Friesenmädchen 8. Februar 2013 at 19:53

    Sieht lecker aus. Werden wir sicher mal nachmachen.

  • Reply Lilly 10. Februar 2013 at 12:38

    Sooo, endlich bin ich dazu gekommen, das Rezept nachzumachen. Was soll ich sagen, liebe Bine: Ich könnte mich reinsetzen! Ehrlich! Das ist ja so eine leckere Schweinerei! Spülen brauchte ich den Topf kaum, ich habe alles ausgenascht. ;o)

  • Reply Anonymous 9. Mai 2013 at 16:57

    h

  • Reply Nadine 15. Dezember 2015 at 21:53

    Hey Bine,

    erst mal ein riesiges Lob für deine bezaubernde Seite. Ich verfolge dich schon seit Jahre sozusagen ;) Ich würde gerne wissen, wieviel ml man aus deinem Rezept bekommen und wie lange hält sich das Lemon Curd im Kühlschrank?

    Glg Nadine

    • Reply Bine | was eigenes 16. Dezember 2015 at 09:55

      Puh, Nadine… das ist schon so lange her?! Ich glaube, ich habe zwei Marmeladegläser aus dem
      Rezept raus geholt. Bei selbst gemachten Lebensmitteln gebe ich keine Haltbarkeitseinschätzung ab.
      Sorry- aber das ist mir zu heikel :-)
      Ich freue mich, dass es Dir hier gefällt.
      Liebe Grüße, Bine

    Leave a Reply