Am Sonntag… {Pancakes mit Blaubeeren}

… fällt das Frühstück hier meist etwas üppiger aus als sonst.

pancakes+am+sonntag+was+eigenes+blaubeeren

Die Zeit vergeht langsamer, der Kaffee schmeckt irgendwie besser, als wochentags, es gibt Rührei oder ein gekochtes Ei, verschiedene Marmeladen, Honig, Käse und Aufschnitt, die Zeitung liegt neben dem Teller und wartet auf ein ausgiebiges Lesen und Blättern. Das Optimum der Gemütlichkeit.

pancakes und rührei am sonntag was eigenes blaubeeren

Heute gab es ausserdem noch Pancakes mit Blaubeeren und Ahornsirup. Sowas gibt es eigentlich nur, wenn wir mal außerhäusig frühstücken, in einem Hotelrestaurant oder Café. Warum nicht mal zu Hause die Pfanne auf den Herd stellen? Gesagt, getan, genossen. Die Krönung! Köstlich.
pancakes+und+tulpen+am+sonntag+was+eigenes+blaubeeren
Ich glaube, nächsten Sonntag mache ich mal French Toast zum Frühstück. Seid Ihr auch so Frühstücks-Liebhaber, wie wir? Was steht am Sonntagmorgen bei Euch auf dem Tisch?
Liebe Grüße, Bine
Familiäres, Gebackenes, Kulinarisches
Previous Story
Next Story

24 Kommentare

  • Reply
    Strickilotti
    28. April 2013 at 18:58

    Oh ja, ich bin auch ein grosser Frühstücksliebhaber!

    Pancakes gibt es hier auch ab und an (v.a. wenn Übernachtungsbesuch da ist) und ansonsten liebend gerne Rührei! Meist mit Käse drin (aber gutem) und momentan gerne mit Feta und Tomaten und bisschen Tomatenpüree.

  • Reply
    Friesenmädchen
    28. April 2013 at 19:19

    Ich liebe Ahornsirup und Heidelbeeren <3

  • Reply
    Lilamalerie
    28. April 2013 at 19:20

    Wenn wir, so wie heute, richtig Zeit haben, dann gibt es neben frischen Brötchen, Lachs,gekochten Eiern. Auch schon mal Tomaten/Mozarella.
    Hm!
    Und dann lange und gemütlich sitzen und erzählen.
    So fängt der Sonntag gut an.
    Einen schönen Sonntagabend und Wochenstart,
    LG,
    Monika

  • Reply
    Isabell Kruse
    28. April 2013 at 19:23

    Ja klar bin ich auch ein Frühstücksliebhaber….bei mir gibt es sonntags oft Milchreis mit frischen Apfelstücken und Zimt…super lecker….

    :)))

    Liebste Grüße

    Isa

  • Reply
    Anny
    28. April 2013 at 19:47

    Sonntags gibt es auch bei uns immer ein ausgedehntes Frühstück und wir genießen es wirklich total…
    Ich liebe es Obstsalat zu essen und hin und wieder auch mal eine Scheibe Lachs!

    Viele Grüße Anny

  • Reply
    Frau JuB
    28. April 2013 at 19:49

    Ich frühstücke auch gern ausgiebig. Dafür brauch ich keinen Sonntag, gern auch unter der Woche, wenn es der Dienstplan des Lieblingsmannes zulässt. ;-)

    LG Frau JuB

  • Reply
    lebedeinentraum
    28. April 2013 at 19:52

    Ich liiiiiebe solche Sonntags- Morgen – Frühstücke ! Lange dasitzen, den Kaffee genießen und nicht auf die Uhr schauen zu müssen.

    Ich glaube, ich mache nächsten Sonntag auf Pancakes.

    Liebe Grüsse und einen schönen Sonntag abend.

    Grüsse
    Nicole

  • Reply
    Tobia | craftalicicousme
    28. April 2013 at 20:03

    Oh ich liebe Pancake und French Toast zum Frühstück. Macht man viel zu selten. Vielleicht ist ja mein Apple French Toast was für dich?! http://www.craftaliciousme.com/?p=1072

    Mhm ich könnt das jetzt direkt zum Abendbrot futtern…
    Schönen Rest-Sonntag
    Tobia

  • Reply
    Michael
    28. April 2013 at 20:14

    Sieht ja alles äußerst lecker aus, dabei bin ich weniger jemand, der zum Frühstück warmes ißt. Außnahme vielleicht ab zu mal ein Ei, aber eher selten. Ich bin eher der Brötchentyp, gerne auch in 2-3 verschiedenen Sorten. Und weil ich es gewohnt war, daß der Bäcker früher am Sonntag geschlossen hat(te), ist bei mir eher der Samstag der ausgiebige Frühstückstag. Gerne auch mit Käse, eher aber süßes. Schokocreme, Marmelade, Honig und natürlich Kaffee und die Samstagszeitung. In der Woche habe ich leider keine Zeit (und keine Lust) ausgiebig zu frühstücken, also liebe ich Samstage.

    LG
    Michael

  • Reply
    Rügenfrau
    28. April 2013 at 21:22

    Oh, das erinnert mich an unsere Schwedenurlaube, wenn es morgens Pfannkuchen gibt mit den Blaubeeren, die wir am Abend vorher gesammelt und dezent gezuckert haben. Dafür schmeiß ich morgens auch den Campingkocher neben dem Zelt schon an.

    Ansonsten genießen wir das Sonntagsfrühstück auch sehr, dafür muss einfach Zeit sein.

    Aber heute war’s besonders schön. Das erste Frühstück des Jahres bei einem Künstlerfreund, am grobgezimmerten Tisch inmitten seines Skulpturengartens. Da war eigentlich fast zweitrangig, was es gab … aber lecker war’s trotzdem.

    Nen lieben Gruß von Antje

  • Reply
    aurelie
    28. April 2013 at 21:24

    Pancakes oder French Toast? Das schreit nach einem ausgiebigen Frühstück am kommenden Wochenende oder am freien Mittwoch!
    Sieht unglaublich lecker und gemütlich aus bei dir :)

  • Reply
    madmoiselle bambini
    28. April 2013 at 21:58

    Ohjaaaa!Ich liebe ausgiebiges Frühstücken!!!;)

  • Reply
    Ulrike Schäfer-Zimmermann
    28. April 2013 at 22:03

    hej,
    da ich ja jedes zweite wochenende arbeite (immer 7 tage am stück in nachtarbeit), geniessen wir es, wenn ich frei hab… sonntags wird meistens länger geschlafen, wenn unsere tochter kein handballspiel hat :0)
    es gibt auf jeden fall frische brötchen, orangensaft, rührei mit bacon, mehrere sorten marmelade von „den gamle danske“, wobei ich orange richtig gerne mag, ja und der kaffee schmeckt tatsächlich viiiel besser, nur eine vernünftige tageszeitung vermisse ich hier, auch nach 4 jahren hier in dänemark lese ich gerne was deutsches, deine pancakes mit heidelbeeren sehen super aus (mjam!)ganz liebe grüsse aus dänemark ulrike

  • Reply
    musematschka
    28. April 2013 at 22:07

    Essen ist immer toll ;-P
    Frühstück aber besonders, weil ich meist nicht die Zeit dazu habe/nehme.
    Deswegen am WE immer ausgiebigst mit Ei oder Rührei oder Schinken oder TomateMozarella oder Apfelpfannekuchen oder…
    Und French Toast gab es zufällig heute Morgen :)
    (Tobias Apfel-French Toast muss ich dann vielleicht mal MI ausprobieren…)

  • Reply
    Christel Harnisch
    28. April 2013 at 22:56

    Auf jeden Fall ein weichgekochtes Ei, heute gabs wieder Saftmüsli( Saftmüsli deshalb, weil ich Orangensaft oder Apfelsaft nehme anstatt Milch oder Jogurt).
    Bei uns ist auch alles entschleunigt und entspannt *grins*. ich liebe den Sonntagmorgen! ♥

    Ganz liebe Grüße
    Christel

  • Reply
    pepelinchen
    28. April 2013 at 22:13

    Ohhh ja – hier auch! Zumindest wird Sonntags immer so ausgiebig gefrühstückt, dass das Mittagessen dann getrost ausfallen kann. Gerne auch mal mit einem leckeren Omelette, mit Lachs oder Schnittlauch-Rührei (Kinderliebling) :-)

    Liebe Grüße
    Petra

  • Reply
    Riitta Sinikka
    29. April 2013 at 07:16

  • Reply
    kDsTyLz
    29. April 2013 at 07:53

    Bei uns steht zwischen Marmelade, Nutella natürlich, allerlei Käse, Aufschnitt und Ei immer eine ordentliche Portion frisches Obst und frische Rohkost und wichtig: die selbstgemachten schnellen Sonntagsbrötchen. Nur Sonntags gibt es mein geliebtes „Biebchen“ – Geschirr (Zeller Hahn und Henne). An diesem Tag wünscht ich mir oft einen größeren Tisch…
    Manchmal gibt es ein deftiges „English Breakfast“ mit Bacon, Scones, Toast und Organgenmarmelade, Baked Beans und Sausage Rolls und natürlich viel gutem schwarzen Tee (allerdings ist das dann echt ein Schlemmerfrühstück, für das man vorher oder nachher Diät halten sollte ;) )

    Sonntags wird auch bei uns ausgiebig gefrühstückt. Wenn Andere aus der Kirche kommen, sitzen wir lachend und schmatzend am Tisch. Wir planen den Tag, wir planen die Woche, oft dient auch das Sonntagsfrühstück dazu Probleme zu bereden und Lösungen zu finden.

    Wichtig ist mir, dass am Sonntag kein Radio läuft…und weil das Frühstück stets so ausgiebig ist, wird bei uns Sonntags nicht gekocht. Ist das bei dir auch so, Bine?

    Und nach dem Frühstück…das gemeinsame Rätsellösen aus der Sonntagszeitung ;)

    Hach schade…schon ist wieder Montag, aber diese Woche haben wir ja zwei Sonntage ;)

    Liebe Grüße und eine schöne Woche.

    Kathrin

  • Reply
    ann und für sich
    29. April 2013 at 09:21

    Guten Morgen Bine, mir geht es ähnlich: unter der Woche gibt’s Müsli, aber am Wochenende darf es auch mal was Besonderes sein. Sieht total gemütlich bei euch aus. Da säße ich gerne mit am Tisch und würde zu einem Pancake nicht nein sagen. Bei mir gab’s tatsächlich gestern French Toast. Vielleicht hast du Lust die Variante mit Kmusperkruste nächsten Sonntag auszuprobieren? :-) http://ann-und-fuer-sich.blogspot.de/2013/04/sonntagsfruhstuck-sonnige-french-toasts.html?m=1

    Lg
    Anne

  • Reply
    michèle von peek-a-boo
    29. April 2013 at 10:32

    ja! sonntag MUSS einfach ein besonderes frühstück her. pankcakes, french toast oder egg benedict sind da gern gesehener gast!

    einen guten wochenstart wünscht dir michèle

    ps: an diesem mittwoch gibts natürlich auch sonntagsfrühstück;-)

  • Reply
    just Tine
    29. April 2013 at 11:04

    Das Sonntagsfrühstück habe ich auch gerne ausgiebig. Nur die Besetzung am Tisch lässt manchmal zu wünschen übrig:
    Langschlafende Pubertisten, gehetzte Gleich-zum-Fußball-Müsser, angehende Konfirmanden (um halb 10 ist Kirche)…..
    Mittwoch ist es wieder soweit.
    Liebste Grüße
    Tine

  • Reply
    Kristina
    29. April 2013 at 14:20

    Hmm! Bei uns haben sich Pancakes als Sonntagstradition etabliert- Leo fragt schon beim Aufwachen nach Pfannkuchen. Ich bastele noch am Rezept für so richtig fluffige, dicke American Pancakes. Magst Du Deins verraten?

    Viele Grüße

    Kristina

    • Reply
      Bine {was eigenes}
      29. April 2013 at 16:01

      Aber gerne: Man nehme eine Dr. O. – Fertigmischung, tue etwas Milch dazu, schüttele das ganze und backe daraus Pancakes! ;-) Wenn wir richtige Pfannekuchen backen, dann mache ich dies immer nach einem alten Rezept aus einem noch ältern Dr. O. Buch.
      LG Bine

  • Reply
    Anonymous
    29. April 2013 at 22:27

    Bei uns gibt es schnelle und super leckere Hefebrötchen. Der No-Knead-Teig wird einfach am Abend vorher in 1 min. zusammengerührt und über Nacht in der Küche stehen gelassen. Bis alle am Tisch sitzen, sind die Brötchen fertig gebacken. Darauf dann Macadamia-Creme (!!!) und Apfel-Karamell-Konfitüre mit Fleur de Sel (nochmal !!!) http://schoenertagnoch.blogspot.de/2011/12/nachgemacht-apfel-karamell-konfiture.html

    Viele Grüße,
    Frau Fahrrad

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar!