printed instagram pics via printic-iphone-app.

(Schöne Überschrift, ne? Und jetzt bitte dreimal ganz schnell wiederholen! ;-))

Hallo, ich heiße Bine und ich bin iphoneography-abhängig. Ich liebe meine DSLR über alles, aber meine Handykamera liebe ich fast noch ein klitzekleines bißchen mehr, denn sie habe ich immer in der Hosentasche.

IMG_4211

Ich mag diese quadratischen Bilder, die ich mit Hipstamatic knipse, mag den unterschiedlichen Look, den die vielen Linsen und Filme erzeugen und mag es auch, die schönsten Bilder auf Instagram zu veröffentlichen.

IMG_4215

Neulich habe ich einige davon via Printic entwickeln lassen. Printic ist eine Handy-App, über die man easy und schnell Instagram Bilder bestellen kann. App kostenlos runterladen, Fotos auswählen, einen Empfänger angeben (man könnte die Bilder also auch direkt zu Oma Erna nach Buxtehude schicken lassen), bezahlen und dann ein paar Tage warten, bis der Briefträger einen kleinen orangefarbenen Umschlag aus Frankreich überreicht. Einige der Bilder habe ich bereits mit Wahsi Tape an die Küchenwand geklebt, andere hängen über meinem Schreibtisch.

Habt Ihr schonmal Eure Instagram Bilder entwickeln lassen und wenn ja, wo? Habt Ihr gute oder schlechte Erfahrungen gemacht? Und mit welcher Kamera-App knipst Ihr am liebsten? Ich freue mich über Eure Tipps!

Sonnige Grüße, Bine

Instagram, iphoneography
Previous Story
Next Story

15 Kommentare

  • Reply
    Michaela
    6. Juni 2013 at 13:57

    Danke für den Tipp, das probiere ich auch mal aus. meine lasse ich meistens von pixum machen, da sind sie schon quadratisch zugeschnitten. das ist klasse zum scrappen. oder ich drucke selbst aus.

    LG Michaela

  • Reply
    michèle von peek-a-boo
    6. Juni 2013 at 14:19

    das format ist ja sowas von knuffig!

    liebe grüße sendet dir michèle

  • Reply
    Dana
    6. Juni 2013 at 14:25

    Wow, ich habe deinen Artikel gelesen und nebenbei schon die App runtergeladen. Jetzt probiere ich sie gleich mal aus.
    Danke für den Tipp. :-)

    Liebste Grüße
    Dana

  • Reply
    Biberella
    6. Juni 2013 at 14:47

    Ich warte seit April auf meine Origami-Prints, die auf dem Weg von Australien verschüttet gegangen sind. Die waren super lieb und haben sie noch mal auf die weite Reise geschickt.
    Hoffentlich sind sie bald da !
    ♥LG Alex

  • Reply
    Nyro
    6. Juni 2013 at 15:29

    Hey,
    das ist ja eine prima Idee :D Gerade wenn ich dann in den USA bin und meinen Großtanten Bilderschicken willist das ja megapraktisch. Danke :D

    (Achso … irgendwasstimmt mit deiner Kommentaranzeige nicht im Moment. Die Kommis werden alle doppelt angezeigt bei mir. einmal über dem Kommentarfeld und einmal dadrunter.

  • Reply
    Marita
    6. Juni 2013 at 16:26

    Meine liebste Hipstamatic-Kombination ist Kodot/Linse Jane. Bei strahlend blauem Himmel auch gerne die Linse JohnS, da wirkt das Blau noch kräftiger. JohnS mag ich auch bei Alltagsmotiven total gerne, bei den anderen Linsen habe ich noch zu wenig Erfahrung weil ich immer bei Jane hängen bleibe ;-)
    Fotos drucke ich meist Zuhause aus weil ich sie dann gleich irgendwo einkleben/verarbeiten kann.

    Gruß,
    Marita

  • Reply
    Anne
    6. Juni 2013 at 19:17

    die Fotos sind echt toll, ich mag das Format total und wenn das so einfach geht, probier ich das sicher auch mal, danke für den Tipp :)

    viele liebe Grüße
    Anne

  • Reply
    Meine- Deine made by ich
    6. Juni 2013 at 20:01

    Und wieder mal ein tolles Tip. Ich bin ja seit deinem Post zwecks Werbung, auch wahnsinnig nach Instagram. Fotos machen tue ich mit meiner Handykamera auch super super gerne. Meine DSLR liebe ich auch total, aber für Schnapschüsse ist sie einfach zu groß.
    LG Nadine

  • Reply
    kleine fluchten ♥
    6. Juni 2013 at 20:49

    Also ich habe sooooo viele Foto-Apps, aber tatsächlich ist mir Hipstamatic immer noch mit Abstand die liebste… Vielleicht aber auch einfach nur, weil ich sie am häufigsten nutze und sie mir am vertrautesten ist ;-)
    Hast Du Erfahrungen damit, wie die Ausdrucke im größeren Format sind?
    Die locken mich doch sehr…

    LG Tina

  • Reply
    eva
    6. Juni 2013 at 21:22

    hallo bine! ich hab meine instagram fotos via picmonkey auf 20×30 entwickeln lassen – nicht die eleganteste lösung aber günstig.
    deine app klingt gut, werd ich mal testen!
    weißt du, das du vom alten blog ganz einfach auf den neuen weiterleiten kannst? dann müsstest du den nicht schließen! falls du wissen magst wie das geht schreib mir eine mail!
    glg eva

  • Reply
    gabsARTig
    6. Juni 2013 at 22:20

    Ich lasse meine Bilder von Aldi drucken – kommen direkt quadratisch und die Quali ist super.
    Ich nutze am liebsten die Cymera-App
    Liebe Grüße
    Gabs

  • Reply
    Manu
    6. Juni 2013 at 22:38

    danke für den Tipp! wäre neugierig, ob es diese app auch für Android gibt :) nein, hätte die instagramis nie ausdrucken wollen, weil ich mir immer dachte, dass die pics mit filter viel zu unscharf für eine entwicklung wären. Aber man lernt ja nie aus!
    was ich weiss, kann man auch noch auf snapfish.at übers Internet quardatische Bilder (mit Rand?) ausarbeiten lassen. Liebe Grüße, Manu

  • Reply
    Lena
    7. Juni 2013 at 13:16

    Instagram Bilder drucken lassen steht bei mir auch schon lange oben auf der Liste – aber ich kann mich noch nicht entscheiden wie und wo! Ich habe gehört, dass die Printic Bilder auf ziemlich dünnem Papier gedruckt sind und außerdem nicht ganz billig, deshalb tendiere ich eher dazu, Origrami mal auszuprobieren, weil ich finde, dass das Polaroid Format auch zur etwas körnigeren Auflösung gut passt. Als photo app benutze ich auch gern snapseed, weil man dort nicht nur Filter über die Bilder legen, sondern Kontrast, Helligkeit usw. ändern kann und sogar Details bearbeiten (was mir auf dem Handy Display dann aber doch zu fitzelig ist) Viele Grüße aus Berlin – und schön, dich auf the hive ein bisschen kennengelernt zu haben!

  • Reply
    Gudy Herder
    9. Juni 2013 at 21:35

    Hallo Bine, ich knipse mit ProCamera und bearbeite in Aviary und Picfx. D.h., momentan. Bis ich etwas anderes gefunden habe was mich wieder fesselt. Ausgedruckt habe ich noch keine Fotos, möchte aber gern in Zukunft!

  • Reply
    Heike
    1. August 2013 at 07:35

    Hallo Bine,

    ich habe bislang drei verschiedene Fotodienste ausprobiert und bereite gerade eine kleine Serie zu diesem Thema vor. Der erste Bericht zu „Origrami“ ist online.

    Liebe Grüße,
    Heike

    http://meandmybutton.com/2013/07/origrami/

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar!