Amsterdam Erlebtes Holland

Das Café de Jaren in Amsterdam und ein Dankeschön an Euch!

2. August 2013

Vielen lieben Dank für Eure Glückwünsche zu meinem Geburtstag via E-Mail, SMS, Facebook, Instagram! Ich habe mich über jeden einzelnen sehr gefreut und dazu einen perfekten Tag. Das Kaiserwetter war mir zwischendurch ein bisschen zu kaiserlich *schwitz*, aber wir wollen uns nicht beschweren! Sommer ist toll und heute soll es noch heißer werden…. ich werde jetzt unseren Eisbestand auffüllen!

Nun aber zu einem wunderbaren Restaurant-Tipp in Amsterdam. Das Café de Jaren.

Nachdem wir im Meininger Hotel unser Zimmer bezogen, den Weg vom Hotel in die Innenstadt gefunden (geht ganz schnell und easy mit der Bahn von Sloterdijk zum Amsterdamer Bahnhof!) und olle klapprige Räder bei Orange Bike ausgeliehen hatten, fuhren wir einfach drauf los. Kreuz und quer durch die Innenstadt. Irgendwann landeten wir im Studentenviertel, radelten am Bücher-Antikmarkt vorbei (den wir am Sonntag nochmal aufsuchten und enttäuscht weiter fuhren, weil sonntags geschlossen -> merke: wenn Du etwas Interessantes siehst, immer anhalten und anschauen. Nicht warten!) und irgendwann radelten wie beinahe am Café de Jaren vorbei. Unsere Mägen machten schon mit lauten Knurr-Geräuschen auf sich aufmerksam und so beschlossen wir kurzer Hand: absteigen, reingehen, essen.

Café de Jaren | Amsterdam | waseigenes.com Blog

Eine sehr gute Wahl! Das Café oder besser Restaurant hat eine gigantische Architektur. Hoooohe Decken, eine riesige Bar, gemütliche Korbsessel an großen Fenstern, durch die man auf die Nieuwe Doelenstraat schauen kann.

Café de Jaren | Amsterdam | waseigenes.com BlogWir gingen aber gleich durch und fanden uns auf einer einladenden Terrasse wieder, die an einem Ausläufer der Amstel liegt. Das Wetter war zu diesem Zeitpunkt zwar nicht berauschend, aber wir konnten unser Mittagessen (ein Tuna-Sandwich und Spaghetti mit Fleischbällchen, beides zu empfehlen!) draußen genießen. Wirklich lecker!

Café de Jaren | Amsterdam | waseigenes.com Blog

Café de Jaren | Amsterdam | waseigenes.com Blog

Café de Jaren | Amsterdam | waseigenes.com Blog

Im Café de Jaren gibt es noch eine weitere Etage, die ebenfalls einen großzügigen Aussenbereich hat. Unser Kellner war ausgesprochen nett und freundlich, das Essen gut und so würde ich dieses Restaurant auf jeden Fall weiterempfehlen!

Liebe Grüße, Bine

7 Comments

  • Reply Susanne vom duft(t)raum 2. August 2013 at 09:58

    Da möchte ich doch gleich schnell nach Amsterdam fahren! Vielen Dank für den Tipp, wird gleich notiert …
    Liebe Grüße
    Susanne
    PS: Herzlichen Glückwunsch nachträglich!

  • Reply Anni 2. August 2013 at 10:13

    Liebe Bine,
    Blumen, Torte und Konfetti nachträglich!!!
    das ‚De Jaren‘ fand ich auch total schön. Besonders die Tische, an denen nur Zeitung gelesen wird! hab ein schönes Wochenende!***

  • Reply talie fee 2. August 2013 at 12:00

    Oh, im „de Jaren“ waren wir auch! Am liebsten wär ich jeden Tag dort Kaffeetrinken gegangen, es war gerade gegenüber unseres Hotels auf der anderen Seite der Amstel. Aber es gibt ja noch so viele andere Cafés.
    Der Boden im „de Jaren“ gefällt mir total gut.

  • Reply Claude 2. August 2013 at 20:31

    Das sieht wirklich sehr einladend aus…. Tolles Café! Steht jetzt auf meiner Liste. Und wie war das Hotel? Auch zu empfehlen?

    Lieben Gruss Claude

    PS: und natürlich noch ein dreifaches „Lebehoch“ zum Geburtstag. Alles gute!

    • Reply Bine 2. August 2013 at 21:19

      Claude, das Meininger ist ein eher schlichtes Hotel mit sehr moderarten Preisen. Deswegen waren da auch seeehr viele Jungend-Gruppen. Für einen Städtetrip, bei dem Du sowieso dauernd in der Stadt bist, ist es auf jeden Fall zu empfehlen. Es liegt in einem Bürokomplex ausserhalb der Stadt, aber die Bahnstation ist nur 2 Gehminuten entfernt.
      LG Bine

  • Reply Fräulein Hüftgold 5. August 2013 at 06:28

    Das sieht urgemütlich aus!!
    Du warst doch schon öfter in Amsterdam, oder?! Magst du nichtmal weitere MustSees posten?!
    Ich würde sooooo gerne mal für ein Wochenende nach Amsterdam, aber um sich einfach treiben zu lassen, ist die Zeit viel zu begrenzt …. würd mich drüber freuen!!

    Liebe Grüße,
    Nicki

    • Reply Bine 5. August 2013 at 09:22

      Nicki, es kommen noch ein paar weitere Tipps aus Amsterdam… ich komme nur gerade kaum zum Bloggen (bzw. ich geniesse gerade einfach den Sommer ;))
      GLG Bine

    Leave a Reply