12v12 im Januar 2014 {mein Tag in Bildern}

Heute morgen blicke ich aus meinem alten Kinderzimmer der aufgehenden Sonne entgegen, denn gestern Abend hatten wir ein alljährliches Familientreffen. Ich mag die Kirche sehr.

12v12 januar 2014 was eigenes

Zum Frühstück nehme ich meinen Platz ein, den ich heftig verteidigen muss, denn wenn die Kinder Urlaub bei Oma und Opa machen, dann ist das Töchterchens Platz. Ich habe aber definitiv die längeren und älteren Rechte darauf. So. Es gibt Kaffee, gekochtes Ei und Körnerbrötchen mit Käse. Sonntagsfrühstück eben.

12v12 januar 2014 was eigenes 1

Mittlerweile zeigt sich das Wetter von seiner besten Seite. Strahlend blauer Himmel! Dafür sind die Temperaturen gefallen, was mir persönlich richtig gut gefällt, schliesslich haben wir Januar und da mag ich keine zweistelligen Gradzahlen auf dem Thermometer sehen! 12v12 januar 2014 was eigenes 2

Besuch im Krankenhaus. Meine Mama ist vergangene Woche mit dem Fahrrad schwer gestürzt. Schulter und Unterarm sind gebrochen und zu allem übel noch jeweils auf der einen und anderen Seite. Deswegen freut sie sich über den neuen Kindle-Halter, so kann sie wenigstens lesen.
12v12 januar 2014 was eigenes 3

Bunte Häuserfassaden bei Sonnenschein.12v12 januar 2014 was eigenes 4

Es geht zurück nach Hause, vorbei an Wiesen und Feldern. Oh, Du schöner Niederrhein.12v12 januar 2014 was eigenes 5

Mittagessen: Bohneneintopf. Das perfekte Essen zur kalten Jahreszeit, hält Leib und Seele zusammen und wärmt von innen.12v12 januar 2014 was eigenes 6

Ich nehme mir mal wieder mein Langzeitprojekt vor, schliesslich möchte ich den Schal noch diesen Winter tragen. Viel habe ich nicht mehr vor mir, heute Abend wird hoffentlich abgestrickt.12v12 januar 2014 was eigenes 7

Nachdem ich im Dezember letzten Jahres lauthals geflucht habe, als ich die Lichterkette auseinanderfriemeln musste, war ich jetzt klüger und habe sie ordentlich zurück in den Karton gepackt, statt einfach nur so in die Kiste zu schmeissen. Die Ecke, wo unser Bäumchen stand sieht so leer aus. :-/12v12 januar 2014 was eigenes 8

Ich mage diese kostenlosen-Kneipen-Karten und bin immer traurig, wenn die Kartenhalter leer geputzt sind. Diese habe ich letzte Woche ergattertet.12v12 januar 2014 was eigenes 9

Winterstiefel aus, Ballerinas an. Heute startet unser Tanzkurs, zusammen mit 10 Freunden. Wir hatten großen Spass und haben mehr gelacht, als geflucht. Zehe sind noch alle dran und Kühlpacks wurden keine benötigt. ;-)

12v12 januar 2014 was eigenes 10

An hübschen Notizbüchern, Tagebüchern, Schreibheften und Kladden kann ich kaum vorbei gehen. Dieses Buch habe ich letzte Woche in einem kleinen Kölner Buchladen gefunden und auf der Stelle gekauft. Es beinhaltet tolle Illustrationen und Anregungen, was man erlebt haben und demnach nortieren könnte. Zum Beispiel: Ich freue mich auf:, oder Mein Arbeitsplatz heute:, oder Droge für heute:, oder Heute angehabt:, oder Morgenritual:. Gefällt mir sehr!12v12 januar 2014 was eigenes 11
Jetzt wird mit den Mäusen gelesen (der kleine Mann ist gerade ganz heiß auf Kokosnuss und das Tochterkind und ich freuen uns abends immer auf die Glücksbäckerei), dann schnappe ich mir mein Strickzeug und dann geht es ab auf die Couch, denn unser Sonntagsritual ist: Tatort gucken. Oder Polizeiruf. Je nachdem. Ich wünsche Euch einen schönen Abend!
Liebe Grüße, Bine

12 von 12, iphoneography
Previous Story
Next Story

11 Kommentare

  • Reply
    Sandra
    12. Januar 2014 at 19:38

    Oh der Niederrhein…an den haben wir in den Herbstferien unser Herz verloren, es ist so wunderschön dort. So schön, dass wir nächstes Jahr wieder hinfahren.
    Lieben Gruß aus aachen
    Sandra

  • Reply
    Emma
    12. Januar 2014 at 19:40

    Oh mensch…erstmal Daumen drück für die Mama…hört sich nicht schön an…menno… und ich finds zu hause immer wieder komisch..so im alten Kinderzimmer..und auch mein Platz am Tisch muss ich verteidigen… was sich alles so ändert wenn die Enkel einfach das Ruder bei Oma übernehmen…ich musste auf jeden Fall schon ein paar mal echt auf meine alten Rechte bestehen..*lach*…um dann ein: mama seit wann bist du so nicht-flexibel… tja das mit den wichtig klingenden Wörtern müssen sie noch ein bisschen üben…gglg emma

  • Reply
    Daniela
    12. Januar 2014 at 19:44

    Ich mag deine Bilder und deine Einsichten .. erinnert es einen selbst auch daran, wie vielfältig doch das Leben sich darbeitet.

    Und dann scheinen wir auch dieselbe „Schwäche“ zu haben – Notizbücher …….. *hach*

    genieß deine Zeit – deine Woche – bis auf Wiederlesen

    mit lieben Grüßen aus Kitzbühel’s Bergen
    Daniela

  • Reply
    martina
    12. Januar 2014 at 19:56

    OH wie blöde… Stürzen im Alter ist sowas von unnötig. ich drück Deiner Mama die Daumen, dass sie schnell wieder fit wird!!!
    Ansonsten hattest Du ja einen wunderbaren Sonnentag, so wie wir hier im Norden!
    Auf eine schöne Woche!
    liebe Grüße
    Martina.

  • Reply
    Lina
    12. Januar 2014 at 20:08

    Ach jeh! Gute Besserung an Deine Mama!!!

    Ansonsten sieht das nach einem tollen Sonntag aus!!!

    Liebe Grüsse
    Lin

  • Reply
    Just Tine
    12. Januar 2014 at 20:52

    Danke für Deine schönen Bilder und gute Besserung an die Mama. Ja, am Niederrhein ist es herrlich.

    Liebste Grüße
    Tine

  • Reply
    Stine und Stitch
    12. Januar 2014 at 21:59

    Ich wünsche deiner Mama alles Gute und das es bald besser geht. Schulter ist ja so was von fies :0(. Ein Glück, dass sich der Winter noch etwas Zeit lässt, dann wird dein Schal sicher rechtzeitig fertig :0)
    Liebe Grüße
    Kerstin

  • Reply
    Dani
    13. Januar 2014 at 06:42

    Hallo Beine!
    Oh, bei dem Bild bekomme ich doch gleich Heimweh…
    Sehr schöne Bilder!
    Liebe Grüße,
    Dani

  • Reply
    Susanne H.
    13. Januar 2014 at 10:15

    Ich wünsche dir noch ein frohes, neues Jahr.
    Wie immer schöne Fotos! Klasse!
    Der Polizeiruf war ganz schön gruselig, oder?
    Auf jeden Fall gute Bessererung für deine Mutter!
    Viele Grüße, Susanne

  • Reply
    Elena
    13. Januar 2014 at 13:54

    Liebe Bine,

    gute Besserung an Deine Mama!

    Deine Bilder sind wie immer richtig schön geworden und das Buch hab ich Deinem Tipp zufolge direkt gestern bestellt.
    Freu ich mich schon drauf!

    Hab eine wundervolle Woche!
    Liebste Grüße,
    Elena

  • Reply
    Heike
    13. Januar 2014 at 19:03

    Oh, drück deine Mama von mir….beidseitig…das ist ganz übel….man braucht Hilfe für alles….auch das was man nicht gern andere machen läßt :o

    Jaja, unser Kirchturm….ist doch der schönste am Niederrhein, oder? :)
    Ich bin glücklich wieder hier zu sein…ist zwar nix los hier, aber ich bin ja flexibel.

    Bis bald mal

    Heike

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar!