Raffaello Muffins.

Rezept Schokomuffins mit Raffaello | waseigenes.com
Die besten Rezepte sind die, die man von Freundinnen bekommt. Und die allerbesten Rezepte sind die, die man von einer Freundin bekommt und deren Ergebnis man vorher zusammen mit der Freundin genossen hat. So war es mit den Raffaello-Muffins, eine Spezialität einer meiner besten Freundinnen. Da es sich nicht um ein gut 
gehütetes Familienrezept handelt, gab sie mir die Erlaubnis, es hier auszuplaudern. Merci, P.! 

Aufgepasst, folgende Zutaten bitte auf die Einkaufsliste schreiben

-> Rezept Raffaello Muffins <-
250 g Mehl
2 TL Backpulver
1 TL Natron
2-3 EL Kakao
2 Eier
250 ml Buttermilch
100 g Zucker
75 ml neutrales Öl
12 Raffaellos

Rezept Schokomuffins mit Raffaello | waseigenes.com

Den Backofen auf 160° (Umluft 180°) vorheizen. Papierförmchen in die Muffinform setzen oder die Vertiefung gut einfetten.

In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Natron, und Kakao mischen.


In einer anderen Schüssel Eier, Buttermilch, Zucker und Öl gründlich verquirlen.

Mehlmischung zügig unter die Eiermischung rühren (mit einem Kochlöffel oder Mixer, dann aber auf niedrigster Stufe)

Je einen guten EL Teig in die Förmchen füllen, ein Raffaello in die Mitte des Teigs setzen und dann nochmal einen Klecks Teig darauf geben. Dazu nutzt Ihr am besten zwei Esslöffel.

Form in den Ofen schieben und ca. 20-25 Minuten backen, anschl. 5-10 Minuten ruhen lassen, aus der Form nehmen und auskühlen lassen.

Puderzucker oder Kokosflocken darüber streuen, Kaffee kochen, hinsetzen, probieren und geniessen. Und dann alle restlichen Raffaellos aufessen oder noch einen Schwung Muffins backen.

Rezept Schokomuffins mit Raffaello | waseigenes.com
Ich glaube, nächstes Mal kommen Ferrero Rocher in die Muffins. Mhhh! Lasst es Euch schmecken und habt ein schönes Wochenende! Meines steht im Zeichen der IMM (Möbelmesse in Köln), Blogger und Bücher. Gleich wird die Tasche gepackt und dann treffe einige Bloggerfreundinnen im Salon Schmitz. Wir lesen uns hier wieder in der nächsten Woche!

Liebe Grüße, Bine

Weitere Rezepte: „Gebackenes & Süßes„.

Gebackenes, Kulinarisches
Previous Story
Next Story

31 Kommentare

  • Reply
    Juliane
    17. Januar 2014 at 09:04

    Mhhh das sieht aber lecker aus! So ein Muffin würde jetzt perfekt zum Kaffee passen!
    Viel Spass in Köln.
    Herzlichst Juliane

  • Reply
    Mona
    17. Januar 2014 at 09:22

    Für die leckeren Teilchen würde ich jetzt glatt mein Leberwurstbrot stehen lassen!

    Wünsche Dir und den anderen viel Spaß auf der IMM, hab ein tolles Wochenende,

    bis bald mal wieder, Mona

  • Reply
    Andrea
    17. Januar 2014 at 09:39

    Das klingt ja seeehr lecker. Dafür würd ich sogar mal ein paar Raffaellos „opfern“ :-)
    Aber stimmen die Temperaturen wirklich so? Wählt man für Umluft nicht gerne geringere Hitze? Also vielleicht 180° für Ober-/Unterhitze und 160° für Umluft?
    Werd ich auf jeden Fall demnächst nachmachen!

    LG Andrea

    • Reply
      Bine
      17. Januar 2014 at 10:04

      Oh, da fragste mich was!? Ich wähle meist die goldene Mitte ;-)
      Liebe Grüße, Bine

  • Reply
    Filiz
    17. Januar 2014 at 09:44

    Hmm… Ich hatte die Idee auch schon mal. Dann voller Euphorie in die Küche und losgelegt. Konnte es gar nicht richtig abwarten, bis die kalt genug waren zum Reinbeißen… Dann der entscheidende Augenblick… Ich beiße rein und… :( :( :( Die Waffelhülle der Rafaellos war unzerkaubar hart geworden. Dann gab ich die Idee mit den Roches auch gleich auf.

    Aber wenn die bei dir gut geworden sind, habe ich vllt. irgendwas falsch gemacht (?) und es lohnt sich doch noch ein Versuch (?)…

    Wünsche dir schon mal ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße,
    Filiz von A Little Fashion

    • Reply
      Bine
      17. Januar 2014 at 10:04

      Komisch… bei mir war die Hülle eher „matschig“. Ich denke, ein Versuch ist es auf jeden Fall wert!
      Liebe Grüße, Bine

  • Reply
    Stephie
    17. Januar 2014 at 09:58

    Die Muffins sehen so kööööstlich aus. Ich liebe die Kombination Schoko-Kokos.
    Werde ich sicher bald mal nachbacken. :)
    LG,
    Stephie

  • Reply
    Dörthe
    17. Januar 2014 at 10:27

    Wooooaaaah!!! Sieht das lecker aus! Das probiere ich auf jeden Fall mal aus!
    Viele liebe Grüße, Dörthe

  • Reply
    Elena
    17. Januar 2014 at 11:49

    Mensch, die sehen echt lecker aus. Die muss ich unbedingt mal ausprobieren und nun Euch allen viel Spaß auf der imm.
    Habt ein schönes Wochenende!
    Liebste Grüße,
    Elena

  • Reply
    Krisi
    17. Januar 2014 at 12:15

    Hui, ein ganz tolles Rezept. Das werde ich mir definitiv merken und bei Gelegenheit nachbacken.
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

  • Reply
    Petronella
    17. Januar 2014 at 12:48

    Ich werde das rezept tatsächlich mal mit Ferrero Rocher probieren. Danke für den Tipp!
    Schönes Wochenende und viel Spaß!
    Petronella

  • Reply
    martina
    17. Januar 2014 at 14:30

    das klingt extrem verboten!!!! ;-)))

    Aber die Fotos sind wunderschön geworden! Die strahlen sooo!! Toll.
    Viel Spaß Euch allen am Wochenende.

    Liebe Grüße
    Martina.

  • Reply
    Kate
    17. Januar 2014 at 15:39

    Sooo lecker, zum Anbeißen! Ich gehe heute noch einkaufen – da nehme ich deine Zutatenliste gleich mal mit! :D
    Grüße und schönes Wochenende,
    Kate

  • Reply
    Ihana
    17. Januar 2014 at 17:02

    Hallo Bine,
    tolle Muffins und toller Blog :-) Werde ich auf jeden Fall mal nachbacken!
    Tanja von ihana.eu :-)

  • Reply
    Das kunterbunte Känguru
    17. Januar 2014 at 19:33

    Witzig… hab die am Mittwoch für den Kindergarten gebacken. Statt Rafaellos habe ich Schokobons reingetan. Sind super angekommen…

    LG
    Christiane

  • Reply
    Karin
    17. Januar 2014 at 20:30

    Liebe Bine
    Was soll ich da sagen….du machst einem den Mund ganz wässerig :-)). Raffaello kann ich schon nicht widerstehen….und dann noch in Kombination mit Schokomuffin………da sage ich doch WW ade und gehe in die Küche zum backen :-))
    Danke für das feine Rezept, das wird demnächst mal nachgebacken.
    Herzliche Grüsse
    Karin

  • Reply
    Petra
    17. Januar 2014 at 21:44

    Das klingt ja lecker! Und Dein Wochenende klingt nach Spaß! :-) Den wünsche ich Euch dann auch!

    Liebe Grüße
    Petra

  • Reply
    Susi
    17. Januar 2014 at 21:56

    Grad das letzte Bild ist seelische Folter. *schmatzsabber* Ich brauch einen Sabberschutz für meinen Laptop!! Sehen die LECKER aus und ich LIEBE Raffaelo!!
    Muss ich ganz ganz ganz bald nachbacken!!

    LG
    Susi

  • Reply
    Bommeleis
    18. Januar 2014 at 08:32

    Wow, sehen die aber lecker aus.
    Werde sie bald mal ausprobieren!
    LG
    Bommeleis

  • Reply
    Rebecca
    18. Januar 2014 at 13:27

    Das kann nur unheimlich lecker sein! Ich liebe Raffaellos. Danke für das Rezept, das muss ich unbedingt bei Gelegenheit mal ausprobieren.
    LG
    Rebecca

  • Reply
    Mama in Vollzeit
    18. Januar 2014 at 17:05

    Hallo Bine,
    die Temperaturangabe müsste genau anders herum sein (Umluft ist ca. 20° heißer als Ober/Unterhitze). Die Muffins werde ich auf jeden Fall testen…
    Liebe Grüße
    Natalja

  • Reply
    Meiky
    18. Januar 2014 at 19:56

    Ooooh das sieht super lecker aus! Das probiere ich auf jeden Fall mal aus!

  • Reply
    Sharon
    18. Januar 2014 at 20:16

    Die sehen suuper lecker aus! :) Ich finde deinen Blog allgemein übrigens sehr sehr zauberhaft. :)
    Liebste Grüße, Sharon. :)

  • Reply
    Weekly.03 | Mondgras.de
    19. Januar 2014 at 08:00

    […] hatte die Blogsphäre zu bieten – Rafaello Muffins – Kunterbunte Regenbogenknöpfe – Farbenfrohe Wanddeko – eine leckere Suppe […]

  • Reply
    Mia
    19. Januar 2014 at 12:17

    Das letzte Bild ist göttlich und weckt bei mir grade ganz heftige Ich will auuuuch-Gedanken! Lieben Dank an deine Freundin für das Rezept, zu gut, dass es kein Familiengeheimnis war ;)

    Liebe Grüße, Mia

  • Reply
    Gabi
    20. Januar 2014 at 10:41

    Wie genial ist DAS denn – 2 Träume – Schko und Raffaelo – werden EINS!
    Raffiniert! …..ich muss in die Küche……
    Liebe Grüße
    Gabi

  • Reply
    04-14 | farbigeaussichten
    27. Januar 2014 at 09:57

    […] noch ein kleiner tipp: füllt sie mit marmelade! und raffaellos mag ich auch. deswegen gibts hier raffeollo maffins! und hier gibts noch etwas für […]

  • Reply
    Leckere Raffaello-Muffins – unbedingt ausprobieren! | Frau Fadenschein
    14. Februar 2014 at 14:40

    […] Geschmeckt haben uns die Muffins! Die kann ich euch echt nur empfehlen nachzubacken. Das Rezept dazu findet ihr bei Bine. […]

  • Reply
    Gimtadienio mugė | Idėjos vaikų šventėms
    22. Mai 2014 at 07:17

    […] keksiukų su saldainine staigmena receptą aptikau šauniame vokiškame tinklaraštyje waseigenes.com. Nors recepto originalas siūlo kepti su pasukomis, aš naudojau kefyrą ir atsisakiau kepimo sodos […]

  • Reply
    Angie
    13. Februar 2016 at 14:48

    Mmmhh, hab sie heute ausprobiert und sie sind ganz toll geworden!
    Überzogen hab ich einmal mit Frosting aus Frischkäse und die anderen mit Puderzucker. Puderzucker fanden wir geeigneter, wurde anders zu süß. Aber dennoch, ein klasse Rezept!
    Meine wurden nicht so dunkel Schokoladig, aber macht ja nix.

  • Reply
    Raffaello-Schoko-Muffins | alltagsliebelei
    14. April 2016 at 11:17

    […] diesem Rezept von Bine. Ich habe es durch Vollkornmehl, etwas weniger und Vollrohrzucker […]

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar!