Dekoratives, Familiäres, Festliches, iphoneography

Kommunion 2014 // Rückblick // Deko & Haarschmuck

Ein ereignisreicher Tag liegt hinter uns, ein Tag auf den man sich beinahe ein halbes Jahr vorbereitet, wöchentlich Kommunionsstunde gibt, unzählige Elternabende besucht, mit den Kindern die Hostienbäckerei in Köln besichtigt, zwischen den Jahren ein Kommunionkleid einkauft, mit der Kommuniongruppe Kreuze lasiert, kurz vor knapp Gedanken zur Tischdeko macht, Youtube-Videos nach möglichen Frisuren durchsucht, hin- und herüberlegt, was das kleine Kind anzieht, was man selber anzieht, wann man die ganze Familie beim Friseur anmeldet, wer welchen Kuchen backt und ob alle Gäste wohl Spargel mögen? … Und dann, schwupp: ist alles vorbei.

Das Tochterkind wünschte sich keine rosa, keine pinke oder gar rote Tischdeko, sondern türkis sollte es werden. Also bestellte ich vor einigen Wochen, nach Gutdünken, Seidenpapier, Servietten, Washi-Tape, kaufte Karten, Kerzen, gestreifte Papiertütchen, Tortendeckchen und so weiter ein.

Die Einladungen bastelten wir schlicht aus blauen Klappkarten, schrieben den Einladungstext hinein und klebten mit Waship Tape einen kleinen Tortenuntersetzer vorne drauf, auf den das Tochterkind „Einladung“ schrieb.

Für die Kinder, die Geschenke, Karten und Aufmerksamkeiten vorbeibrachten, bereiteten wir kleine Tütchen vor, in die wir viele bunte Smarties packten. Auf die Tortenuntersetzer schrieb das Kommunionkind einen Dankesgruß und ich nähte alles zusammen zu. Das ging recht flott und sah hübsch aus.

erste heilige Kommunion Dekoration was eigenes

Für die Tischdeko wollte ich ursprünglich weiße Tulpen besorgen, entschied mich aber doch für diese kleinen Topfblumen, deren Namen ich vergessen habe. Diese habe ich spontan in leere Marmeladegläser gepflanzt und ein blaues Bändchen drum gebunden und konnte damit auf Nummer sicher gehen, dass sie auch noch am Sonntag frisch aussehen würden.

Vor einiger Zeit hatte ich irgendwo eine Menükarten, aufgespießt auf einen Schaschlikspiess in einem grünem Apfel gesehen. Diese Idee fand ich klasse, hatte aber kleine Lust Äpfel blau anzumalen. Als ich vor einigen Tagen im Bastelladen stand, um die letzten Einkäufe zu tätigen, sah ich Styroporkegel. Diese habe ich einfach mit Wahsi-Tape beklebt, die Menükarte auf schönem Papier gedruckt, auf einen Schaschlikspiess aufgespießt und diese in die Kegel gesteckt. Die Kegel sind natürlich sehr leicht und kippen bei Durchzug schnell um. Alternativ könnte man sicherlich Holzkegel nutzen, müßte dann aber ein Loch oben hineinbohren. Oder man steckt den Spieß in den Blumentopf. erste heilige Kommunion Dekoration was eigenes 1

Aus Seidenpapier bastelte ich (nach dieser Anleitung) kleine Pompoms, die ich unter die Eßzimmerlampe und an die Haustür hängte und kaufte dazu noch eine Seidenpapier-Girlande, mit der ebenfalls die Eßzimmerlampe geschmückt wurde. Da ich das meiste Zubehör im Internet bestellte, variierten die Farben ein wenig. Die Deko war also ein Mix aus hellblau und türkis, was aber nicht schlimm war.

Die gestreiften Tüten, Seidenpapier, Servietten und die Girlande habe ich hier bestellt, Washi Tape habe ich hier bestellt und die Karten, Tortenuntersetzer und Styroporkegel habe ich im hiesigen Bastelladen besorgt.

In den letzten Wochen schlossen sich das Tochterkind und ich immer mal wieder im Badezimmer ein und probierten verschiedene Frisuren aus. Letztendlich entschieden wir uns für den Wasserfall, eine Flechtfrisur, die recht einfach geht, wirklich schön aussieht und die Mutti morgens gut hinbekommt. Auch, wenn das Tochterkind und sie selbst nervös und hibbelig ist. ;-) Wir haben allerdings keinen kompletten Zopf, sondern nur die Seiten geflochten. Einen Haarkranz oder ähnliches wurde nicht gewünscht, sondern schlichte weiße Blümchen. Die Curlies habe ich hier bestellt. Man dreht sie ganz einfach in die Felchtfrisur ein.

erste heilige Kommunion Dekoration was eigenes 2
Gestern Nachmittag wurde dann noch mit der Nachbarschaft und Freunden auf der Strasse gefeiert. Da in unserem Wohngebiet acht Kinder am Sonntag zu Kommunion gingen, organisierten wir zusammen ein Straßenfest mit einem laaaangen Kuchenbuffet, Bierbänken und Stehtischen. Jeder brachte etwas mit und bei Sonnenschein konnten die Kinder draußen toben und die Erwachsenen gemütlich Kaffee trinken und Kuchen schlemmen und mit einem Gläschen Sekt anstoßen.

erste heilige Kommunion Dekoration Kuchen was eigenes 3
Ich bin ziemlich froh und erleichtert, dass wir alles gut über die Bühne gebracht haben. Vielen DANK an alle Gratulanten für die vielen Glückwünsche, schönen Karten, netten Aufmerksamkeiten und tollen Geschenke. In drei Jahren bin ich dann schon geübt und wuppe die nächste Kommunion mit links! ;-)

Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag! Liebe Grüße, Bine

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

31 Comment

  1. Reply
    yvette
    6. Mai 2014 at 09:32

    Liebe Bine,

    ich war traurig, als es vorbei war und erleichtert zugleich… Und in 2 Jahren dürfen wir dann wieder ;-)
    Deine Deko sieht toll aus! Und jetzt genieß die wohlverdiente Ruhe nach dem Sturm.

    LG; Yvette

  2. Reply
    Jana
    6. Mai 2014 at 09:34

    Da ich mit Kirche nicht viel am Hut habe und auch selbst gar nicht getauft bin, kenne ich mich mit Kommunion auch gar nicht aus. Aber ich bin wirklich beeindruckt, wie viel Mühe du dir gegeben hast. Ich hätte gerne mehr Bilder gesehen, da sich das alles wirklich toll anhört. Am besten gefällt mir wahrscheinlich, dass du und deine Tochter die Einladungen zusammen in Teamarbeit gebastelt habt.

    Wirklich toll!

    1. Reply
      Bine
      6. Mai 2014 at 11:10

      Lieben Dank, Jana! Mehr Bilder habe ich nicht gemacht… und alle nur mit
      dem Handy ;-)
      LG Bine

  3. Reply
    Steffi - Exil-Rheinländerin
    6. Mai 2014 at 09:46

    Das hört sich nach einem wunderbaren Fest an, das ihr da feiern durftet! Und ich bin ganz verliebt in die Frisur eures Kommunionkindes und die Menü-Segel in den Kegeln! :-) Ich hoffe, ihr behaltet diesen Tag noch lange in guter Erinnerung! Auch, wenn man hinterher natürlich immer erleichtert ist, wenn alles gut über die Bühne gegangen ist. :-)

    Lieber Gruß
    Steffi

  4. Reply
    Joella
    6. Mai 2014 at 09:52

    Sehr schicke Deko und so schön frühlingshaft zugleich. Ich bin immer hin- und hergerissen, was ich besser finde. So ein richtig schönes Kommunionkleid… da übertreiben natürlich dann manche und staffieren ihre Mädchen wie eine kleine Braut aus.. oder diese Leinensack-Variante, wo alle gleich sind… Damals fand ich das weiße Kleid natürlich schön (ich hatte ein knielanges – war echt schick)

    Passend zum Frühling läuft bei mir auf dem Blog gerade ein Gewinnspiel, bei dem ich drei Düfte von Yves Rocher verlose. Ich würde mich freuen, wenn du mitmachst. Viel Glück und LG

    Joella von http://www.joellas-day.de

    1. Reply
      Bine
      6. Mai 2014 at 11:12

      Ich mag die richtigen Kommunionkleider lieber. Aber bitte schlicht. Und nicht lang.
      Und kein Tüll! Und auf keinen Fall kleine Bräute. Das ist einfach nicht mein
      Geschmack… aber: die Geschmäcker sind natürlich unterschiedlich und jeder
      soll das machen/ tragen, was er (bzw. sie) will. ;-)
      LG Bine

  5. Reply
    Sabine
    6. Mai 2014 at 10:04

    Ganz tolle Deko! Da werde ich mir die ein oder andere Idee für unsere Kommunion in drei Wochen bestimmt abgucken! Vor allem die Blumen im Marmeladenglas sind zuckersüß! Lieben Gruß Sabine

    1. Reply
      Bine
      6. Mai 2014 at 11:12

      Danke, Sabine! Ja, gerne abgucken und Ideen sammeln… dafür habe ich
      den Beitrag geschrieben! ;-)
      LG Bine

  6. Reply
    Goldengelchen
    6. Mai 2014 at 10:17

    Das hört sich nach einem wirklich tollen Fest an! Die Deko wirkt in sich richtig stimmig, ohne übertrieben „durchgestylt“ daher zu kommen. Türkis ist eine super Farbe, die wirkt so schön frisch.
    Und die Frisur finde ich auch toll. Ich finde es immer schrecklich, wenn die 9jährigen Mädchen mit einer Trümmerfrisur rumlaufen, als wären sie kleine Bräute. Ich hatte daaaamals auch geflochtene Haare mit einem Blumenkränzchen, das passt doch viel mehr zu kleinen Mädchen :-)

    Viele Grüße, Goldengelchen

    1. Reply
      Bine
      6. Mai 2014 at 11:14

      Ich kann gar nicht durchgestylt! Das ist gegen meine (Chaos-)Natur! ;-)
      Bei den 12 Kommunionmädchen hatte zum Glück keine eine Trümmerfrisur.
      Die meisten hatten die Haare locker geflochten, echte und/oder unechte
      Blumen in den Haaren oder einen Kranz. Wirklich hübsch.
      LG Bine

  7. Reply
    Moosteppich
    6. Mai 2014 at 10:27

    Hallo Bine,
    wunderschöne Fotos und eine tolle Farbkombination. So frisch und fröhlich. Das hätte ich mir auch gewünscht :)
    Liebe Grüße
    Das Moos von http://moosteppich.blogspot.de/

    1. Reply
      Bine
      6. Mai 2014 at 11:14

      Dankeschön, Moos!

  8. Reply
    Petronella
    6. Mai 2014 at 16:33

    Liebe Bine!
    Deine schöne und schlichte Deko gefällt mir sehr. Ich glaube die Blumen heißen übrigens Petunien. Die Argumente für die Wahl der Frisur kann ich gut nach vollziehen. Ich finde auch dass es eine hübsche und kindgerechte Frisur ist.

    Liebe Grüße
    und eine schöne Restwoche
    Petronella

    1. Reply
      Bine
      7. Mai 2014 at 08:59

      Ahhh- danke! Petunien! Werde ich mir merken ;-)

  9. Reply
    eva
    6. Mai 2014 at 16:49

    hallo,
    du bist in der kath. kirche engagiert, das finde ich toll.
    ich habe dadurch, dass es mir letztes jahr so schlecht ging auch wieder zur kirche gefunden, es ist gut, dass man vieles im
    gebet darbringen kann.

    schöne deko, genieße es.

    lg eva

    1. Reply
      Bine
      7. Mai 2014 at 08:58

      Na ja… engagiert ist nicht so das richtige Wort… aber Taufe und Kommunion
      gehört für mich schon dazu. Den Unterricht habe ich gegeben, weil
      mich eine liebe Freundin fragte und ich wusste, dass wir das gemeinsam
      gut hinbekommen. ;-)
      LG Bine

  10. Reply
    eva
    6. Mai 2014 at 16:50

    ich hatte einen kommentar abgegeben, aber das wurde nicht genommen.

    ein wunderschöne deko und ich finde kommunion so schön.

    lg eva

    1. Reply
      Bine
      7. Mai 2014 at 08:57

      Lieben Dank, Eva!

  11. Reply
    Anne
    6. Mai 2014 at 17:09

    Liebe Bine,

    wie schön, dass alles so gut geklappt hat und euer kleines Straßenfest hört sich an wie aus dem Bilderbuch!
    Danke für diese vielen schönen Deko-Ideen. Davon werde ich mir bestimmt ein paar zu Herzen nehmen, wenn ich was organisieren muss ;)
    Liebe Grüße
    http://behindthecomfortzone.blogspot.com/

  12. Reply
    Das kunterbunte Känguru
    6. Mai 2014 at 17:24

    Kommunion steht beim Sohnemann dann nächstes Jahr an… ich hab schon ein bißchen Angst, obwohl sich im Falle des Sohnemanns die Frisurenfrage schnell beantworten läßt… aber der Rest….. ui… na, ein wenig Zeit hab ich ja noch. Auf jeden Fall sah es das Kommunionskind sehr hübsch aus und die Feier klingt nach viel Spaß (nach der vielen Arbeit und Aufregung). Ich mag übrigens die klassischen schlichten Kommunionkleider auch am liebsten, ich weiß noch, wie ich meines geliebt habe. Und wenn das Töchterchen dann auch in vier Jahren zur Kommunion geht, widme ich mich noch mal der Frisurenfrage :-)
    Liebe Grüße,
    Christiane

    1. Reply
      Bine
      7. Mai 2014 at 08:56

      Immer mit der Ruhe! Ich habe früh angefangen Listen zu schreiben, was
      alles erledigt und besorgt werden musste. Das habe ich dann zwar alles
      recht kurzfristig erledigt, aber somit hatte ich wenigstens nichts vergessen.
      LG Bine

  13. Reply
    Nina
    6. Mai 2014 at 18:18

    Was für eine klasse Idee mit dem Straßenfest und ein wundervoll schlichtes Kommunionkleid.
    Wenn ich mich an meines erinnere, gruselt es mich noch immer – ok, es war Anfang der 90er, da gab es nur einen Stil und wir
    sahen alle aus wie kleine Bräute… Wie gut das man heute die Wahl hat und es einfach mehr Möglichkeiten gibt.
    Liebe Grüße
    Nina

    1. Reply
      Bine
      7. Mai 2014 at 08:47

      Ich habe auch allen Grund zum Gruseln, wenn ich an mein Kleid denke.
      Viel Tüll und Schnickeldi! Eben 80er! ;-)
      LG Bine

  14. Reply
    lilli
    6. Mai 2014 at 18:42

    Ich erinnere mich noch welche Frisur ich trug. Es waren zwei kleine geflochtende Zöpfe an den Seiten und einen Blumekranz, den ich immer noch habe.

    1. Reply
      Bine
      7. Mai 2014 at 08:55

      Ich hatte gar keine Frisur, weil ich damals eine Bob-Frisur hatte.
      Dafür hatte ich einen schlichten Kranz. ;-)
      LG Bine

  15. Reply
    Anne
    7. Mai 2014 at 05:27

    Liebe Bine,

    alles Liebe und Gottes Segen für deine Tochter. Und dir einen ganz herzlichen Dank für’s Teilen. Hier steht im nächsten Jahr eine Kommunion an und man kann ja nicht früh genug anfangen, Ideen zu sammeln. Um die tolle Nachbarschaft, mit so vielen altersmäßig passenden Kindern, seid ihr ja nur zu beneiden.

    Liebe Grüße
    Anne

    1. Reply
      Bine
      7. Mai 2014 at 08:54

      Das stimmt und ich genieße es wirklich sehr, dass hier so
      viele Familien mit gleichaltrigen Kindern wohnen!
      LG Bine

  16. Reply
    Janna
    7. Mai 2014 at 08:41

    Wunderschön!
    Das erinnert mich an meine Konfirmation vor etlichen Jahren, Gott ist das lange her :)

    Liebste Grüße
    Janna

  17. Reply
    Elke
    7. Mai 2014 at 15:00

    Liebe Bine, oh ja diese Aufregung und die ganzen Gedanken die man sich vorher macht und dann ist es alles so schnell vorbei. Bei mir war es damals (2 mal 2009 und 1 mal 2012) auch so. Die ganzen Besorgungen, hat man auch an alles gedacht, sind auch alle wichtigen Personen eingeladen …….
    Und dann ist alles an einem kleinen Tag vorbei, den wir aber alle nicht missen wollen. Noch heute haben die Kinder ihre Kleider im Schrank hängen (genau wie ich mein eigenes noch habe ca. 40 Jahr alt). Eine schöne Erinnerung an diesen Tag.
    Und die Blumen sind eigentlich Blumen für den Balkon, sehen aber wunderhübsch aus deine Petunien.

    LG Elke

  18. Reply
    glückwünsche zur geburt
    7. Juli 2015 at 17:39

    Hi, das ist eine tolle Webseite! Genial dass ich diese Webseite gelesen habe. Ich habe mir sofort einen Favoriten plaziert. Genial geschrieben!

  19. Reply
    Meli
    15. Juni 2017 at 11:07

    Das sind wirklich super schöne Ideen! Für Kinder ist die Kommunion etwas besonderes, denn ein derart großes Fest haben viele noch nicht erlebt. Toll umgesetzt und die Ideen passen ja auch super zu anderen Festen, wie zu einer Hochzeit! ;)

Schreibe einen Kommentar