,

Käse Sahne Partybrötchen // Rezept

Wir haben einen recht Party-freudigen Freundeskreis. Hier wird gefeiert, wenn es was zu feiern gibt und so, wie die Feste fallen! So eine Feierlichkeit hat es ja meist in sich. Auch, wenn man sich vornimmt, sich nicht all zu viel Arbeit zu machen, erwartet man am Abend Gäste, hat man den ganzen Tag zu tun: Aufräumen, vielleicht dekorieren, ggf. Möbel rücken, Einkaufszettel schreiben, Getränke besorgen, Lebensmittel einkaufen und die wohl aufwendigste Arbeit- das Buffet vorbereiten. Da steht man schonmal einen ganzen Tag in der Küche und oftmals schon am Abend davor.

Unser Freundeskreis feiert nicht nur gerne, es sind auch alle sehr hilfsbereit und so hat es sich in den letzten Jahren eingebürgert, dass alle etwas zum Buffet beisteuern. Das finde ich als Gastgeber nicht nur wunderbar, weil mir Arbeit erspart bleibt, ich mag es auch sehr gerne neue Häppchen, Desserts und Fingerfood dadurch kennen zulernen.

Kaese Sahne Schninken Broetchen | Partyfood | Fingerfood | waseigenes.com Blog

Im letzten Jahr brachte meine Schwester zu meinem Geburtstag Käse Sahne Partybrötchen mit, die ich in diesem Jahr schon viermal nachgemacht habe. Sie könnten so langsam den Schinkenröllchen (Rezept -> klick) den Rang ablaufen. Die Brötchen sind ganz fix gemacht und perfekt für eine Party, auf der man im Stehen essen muss. Solltet Ihr also demnächst ein Fest ausrichten oder etwas zu einer Feier mitbringen wollen, hier das Rezept:

300 g Schinken und/oder Salami in kleine Stücke schneiden und mit 300 g geriebenen Käse, einem TL Thymian, einem TL Majoran und einer klein geschnittenen Zwiebel vermengen. Einen Becher Schlagsahne aufschlagen und unter die Schinken-Käse-Mischung heben. Aufbackbrötchen aufschneiden und die Masse gleichmäßig auf die aufgeschnittenen Hälften verteilen. Anschliessend die Brötchen bei ca. 170-200 Grad 15 Minuten im Ofen backen. Da jeder Backofen so seine Eigenarten hat, schaut einfach hin und wieder hinein, damit die Brötchen nicht all zu dunkel werden.

Bei der letzten Feierlichkeit habe ich ausserdem noch in einer Schüssel den Schinken durch Thunfisch ersetzt und diesen mit Sahne, Käse, Kräutern und der Zwiebel vermischt. Schmeckt auch sehr lecker. Alternativ könnte man den geriebenen Käse bestimmt auch durch Schafs- oder Ziegenkäse ersetzen. Den Variationen sind da keine Grenzen gesetzt. Lachs wäre bestimmt auch was Feines!

Viel Freude beim Nachmachen und lasst es Euch schmecken!
Liebe Grüße, Bine

17 Kommentare
  1. Astrid sagte:

    Mnjam, das sieht gut aus und da ich für Montagabend noch genau so etwas gesucht habe, werden sich unsere Freunde wohl auch darüber freuen dürfen :-)

    Antworten
  2. Ulrike sagte:

    Mmhhh lecker! Die heißen bei uns Pizzabrötchen und es gab sie schon lange nicht mehr. Muss ich endlich mal wieder machen…
    Liebe Grüße
    Ulrike

    Antworten
  3. Lex sagte:

    Oh, ein ähnliches Rezept kenne ich aus Kindheitstagen – anstatt Sahne haben wir Mayonnaise in die Masse getan. Meist haben wir Thunfisch und Champignons kombiniert. Das gab es dann meist wenn es schnell gehen sollte oder wenn viele hungrige Mäuler zu stopfen waren, z.B. bei Kinder-Geburtstagen… mmh, da kommen Kindheitserinnerungen auf :-)

    Antworten
  4. Petra sagte:

    Oh ja, sehr lecker. Bei uns heißen sie (auch) Pizzaweckle und werden ergänzt mit Salami, Paprika, Tomaten, Champis und anstelle von Sahne nehmen wir Schmand. Kommt immer gut an.
    Liebe Grüße
    Petra

    Antworten
  5. Petronella sagte:

    Da läuft mir aber das Wasser im Mund zusammen. Die WM steht ja auch praktisch vor der Tür und diese Brötchen eignen sich hervorragend zum gemeinsamen schauen. Vielleicht kann man die Füllung auf den jeweiligen Gegner abstimmen.

    Danke und liebe Grüße
    Petronella

    Antworten
  6. merlanne sagte:

    Die sehen sooo appetitanregend aus. Wir sind demnächst eingeladen auf ein Barbecue, da wären diese Brötchen das perfekte Mitbringsel.
    LG
    Claudine

    Antworten
  7. Andrea sagte:

    Bei uns sind sie auch als Pizzabrötchen bekannt und wir machen gerne noch Mais und/oder Pilze und/oder sehr klein geschnittene Paprika mit rein. Was halt so da ist. Immer wieder gut!

    LG Andrea

    Antworten
  8. Janine sagte:

    Die schmecken einfach super! Ich habe sie gerade eben an der Lerngemeinschaft meines Sohnes getestet ;-). So schnell habe ich noch nie ein Rezept getestet. Vielen Dank dafür es kam wirklich wie gerufen.
    LG Janine

    Antworten
  9. Mandy sagte:

    Hey,
    herrlich :) ich liebe das rezept :) Genau das gleiche, ähnliche rezept veröffentlichte vor ein paar Tagen auch auf meinem Blog.
    Ich liebe diese Brötchen und könnte sie jeeeeeeeeeeeeden Abend essen mit anderen Zutaten natürlich :)
    Liebe Grüße
    mandy

    Antworten
  10. Smillas Wohngefühl sagte:

    Oh prima, so ein Rezept kann ich am Wochenende gut brauchen.
    Da sollte es eigentlich eine Grillparty geben, aber bei DEM Wetter wird das Ganze wohl eher drinnen statt finden.
    Ich werd den Schinken durch Spinat ersetzen, da wir Vegetarier sind, das schmeckt sicher auch lecker.
    Danke fürs Teilen!
    Liebe Grüße
    Smilla

    Antworten
  11. Marlis Kornfeld sagte:

    Hallo Bine,

    also ich bin inzwischen hin und weg, was Ihr Mädels heutzutage alles so macht. Habe inzwischen diverse Blogs, wo ich täglich reinschaue und staune und freue mich, dass Ihr alle so fleißig seid und alle Rezepte und Anleitungen hier so einstellt. Ich bin ja nicht mehr „taufrisch“ (gehe auf die 70 zu), aber total begeistert und verfolge alles mit Verwunderung und frage mich oft, woher Ihr neben Eurem eigentlichen Leben die Zeit noch hernehmt und die Blogs immer „auffüllt“. Also, ich bin begeistert! Weiter so, ich freue mich über alles Neue und wenn ich nicht so alt wäre, würde ich auch noch einen Blog auf die Beine stellen.

    Herzlichst,

    Marlis

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.