Schwarzwald

Der Schwabe an sich mag Gartenzwerge und Nippeskram auf der Fensterbank.

Zunächst: lieben DANK für Eure vielen, teils kritischen, teils zustimmenden Kommentare zum letzten Post!

Am vergangenen Wochenende waren wir mal wieder im Schwarzwald. Genauer im Nord-Schwarzwald. Eine Familienfeier stand an und so packten wir am Samstag eigentlich kaum etwas in den Kofferraum, denn dort fuhr zum ersten Mal das Hundebaby mit. Seit wir diese Box mit uns rumfahren, bleibt da hinten kaum Platz für andere Dinge, aber das ist ein anderes Thema. Das Wetter war schön und noch schöner da unten, im Süden Deutschlands.

Da es hier in der letzten Woche so viel Text zu lesen gab, lasse ich heute mal mehr Fotos sprechen und versuche mich etwas zurück zu nehmen:

schwarzwald was eigenes wanne

schwarzwald was eigenes schlüssel

schwarzwald was eigenes gartenzwerg

 

schwarzwald was eigenes altes haus

schwarzwald was eigenes fensterbank

schwarzwald was eigenes schafe
Mollie, die Kids und ich, wir machten uns nach der Ankunft auf durch’s Dorf und an den Dorfrand, ließen Mollie über die Wiese flitzen und machten eine Menge Fotos. Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Meine beiden hatten ihre Kameras mit und machten mindestens genauso viele, wenn nicht noch mehr, Bilder als ich! Das Schuh-Foto (ein alter Blogger-Hut) ist übrigens nicht auf meinem Mist gewachsen. Der Sohnemann meinte, wir könnten doch mal ein Bild von unseren Chucks machen. Herrlich!

schwarzwald was eigenes mollie kids

schwarzwald was eigenes blumen

schwarzwald was eigenes garten
Ich mag dieses alte Dorf, mag die verwinkelten Sträßchen, die bunten Häuser, altes Fachwerk, die kleinen Bauerngärten, in denen Salat und Radieschen wachsen und mag besonders gerne den ganzen Schnickschnack und Nippeskram, den man zwischen wilden Blumen und auf der Fensterbank so sieht. Geknipst habe ich alle Bilder mit meinem 50 mm Canon Objektiv. Ich wollte mit möglichst leichtem Gepäck reisen und habe deswegen mein liebstes Allrounder Objektiv (18-200 mm) zu Hause gelassen. Vor Ort habe ich es, ehrlich gesagt, bereut. Das Kleine und ich, wir werden nicht so richtig warm. Ich glaube, ich bin eher eine Zoom-Hobby-Fotografin. Ich finde es wirklich schwierig, mit dem Ding den richtigen Motivausschnitt zu finden. Ausserdem zoomt es sich bekloppt, bevor es richtig scharf stellt. Bine = extrem  ungeduldig = schnell genervt, wenn es nicht so läuft, wie ich es mir vorstelle.

Ich habe sowieso vor, demnächst ein Posting zu meiner Kamera und meinen Objektive zu schreiben, dann werde ich da noch näher drauf eingehen und hoffe auf ein paar Tipps und Ratschläge von Euch.

Habt einen schönen Dienstag! Liebe Grüße, Bine

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

23 Comment

  1. Reply
    Lola
    20. Mai 2014 at 08:55

    Hallo Biene,
    klasse Bilder, sieht ein bisschen so aus wie bei uns im Dorf irgendwie :-)

    Ich bin schon gespannt auf dein Posting über deine Kamera und deine Objektive, denn ich bin auf der Suche nach einem zweiten Objektiv!

    Liebe Grüße,
    Lolá

  2. Reply
    Mascha von machdeinlebenleichter
    20. Mai 2014 at 09:21

    Hi Bine,
    tolle Fotos, vorallem in das Bild mit den Schlüsseln hab ich mich verguckt ;-) Weißt du, was es mit denen auf sich hat? Warum hängen die da?

    Gruß Mascha

    1. Reply
      Bine
      20. Mai 2014 at 10:38

      Mascha, ich habe keine Ahnung und wollte auch
      nicht bei den Leuten klingeln und nachfragen. :-)
      Vielleicht mache ich das bei unserem nächsten Besuch!
      LG Bine

  3. Reply
    Nele
    20. Mai 2014 at 10:26

    Hihi, da ist der Junior aber schon gut „trainiert“! :-D
    Superschöne, idyllische Fotos hast du mitgebracht!

  4. Reply
    Carmen
    20. Mai 2014 at 11:28

    Sehr schöne Bilder, auch ohne Allround-Objektiv. Salat und Radieschen werde ich dieses Jahr auch zum ersten Mal pflanzen. Meine Tochter hat die Samen eingepflanzt und mein Sohn, der nicht wusste, was das ist bzw. werden soll, hat gleich noch jede Menge davon in die Blumenkästchen gestreut. Bin schon gespannt auf dein Kameraposting, wobei ich leider keine Tipps geben kann, denn ich bin ein absoluter (aber hoffentlich nicht hoffnungsloser) Fotografieanfänger.
    Liebe Grüße
    Carmen

  5. Reply
    Dusseltierchen
    20. Mai 2014 at 11:54

    Liebe Bine,

    die Fotos sind wirklich schön – ich liebe ja solche idyllischen Orte und Landschaften, da fühl‘ ich mich gleich wie zuhause :o)

    Dass du die Fotos mit einer Festbrennweite gemacht hast, finde ich persönlich klasse. Vor knapp einer Woche habe ich mir ein 45er Objektiv von Olympus gekauft und bin total begeistert. Klar muss man sich eher mal vom Fleck bewegen, um Motive vollständig aufs Bild zu kriegen. Manchmal klappt es aber auch überhaupt nicht und genau das macht das Bild am Ende so schön. Ich liebe mein 45er Objektiv einfach :o)

    Freu mich schon auf deinen Post über deine Kameraausrüstung!
    Viele Grüße aus dem sonnigen Norden,
    Marina

  6. Reply
    Sylke
    20. Mai 2014 at 12:44

    Moin Bine,
    wunderbare Fotos sind das geworden.
    Da kommt so richtig ein Gefühl von Ruhe und Entspannung auf.
    Ach ja… und abends unterm Apfelbaum sitzen mit einem Gläschen Wein ;-)
    Dir auch einen schönen Tag
    Sylke

  7. Reply
    merlanne
    20. Mai 2014 at 12:56

    Hallo Bine,
    Sehr schöne Fotos sind das, besonders die Schlüsselkette ist ein lustiges Motiv. Dies erinnert mich an meine Kindheit, da waren wir öfters im Schwarzwald in Urlaub.
    Herzliche Grüsse,
    Claudine

  8. Reply
    Bimbi
    20. Mai 2014 at 16:49

    Einer der Krüge auf dem Fenstersims ist genau der Gleiche den meine Oma hatte! Schöne Photos. Welche Ecke des Schwarzwalds ist das denn?

    Bimbi x

    1. Reply
      Bine
      21. Mai 2014 at 12:29

      Bimbi, wir waren in der Nähe von Freudenstadt!
      GLG Bine

  9. Reply
    Heike Cox
    20. Mai 2014 at 16:53

    Hachz, da iset aber wirklich schön, so romantisch, tolle Bildef habt ihr gemacht
    GglG Heike

  10. Reply
    Petronella
    20. Mai 2014 at 19:30

    Welche Idylle! Das sieht nach Erholung. Besonders gefällt mir das Foto von den Gänseblümchen.

    LIebe Grüße
    Petronella

  11. Reply
    Jens
    20. Mai 2014 at 21:56

    Da habt Ihr ja einiges zu sehen bekommen. Manches altes verwünschenes Häuschen passt mit diesem drumherum wunderbar zusammen. Ich hoffe Ihr konntet trotz fotografieren die Sonne geniessen :-)

    Gruß,
    Jens

  12. Reply
    Jens
    20. Mai 2014 at 21:56

    Da habt Ihr doch einiges zu sehen bekommen. Manches altes verwünschenes Häuschen passt mit diesem drumherum wunderbar zusammen. Ich hoffe Ihr konntet trotz fotografieren die Sonne geniessen :-)

    Gruß,
    Jens

  13. Reply
    oma macht das schon
    20. Mai 2014 at 22:06

    Liebe Bine,
    sehr schöne Bilder und auf deinen Post von der Kamera bin ich gespannt.
    Hab ja auch eine Canon EOS 1100D Spiegelreflex, mit Makro und Tele und ein paar Zwischenringen
    und die MX 240 HS.
    Mal sehen, ob wir von einander lernen können.

    Wo wart ihr im Nordschwarzwald?
    Liebe Grüße
    Nähoma

    1. Reply
      Bine
      21. Mai 2014 at 12:25

      Danke, Nähoma :-)
      Wir waren in der Nähe von Freudenstadt.
      LG Bine

  14. Reply
    Alexandra
    21. Mai 2014 at 09:52

    Das Objektiv-Dilemma kenne ich. Zu Hause liegt es so schön leicht in der Hand – und dann: Ich brauch drei mal so viel Zeit, hampel beim Fotografieren rum – und hinterher ärger ich mich über die Fotos. Diese sind aber trotzdem toll – es ist ja nicht nur das Equipment, sondern auch der Blick für’s Motiv.
    Und was die Gartenzwerge angeht: Kommen ‚Se doch mal ins Ruhrgebiet. Wir sind hier Profis, was das angeht. Was die restliche dekorative Inspiration angeht leider nicht so…
    Liebe Grüße aus Hansensgasse

    Alexandra

    1. Reply
      Bine
      21. Mai 2014 at 12:29

      Stimmt… Gartenzwerge gehören auch innen Pott! :-)
      GLG Bine

  15. Reply
    Hunni& Nunni
    24. Mai 2014 at 22:11

    Tolle Bilder machst du :-) voll schön :-)
    LG Hunni&Nunni

  16. Reply
    noz!
    25. Mai 2014 at 06:36

    Liebe Bine,

    ich musste gerade herzlich schmunzeln, ob deiner Aussage zum 50er, das für vielen Fotografen das „Immerdrauf“ ist.
    Gib dir und der Linse Zeit, kann ich nur sagen! Es ist eine absolut andere Art der Fotografie, eben weil du nicht mehr zoomen kannst, weil DU es bist, die sich bewegen und noch mehr sehen muss als bisher! Das Fotografieren wird anders und vorallem intensiver (finde ich), aber ist eben nix für Ungeduldige. Allerdings bedeutet fotografieren ja auch, sich Zeit nehmen, mit Hingabe dabei sein.
    (Welches Objektiv hast du denn eigentlich gekauft?)

    Ich für meinen Teil könnte das 50er, das ich mir nach langer Überlegung geleistet und mühsam zusammengespart habe, nicht mehr hergeben. Einfach weil es so wunderbar lichtstark ist (f1.4) und einen solch fantastischen Ultraschallmotor hat, dass ich mir am liebsten nur noch Festbrennweiten zulegen würde. Scheitert nur ein wenig an den Finanzen.

    Solltest du allerdings wirklich feststellen, dass du und das kleine nicht miteinander könnt, dann gib es wieder ab. Es bringt nichts, ein Objektiv im Schrank liegen zu haben, über das man sich nur ärgert.

    Bevor du es aber rausschmeisst, empfehle ich dir zur allgemeinen Erheiterung das Buch „Abenteuer Fotografie“ vom Stilpiraten, das kein Anleitungsbuch im herkömmlichen Sinne ist, sondern vielmehr seinen eigenen Weg beschreibt und wie er sich durch die Objektive und Tricks gewurschtelt hat. Und dies auf eine so herrlich erfrischende Art, dass ich gestern Tränen gelacht habe, weil mir vieles dabei so bekannt vorkommt.

    Liebste Grüße
    Katja

    PS: *klugscheißmodusan* mit dem 50er kannste nicht zoomen, sondern nur die Schärfe regulieren ;-) – und wie schnell das geht, hängt vom Motor des Objektivs ab. *klugscheißmodusaus*

  17. Reply
    Janna
    26. Mai 2014 at 16:44

    Tolle und authentische Fotos!!!

    Liebste Grüße
    Janna

    1. Reply
      Bine
      26. Mai 2014 at 19:53

      Danke, Janna!
      LG Bine

  18. Reply
    KChristoph
    30. Mai 2014 at 12:39

    Guten Tag !
    Ja, die Zinkbadewanne, die erinnert mich an meine Jugend;
    nicht in Bezug auf Blumen, Pflanzen, nein ,
    in Bezug auf regelmäßige „Waschorgien“ …
    Herzliche Grüße aus dem Süden, dem Süden von Hannover !

    https://twitter.com/@SnowdenAsyl

Schreibe einen Kommentar