ZeitschriftenLiebe

Zeitschriftenliebe – Und, was liest Du so?

Früher, als ich noch jung und knackig war, da habe ich super gerne die Maxi gelesen. Ein Abo dieser Zeitung war eines der ersten Geschenke von Herrn Hoppi an mich (nachdem ich diesen Wunsch ganz ausdrücklich äusserte!). Nach ein paar Jahren hatte ich keine Lust mehr auf sie, ich wurde älter und stellte das Abo ab. Ich kaufte mir dann und wann am Kiosk andere Frauenzeitschriften. Unregelmäßig, nach Lust und Laune, lies mich durch die Headlines beeinflussen und griff dort zu, wo ich meinte einen guten Artikel zu finden. zeitschriftenliebe was eigenes blog
Diese eine Zeitschrift, die eine zeitlang Modestrecken mit ohne echten Models veröffentlichte und diese tolle Idee dann irgendwann klammheimlich über Bord wurf, las ich zwischen all den typischen Frauenzeitschriften am liebsten. Aber eben nicht regelmäßig. Magazine, die mir dauernd versprechen wollten, dass ich 37 kg in 7,5 Tagen verlieren würde, kamen mir selten in den Einkaufswagen und die meisten Bastelzeitschriften waren mir zu wenig Wow. Wenn ich mir was richtig Gutes tun wollte, dann griff ich tief in die Tasche und kaufte (kaufe heute noch) die Geo. Am liebsten Geo Kompakt oder Geo Wissen. Da kriegste ordentlich was geboten. Werbekataloge fliegen hier meist vom Briefkasten sofort in die Altpapiertonne. Insbesondere dann, wenn ich dort nicht mal Bettwäsche in Übergrößen bestellen kann (Hallo, ich bin ein großes Mädchen, ich brauche eine laaange Bettdecke!) oder deren teuren Klamotten teilweise nur bis Größe 38/40 angeboten werden (Hallo, ich bin wirklich ein großes Mädchen!). Pah! Dich brauche ich nicht!

brigitte 1970 2014 was eigenes blog

Die alte Brigitte aus dem Jahr 1970 hat meine Schwester auf einem alten Dachboden gefunden. Sie war früher beinahe doppelt so groß, wie die jetzige. Viel Mode und Werbung, wenig Texte und der Schick der 70er. Herrlich!

 

arwa 1970 brigitte was eigenes blog

kinderschokolade 1970 brigitte was eigenes blog

Irgendwann entdeckte ich die Living at Home für mich. Der Mix aus Wohnen, Küche & Gäste, Garten, Shopping- und Städte-Tipps und in den letzten Jahren immer mehr DIY gefällt mir. Ja, es ist ein Magazin. Die Fotos sind brilliant, die vorgestellten Eigenheime bleiben für immer und ewig eine Traumvorstellung, die Produktvorstellungen entsprechen nicht immer meinem Geschmack, aber es ist eben ein Hochglanz-Magazin, in dem ich gerne blättere.

Die erste Zeitschrift, die nach Jaaahren ein ordentliches Bähm! bei mir hervorrief war das The Simple Things Magazin, welches neuerdings scheinbar Das schöne Leben! heißt. Darauf aufmerksam wurde ich durch die Bloggerlandschaft. Wow, was für eine Zeitschrift. Tolle Texte, mit Tiefgang. Ein bisschen Psychologie (mag ich!), hübsche und ausgefallene Shoppentipps (mag ich auch!), Denkanstöße, Berichte über Menschen, die eine Macke haben und Kronenkorken oder Jute-Taschen sammeln (mag ich sehr!). Ich machte im kompletten Bekanntenkreis Werbung und bestellte mir sofort ein Abo. Diese Zeitschrift vermittelt mir ein bisschen das Gefühl von heile Welt. Achtsamkeit, Nachhaltigkeit, Slow-Food, Retro-Kram, das alles kommt sehr stimmig und entspannt daher!brigitte 1970 2014 was eigenes blog

Die Lecker begleitet mich sicherlich schon drei oder vier Jahre. Auch wenn ich nicht immer ein Rezept aus der aktuellen Zeitschrift nachkoche- allein schon die ansprechenden Fotos machen Lust darauf, dieses Heft zu lesen, zu gucken und Neues zu entdecken. Was mir bei der Lecker von Anfang an gut gefiel: es geht nicht nur um die Rezepte an sich, auch Produkte, die meist ausgefallen und es nur in speziellen Shops zu kaufen gibt, werden vorgestellt oder eine hübsche DIY Idee weckt mein Interesse. Wenn ich nach einem Rezept suche, dann meist auf der dazugehörigen Internetseite.

Eine weitere Food Zeitschrift Sweet Paul landet immer mal wieder in meinem Einkaufswagen. Der süße Paul hat immer eine Menge toller Gerichte, Rezepte und Bastelideen im Gepäck. Manchmal sind mir die Rezepte etwas zu up-and-away, soll heißen: Die genialen Bilder schrecken mich ein wenig ab, denn ich meine, dass ich es nie schaffen würde, es genauso hinzubekommen.

Die Mollie Makes habe ich schon gelesen und geblättert, da gab es sie noch gar nicht auf dem deutschen Markt. Ein DIY-Näh-Stick-Strick-Zeitschrift durch und durch mit einem Touch von vintage und retro. Gefällt mir sehr. Als sie dann den deutschen Markt eroberte, freute ich mich noch mehr, denn dort wurden schon einige mir bekannte und unbekannte Bloggerinnen vorgestellt und ausserdem sind alle Bezugsquellen in Deutschland angesiedelt. Das macht die Sache in vielerlei Hinsicht leichter.zeitschriftenliebe was eigenes blog 1

Mein aktuelles, absolutes super-duper-favorite Magazin ist die Flow! Auch diese habe ich schon am Flughafen oder Bahnhof gekauft, als es sie nur auf holländisch gab. Nix verstanden, aber um so mehr geguckt. ;-) Seit ich nun auch die Texte verstehe, habe ich sie noch ein bisschen mehr in mein Herz geschlossen. Tiefsinnig, interessant, anders, ansprechend… einfach toll. Dazwischen immer wieder Fotos, tolle Zitate und nicht zu vergessen: immer eine Beigabe. Schöne Papiere, Postkarten sogar ein Ofenhandschuh war schon einmal dabei. Jeden Monat freue ich mich auf’s Neue, wenn sie mir der Briefträger bringt und dann investiere ich auch eine Menge Zeit in dieses Heft, denn es gibt viel zu lesen. Schon manches mal hat mich diese Zeitschrift inspiriert, ein Thema aufzugreifen und hier auf dem Blog darüber zu schreiben.

Zeitschriften sind nach wie vor etwas Besonderes für mich. Auch wenn man viele Ideen und sicherlich genauso gute Texte und Informationen im Internet, besonders auf Blogs, finden könnte- ich mag es einfach durch eine Zeitschrift zu blättern. Es gibt Momente, da sitze ich gerne vor dem Laptop und scrolle durch Blogs, Pinterest oder auf anderen inspirierenden Seiten und es gibt Momente, da sitze ich lieber am Küchentisch, habe eine Tasse Kaffee vor mir und Papier in der Hand und lese analog.

So, jetzt habe ich eine Menge von meiner Zeitschriften-Liebe erzählt… lest Ihr (noch) Zeitschriften oder blättert ihr Euch lieber digital durch die Welt? Wenn Ihr Zeitschriften, Magazine und Hefte lest, welche sind Eure liebsten? Gibt es noch ein Juwel, welches ich nicht kenne und einmal lesen sollte?

Ich wünsche Euch einen schönen und gemütlichen Sonntag! Hier scheint die Sonne, bei Euch auch? Ich schnappe mir jetzt meinen Zeitschriftenstapel und setze mich raus!

Liebe Grüße, Bine

 

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

77 Comment

  1. Reply
    Sabine
    25. Mai 2014 at 11:48

    Oh, da hast du mich erwischt. Ich liebe auch Zeitschriften. Ich kaufe fast immer die wunderbare „Flow“, die „Happinez“, manchmal die „Landlust“, „Brigitte“ (ich habe auch eine uralte!), selten oder je nach Thema „Lecker“, „Geo-Wissen“… „Emotion“.
    Ich liebe es, wenn ich mit der Bahn auf Reisen bin und Zeit zum Umsteigen habe. In großen Bahnhofsbuchhandlungen bekommt man immer das neueste, was manchmal auch nicht lange auf dem Markt ist oder Skurriles wie die „Hulda“ (für Frauen ab ??“). Ich hatte auch schon mal die „Fräulein“, sehr spannend. Mal was anderes. Abonniert ist nur die „Psychologie heute“ und früher mal ein Eiskunstlauf-Magazin.
    Ist es Wissensdurst, Neugier? Inspiration?
    Egal. Hab einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße!

    1. Reply
      Bine
      25. Mai 2014 at 17:53

      Happinez habe ich noch nie gekauft… dafür landen Landlust und Emotion auch
      dann und wann in die Einkaufswagen!
      :-)
      LG Bine

  2. Reply
    Tassia
    25. Mai 2014 at 11:50

    Ich liebe Zeitschriften! Die Flow habe ich mir jetzt auch das erste Mal diesen Monat gegönnt & finde sie ebenfalls total zauberhaft. Auch wenn das für ein Studenbudget doch ein wenig viel Geld ist. Aber nun denn. Ansonsten lese ich noch die Couch. Ich mag den Mix aus Fashion, Beauty, Living & Diy :) & für 2€ ist das auch jeden Monat drin.

    1. Reply
      Bine
      25. Mai 2014 at 17:53

      Stimmt! Die Couch ist auch gut. Die muss auch hin und wieder mit
      nach Hause!
      LG Bine

  3. Reply
    Anett
    25. Mai 2014 at 12:05

    Ich habe mir letztes Jahr noch viiiieeele Kochzeitschriften gekauft, aber da ich so selten etwas aus denen tatsächlich koche, kaufe ich diese nur noch ganz ganz selten. Mittlerweile lese ich auch wie du die Flow (aber die englische Ausgabe) und dann liebe ich noch das australische Magazin Frankie. Deren Texte sind so klasse und kreativ geschrieben! Auch die Themen sind kein mainstream- so gab es in einer Ausgabe einen Artikel über die Frauen in Asien die als Kind ihre Füße verbunden bekommen haben, damit sie in der damaligen Zeit als attraktiv galten. Also wie gesagt ich liebe das Frankie Magazin <3

    Die Maxi habe ich damals auch immer gelesen :D

    Wünsch dir einen schönen Sonntag!

    Anett von herznah.net

    1. Reply
      Bine
      25. Mai 2014 at 17:55

      So ist es bei mir mit den Kochzeitschriften. Deswegen habe ich nur die
      Lecker im Abo. ich koche und backe sowieso nie alles nach und wenn ich
      ein Rezept suche, dann bestimmt nicht in zig Ausgaben, sondern eher im
      I-Net.
      Frankie habe ich noch nie gehört. Danke für den Tipp!
      LG Bine

  4. Reply
    Hanna
    25. Mai 2014 at 12:38

    Liebe Bine,
    hier bei uns kommt die „Geo“ und „Frankreich erleben“ regelmäßig ins Haus. Ab und zu hab ich mir „Living at Home“ geholt, vor allem für den Urlaub kaufen wir immer mal ein. Dort hab ich auch meistens mehr Muße, mich durch zu lesen. Wo ich auch immer mal gerne blättere, ist „Landlust“, es gibt schöne Bilder, Tipps zum Garten, Rezepte und Urlaubs- und Ausflugsziele (eines suchen wir bald auf).
    Liebe Grüße Hanna

    1. Reply
      Bine
      25. Mai 2014 at 17:55

      Ja, stimmt… Landlust, Landliebe… die mag ich auch hin und wieder
      gerne lesen!
      LG Bine

  5. Reply
    leni
    25. Mai 2014 at 13:54

    ich les ebenfalls seit 4 jahren die flow :) die hab ich entdeckt, als ich nach holland gezogen bin.. nachdem ich schon wieder in deutschland gewohnt habe, war es mein absolutes highlight, sie mir zu kaufen wenn ich doch mal in venlo o.ä. war! und als ich dann entdeckt habe, dass es sie auf deutsch gibt, hab ich noch am gleichen tag das abo abgeschlossen :D ich liebe sie einfach!

    1. Reply
      Bine
      25. Mai 2014 at 17:55

      *Händchenreich* ;-)
      LG Bine

  6. Reply
    Anne
    25. Mai 2014 at 14:18

    Ich kaufe eigentlich nur Zeitschriften, wenn ich eine längere Bahnreise vor mir habe. Dann stöbere ich mich aber sehr gerne durch das ganze Sortiment, es gibt ja wirklich alles in so einem Bahnhofskiosk! Die Share und das Missy Magazin habe ich auf diese Weise gefunden. Allerdings kaufe ich keine Zeitschrift regelmäßig, das ist mir dann doch auf Dauer zu teuer (und zu lesen habe ich eigentlich sowieso genug) ;)

    1. Reply
      Bine
      25. Mai 2014 at 17:56

      Ich liebe die Bahnhofskioske oder die Zeitschriftenläden an
      den Flughäfen! ;-)
      LG Bine

  7. Reply
    holunder
    25. Mai 2014 at 14:31

    Da scheinen wir ja ganz ähnliche Zeitschriftenvorlieben zu teilen. Die Brigitte lese ich schon seit Ewigkeiten. Derzeit bin ich etwas unzufrieden und vermisse z.B.die geliebten Kolumnen. Die Flow habe ich auch schätzen gelernt, nach der Lecker koche ich gerne. Von der Living at Home lasse ich mich gerne inspirieren.
    Da Hunde uns begleiten, habe ich etliche Hundezeitschriften durchgeblättert und bin bei der Dogs hängengeblieben. Noch besser ist das Schweizer Hundemagazin, das ich einige Jahre abonnierte, aber am Ende mit dem Lesen nicht mehr nachgekommen bin. Die National Geographic lesen wir alle sehr gerne. Zeitschriften lese ich nur analog. Da will ich blättern, Seiten umknicken, Interessantes ausschneiden etc.
    Liebe Grüße
    Andrea
    .

    1. Reply
      Bine
      25. Mai 2014 at 17:57

      Die Brigitte kommt mir zu oft! :-) Da habe ich eine Ausgabe noch nicht mal gelesen,
      da steht schon die Neue im Regal.
      Hundezeitschriften habe ich bisher noch keine gekauft… müßte ich aber mal :-)
      LG Bine

  8. Reply
    Sanna
    25. Mai 2014 at 15:41

    Liebe Bine,

    ich lese super gerne auch mal Zeitschriften „offline“ mit ner leckeren Tasse Kaffee und am liebsten draußen im Garten. Nur online oder Ebooks zu lesen würde mich nicht reichen. Gerade den Mix aus offline und online finde ich toll, eben alles zur passenden Zeit und Situation.

    Der Flow bin ich ebenfalls absolut verfallen, allerdings erst seit der ersten deutschen Ausgabe. Ich mag diesen Mix aus Inspirationen, Ideen, Denkanstößen und positiver Psychologie sehr. Gerne lese ich auch die Emotion und Psychologie heute. Aber auch Kataloge blättern finde ich klasse.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Restsonntag.

    Viele liebe Grüße,

    Sanna (die bisher immer nur „still“ mitgelesen hatte und jetzt doch mal was schreiben wollte :-))

    1. Reply
      Bine
      25. Mai 2014 at 17:58

      Emotion und Psychologie heute kaufe ich auch… aber eher selten!
      Danke für Deinen Kommentar, Sandra! :-)
      LG Bine

  9. Reply
    Nana
    25. Mai 2014 at 16:13

    Abonniert habe ich das „Südafrika Magazin“ und „Münster“. Gelegentlich kaufe ich mir Häuser und Architekturzeitschriften. Auch „Lecker“ habe in letzter Zeit gekauft.

    1. Reply
      Bine
      25. Mai 2014 at 17:58

      Ach, Südafrika Magazin? Kenne ich gar nicht.
      LG Bine

      1. Reply
        Nana
        25. Mai 2014 at 18:20

        Stillt ein wenig mein Fernweh ;) Hier der Link: http://www.sued-afrika.de

        Liebe Grüße!

  10. Reply
    Franziska
    25. Mai 2014 at 18:20

    auf die flow bin ich jetzt doch neugierig… immer wieder berichten andere bloggerin darüber… gibt die nur als abo oder auch so im zeitschriftenhandel zu kaufen….????

    danke für die tips, lieben gruß franziska

    1. Reply
      Bine
      26. Mai 2014 at 09:10

      Die gibt es auch so im Zeitschriftenhandel zu kaufen… nicht nur als
      Abo. Sollte Dein Lieblingskiosk sie nicht haben, dann frag doch mal
      nach, die können die ganz easy bestellen. So habe ich das anfangs auch
      gemacht!
      LG Bine

    2. Reply
      Nele
      27. Mai 2014 at 10:21

      Und man kann sie auch online einzeln bestellen – ich glaube sogar versandkostenfrei – ohne direkt ein ganzes Abo abzuschließen! :-)

  11. Reply
    Gio_rnalista von Stadtblogozin
    25. Mai 2014 at 18:26

    Liebe Bine!

    Witzig, ich hab derzeit auch die Maxi noch im Abo und lese sie eigentlich gar nicht mehr gern, irgendwie bin ich den Themen entwachsen. Eine Zeitschrift, die bei mir in der letzten Zeit „Bäm“ gemacht hat, ist das Päng! Magazin – abgefahrene Themen. Kann mir sehr gut vorstellen, dass dir das gefallen könnte. Und wenn ich reise, gern auch mal die NEON, als Journalistin liebe ich lange Reportagen! Ich bin gespannt, was du zu Päng sagst. Schau mal rein. Alles Liebe!

    1. Reply
      Bine
      26. Mai 2014 at 09:09

      Danke für den Tipp… den werde ich beherzigen und mir die Päng
      mal kaufen!
      LG Bine

    2. Reply
      Nele
      27. Mai 2014 at 10:23

      Oh, die Päng hab ich auch mal gelesen und fand sie sehr schön! Leider gibt es die wirklich selten zu kaufen, eigentlich nur am Bahnhof! Als ich sie kaufen wollte, habe ich am Düsseldorfer HBF gesucht und gesucht, letzten Endes habe ich dann gefragt und selbst der Verkäufer hatte noch nie davon gehört, hat im PC festgestellt „Ja, haben wir“ und ist dann mit mir durch den ganzen Laden gewandert und hat jeden Stapel umgedreht, weil wir nicht wussten, in welcher Kategorie sie eingeordnet wird (ich weiß auch des Rätsels Lösung nicht mehr – es war nicht „Hobby“ und nicht „Lifestyle“, sondern irgendwas obskures)! ;-) Das war ein ganz schöner Akt und danach habe ich sie nicht noch einmal geholt… Schade eigentlich, könnte ich mal wieder tun!

  12. Reply
    Mirja
    25. Mai 2014 at 18:36

    Ich liebe es auch bei einem guten Kaffee durch Zeitschriften zu blättern.
    Meine Favoriten sind LandIdee „Wohnenund Deko“ sind immer schöne Wohntipps drinnen zum Träumen, außerdem ist sie auch nicht so wahnsinnig teuer, dann lese ich noch ganz gern die Sevus, ein österreichisches Magazin, und natürlich liebe ich sämtliche Patchworkmagazine, da kann man sich immer super inspirieren lassen.
    Die Flow von der hier so geschwärmt wird, kenn ich gar nicht, muss sie mir mal anschauen!
    Lg Mirja

    1. Reply
      Bine
      26. Mai 2014 at 09:08

      Landidee, Landlust… alles auch schöne Zeitschriften, stimmt!
      Die Flow musst Du Dir mal gönnen. Sie ist wirklich eine Perle! ;-)
      LG Bine

  13. Reply
    Anne
    25. Mai 2014 at 19:36

    Ich lese sehr selten noch Zeitschriften. Das war früher mal eine große Leidenschaft – „damals“ noch Wendy und andere Blattsammlungen für Pferdenärrinnen ;)
    Heute kaufe ich mir vereinzelt die Neon, blättere ab und an in der GEO meines Bruders oder wühle im Bahnhofskiosk meines Vertrauens. Das aber eher unregelmäßig und immer seltener. Irgendwie ist mir mein Geld für die, die ich bisher entdeckt habe, einfach zu schade. Die landen dann wie die Pferdezeitschriften früher nach dem Lesen (und Bilder ausschneiden *seufz*) eh in den Tiefen meines Schranks. Und nach einer Weile im Müll. Für Reisen nehme ich also, falls möglich, viel viel lieber Bücher oder lese Zeitung auf meinem Tablet.
    Sonnige Leserattengrüße :)

    1. Reply
      Bine
      26. Mai 2014 at 09:08

      Pferdezeitschriften habe ich als Mädchen nie gelesen.
      Und Bücher lese ich sowieso am liebsten… aber so
      eine Zeitschrift ist für mich einfach eine schöne
      Inspirationsquelle.
      LG Bine

  14. Reply
    AdelesWelt
    25. Mai 2014 at 21:25

    Ich kann dir die Hände reichen, was die Vorlieben angeht! Ich liebe Zeitschriften und kaufe sicher zu viele. ;-)
    Im Abo hab ich seit Jahren die Vital, wollte sie schon ab und zu kündigen, jetzt haben sie ein neues Layout, ist wieder besser.
    Außerdem die Couch, die liebe ich sehr; und die Mollie Makes.
    Ansonsten bin ich ein Wohnzeitschriften-Junkie, ich mag die „Living and more“ und die „We love living“, die „Living at home“ lese ich eher sporadisch.
    An Food-Magazinen mag ich auch am ehesten die Lecker, am liebsten die Sondereditionen von Lecker, da hab ich Backsonderhefte und Weihnachtsmenüs. Sweet Paul ist auch super, da gehts mir aber wie dir: die Fotos sehen super aus, die Rezepte klingen dann aber immer so schlicht, dass ich mich wundere, wie das dann aussehen soll. ;-)
    Neuerdings mag ich auch die „Living“ von Martha Stewart, ist auch nett.
    LG Ute

    1. Reply
      Bine
      26. Mai 2014 at 09:06

      Stimmt- die Vital ist auch nett. Die haben mal meine Täschchen abgedruckt.
      Allein deswegen müßte ich sie mir noch einmal kaufen! :-)
      Die Living von Martha habe ich mir mal vor Weihnachten gekauft. Da waren
      tolle Plätzchen Rezepte drin!
      LG Bine

  15. Reply
    Katharina
    25. Mai 2014 at 21:44

    Hallo Bine,
    Zeitschriften sind einfach anders als Blogs/Internetseiten. Gerne markiere ich mir auch Dinge oder reiße auch mal etwas heraus.
    Hauptsächlich und regelmäßig lese ich Handballzeitungen (Handballwoche, Handballmagazin, Junior-Training), aber natürlich auch die Mollie Makes und was mir so beim Einkaufen in die Hände fällt, mal eine Wohnzeitschrift, eine DIY-Fachzeitung oder auch mal eine Koch-/Backzeitung. Letzteres lohnt ehr wenig, da mir jegliche Motivation zum Kochen fehlt. Aber die Bilder sind echt toll. Allerdings musste ich mir eine Regel auferlegen: Es werden nur dann Zeitschriften gekauft, wenn der Zeitschriftenstapel auch geschrumpft wird. Im Moment ist das aussichtslos, der Stapel ist hoch. Aber die Hängematten-schaukel-Zeit steht bevor, da kann ich hoffentlich bald was abbauen.
    Ich wünsch dir eine schöne Woche.
    Viele Grüße, Katharina

    1. Reply
      Bine
      26. Mai 2014 at 09:05

      Oh, wenn ich nach meinem Stapel urteilen würde, dürfte ich
      mir bis zum Rest des Jahres keine neue Zeitschrift kaufen ;-)
      Aber es ist doch so verlockend!
      LG Bine

  16. Reply
    Bianca aus Appellund
    25. Mai 2014 at 23:07

    Hallo Bine,
    da hast Du ja eine tolle Auswahl.
    Gaaaanz früher habe ich die Bravo gelesen. Ist zu lange her? Egal, ich habe die geliebt, gefolgt von der Girl. Das Taschengeld war knapp (beim wem nicht??) aber die mußten sein.
    Später habe ich dann hin und wieder die Maxi, die Freundin, Für Sie und Brigitte gelesen, wonach mir grade war.
    37kg habe ich mit keiner der Zeitungen abgenommen. Leider.
    Dann hatten wir die National Geographic als Abo und ich hatte Phasen wo ich ewig keine Zeitschriften las. Abgesehen von denen in Wartezimmern und beim Friseur. Da habe ich mehr Bücher gelesen.
    Als wir unseren Garten bekamen hatten wir die Mein schöner Garten im Abo, aber irgendwann wiederholt sich alles und dann wirds langweilig. Einige wenige habe ich aufbewahrt.
    Irgendwann brachte mir eine Kollegin die Landlust mit und weil sie mir gefiel, schenkte sie mir das komplette erste Jahr und von da an habe ich sie im Abo und hab noch keine entsorgt.
    Ich mag den Mix aus Rezepten, regionalem, DIY und die schönen Berichte, egal ob über eine seltenen Hühnerrasse oder über Menschen die ihren Bankjob aufgeben um Schafzüchter zu werden.
    In den vergangenen Jahren kamen dann so einige neue Zeitschriften dazu. So Lemming-Käufe, alle lesen sie, dann will ich doch auch mal reinschnuppern. Die Couch finde ich schön, obwohl ich in nicht ein einziges Teil der Klamotten passen würde ;)
    Die Flow habe ich mir vor ein paar Jahren mal aus NL mitgebracht, mir gefiel allein schon die Aufmachung. Das Papier und die vielen Beilagen darin, Tags, Geschenkpapier, Postkarten etc.
    Ich habe mich sehr gefreut, als es sie dann in Deutschland gab.

    Wo ich auch sehr gerne durchblättere sind die kostenlosen Zeitschriften von Edeka und DM und die Blättchen von rewe/penny.

    Ja, da kommt einiges zusammen und ich habe bestimmt welche vergessen, so über die Jahre :)

    LG,Bianca

    1. Reply
      Bine
      26. Mai 2014 at 09:04

      Bravo – gacker! Stimmt, sowas habe ich auch mal gelesen… allerdings
      mehr die Girl oder Mädchen. Das waren noch Zeiten!
      Landlust mag ich auch! Und auch die kostenlosen Zeitschriften ;-)
      LG Bine

  17. Reply
    Frl. Wunderstolz
    26. Mai 2014 at 06:23

    Ich lese (leider, leider) nur noch sehr wenig Printmedien. Und wenn ich „sehr wenig“ schreibe, dann sind das vlt. 4-5 Magazine, die für mich noch attraktiv sind.
    Lecker Bakery ist quartalsweise IMMER dabei.
    Sweet Paul hat mich enttäuscht und wird im Presseshop durchgeblättert und nur selten gekauft. Ich find bei dem kaum was, was ich nachbacken/kochen möchte,…
    Wenn ich mit der Bahn auf Reisen bin, dann lese ich gerne Mode-Lifestylemagazine. Vogue und Cosmo sind dabei – und je nach Headline auch gern ma was Anderes, Unterhaltsames. Hauptsache Thema Food & Lifestyle.

    Allerliebste Gruesse vom Frl. Wunderstolz und einen guten Wochenstart

    1. Reply
      Bine
      26. Mai 2014 at 09:03

      Ich backe zu wenig… deswegen kommen mir Lecker Bakery o.Ä. selten
      in den Einkaufswagen. Aber die Zeitschrift ist toll, da gebe ich Dir recht!
      Mode und Lifestyle Magazine lese ich auch am liebsten im Flugzeug oder
      Zug! ;-)
      LG Bine

  18. Reply
    beate kalauch
    26. Mai 2014 at 06:51

    Liebe Bine,
    ja, eigentlich bin ich nicht so sehr der Zeitschriften-Typ, aber brand eins und neuerdings auch Landlust lese ich super gerne. Das Erste ist ein herrlich erfrischend und kluges Magazin, was mir immer wieder Mut macht und die Welt erklärt, auf eine Weise die sehr intelligent aber nicht mit erhobenem Zeigefinger dahier kommt. Landlust ist eher was zum Abhängen, aber auch inspirierend. Ich mag die Fotos sehr, aber auch die Texte lassen sich gut lesen. Und die Rezepte werden gerne nachgekocht und gebacken….
    Ansonsten bin ich eher mal spontan, wenn ich unterwegs bin und gucke so wonach mir ist…. aber die Beiden hier sind meine absoluten Lieblingszeitschriften, eben auch weil ich gern Papier in den Händen halte!
    LG
    Beate

    1. Reply
      Bine
      26. Mai 2014 at 09:02

      Brand Eins hatte ich schon einige Male in der Hand… und dann habe ich
      sie doch nicht gekauft, weil ich Bedenken hatte, ob ich es schaffe alle
      Texte zu lesen. Da wird einem ja auch ordentlich was geboten, ne`?
      LG Bine

  19. Reply
    Volle Lotte
    26. Mai 2014 at 07:25

    Hallo Bine,

    also meine Zeitschriften die ich immer kaufe sobald die Neuerscheinung ist, sind folgende:
    1. COUCH
    2. Lecker Backery
    3. Sweet Paul
    4. Einfach hausgemacht
    Diese Zeitschriften werden bei mir auch gesammelt.

    Donnerstag ist bei mir absoluter GRAZIA Tag, jedoch schaffe ich es nicht immer in der gleichen Woche zu lesen und hinke so meistens eher hinterher. (Kommt auch davon, das ich die oft abends zum einschlafen lese und oft nur ein, zwei Seite schaffe).

    Sonst wandert eher nach Ausgabe auch mal Living at home in meinem Korb oder ich schaue was es so gibt. Unheimlich gerne liebe auch ich am Bahnhof oder Flughafen in den Zeitschriftenläden zu stöbern, da die Auswahl unheimlich riesig ist.

    LG Silvia

    1. Reply
      Bine
      26. Mai 2014 at 09:02

      Das ist bei mir auch so: Bahnhöfe und Flughäfen müssen immer
      frühzeitig angefahren werden, damit man Zeit zum Stöbern hat! ;-)
      LG Bine

  20. Reply
    Alex aus L.
    26. Mai 2014 at 07:48

    Hallo Bine,

    wie lustig, die Maxi hat mir seit laaanger Zeit den vorletzten Sonntag versüßt – auch wenn ich nicht mehr die Zielgruppe bin. Es war schön in der Sonne in Erinnerungen zu schwelgen ;-)
    Die Flow ist im Abo ;-) und ich mag die Deli sehr, kommt jetzt wieder anfang Juni raus, ein Kochmagazin.
    Als nächstes probiere ich mal Psychologies aus – gibt´s jetzt auf deutsch. Die allererste Ausgabe fand ich ganz gut.
    Die Brigitte ist wieder abbestellt – kam mir zu oft und ich habe sie teilweise nur mal durchgeblättert.
    Und seit meine Kleine da ist, blättere ich mal im Nido Magazin.

    Was machst du mit den ganzen Magazinen? Ich habe noch Stapelweise Wohnidee, FürSie und We love Living rumstehen… alte Lieblinge…

    1. Reply
      Bine
      26. Mai 2014 at 20:04

      Meine liebsten (Simple Mag, Flow, Mollie) behalte ich. Die sind
      mir einfach zu wertvoll. Alle anderen müssen irgendwann in den Müll,
      sonst ersticke ich darin ;-) Von der LAH habe ich aktuell mindestens
      30 Ausgaben im Schrank… aber die muss ich bald mal aussortieren!
      LG Bine

  21. Reply
    Sandra
    26. Mai 2014 at 08:21

    Hallo Bine,
    Diese Simple Things muss ich mir beim nächsten Deutschlandbesuch mal näher anschauen! Ich lese noch gerne die Landlust, vor allem wegen der Reportagen über vergessenes oder seltenes Handwerk. Sowas find ich immer urspannend! In Österreich habe ich neulich eine super geoäahnliche Zeitschrift gekauft „terra mater“! Falls du die mal in die Hände kriegst, solltest du sofort zugreifen! Die englische Version von Landlust ist auch toll!
    Liebe Grüße aus dem sehr geschockten Belgien.
    Gros bisou
    Sandra

    1. Reply
      Bine
      26. Mai 2014 at 09:01

      Ja, das stimmt- die Berichte in der Landlust über vergessene Apfelsorten
      oder Handwerke sind toll!
      Danke für den terra mater Tipp!
      LG Bine

  22. Reply
    Dunja
    26. Mai 2014 at 08:42

    Liebe Bine,

    und ich hatte schon Angst, dass die wunderbare flow eines Tages wegen zu wenig Leserinnen eingestellt werden könnte :-) Wie schön, dass es so viele Frauen gibt, die wie ich Papier lieben, schön Gedrucktes, gute Texte…

    Ich habe das große Glück, dass mein Schatz Fotograf ist und wir daher schon von Berufs wegen (Ansichtsexemplare!) jede Art von Zeitschriften (Wohnen, Frauen, Eltern, Reisen, Fotografie, IT) in der Wohnung verstreut horten. Für Besucher immer ein Quell der Freude, da wir auch vor dem Badezimmer nicht halt machen.

    Aber die herrliche deutschsprachige flow, die liegt nirgends rum, die ist gut versteckt an einem Ort, den nur ich kenne. Das ist MEIN Abo. Und Schatzens Lieblingsabo ist die Mare. Auch eine tolle Zeitschrift, falls Du sie noch nicht kennst.

    Liebe Lese-Grüße
    Dunja

    1. Reply
      Bine
      26. Mai 2014 at 09:00

      Ich glaube nicht, dass die Flow eingestellt wird… ich kenne mittlerweile
      so viele, die sie lesen. Aber Deine Bedenken sind natürlich berechtigt.
      Ich verstecke meine auch ;-)
      LG Bine

  23. Reply
    Frauke
    26. Mai 2014 at 09:45

    Liebe Bine,
    lustigerweise lese und liebe ich die gleichen Zeitschriften wie du! Living at home und die Lecker hab ich auch im Abo. Dazu kommt bei mir noch die we love living dazu, die ja auch oft blogs angibt, in denen ich auch oft Anregungen finde.
    Meine Lieblingsbackzeitschrift ist auf jeden Fall die Lisa Sweet Dreams. Die muss ich mittlerweile sogar vor meiner Tochter verstecken, denn sonst ist sie einfach verschwunden! Wenn man es nur auch so gut hinbekommen würde wie auf den genialen Fotos!…
    Aber eigentlich freue ich mich immer über ausländische Zeitschriften. Dieses Jahr geht es wieder nach Holland und da wird bestimmt die eine oder andere Zeitschrift mit nach Süddeutschland wandern….
    Liebe Grüße
    Frauke

    1. Reply
      Bine
      26. Mai 2014 at 20:02

      Die We love living kenne ich natürlich auch :-)
      Schöne Zeitschrift.
      Lisa Sweet Dreams ist mir allerdings neu!
      Danke für den Tipp!
      LG Bine

      1. Reply
        Frauke
        26. Mai 2014 at 20:10

        Die gibts nur 4x im Jahr. Gab gerade eine neue und die hat meine Tochter schon entführt… :-)

  24. Reply
    merlanne
    26. Mai 2014 at 11:45

    Liebe Bine,
    Ich habe ganz andächtig Deinen Post über Zeitschriften gelesen, da ich selbst seit Jahrzehnten (ja, ich bin auch schon ein „großes“ Mädchen) liebend all diese bunten Magazine lese. Für mich ist es ein Abtauchen in eine schöne bunte Welt und, ok, mit Sicherheit auch „heile“ Welt, aber es entspannt so wunderbar. Diese Liebe hat mit der „Brigitte“ angefangen, die schon meine Mutter und Tanten gelesen haben, aus der meine Großmutter Anleitungen genommen hat um uns schöne Kleidchen zu nähen, die meine beiden Schwestern genauso verschlungen haben wie ich. Die Zeitschriften sind Schuld an meiner DIY-Begeisterung und durch Zeitschriften wie „Molly Makes“ und „Living at Home“ habe ich die Bloggerwelt kennengelernt. Da wir in Luxemburg sozusagen 3-sprachig sind, lese ich auch seit je her französische Zeitschriften, wie „Elle“ (ist mir aber meistens etwas zu „utopisch“ was die Mode angeht und zu „hype“), „Modes & Travaux“ (tolle DIY-Ideen und Rezepte, mehr bodenständig). Mein absoluter Favorit ist aber die „Marie-Claire Idees“, das schönste DIY-Magazin das ich kenne. Seit über 10 Jahren sammele ich diese Zeitschrift, und sobald ich sie aus dem Briefkasten gezogen habe, bin ich für 1 Stündchen nicht mehr zu sprechen. Schade, dass es die „Marie-Claire Idees“ nicht auf Deutsch gibt. Ich bin sicher, sie hätte Riesen-Erfolg. Ach ja, die „Flow“ – tolles Magazin und originel in jeder Hinsicht.
    Eine schöne Woche wünsche ich Dir und all Deinen LeserInnen,
    Claudine

    1. Reply
      Bine
      26. Mai 2014 at 20:01

      Claudine, ich bin neidisch! Ich liebe die Marie Claire Idees, habe
      sie mir auch schon gekauft… aber, da ich sie nicht verstehe, kommt
      sie mir nur selten in den Einkaufswagen. Sie ist hier ja auch recht teuer :-/
      Ich bin mir auch sicher: sie hätte auf dem deutschen Markt einen riesen Erfolg!
      LG Bine

  25. Reply
    josali
    26. Mai 2014 at 11:49

    Hallo Bine,

    ich stelle gerade fest, daß Du einen sehr ähnlichen Zeitschriftengeschmack hast wie ich. The simple things werde ich mir bestimmt demnächst mal holen. Hört sich klasse an.
    Ich habe zur Zeit Living&More und Kraut&Rüben im Abo.
    Was eigentlich immer mit nach Hause muß, wenn ich im Zeitschriftenregal eine neue Ausgabe entdecke ist zur Zeit die FLOW, Landlust, We love living und die Mollie Makes. Ab und an kaufe ich auch mal eine Ausgabe von The Knitter.
    Leider komme ich zu selten in Bahnhofsbuchhandlungen, denn manche der Zeitschriften findet man in den „normalen“ Läden fast gar nicht.

    Liebe Grüße und fröhliches Schmökern!
    Tanja

    1. Reply
      Bine
      26. Mai 2014 at 19:59

      Ich frage immer bei Kiosk meines Vertrauens, ob sie mir diese
      oder jene Zeitschrift bestellen können… und das können sie.
      Meist binnen weniger Tage.
      Frag doch mal bei Deinem Lieblingskiosk. :)
      LG Bine

  26. Reply
    Jules kleines Freudenhaus
    26. Mai 2014 at 12:23

    oh ja du schreibst mir mal wieder aus der seele… (wobei die maxi und die grazia lese ich doch noch ganz gern ;-) ).
    hier ist auch die flow und die couch im abo. da freue ich mich jedes mal wie ein schneekönig.
    die happinez und die servus lese ich noch ganz gern.

    bis bald meine liebe
    jules

    1. Reply
      Bine
      26. Mai 2014 at 19:57

      Meine liebe Jules… na klar, liest Du die Maxi gerne.
      Bist ja auch ein junger Hüpfer! ;-)
      LG Bine

  27. Reply
    Larissa
    26. Mai 2014 at 14:41

    Ich habe eine Weile das „Fräulein“ gekauft, das mir an sich schon gut gefallen hat – gute Mischung aus Kunst, interessanten Persönlichkeiten und nicht soooo viel Mode. Aber irgendwie ist es mir dann doch zu arty geworden. Vielleicht zur Urlaubszeit mal wieder. :)
    Letztens habe ich auch das „Flow“ gekauft. Bin mit der ersten Ausgabe noch nicht ganz durch, aber sie gefällt. Mal gucken, ob das eine längerfristige Liebe werden kann. :)

  28. Reply
    Moosteppich
    26. Mai 2014 at 14:43

    Huhu,
    eine schöne Liste hast du da. Ich würde sie noch durch „Handmade Kultur“ ergänzen. Ein DIY-Heft welches ich abgöttisch liebe und beim Zeitungsverkäufer meines Vetrauens stets drauf lauere.
    Liebe Grüße
    Das Moos von http://moosteppich.blogspot.de/

    1. Reply
      Bine
      26. Mai 2014 at 19:56

      Die Handmade Kultur kenne ich und habe sie auch schonmal
      verkauft!
      LG Bine

  29. Reply
    Susann
    26. Mai 2014 at 16:26

    Liebe Bine,

    die Flow habe ich auch für mich entdeckt, auch wenn es hier auf dem platten Land ziemlich schwierig ist, sie zu bekommen…
    Da ich es auch liebe, immer mal wieder neue Zeitschriften zu entdecken, empfehle ich sehr gern „Das MAGAZIN“ (http://www.dasmagazin.de/) weiter. Diese Zeitschrift ist schön handlich, hat immer ein illustriertes(!) Cover, tolle Themen, KEINE Modestrecken und ich lese sie wirklich immer von Anfang bis Ende durch. Na gut, manchmal auch zuerst das Ende, denn ich liebe die Kolumnen von Stefan Schwarz…

    Liene Grüße
    Susann

    1. Reply
      Bine
      26. Mai 2014 at 19:56

      Lieben Dank für den Tipp, Susann!
      LG Bine

  30. Reply
    Daniela B.
    26. Mai 2014 at 20:12

    Ui, zeitschriften mag ich auch gerne! Wobei ich mich auf die Flow beschränke, hin und wieder landet dann aber auch mal was anderes im Körbchen.
    The simple things habe ich auch gut ein Jahr lang regelmäßig gelesen. Aber irgendwie… ich glaub ich wurde viel zu neidig, weil es da auch immer viel um Garten ging und mir leider nicht mal ein Balkon gegönnt ist :( (Und das nachdem wir in der alten Wohnung eine riesige Loggia hatten -.-)
    Ich denke, ich werde mir auch sehr bald die Flow im Abo holen. Da bekommt man die Extras sogar doppelt^^

    Liebe Grüße,
    Dani

  31. Reply
    Dusseltierchen
    26. Mai 2014 at 22:10

    Liebe Bine,

    Ende der 1990er hatte ich die „Bravo“ abonniert – hier hat wohl jeder Jugendliche mal reingeschaut. Hin und wieder kam dann auch „Mädchen“ oder „Bravo Girl!“ dazu. Etwa in dem gleichen Alter – mit 14/15 – hatten meine Eltern ein Abo der „Für Sie“ – die fand ich damals klasse! Ganz besonders die Seiten „Für Sie & Ihr Kind“, obwohl ich gedanklich noch weit vom eigenen Nachwuchs entfernt war, habe ich diese Seiten verschlungen. Vielleicht auch deshalb, weil ich dadurch vielleicht die Elternseite ein bisschen besser verstehen konnte ;o) Später dann hab‘ ich mein Faible für das Gärtnern entdeckt, habe mir ein/zwei Ausgaben von „Mein schöner Garten“ am Kiosk und dann gleich drei gesamte Jahrgänge über ebay bestellt.

    In jüngster Zeit gehe ich gerne an den Kiosk – bevorzugt den am Bahnhof, weil es da einfach die beste Auswahl gibt – stöbere ein bisschen hier und da und hab‘ am Ende bestimmt ein halbes Dutzend Hefte eingepackt. Darunter fanden sich schon „Mollie Makes“, „Simply Nähen“, „Daphne’s Diary“, „burda kreativ“ oder auch „Veggie Journal“ und diverse Koch- und Backzeitschriften. Ein Abo habe ich schon lange nicht mehr, denn bei der Vielfalt an Magazinen habe ich mich bisher noch gar nicht für ein einziges entscheiden können. Aber das ist auch ganz gut so, denn das Stöbern macht auch unheimlich viel Spaß.

    Am Liebsten lese ich übrigens nach wie vor in gedruckten Magazinen. Vielleicht auch berufsbedingt, aber ich muss solche Hefte einfach anfassen können, will darin blättern, das Knistern des Papiers hören, will mir wenn nötig einfach mit einem Stift Notizen hineinkritzeln können, vielleicht auch mal eine Kurzmeldung ausschneiden und in mein Notizbüchlein kleben – es ist einfach ein ganz anderes (besonders) Erlebnis, wenn man eine Zeitschrift wirklich in den Händen hält.

    In diesem Sinne werde ich es jetzt ganz ähnlich machen wie du und mich mit einer meiner neusten Errungeschaften – „Hinz und Kunzt“, dem Hamburger Straßenmagazin ins Bett verziehen.
    Dir eine gute Nacht und liebe Grüße,
    Marina

    1. Reply
      Dusseltierchen
      26. Mai 2014 at 22:12

      PS: Als Kind habe ich übrigens die „Flohkiste“, „Die Tiere aus dem Talerwald“ und „David, der Kabauter“ gelesen. Letztere wurde leider viel zu früh eingestellt, ich fand aber alle äußerst lesenswert :o)

  32. Reply
    Nele
    27. Mai 2014 at 10:38

    Früher habe ich auch die Maxi gern gelesen, aber das wurde dann eingestellt. Meine Lieblingszeitschrift hatte ich im Abo, bis sie eingestellt wurde: Stern Biografie. Jetzt gibt es die leider nicht mehr, aber ab und zu kaufe ich andere Biografie-Zeitschriften, weil ich es sehr spannend finde, über die Leben anderer Menschen zu lesen. An die Stern Biografie kommt aber keine ran, oder ich habe sie vielleicht noch nicht entdeckt.

    Die Neon hatte ich auch zwei Jahre im Abo, aber dann hat es auch gereicht. Jetzt kaufe ich sie nur noch sporadisch. Sie ist schon meistens interessant, aber ich habe gar nicht die Zeit, sie so regelmäßig zu lesen.

    Da ich die Flow ebenfalls eine lange Zeit immer in NL gekauft habe (immerhin spreche ich Niederländisch, auch wenn das Lesen etwas mühselig-langsam vonstatten geht), habe ich mir hiervon auch direkt ein Abo zu Weihnachten schenken lassen, als sie auf den deutschen Markt kam.

    Die „The simple things“ habe ich mir auch in der ersten und zweiten Ausgabe geholt und war zunächst total begeistert (habe sie sogar auf dem Blog vorgestellt), aber als ich gründlich anfing zu lesen, ließ der Zauber etwas nach. Es war nämlich äußerst offensichtlich aus dem Englischen übersetzt, und das auch noch schlecht. Wenn ich wörtlich „zurückübersetzen“ kann und das ganze auf Englisch viel mehr Sinn ergibt als auf Deutsch, bin ich direkt ziemlich genervt. Ich weiß nicht, ob das noch immer so ist, aber ich hatte dann keine Lust, die Zeitschrift noch mal zu kaufen…

    Ansonsten lese ich gerne (aber selten) die Cicero (http://www.cicero.de/ – „Magazin für politische Kultur“) – super spannende Artikel, gut geschrieben, aber halt auch sehr gehaltvoll und teuer, daher nur selten. Es muss sich schon lohnen, die zu kaufen. Die Februar-Ausgabe habe ich immer noch nicht zu Ende gelesen – nicht mangels Interesse, sondern mangels Zeit! ;-) Da kann man auch viele Artikel online lesen, um zu sehen, ob es einen überhaupt interessiert.

    Tja, ansonsten blättere ich supergern in Zeitschriften, aber da ich dann häufig nicht zum Lesen komme, kaufe ich eher selten eine. So günstig sind sie dann ja auch wieder nicht. Digitale Zeitschriften lese ich übrigens gar nicht… Ich lese aber über die App „Flipboard“ viele Nachrichten und Artikel am Smartphone, daher kenne ich auch die Cicero überhaupt erst.

    Liebe Grüße!
    Nele

  33. Reply
    Verena
    27. Mai 2014 at 10:41

    Oh ja! Lange hab ich Glamour, Joy & Co verschlungen, aber irgendwann wiederholen sich die Themen oder werden jenseits der 20 auch langweilig.

    Ich steh inzwischen auch voll auf die Lecker, die Deli und die Couch. Die drei kauf ich momentan wirklich ständig (obwohl die Couch zwischendurch mal einen Durchhänger hatte, fand ich). Sweet Paul und Flow hatte ich schon oft in der Hand, aber war mir für den Inhalt immer zu teuer. Schöne Hefte, aber irgendwie fand ich die inhaltlich nicht so überzeugend. Genau wie das Heft von Jamie Oliver. Da kauf ich dann lieber seine Bücher. Ab und zu kauf ich auch die Fitness-Zeitschriften Women’s Health oder Fit for Fun, die geben mir Ansporn für Sport und gesunde Ernährung ;) und Einrichtungszeitschriften mit schönen DIYs mag ich auch gerne. Leider sehe ich (teilweise auch in der Couch) immer nur die gleichen Looks und Trends (Kupfer, Chevron, Gelb, dauernd nur noch skandinavisches Design, der Kay Bojesen-Holzaffe…gähn!), was mich ziemlich langweilt und nervt. Und ab und zu verfalle ich auch einer InStyle ;)

    Ach so, und ein Kölner Stadtmagazin hab ich natürlich noch im Abo!

  34. Reply
    Claudia
    27. Mai 2014 at 15:45

    Moin Bine!
    Ich liebe Zeitschriften und schichte meine Stapel turnusmässig immer wieder um, um auch in den altenExemplaren zu stöbern.
    Meine große Liebe begann mit zwei geschenkten Stapeln Schöner Wohnen, die ich immer und immer wieder gelesen habe, weil ich damals absolut kein Geld für Zeitschriften über hatte. Früher habe ich immer gesagt, dass unser Haus eines Tages in der SW steht :-) Aber ich glaube unser Wohnstil passt da gar nicht rein… Deshalb lese ich jetzt viel lieber Schwedische und Dänische Wohnzeitschriften, wenn ich welche bekomme. Und außerdem alles was mir so in die Hände kommt: Brigitte /Woman, LivingatHome, Living & More, We love Living, etc… Ich bin ein echter Zeitschriftenjunkie! Allerdings markier ich nicht mehr soviel, seit ich Pinterest für mich entdeckt habe.
    Alles Liebe vom Deich
    Claudia

  35. Reply
    Sylke
    27. Mai 2014 at 17:39

    Moin Bine,

    Lange hatte ich die *Brigitte* und *LivingatHome* im Abo.

    Doch die Zeit der Brigitte war dann irgendwie vorbei.

    Im Moment habe ich die *Living&More* und *Sweet Paul* . Sehr gerne habe ich die *Gartenzauber* gelesen, doch die gibt es nur noch online. Ein Gartenmagazin für Norddeutschland. Die war genial. So haben wir den kleinen verzauberten Ort Unewatt kennengelernt.

    Was aber auch immer mal im Einkaufskorb landet sind die *Marie-Claire Idees*, obwohl ich nicht wirklich Französisch spreche.

    Ich liebe das *Italien Magazin* und *GEO-Spezial* über bestimmte Urlaubsregionen.

    Die *Flow* habe ich nun auch für mich entdeckt, ein geniales Magazin.

    Ganz selten landet auch einmal *Besonders Lecker* im Wagen.

    Lieben Gruß aus dem Norden
    Sylke

  36. Reply
    Laura
    29. Mai 2014 at 15:19

    Hallo Bine,

    ich lese auch super gerne die Flow, The Simple Things und die Landlust. Aber gerne auch „Deli“, eine (meist) bunte Kochzeitschrift, mit vielen ausgefallenen Rezepten mit super Bildern. Und gar nicht so schweren Sachen! Ich meine, sie kommt auch aus GB und gehört noch zu irgendwem anders, aber sicher bin ich mir nicht. :)

    Viel Freude noch dabei! LG
    Laura

  37. Reply
    Wiebke
    29. Mai 2014 at 21:13

    Oh – wie schön! Hier sind ja viele Zeitschriften-Liebhaberinnen vereint :) Und ich reihe mich nahtlos ein – ich liiieeebe Zeitschriften! Im Moment ist mein absoluter Favorit auch die Flow – ich habe lange nicht mehr so intensiv in einem Magazin gelesen wie in der Flow. Die Artikel sind einfach toll und sprechen mich vom Themenmix her 100%ig an. Weil die erste Flow bei uns am Bahnhofskiosk so schnell ausverkauft war, dass ich keine mehr bekommen habe, stehen die ETs jetzt sogar in meinem Kalender :)

    Die kunterbunten Living-Mags wie Living&More oder We love living mag ich auch sehr – aber eher für ihre inspirierenden Bilder und um neue Ideen für DIY Projekte zu bekommen. Im Moment habe ich mir hier aber eine Kaufpause verordnet, weil ich festgestellt habe, dass ich diese Mags oft einfach nur flüchtig durchblättere und nachher nichts bei mir hängen bleibt. Dann lieber ausgiebig in der Flow schmökern :)

  38. Reply
    Jurinde
    31. Mai 2014 at 14:12

    Ich lese seit neustem auch die Flow und hab sie jetzt schon an vier meiner Freunde/ Verwandte als Überraschung verschickt. Die sind jetzt auch alle begeisterte Flow-Leser :))
    Meine zweite große Lieblingszeitschrift ist die CUT ,da sind immer viele tolle Schnittmuster zum Nähen drin, aber auch ganz viele andere tolle Ideen zum selbermachen . Ich mag an den beiden Zeitschriften,dass sie mir nicht jede Woche ins Haus flattern ( die CUT kommt nur zwei mal im Jahr heraus), dann habe ich genug Zeit und Muße auch wirklich alles durchzulesen was mich interessiert. Ausserdem bleibt den Schreibern dann auch genügend Zeit um gut zu recherchieren und gute neue Ideen zu bekommen…zumindest fühlt sich das so an :)
    Und was ich an den beiden Zeitschriften auch sehr mag ist,dass sie auch von außen so schön aussehen,dass man sie gerne ins offene Regal stellt .
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende für alle,
    Jurinde

  39. Reply
    Julia
    1. Juni 2014 at 11:00

    Hallo liebe Bine,
    die aktuelle „Flow“ liegt auch gerade bei mir rum und wartet noch darauf, gelesen zu werden. Neu entdeckt habe ich die „slow“, ein Ableger der „Emotion“ mit dem Thema Entschleunigung (eine Rezension werde ich diese Woche veröffentlichen ;) ).
    Ansonsten kann ich dir „Daphnes Diary“ empfehlen. Auch diese Zeitschrift kommt aus Holland, seit letzten Jahr gibt es sie auch in Deutschland und sie ist geschrieben, als würde eine gute Freundin über ihre letzten Reisen und ihre neuesten Freunde und ihre besten Ideen für den Garten reden. Alles sehr niedlich und für manche ist das vielleicht auch schon zu viel des Guten, aber für dich evtl. einen Blick wert? Kann ich wirklich nur empfehlen!
    Viele liebe Grüße und einen entspannten Sonntag!
    Julia

  40. Reply
    Fraencis
    2. Juni 2014 at 11:23

    Die Flow hat es mir auch sehr angetan. Erst habe ich sie immer wieder online angeschmachtet, dann das Exemplar einer Freundin in der Hand gehabt. Danach war die Sache klar: Die wird gekauft! Im Moment überlege ich sogar, ob ich die Flow abonnieren soll, so toll finde ich sie.

    Ansonsten habe ich früher gerne die bekannten Frauenmagazine gekauft, je nach Themen. Im Bereich Essen lese ich gerne die „Meine Familie & ich“, denn die Rezepte sind gut machbar.

    Liebe Grüße,
    Fraencis

  41. Reply
    Uschi aus Aachen
    6. Juni 2014 at 07:33

    Zeitschriften: am liebsten auf Papier und gemütlich beim Kaffee… Habe mir neulich mal eine „brand1“ als ePaper gekauft, die ist bis jetzt noch nicht gelesen.

    Regelmäßig lese ich die „myself“, die „Brigitte Woman“ und den „Stern“, alle 3 im Abo und genutzt von mindestens 2 Leuten. Rest wird spontan und nach jeweiliger Neugierde gekauft.

    Die „Flow“ muß ich mir wohl auch mal anschauen, da Ihr alle so begeistert seid…

  42. Reply
    Constanze Lutter
    13. Juni 2014 at 08:00

    Mein allerliebster Mit-mir-Realxer ist die Couch. Der Name ist Programm ;) Vielleicht hast du schon einmal von dieser Zeitschrift gehört? Ansonsten kann ich Sie dir nur wärmstens empfehlen, denn sie ist eine Mischung aus Home und Living sowie Mode, Lifestyle und Beauty. ( sie wurde hier glaub ich auch schon ein paar Mal erwähnt)
    Ansonsten lese ich aber auch sehr gerne die Neon- abwechslungsreiche, spritzige Artikel. Manchmal auch etwas provokant, aber definitv am Puls der Zeit.

    Generell liebe ich alles was aus Papier ist- angefangen von der Birefmarke, über die Postkarte bis hin zum Zeitungsartikel. Ich könnte mir so ziemlich jedes Fundstück an die Wand pinnen und schaffe es nur zu selten mich von irgendeinem Gegensatnd zu trennen. Du kennst das Problem mit Sicherheit, aber bei mir bringt es auch ein wenig der Beruf mit sich.

    Ganz liebe Grüße aus München., Constanze

  43. […] >hier entlang< es folgten Schlag auf Schlag weitere Artikel bei ihr >hier, hier und hier< [Den letzten Artikel nenne ich, weil er eine sehr kreative Beitragsidee […]

  44. Reply
    Isi
    5. Januar 2015 at 16:51

    Ich bin auch leidenschaftliche Zeitschriften Leserin. Habe mich auch total in die „The simple Things“ verkuckt aber leider bekomm ich diese bei keinem meiner Insider Kiosbetreiber mehr *heul* auch in Internet finde ich nur late Exemplare zu kaufen. Und von Abo´s bin ich leider kein Fan.
    Hast Du mit einen Tip oder woher beziehst du die Zeitschrift weiterhin?
    Liebe Grüße aus dem Allgäu.
    Isi

Schreibe einen Kommentar