Festliches, Gebackenes, Kulinarisches

Brauseflummi Torte {Geburtstagskuchen}.

Wie schon angekündigt, der Juni wird ziemlich ereignisreich. Das ist einerseits schön, weil ich mich auf alle Ereignisse, Ausflüge und Feierlichkeiten freue, andererseits gehen mir die vielen Termine gehörig auf den Keks. Aber manches kann man eben nicht verschieben oder absagen. Als ich Sonntagmittag aus Maastricht nach Hause kam, war das Töchterchen noch unterwegs. Zum Glück!- denn so hatte ich Zeit, den Koffer in die Ecke zu stellen und mich schnell in die Küche zu begeben, denn am nächsten Tag stand hier ein Geburtstag an.

Brauseflummi Torte / Geburtstagskuchen / was eigenes Blog

In diesem Jahr stand am Morgen des 2. Junis eine Brauseflummi Torte auf dem Küchentisch. Inspiriert durch eine Torte dieser Art von Frau Törtchenzeit aus ihrem neuen Buch, machte ich was eigenes daraus: Die Torte ist mal wieder keine Torte, sondern unser allerseits sehr beliebter Marmorkuchen (zum Rezept geht es hier lang – klick). Nachdem er schön abgekühlt war- der Kühlschrank musste ein wenig nachhelfen, denn die Zeit war knapp, habe ich ihn mit einem Frosting aus 40 g Butter, 100 g Frischkäse und 250-300 g Puderzucker eingepackt. Anschliessend habe ich bunte Streusel an die Seiten geworfen, gepappt, gedrückt,… was das schwierigste Unterfangen war. Die Hälfte fiel zu Boden, die Küche sah aus, als ob eine Bombe eingeschlagen wäre und Mollie musste ich derweil im Wohnzimmer einsperren! Demnächst werde ich wahrscheinlich die Streusel gleich in das Frosting einrühren. Zu guter letzt habe ich Brausflummis oder Brauseufos auf den Kuchen gelegt.

Brauseflummi Torte / Geburtstagskuchen / was eigenes Blog

Am Montagmorgen wurden noch neun Kerzen zwischen die Flummis oder Ufos gesteckt. Hach, neun! *Tränchenwegwisch*. Ein Geburtstagsposting gab es gestern nicht, denn der Sohnemann und ich haben mit dem Kindergarten einen Ausflug gemacht. Der letzte Kindergartenausflug für uns. Schon wieder *Tränchenwegwisch*! Das große Mädchen war auf jeden Fall begeistert von ihrer Brauseflummi Geburtstagstorte. Sie liebt dieses weisse Frosting. Für den Sohnemann musste ich das weiße Zeug abschneiden, er mag den Marmorkuchen lieber pur und ohne Schnickschnack.


Brauseflummi Torte / Geburtstagskuchen / Kindergeburtstag /was eigenes BlogDen Teig habe ich übrigens in eine Herz-Form gegossen, weswegen er auf den Fotos etwas unförmig aussieht. Profis hätten wahrscheinlich den unteren (unförmigen) Teil abgeschnitten- ich nicht- das wäre doch viel zu schade! ;-) Ende der Woche steht dann die Party mit den Freundinnen an und da ich noch ein paar Flummis (oder Ufos) übrig habe, werde ich vielleicht damit die Muffins aufhübschen. Mal sehen!

Liebe Grüße, Bine

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

21 Comment

  1. Reply
    Kathrin
    3. Juni 2014 at 11:00

    Mir läuft grade das Wasser im Mund zusammen, das liegt wohl an der Brause ;)

    Allerdings versuche ich ebenso grade mir vorzustellen, wie Marmorkuchen (mein Lieblingskuchen) mit Brause gepaart schmeckt. Doch irgendwie spricht mich der Kuchen sehr an.

    Alles Gute nachträglich! Neun ist ein schönes Alter, hab ich seit Oktober feststellen müssen ;)

    Liebe Grüsse

    Kathrin

  2. Reply
    Julia
    3. Juni 2014 at 11:10

    Mhmmm… sieht die lecker aus! Und Brauseflummitorte ist ein schöner Name. :)

  3. Reply
    Cocojana
    3. Juni 2014 at 13:00

    Liebe Bine,

    das ist ja mal ein ausgefallener Kuchen. ;-)

    Wenn ich mir überlege, was mein Patenkind sich letztens aus dem Kinderbackbuch so alles ausgesucht hat – dieser wäre sicherlich ihr TOP-Favorit gewesen. Je bunter – je besser…. werde ich mir merken.

    Liebe Grüße
    Tanja

  4. Reply
    Larissa
    3. Juni 2014 at 13:19

    Ach, wie hübsch! So einen Kuchen hätte ich als Kind auch gerne bekommen! :)

  5. Reply
    Goldengelchen
    3. Juni 2014 at 13:56

    Der Kuchen sieht aber toll aus. Und ich kann dich voll & ganz bzgl. des „dranwerfen/dranpatschen“ verstehen, das finde ich auch fast am schwierigsten am ganzen Kuchen/Torte backen :-D
    Viele Grüße
    Goldengelchen

  6. Reply
    Sophia
    3. Juni 2014 at 15:28

    Der sieht ja gut aus!! Hätte auch gern ein Stückchen gehabt ;)

    Ich würde die Streusel nicht in das Frosting einarbeiten, da sie ja ihre Farbe verlieren und es dann nur noch ein bunter Gatsch ist… oder was sagt ihr so?

    Liebe Grüße
    Sophia

  7. Reply
    Katharina
    3. Juni 2014 at 15:53

    Brauseflummis – kannte ich noch gar nicht ;-)
    Liebe Grüße
    Katharina

  8. Reply
    machenstattreden
    3. Juni 2014 at 17:18

    Oh wie hübsch. So schön bunt. Da hat man doch gerne Geburtstag ;)

    Liebe Grüße.
    Juliane

  9. Reply
    Moosteppich
    3. Juni 2014 at 17:46

    Haha witzig mein erster Gedanke war: „mir läuft das Wasser im Mund zusammen!“ Ich schließe mich darin völlig Kathrin an. Sieht super lecker und richtig funky aus.
    Bin begeistert
    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Das Moos von http://moosteppich.blogspot.de/

  10. Reply
    Alex
    3. Juni 2014 at 20:56

    Ein Brause-Ufo-Kuchen, wie toll ist der denn? Ein richtiger Kindertraum, so schön bunt und vor allem mit den prickelnden Ufos. Was habe ich die als Kind und in meiner letzten Schwangerschaft verschlungen *gg*.

    Auch hier nochmal alles Liebe zum Geburtstag Deiner kleinen Großen!

    liebe Grüße
    Alex

  11. Reply
    Simone
    4. Juni 2014 at 07:49

    Brauseflummitorte, das ist ja mal herrlich! Ich glaube ich traue mich mal an die Torte und mache sie als Überraschung zum 4. Geburtstag meiner kleinen Nichte!

  12. Reply
    Sarah
    4. Juni 2014 at 08:17

    Schön, was man aus einem einfachen Marmorkuchen zaubern kann!

  13. Reply
    Sandra K.
    4. Juni 2014 at 09:37

    Oh ist die toll geworden! Du musst den Stress mal so sehen meine liebe: Ist doch toll, dass du in so kurzer Zeit so was Schönes gezaubert hast! Ganz süß! Im wahrsten Sinne *gacker*

    Liebe Grüße
    Sandra

  14. Reply
    Uschi aus Aachen
    4. Juni 2014 at 10:45

    Den Geschmack stelle ich mir gewöhnungsbedürftig vor (ich nähm den Marmorkuchen auch lieber pur), aber die Optik ist superphantastisch!

  15. Reply
    bknicole
    4. Juni 2014 at 13:40

    Woow der Kuchen ist ja wirklich toll geworden. Finde das eine wirklich tolle Idee mit der Brause, ist mal etwas anderes. Für Kinder ist es auf jedenfall eine tolle Idee, denn die stehen ja auf Brause und Süße Dinge :). Sieht auch super aus, auch wenn sie mir wohl zu süß wäre.

  16. Reply
    Sanne
    4. Juni 2014 at 16:44

    Wie niedlich! Für einen Kindergeburtstag sind diese bunten Zuckerstreusel immer sehr willkommen. (Ich persönlich mag aber lieber Mandelblättchen, denn die Zuckerstreusel oder auch die Schokostreusel sind extrem süß…)
    Aber eine Herzform kann ich da gar nicht erkennen. Für mich wirkt es wie ein Gugelhupf?!
    VG Sanne

  17. Reply
    Anne
    5. Juni 2014 at 16:37

    Oh lecker! Und auch wenn ich „schon“ 20 bin: Krachsüß geht immer noch! Tolles Rezept, herzlichsten Dank dafür ;)
    Liebe Grüße ♥

  18. […] Marmorkuchen mit Brauseflummis […]

  19. Reply
    Britta
    6. August 2014 at 12:31

    Wow, was für ein toller Geburtstagskuchen. Was man aus einem einfachen Marmorkuchen doch alles zaubern kann. Ich glaube, der nächste Marmorkuchen bekommt von mir auch eine Verchönerung :)
    Und Brauseflummikuchen ist ein toller Name. Den muss ich mir merken.

  20. […] Marmorkuchen mit Brauseflummis […]

  21. Reply
    Crafty Neughbours Club
    27. Juli 2015 at 14:34

    Wie cool….. Muss beim nächsten Kindergeburtstag unbedingt probiert werden, oder früher. Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße von Evelyn
    Crafty Neighbours Club

Schreibe einen Kommentar