12 von 12

12v12 im November 2014. / Mein Tag in 12 Bildern.

Der heutige Tag war nicht nur ein Wettlauf gegen und ein Kampf mit der Zeit, sondern auch mit dem Tageslicht. So sehr ich den Herbst mag, mit alle seinen Facetten, wirklich!- so sehr ist das Fotografieren eine echte Herausforderung. Es ist wie es ist. Hier geht es nicht um Schönheit, sondern um Dokumentation.

7.25 Uhr. Wir treffen uns in der Küche zum gemeinsamen Frühstück. Der Tag heute ist voll, es gibt einiges zu besprechen.
12v12 november 2014 was eigenes blog 1

Kurz vor acht, die Rollergang macht sich bereit um die anderen Kids aus der Nachbarschaft an der Ecke zu treffen. Dann geht’s weiter zu Schule.12v12 november 2014 was eigenes blog 2

Ich schnappe mir derweil die Hundeleine, ziehe dicke Schuhe an und mache mich mit Mollie auf in den Wald. Es ist grau und matschig. Die Bäume werden von Tag zu Tag kahler.

12v12 november 2014 was eigenes blog 3Heute können wir nicht ganz so lange laufen, denn ich muss fix nach Hause, mich frisch machen und dann ab in die Schule. Die erste Klasse hat heute Besuch von der Polizei. Verkehrserziehung steht auf dem Programm.

12v12 november 2014 was eigenes blog 4

Nach zwei Stunden habe ich eiskalte Füße und noch kältere Hände. Mit einem heißen Kaffee überfliege ich schnell Emails und setze mich an die Maschine. Die ersten individuellen Bestellungen für Weihnachten trudeln ein, das Auftragsbuch füllt sich… ich habe zu tun!12v12 november 2014 was eigenes blog 5

Sieben auf einen Streich. Mehr habe ich nicht geschafft, die Zeit rast. Zum Fotografieren bleibt keine Zeit. Die Schminktäschchen wandern wohl erst in ein paar Tagen in den Shop.12v12 november 2014 was eigenes blog 6

Wie gut, dass ich noch Linsensuppe vom Vortag habe, so spare ich wenigstens die Zeit zum Kochen. So eine Suppe schmeckt am zweiten Tag sowieso besser, finde ich.12v12 november 2014 was eigenes blog 7

Danach gehe ich wieder in meine Werkstatt und tausche meinen Platz an der Nähmaschine, gegen meinen Bürostuhl aus. Es müssen Emails beantwortet und Schminktäschchen auf die Reise geschickt werden. Dann mache ich noch schnell ein Bild von brandneuen Täschchen. Ich mache jetzt auch in gold. Mehr dazu voraussichtlich kommende Woche hier auf dem Blog und hier. Wenn Ihr auf dem Laufenden bleiben wollt, was es im Shop für Neuigkeiten gibt (z.B. neue Shampoo Täschchen oder anderen special edition-Täschchen), dann empfehle ich Euch die ‚was eigenes‘ Facebook Seite.12v12 november 2014 was eigenes blog 9Die Kinder sind wieder da. Während sie noch ein paar Hausaufgaben erledigen, spiele ich die Schulpraktikantin und walte meines Amtes.12v12 november 2014 was eigenes blog 8Kurz danach verschwindet ein Kind und drei neue kommen ins Haus. Hier geht es manchmal zu, wie im Taubenschlag. Da der Mann zu Hause ist, nutze ich die Möglichkeit schnell zur Post zu düsen. Zum Glück keine Schlange vor mir. Ich frage mich, wer diese Heftchen da links eigentlich liest? Ich habe noch nie gesehen, wie sie von jemanden gekauft wurden.
12v12 november 2014 was eigenes blog 10Wieder zu Hause sortiere ich die Kinder neu. Schicke drei ins Kinderzimmer zum Spielen und packe mir neue ins Auto um sie zum Sport zu fahren.12v12 november 2014 was eigenes blog 11

Puh, jetzt brauche ich eine Tasse Kaffee. Ich könnte ich Stehen einschlafen. Kurze Pause mit Mini-Hanuta (wie praktisch, dass wir noch so viel St. Martins Süßkram im Haus haben!) und dann mache ich mich mit einem Kind auf ins Schwimmbad. Er lernt schwimmen, ich will wissen, wie das Buch weiter geht. 45 Minuten nur für mich. Herrlich! Mittlerweile ist es nach sechs (und ich stelle fest, dass die Uhrzeit auf dem Kindle falsch ist.). Draussen ist es stockfinster.12v12 november 2014 was eigenes blog 12Das war mein Tag. *Häkchenmach*. Und jetzt ist hier Feierabend angesagt. Noch ein schnell eine Geschichte vorlesen und dann ab auf die Couch. Morgen geht das Spielchen wieder von vorne los. Ich wünsche Euch einen schönen Abend!

Danke für`s Gucken. Die komplette Liste der 12v12 Mitmachen führt wie immer Frau Kännchen.

Liebe Grüße, Bine

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

18 Comment

  1. Reply
    martina
    12. November 2014 at 20:39

    Oh hör mal meine Liebe, ich lach mich schlapp!!!! Wer liest die Heftchen???? Die Heftchen zahlen meine Miete!!!!! ;-)
    Oh my god! You made my day!!!!!!
    Ich hoffe, wir sehen uns bald mal wieder dann erzähl ich Dir den Rest der Geschichte!!!
    Liebste Grüße, hab einen schönen Abend!
    Deine Martina.

    PS: Der Mann sagt: TOP-Platzierung!! ;-)
    PSS: Jedes Jahr 15 Millionen Happyends ;-))

    1. Reply
      Bine [waseigenes]
      13. November 2014 at 09:22

      Auf DIE Geschichte bin ich jetzt höchst gespannt, meine Liebe!
      :-)
      LG Bine

  2. Reply
    Sabrina
    12. November 2014 at 21:23

    Ach, hier ist auch so viel Gerödel und kein Ende in Sicht. Um so mehr versuche ich die Abendzeit zu genießen und zu entspannen. Happy Entspannung, sozusagen :-) Und mit der Suppe bin ich ganz bei dir!

    Liebe Grüße
    Sabrina

    1. Reply
      Bine [waseigenes]
      13. November 2014 at 09:22

      Genau, happy Entspannung. Darauf freue ich mich auch jeden Abend!
      ;-)
      LG Bine

  3. Reply
    Susi
    12. November 2014 at 21:41

    Hui, da wird mir ja vom lesen schon schwindlig. Ein voller Tag!! Die goldenen Täschchen sehen klasse aus!!!

    Liebe Grüße
    Susi

    PS: Stifte spitzen gehört zu einer meiner Lieblingsaufgaben. Hat irgendwie was meditatives!! *lach*

    1. Reply
      Bine [waseigenes]
      13. November 2014 at 09:23

      Ich mache das auch gerne #Stiftespitzen.
      LG Bine

  4. Reply
    Buntistschön
    12. November 2014 at 21:58

    Hach, Linsensuppe :)))
    und an die Nähmaschine möchte ich auch mal wieder!!!
    LG, von Annette

  5. Reply
    Liebesbinchen
    12. November 2014 at 22:43

    Na, dein Tag könnte locker zwei von meinen füllen! Was für ein straffes Programm. Dafür habe ich jetzt seit heute Mittag Bock auf Linsensuppe ( Dank dir auf Instagram) und muss doch mal luschern, wie deine güldenen Schminktäschchen denn aussehen. Wären ja super Weihnachtsgeschenke, nech?
    Unsere sind auch die Rollerboys. Mit Fahrrad darf nämlich nur der Große fahren, weil er ja jetzt den ( Achtung, jetzt kommt’s FAHHRADFÜHRERSCHEIN ) hat. Aber aus Solidarität zum kleinen Bruder nimmt er auch gerne den Roller. Die lassen sich nur schlecht abschließen, wie machen deine Kids das denn?
    Danke fürs Mitnehmen heute, liebste Grüße,
    Bine

    1. Reply
      Bine [waseigenes]
      13. November 2014 at 09:24

      Deswegen werde ich jetzt mit den Goldtäschchen Gas geben…
      falls Kundinnen sie noch zu Weihnachten verschenken möchten.
      Kommende Woche gibt es ein Update.
      LG Bine

      PS. Fahrradführerschein wird hier auch in der 4. Klasse erst gemacht!

  6. Reply
    anjandro
    13. November 2014 at 05:42

    Danke für das mitnehmen durch deinen Tag. Manchmal denke ich das der Altag genauso anstrengend sein kann,wie die eines Managers.
    Liebe Grüße
    Anja

  7. Reply
    Yvette [engel + banditen]
    13. November 2014 at 06:37

    liebe bine,
    kinder sortieren find ich super ;-) mach ich auch oft!
    was liest du denn gerade? ich denke, ich wünsch mir dann doch mal einen kindle vom christkind…
    glg, yvette

    ps: GOLD ist super! wird bestimmt der renner!

    1. Reply
      Bine [waseigenes]
      13. November 2014 at 09:44

      Ich lese gerade „Das Gewicht des Himmels“. Gefällt mir
      sehr gut und meinen Kindle gebe ich nie wieder her :-)
      LG Bine

  8. Reply
    Grimmskram
    13. November 2014 at 08:00

    Liebe Bine! Glaube mir, das wird auch wieder besser! Irgendwann sind sie größer und man fragt sich, wie hat man das alles nur geschafft!? Bei mir macht die Kleinste demnächst Abitur, die anderen 3 studieren schon oder noch. Ich habe die Kinderzeit genossen und genieße erst recht die Zeit, wo sie flügge werden und ich wieder Zeit für mich habe. Jedes Alter hat echt seinen Reiz.
    Huch, so philosophisch wollte ich gar nicht rüberkommen ;-)
    LG Jutta

    1. Reply
      Bine [waseigenes]
      13. November 2014 at 09:45

      Liebe Jutta, ich weiss genau, was Du meinst.
      Ich erinnere mich noch gut an die viel stressigeren Schrei- und Bock-Phasen.
      Mittlerweile ist es wirklich schon so viel einfacher und entspannter… :-)
      Ich versuche auch jede Zeit voll und ganz zu geniessen.
      LG Bine

  9. Reply
    Sigrid Mußhoff
    13. November 2014 at 08:20

    Hallo, ich kann mich Grimmskram nur anschließen! Meine Kinder sind auch etwas älter und selbstständig und brauchen Muttern’s Fahrdienst nicht mehr. Ich freue mich immer, wenn die Bude voll ist mit Freunden oder einer der beiden zum kuscheln und drücken kommt (manchmal auch beide – die Geschwisterkonkurrenz blüht da oft noch auf). Aber ich habe wieder ein wenig mehr Zeit für mich, meine Hobbys und bin dadurch sehr viel ausgeglichener als früher.
    Deine goldenen Täschchen sehen super aus, vielleicht etwas für meinen Wunschzettel. Aber besonders hat es mir das Nadelkissen mit Knopf angetan – ich suche so etwas schon sehr lange! Nimmst du das auch in dein Programm auf?
    Liebe Grüße, Sigrid

  10. Reply
    Bine [waseigenes]
    13. November 2014 at 09:47

    Liebe Sigrid,
    auch Du hast recht – siehe meine Antwort an Jutta. ;-)

    Nadelkissen werde ich keine in meinem Shop verkaufen. Wenn Du eine
    Nähmaschine hast: es ist wirklich ganz leicht, so ein Kissen zu nähen.
    Schau mal oben unter DIY und dann „Alle DIYs auf einem Blick“.
    Dort habe ich eine Anleitung verlinkt.

    Liebe Grüße, Bine

  11. Reply
    Michaela
    13. November 2014 at 10:47

    Hallo liebe Bine,
    was für ein rummeliger Tag, überall das gleiche ;). Den Job der Schulpraktikantin finde ich gut und auf deine goldenen Täschchen bin ich sehr gespannt!!!
    Liebste Grüße und happy thursday aus dem Teuto…
    Michaela

  12. Reply
    Mila
    13. November 2014 at 11:23

    Irgendwie ist es jedes Jahr um diese Zeit das Gleiche: Stress. Stress.Stress. Auch bei mir. Arbeiten. Erledigen. Heute Abend dann noch schnell beim Martinszug aufbauen helfen. Da nasche auch ich die ein oder andere Süßigkeit (aus dem Sing-Beutel der Kinder, pfui). (Kennst du zufälligerweise Jimmy Kimmels Aufforderung, dass die amerikanischen Eltern ihren Kindern gegenüber behaupten, sie hätten ihr ganzes Halloween-Candy aufgefuttert, und sie dabei filmen sollen? Sehr lustige Zusammenstellung. „Naughty Mummy!“)
    Lg mila

Schreibe einen Kommentar