Anleitung D.I.Y. Köln

Ein Abend im Flying Fawn & eine Origami Diamant Anleitung für Euch.

28. November 2014

Was gibt es Schöneres, als nach Ladenschluss ganz entspannt und gemütlich sich in einem Geschäft aufzuhalten? Am Besten noch mit einem Glas Glühwein oder Sekt in der Hand und einem kleinen feinen Buffet, von man sich während des Stöberns immer mal wieder ein Häppchen holen kann? Dieses Vergnügen hatte ich vor zwei Wochen. Zusammen mit einigen Kölner Blogger-Kolleginnen erhielt ich eine Einladung von Ann-Cathrin, die zusammen mit ihrem Partner, den bezaubernden Laden Flying Fawn im Beglichen Viertel, betreibt.

Origami Diamant Faltanleitung | waseigenes.com DIY Blog & Shop

flying fawn köln was eigenes blogflying fawn köln was eigenes blog 1

flying fawn köln was eigenes blog 2flying fawn köln was eigenes blog 3flying fawn köln was eigenes blog 5flying fawn köln was eigenes blog 6flying fawn köln was eigenes blog 7flying fawn köln was eigenes blog 8

Nach einer gemütlichen und ausgiebigen Shoppingrunde mit Knipsen und Quatschen, lud uns Caroline, Ann-Cathrins Mitarbeiterin ein, im hinteren Teil des Geschäftes Platz zu nehmen. Dort brachte sie uns bei, wie man einen Origami Diamant faltet. Ich war angefixt und so bastelte ich sofort am Wochenende mit meinen Kindern ein paar Diamanten, die nun unter unserer Wohnzimmerlampe hängen. origami diamant anleitung was eigenes blog
Während des Faltens und Klebens habe ich (leicht unter- und überbelichtete) Bilder für Euch gemacht (Hallo dunkle Jahreszeit!) und werde nun versuchen, es Euch zu erklären. Aufgepasst: Ihr benötigt zwei quadratische Faltblätter, eine dünne Nähnadel, Garn oder Kordel und Foto-Klebe-Pads.

1) Wir starten mit zwei quadratischen Faltblättern
2 & 3) Falte das Papier jeweils zu den Ecken
4) Und jeweils in der MitteOrigami Diamant Faltanleitung | waseigenes.com DIY Blog & Shop

5) Wieder Ecke auf Ecke falten
6) Die rechte und linke Ecke nach innen falten
7) Beide Seiten-Ecken sind nun in der Mitte, die Öffnung ist oben
8) Schultüte falten: die äusseren Kanten faltest Du nun zur Mittellinie, drehst das Papier um und machst das Gleiche auf der anderen Seite


Origami Diamant Faltanleitung | waseigenes.com DIY Blog & Shop9) Ergebnis Schultüte, beide Kanten wurden zur Mittellinie gefaltet, die Öffnung ist immer noch oben
10) Nun schneidest Du das obere Dreieck ab
11) Das sieht dann aus wie ein Weihnachtsbäumchen
12) Jetzt kommt der schwierigste Schritt: die Öffnung des Bäumchens liegt unten. Falte eine Ecke nach aussen…Origami Diamant Faltanleitung | waseigenes.com DIY Blog & Shop

13)… und schiebe diese dann nach innen.  Es entsteht eine Negativ-Falte.
14) So sollte es aussehen
15) Dreh das Bäumchen um und mach den gleichen Schritt noch einmal. Beide Ecken nach aussen falten und wieder hineinfalten.
16) Nun werden die unteren Spitzen des Bäumchens alle nach innen zur Mittellinie gefaltet. Auf der rechten Seite nach links…Origami Diamant Faltanleitung | waseigenes.com DIY Blog & Shop

17) Der Reihe nach alle Ecken zur Mitte falten
18) Das Gleiche macht Ihr auf der anderen Seite. Alle Spitzen werden nach rechts gefaltet.
19) Zum Schluss sollte es so aussehen
20) Nun öffnet Du das komplette Faltblatt wiederOrigami Diamant Faltanleitung | waseigenes.com DIY Blog & Shop

21) Das gleiche Spielchen startest Du nun mit dem zweiten Faltblatt von vorne (Schritt 1-20)
22) Man könnte nun mit einem Pritstift kleben, aber das gibt eine Sauerei. Ich habe es versucht und rate davon ab. Besorge Dir lieber Foto-Klebe-Pads* oder dünnes doppelseitiges Klebeband und klebe dieses auf alle Ecken/ Spitzen.
23) Nun klebst Du beide Diamant-Teile zusammen
24) Fertig! Im Flying Fawn haben wir vor dem Zusammenkleben mit einer Nadel einen Faden durch beide Teile gezogen (jeweils durch die Spitzen stechen). Das habe ich bei diesem Beispiel vergessen. Ist nicht schlimm, man kann auch ganz zum Schluss mit einer dünnen Nähnadel einen Faden durch eine Spitze ziehen und damit den Diamanten aufhängen.

Origami Diamant Faltanleitung | waseigenes.com DIY Blog & Shop

Origami Diamant Faltanleitung | waseigenes.com DIY Blog & Shop

Liebe Ann-Cathrin danke für den schönen Abend in Deinem bezaubernden Lädchen. Liebe Caroline, danke für’s Erklären und Beibringen dieser Falttechnik.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende! Liebe Grüße, Bine

Flying Fawn
Brüsseler Strasse 23
50674 Köln

*Affiliatelink

10 Comments

  • Reply Nika 28. November 2014 at 11:01

    Oh, das ist wirklich ein bezaubernder Laden! Ich merke, ich bin zu selten (quasi nie) im Belgischen Viertel unterwegs. Ich bin halt ein rechtsrheinisches Gewächs. ;-) Aber ich werde bestimmt in den nächsten Wochen mal im Lädchen vorbei gucken und nach Weihnachtsgeschenken stöbern.
    Deine super detaillierte Anleitung zum Falten finde ich auch klasse!! Ich bin nur nicht so der Diamant-Typ, aber auf anderes Origami habe ich dann schon Lust bekommen.

    LG aus Düx!
    Nika

    • Reply Bine [waseigenes] 1. Dezember 2014 at 09:41

      Origami scheint ein wieder „in“ zu sein. Wenn Du kein Diamant-Typ
      bist, dann findest Du bestimmt andere tolle Anleitungen im Netz! :-)
      LG Bine

  • Reply Julia 28. November 2014 at 11:13

    Oh wie wundervoll!! Und ich dachte ich kenne schon die schönsten Lädchen in Köln. Nix wie hin – danke dir!!
    Liebe Grüße Julia

  • Reply Franzi 28. November 2014 at 14:31

    Wow! Und die Anleitung klingt selbst für mich Bastel-Legastheniker nachmachbar ;-)
    Das werde ich definitiv ausprobieren – die Liste fürs Bastelgeschäft wird immer länger…

    • Reply Bine [waseigenes] 1. Dezember 2014 at 09:42

      Das schaffst Du! Ich hoffe, ich habe es verständlich erklärt! ;-)
      LG Bine

  • Reply Katrin Schleenbecker 28. November 2014 at 17:20

    Oh wie schön und vielen Dank für die Adresse. Wir sind nächste Woche in Köln und da werden wir sicher mal im Laden vorbeischauen.
    Liebe Grüße,
    Catou

    • Reply Bine [waseigenes] 1. Dezember 2014 at 09:42

      Bestell liebe Grüße an Ann-Cathrin! Und viel Spass in Colonia!
      LG Bine

  • Reply Franzi 28. November 2014 at 20:47

    Puuh, Diamant Nummer eins ist fertig… Das Zusammenkleben hat mich aber fast in den Wahnsinn getrieben!! Origami scheint nicht zu meinen Stärken zu gehören ;-)
    Mit meinem tollen doppelseitigen Tesafilm wurde das jedenfalls nichts – ich musste dann doch auf Flüssigkleber zurückgreifen, mit „sanfter“ Gewalt hält es jetzt.
    Und gut siehts eigentlich auch aus, wenn auch nicht so perfekt gleichmäßig wie bei Dir.

    • Reply Bine [waseigenes] 1. Dezember 2014 at 09:43

      Das Zusammenkleben ist auch wirklich der schwierigste Teil!
      Aber, ich freue mich, dass es doch geklappt hat und die Anleitung
      anscheinend verständlich ist! :-)
      LG Bine

    Leave a Reply