Rückblick

Kann Spuren von Abschied enthalten. // Das war mein Dezember.

Wird’s besser? Wird’s schlimmer? fragt man alljährlich. Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich. {Erich Kästner}.

Nach vorne soll man schauen. Nach vorne, nicht nach hinten. Dabei kann es doch auch schön sein, einmal einen Blick über die Schulter zu werfen. Sich an vergangenen Erlebnissen noch einmal erfreuen. Sich über Misslungenes noch einmal Gedanken machen, um es zukünftig vielleicht besser zu machen. Ereignisse und Entscheidungen, die nicht die besten waren, einfach abhaken und sich für die, die richtig, vielleicht sogar perfekt waren, nochmal auf die Schulter klopfen.

Wir hatten ein gutes Jahr 2014 und einige wunderbare Highlights. Eine fantastische Kommunion bei bestem Wetter im Mai, zwei wundervolle Familienurlaube auf Gran Canaria und in Holland, eine reibungslose und schöne Einschulung im August, eine unkomplizierte und entspannte Eingewöhnung in den Schulalltag (womit ich, ehrlich gesagt, nicht gerechnet hatte und mich deshalb doppelt so doll freue!), ich war mit Freundinnen in Maastricht und München und last but not least: unser neues und seitdem heißgeliebtes Familienmitglied Mollie.

Der Dezember ist in rasender Geschwindigkeit verflogen. Das haben wir gemacht, erlebt und gesehen:

Mollie freut sich jeden Morgen auf ein Leckerchen aus ihrem Adventskalender. // Am 2. Dezember 2007 habe ich hier mein erstes Posting verfasst. Ein Grund zum Feiern.

Monatsrückblick Dezember 2014 | waseigenes.comKurz darauf ein weiterer Grund zur Freude: Mein 4.000ster Verkauf in meinem Täschchen-Shop wurde bestätigt. // Spiegel-Selfie: Anfang Dezember war ich mit Ricarda im nigel-nagel-neuen Granit Shop auf der Kölner Ehrenstrasse. Im Januar werde ich Euch noch ein paar Bilder zeigen.

Monatsrückblick Dezember 2014 | waseigenes.com

Hätte mir jemand vor einem Jahr gesagt, dass ich einmal joggen würde, ich hätte laut gelacht und abgewunken. Mittlerweile laufe ich zwei mal die Woche. Ich könnte auch ganz gut drauf verzichten, wenn ich ehrlich bin… aber, wenn ich einmal um den See rum bin, dann bin ich doch stolz wie Bolle. Über die Feiertage und zwischen den Jahren konnte ich mich gegen den Schweinehund jedoch nicht wehren. // Ich freue mich über das Feature eines meiner Täschchen in der Zeitschrift Myway.

Monatsrückblick Dezember 2014 | waseigenes.com
Zu unserem alljährlichen Glühweinfest mit der Nachbarschaft bringt eine Freundin dieses köstliche Weihnachtsgebäck mit. Das muss einfach fotografiert und gezeigt werden! // Sonntagmorgen in der Philharmonie. Guido Hammesfahr, besser bekannt als Fritz Fuchs liest die Pettersson & Findus Weihnachtsgeschichte vor und das Gürzenich Orchester begleitet ihn. Wundervolles Familienkonzert! Sehr zu empfehlen.

Monatsrückblick Dezember 2014 | waseigenes.comBäumchen kaufen. // Vier Mamas und sieben Kinder auf dem Eis. Das letzte Mal hatte ich vor ca. 30 Jahren Schlittschuhe an. Der Anfang ist beschwerlich und ziemlich wackelig, doch dann klappt es ganz gut.

Monatsrückblick Dezember 2014 | waseigenes.comAm Sonntag vor Heilig Abend gibt es die beste Gans evereverever mit Klößen, Rosenkohl, Rotkohl, und Maronen. Es wird so lange gegessen, bis nichts mehr geht. //  Dieses Jahr steht unser Baum in einem alten Kupfer-Bottich, den ich bei meinen Eltern im Keller entdeckt habe.

Monatsrückblick Dezember 2014 | waseigenes.com

Ich bereite das Dessert für Heilig Abend vor: Gratinierter Obstsalat. Und dann ist es soweit. Die Familie rückt an und während wir das Krippenspiel in der Kirche anschauen, kommt das Christkind.  // Am zweiten Weihnachtstag wird bei meinen Eltern geschlemmt. Ebenfalls ein Traditionsgericht: Puter mit Kartoffeln und Apfelmus. Der Tisch ist schon gedeckt, natürlich mit gestärkter Tischdecke und Stoffservietten, wie es sich gehört.

Monatsrückblick Dezember 2014 | waseigenes.com

Eine Tradition, die mir sehr am Herzen liegt: Am dritten Weihnachtstag treffe ich meine Mädels zum Wichteln, Quatschen und Pizza sssen. Wir kennen uns seit 28 Jahren und schaffen es kaum an einem Abend uns alle auf dem neusten Stand zu bringen. Job, Liebe, Alltag, Kinder, … es gibt so viel zu erzählen. // Da isser, der Winter. Ich freue mich sehr über ein bisschen Puderzucker, blauen Himmel und eiskalte Finger. So muss das sein.

Monatsrückblick Dezember 2014 | waseigenes.com
Und hier, auf ‚was eigenes‘ lief es 2014 auch rund. Ungefähr 150 Postings habe ich in diesem Jahr veröffentlicht.  Ein guter Schnitt, wie ich finde. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Der Artikel „Designerladen oder Flohmarkt?“ erzielte an einem Tag die meisten Klicks, dicht gefolgt von „Meine Posting Vergangenheit und jeder soll nach seiner Façon glücklich werden.“

Ich freue mich auf 2015, habe schon angefangen einen neuen Blogposting-Kalender zu erstellen und die ersten möglichen Themen, Ideen und Wünsche dort einzutragen. Wünsche? Ja, die habe ich auch. Zum Beispiel suche ich seit ein paar Tagen nach einem neuen Theme (Layout) für ‚was eigenes‘. Ich brauche einen Tapetenwechsel.

Vielleicht verfasse ich dazu im neuen Jahr noch ein „Gutes Vorsätze“ Posting. Mal sehen.

Was bleibt: Dankbarkeit. Für Euer Vorbeikommen. Eure Klicks. Euer Lesen meiner Texte und Anschauen meiner Bilder. Eure Kommentare. Vielen Dank!

Ich wünsche Euch morgen einen guten Rutsch ins neue Jahr! Liebe Grüße, Bine

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

9 Comment

  1. Reply
    martina
    30. Dezember 2014 at 13:08

    WOW, was für ein erfüllter vollgepackter Dezember ;-)
    Den Kästner-Spruch hatte ich schon fast vergessen, und doch ist er ja sooo gut. Allerdings gehöre ich auch zu denjenigen, die ihre Tiefen noch mal kurz durchleben müssen um auch ganz sicher daraus zu lernen. Das kann auch heilsam sein – zumindest für mich ;-) aber das Schöne zu sehen und noch einmal Revue passieren zu lassen ist etwas Feines und zaubert mir immer wieder ein Schmunzeln auf´s Gesicht.

    Noch mal: Einen guten Rutsch auf ein spannendes, aufregendes neues Jahr :-)
    Liebe Grüße
    Martina.

  2. Reply
    Sylke Welling-Felski
    30. Dezember 2014 at 13:13

    Moin Moin Bine,
    das klingt doch nach einem richtig gelungenen Jahr.
    Vor allem die Einschulung. Das ist ein sooo einschneidendes Erlebnis. Das zur Schule bringen, das erste alleine gehen, das Freundinnen finden, die Lehrer, die erste Klassenfahrt (Tagesfahrt) und dannnn die leidigen Hausaufgaben. :-) Doch Schule ist ein Kapitel für sich. ;-)
    Ich wünsche Dir einen fröhlichen und gesunden Rutsch ins neue Jahr.
    Lieben Gruß
    Sylke

  3. Reply
    Sewing Cupcake
    30. Dezember 2014 at 13:35

    Was für ein toller Eintrag von dir! Mach weiter so wie bisher! Auch ich wünsche dir einen tollen Jahreswechsel und alles erdenklich Gute für 2015!!

    Viele liebe Grüße
    Tatjana

  4. Reply
    Alizeti
    30. Dezember 2014 at 14:25

    Ein toller Dezember hattest du! Ich wünsche dir und deiner Familie ebenfalls einen guten Rutsch und freue mich darauf,ein weiteres Jahr bei dir mitlesen zu können :-)
    Liebe Grüsse Alizeti

  5. Reply
    Nicole
    30. Dezember 2014 at 18:48

    Liebe Bine,

    danke Dir für Deinen wunderbaren Blog, Deine tollen Texte und Bilder. Die Lebensfreude auf Deinem Blog begeistert mich immer wieder. Danke!

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie einen tollen Rutsch ins neue Jahr.

    Liebe Grüße
    Nicole

  6. Reply
    Christine
    30. Dezember 2014 at 22:40

    Schön, dein Rückblick!
    Ich wünsche dir einen fröhlichen Sylvesterabend und ein spannendes, erlebnisreiches, inspirierendes neues Jahr!
    Christine

  7. Reply
    Gaby
    30. Dezember 2014 at 23:53

    Wieder mal ein toller Post liebe Bine! Echt schön zu lesen!

    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch und dass Deine Pläne und Wünsche für 2015 in Erfüllung gehen!

    Alles Liebe,
    Gaby

  8. Reply
    martina
    31. Dezember 2014 at 11:02

    Liebe Bine,
    ich danke dir für deinen Blog, bei dem du mir sehr oft aus der Seele sprichst, ich freu mich immer schon, wenn ein neuer Beitrag im Posteingang erscheint…wünsche dir und deiner Familie einen tollen Rutsch ins neue Jahr und: keep on writing!!! Deine treue Fanin Martina

  9. Reply
    Julchen
    4. Januar 2015 at 15:10

    Liebe Bine, Ich lese dich erst seit ein paar Wochen, liebe aber schon deine Postings. Demnächst werde ich dein Rezept der gratinierten Obstsalat probieren.
    Ich wünsche dir also viel Glück, Liebe und Inspiration für dieses neue Jahr und freue mich auf die nächsten Artikel! Liebe Grüsse aus Paris, Julie

Schreibe einen Kommentar