12 von 12

12v12 im Januar 2015. / Mein Tag in Bildern.

Jupp, schon wieder der 12.! Dies ist mein sechstes 12v12 Januar Posting. Unvorstellbar. Kennt Ihr 12 von 12 noch nicht? Es wurde vor vielen Jahren auf einem amerikanischen Blog gegründet. Der Gründer gab diese Tradition nach sechs Jahren im Dezember 2011 auf, aber seine Foto-Challenge überlebte in der Blogosphäre. Die Aufgabe lautet: Am 12. eines jeden Monats postet man 12 Bilder von seinem Tag.

Frühstück. Ein bisschen musste ich schummeln. In der Küche war es so dunkel, bzw. das Deckenlicht so hell-gelb, da habe ich mein Frühstück flux auf dem Wohnzimmertisch geknipst. Toastbrot mit selbstgemachten Lemon Curd. Zum Niederknien. Oder Reinsetzen. Oder beides. Ich liiiiebe diesen süß-sauren Geschmack mit Frischkäse aus Toast. Dazu die erste Tasse Kaffee. Köstlich.

Edit: diesen Brotaufstrich habe ich mit dem Thermomix gemacht. Ich habe ihn aber auch schon letztes Jahr auf dem Herd gekocht. Hier geht es zum Rezept -> klick.
12 von 12 im Januar 2015 | Mein Tag in Bildern | waseigenes.com

Das bisschen Haushalt. *Träller*. Ein Glas Lemon Curd habe ich schon gekillt. 12 von 12 im Januar 2015 | Mein Tag in Bildern | waseigenes.com
Die Kinder sind schon Richtung Schule abgedüst. Draussen ist es noch stockfinster, ich entscheide erstmal in meine Kellerwerkstatt zugehen und schonmal die Stickmaschine anzuschmeissen.12 von 12 im Januar 2015 | Mein Tag in Bildern | waseigenes.com

Eine halbe Stunde später ist es zwar nicht viel heller, aber Mollie muss raus und ich brauche auch meinen morgendlichen Frischekick. Farben sucht man draußen vergeblich. Alles ist grau und braun.12 von 12 im Januar 2015 | Mein Tag in Bildern | waseigenes.com
Madame ist immer ganz wachsam und jeck, wenn sie andere Hunde sieht oder hört. Es könnte ja ein lustiger Spielpartner des Weges kommen.12 von 12 im Januar 2015 | Mein Tag in Bildern | waseigenes.com

Wieder zu Hause setze ich mich an die Nähmaschine. Wie schon geschrieben, der Shop ist wieder auf. Einige wenige Täschchen stehen schon in den Regalen, weitere neue folgen in den nächsten Tagen. Eigentlich wollte ich im Weihnachtsurlaub die Webbänder Kästchen aufräumen und sortieren. Eigentlich…12 von 12 im Januar 2015 | Mein Tag in Bildern | waseigenes.com
Danach habe ich die wahnwitzige Idee meine Tageslichtlampe herauszukramen. Die kommt hier viel zu selten zum Einsatz. Der Grund ist, dass es nicht so leicht ist, damit zu knipsen. Sie hellt die Motive zwar auf, verursacht aber auch Schlagschatten und überhaupt muss man erstmal den Weißabgleich richtig einstellen. Ich habe bisher immer meine Täschchen ohne Tageslichtlampe geknipst. Deswegen habe ich sie anschliessend mit Photoshop freigestellt, damit ich einen ordentlich weissen Hintergrund habe. Das ist aber wiederum ein ziemlich zeitaufwendiger Arbeitsschritt, auf den ich gerne zukünftig verzichten möchte. Deswegen die Lampe. Mit den Ergebnissen (Bilder im Shop– nicht das da unten!) bin ich recht zufrieden.

12 von 12 im Januar 2015 | Mein Tag in Bildern | waseigenes.com

Mittagessen. Möhren-Kartoffel-Eintopf mit Mettwürstchen. Genau das Richtige bei dem Wetter.
12 von 12 im Januar 2015 | Mein Tag in Bildern | waseigenes.com

Die Kinder sind wieder da. Schnell Hausaufgaben erledigen und schon sind sie wieder in alle Winde verteilt und spielen mit Nachbarskindern.

12 von 12 im Januar 2015 | Mein Tag in Bildern | waseigenes.com
Seitdem hier Mollie eingezogen ist, kann ich nicht mehr heimlich Nutella naschen. Kaum öffne ich in der Küche Schranktüren oder den Kühlschrank, sitzt Madame neben mir. Wie hat Susanne mal so schön geschrieben? Die Küchen-Stalker-Crew hängt einem dauernd im Nacken! ;-)

12 von 12 im Januar 2015 | Mein Tag in Bildern | waseigenes.com
Der Mann fährt mich schnell zu Werkstatt, damit ich mein repariertes Auto wieder abholen kann.

12 von 12 im Januar 2015 | Mein Tag in Bildern | waseigenes.com
Danach düse ich weiter zu Deiters. Dort gibt es nichts, was es nicht gibt. Wie wäre es mit Clownsnasen am Weihnachtsbaum dieses Jahr? Donnerstag gehts zur Mädchensitzung, ich brauche noch ein paar Accessoires für mein Kostüm. Alaaf!

12 von 12 im Januar 2015 | Mein Tag in Bildern | waseigenes.com Das war mein Tag. Und weil der ursprünglichen 12v12-Gründer das nicht mehr macht, hat Frau Kännchen irgendwann angefangen, die 12v12-Mitmacher auf ihrem Blog zu sammeln. Da -> klick.

Ich wünsche Euch einen schönen Abend! Liebe Grüße, Bine

MerkenMerken

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

20 Comment

  1. Reply
    Steph
    12. Januar 2015 at 19:23

    Oh Lemoncurd, das muss ich auch unbedingt mal selber machen, warum eigentlich nicht am Samstag? Gute Idee!

  2. Reply
    Pigugi
    12. Januar 2015 at 19:39

    wow, das schaut super aus das Lemob Curd! Hast du da ein Rezept für mich? Lg aus Wien pigugi

    1. Reply
      Bine [waseigenes]
      13. Januar 2015 at 09:20
  3. Reply
    Patrick
    12. Januar 2015 at 19:54

    Was für eine schöne Aktion! Ich kannte die bislang nicht und werde die mal sofort in meinen „Blogplan“ aufnehmen. Danke fürs mitmachen, teilen und inspirieren!

    Lieben Gruß
    Patrick

  4. Reply
    Alex
    12. Januar 2015 at 20:55

    Lemon Curd auf Frischkäse?
    Das sieht so unfassbar lecker aus! Jetzt knurrt mein Magen.

    liebe Grüße
    Alex

  5. Reply
    Lina
    12. Januar 2015 at 21:12

    Lemon Curd? Kenne ich tatsächlich nicht, obwohl ich so auf süß-saures stehe!

    Klasse Bilder wie immer!

    Liebe Grüsse
    Lina

  6. Reply
    Yvette [engel + banditen]
    12. Januar 2015 at 21:22

    ich freu mich immer über deine 12 pics! und will eigentlich dann immer am nächten 12. auch mal mitmachen. und vergess es dann IMMER wieder… nächsten monat ist weiberfastnacht, da werd ich wohl keine kamera mitrumschleppen ;-)
    viel spass bei der mädchensitzung! lg, yvette

  7. Reply
    Bine
    12. Januar 2015 at 21:43

    Tolle Bilder! Dankeschön fürs mitnehmen durch deinen Tag!
    Ich finde die 12 von 12 Aktion eine wirklich klasse Sache.

    Die Überwachung mittels Küchen-Stalker-Crew ist ja auch durchaus berechtigt. Heute beispielsweise habe ich es doch glatt gewagt mein Schoko-Croissant für 2 Sekunden aus den Augen zu lassen. Weiß Hund, was da alles hätte passieren können … Ich kurz im Bad – währenddessen richtet das köstliche Teil da auf dem Tisch vielleicht Schaden an!? Gut, dass wachsamer Wolf die Situation haarscharf erkannt und die potentielle Gefahrenquelle schnell außer Reichweite gebracht hat. Restlos vernichtet.
    Guter Wolf! ;)

    Eine schöne Woche wünsche ich Dir!
    Viele Grüße,
    Bine.

    1. Reply
      Bine [waseigenes]
      13. Januar 2015 at 09:21

      *gacker* Sei froh, dass Du so einen wachsamen Wolf hast!
      Liebe Grüße, Bine

  8. Reply
    Sabrina
    12. Januar 2015 at 22:03

    Jetzt brauche ich auch unbedingt neues Lemon Curd! Hatte schon fast vergessen, wie süchtig das machen kann :-) Ein schöner Einblick in deinen Tag! Als was verkleidest du dich dennn?

    Liebe Grüße
    Sabrina

    1. Reply
      Bine [waseigenes]
      13. Januar 2015 at 09:22

      Das Thema der Mädelstruppe lautet Bayern.
      Ich trage aber kein Dirndl. ;-)

  9. Reply
    Monstermami
    12. Januar 2015 at 22:33

    *hihi* So einen kleinen Stalker habe ich hier auch! Er heißt Rafi und ist 1 1/2 Jahre alt und kann ganz schön laut “ Mama, Namjam“ *hihi*
    Ich schick dir Liebe Grüße.
    Dany

  10. Reply
    Kathrin
    12. Januar 2015 at 22:48

    Hallo Bine,

    ich würde Lemon Curd auf dem Löffel dem Nutella bevorzugen ;) – aber ob des ewigen Nachschubs, den ich kaufen muss, habe ich eine kleine süchtige Nutella-Mamsell. Die Tierchens stehen bei uns eher auf Schinken.
    Dein letztes Foto irrtiert mich Frau vom Dorf etwas. Es gibt wohl tatsächlich nichts, was es nicht gibt *g

    Liebe Grüsse
    Kathrin

    1. Reply
      Bine [waseigenes]
      13. Januar 2015 at 09:23

      Mollie darf auch keine Schokolade essen… aber dieser Blick :-)

      Ja, es gibt nichts, was es nicht gibt. Im Karnevalsladen eben
      Bäume mit Nasen.
      Liebe Grüße, Bine

  11. Reply
    Annette
    12. Januar 2015 at 23:25

    Hallo Bine,

    lieben Dank für den Post. Lese hier schon länger mit… aber diese Idee mit 12 Fotos von Deinem Tag (und @all: vielen Dank fürs Fortführen) und die tollen Fotos brauchen einfach ein riesengroßes „Danke“. Das hat mich heute zum Lächeln gebracht. :-) :-) Und das bei dem traurigen Wetter im Ruhrpott… eine wirkliche Abwechslung!

    Viele Grüße,
    Annette

    1. Reply
      Bine [waseigenes]
      13. Januar 2015 at 09:24

      Lieben Dank für Deinen netten Kommentar, Annette.
      Ich hänge auch sehr an meinen 12v12. Ist immer ein schöner
      Rückblick und ein wundervoller Tagebuch Eintrag für später.
      Liebe Grüße, Bine

  12. Reply
    Mama³
    13. Januar 2015 at 09:48

    Bei euch war es also auch so grau in grau ;-) Ich habe mich gar nicht getraut ein Außen Foto zu machen…
    Der Hundeblick zum Nutellaglas ist entzückend, so sieht unsere kleine Tochter auch aus, wenn ihre großen Brüder Schokolade essen wollen :D

    Liebe Grüße
    Stephi

  13. Reply
    Naomi {Fräulein Famos}
    13. Januar 2015 at 11:44

    Ach, liebe Bine, es macht Spaß, dir durch deinen Tag zu folgen – danke für’s Mitnehmen!
    Unsere Küchen-Stalker-Crew macht sich nichts aus Schokolade, aber sobald Tomaten, Rote Beete oder Kartoffeln auf den Tisch kommen oder auch nur das leiseste Rascheln einer Brötchen- oder Chipstüte zu vernehmen ist, stehen sie auf der Matte… ;)
    Einen schönen 13. wünsch ich dir!
    Alles Liebe, Naomi

  14. Reply
    Kati by malamü
    13. Januar 2015 at 21:19

    Mmh..Lemon Curd hab ich tatsächlich noch nie probiert…mal sehen, ob ich das mal teste. :-)
    Bis dahin wünsche ich Dir auf der Mädchensitzung (Jan von Werth?) viel Spaß und hoffe, dass Du nicht so eine hässliche Mottohose gekauft hast…?! :-)

    LG
    Kati

  15. Reply
    Ute
    17. Januar 2015 at 18:29

    Hallo, Lemon Curd kannte ich gar nicht – aber ich mag Zitronen supergerne – z.B. in Form von Kuchen. Habs heute nach Deinem Rezept ausprobiert und es ist nicht mal geronnen! …und lecker!!!! Mmmm……

    Ich lese schon eine Weile mit, habe gar keinen Blog und bin ein Nähanfänger. Die Idee „12von12“ gefällt mir super. Man ist so mittendrin im Leben des Bloggers.

    Bei uns heißt die „Küchen-Stalker-Crew“ „Krümelpolizei“ – die holt zwar nichts vom Tisch, aber sobald ein Krümel den Boden berührt, ist er inhaliert….

    Danke nochmal für das wirklich schöne Rezept und die schönen Bilder. LG Ute

Schreibe einen Kommentar