Anleitung, Fotografisches

Wie ich Texte auf Fotos schreibe.

Guten Morgen, liebe Leserinnen & Leser! Ich hoffe, Ihr hattet ein schönes Wochenende und konntet gestern, genau wie wir, das wundervolle Frühlingswetter genießen!

Vielleicht erinnert Ihr Euch, dass ich hier im Januar ein Posting veröffentlich habe, in dem ich Euch zeigte, wie ich meine Bilder mit Photoshop Elements bearbeite. Damals hatte ich angekündigt, dass ich demnächst weitere Anleitungen veröffentlichen möchte. In Euren Kommentaren habt Ihr mir u.a. Wünsche zu den Themen „Schriften oder Texte auf Fotos“, „Formen einfügen“, „Weichzeichnen“ u.s.w. genannt.

Heute geht es um das Thema: Wie kann ich Texte auf meine Fotos schreiben? Anstatt einen Haufen Screenshots zu machen, habe ich einfach einen kleinen Film gedreht:

 

Es ist wirklich ganz einfach Texte auf Fotos zu schreiben, die Schriften und Farben zu ändern und den Text verblassen zu lassen, bzw. ihn zu drehen. Ich hoffe, Ihr könnt das im Video gut sehen. Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit, das Video auf Youtube anzuschauen.

Bitte entschuldigt das Rauschen im Hintergrund. Das war nicht die Waschmaschine oder der Trockner, nein, mein Laptop hatte mit Photoshop, QuickTimePlayer und der laufenden Musik eine Menge Arbeit. ;-)

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche! Liebe Grüße, Bine

PS.: die Hintergrundmusik habe ich übrigens bei Audio Networks gekauft. Solltet Ihr auch einmal ein Video für den Blog erstellen wollen und dieses mit einer Hintergrundmusik untermalen, dann kann ich diese Seite empfehlen.

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

10 Comment

  1. Reply
    Anne von Frisch Verliebt
    9. März 2015 at 12:50

    Ich liebe ja solche Videos. Danke für deine Tipps.

    Ganz liebe Grüße
    Anne von Frisch Verliebt

    Ich freue mich über einen Besuch:
    http://www.frisch-verliebt.blogspot.com

  2. Reply
    Papagena
    9. März 2015 at 14:06

    Vielen Dank für das Tutorial – auch wenn ich ein totaler Photoshop-Nullraffer bin. Der Tipp mit dem gekauften Hintergrund-Song ist sehr interessant!
    In welche Kategorie fällt man da als Blogger eigentlich?
    Das hat sich mir beim Durchlesen irgendwie nicht erschlossen.

    Liebe Grüße,
    Papagena

    1. Reply
      Bine [waseigenes]
      9. März 2015 at 16:03

      Liebe Papagena, danke für Deinen Kommentar!
      Da ich mir da auch nicht sicher war, habe ich bei Audio Networks
      angerufen und mein Projekt erklärt. Die Dame am Telefon sagte
      mir, ich können den Tarif „Home & Student“ nehmen.
      Angaben ohne Gewähr! ;-)
      LG Bine

  3. Reply
    Suse
    9. März 2015 at 14:53

    Ich bin sowas von begeistert gerade!! VIELEN VIELEN DANK!!

    Ganz liebe Grüße,
    Suse

  4. Reply
    Naomi {Fräulein Famos}
    10. März 2015 at 11:11

    Liebe Bine,
    für mich ist das Beschriften von Bildern mit Photoshop Elements zwar nichts neues, trotzdem hab ich mir dein Video gerne angeguckt. Die Musik gibt dem Ganzen so eine Stimmung von freudvoller Produktivität. :)
    Darum wollte ich auch vor allem Danke sagen für den Link zur Audio Network Seite. Seit ich im letzten Sommer den Video-eCourse der Fotografin Xanthe Berkeley gemacht habe, bin ich immer auf der Suche nach geeigneter und erschwinglicher Musik und die Seite scheint mir ganz vielversprechend. Da werde ich nachher mal etwas intensiver stöbern gehen…
    Übrigens war ich vorhin beim Frühstück ganz überrascht, die lokale Tageszeitung (TAH) bei meiner Oma aufzuschlagen und dort eine ganze Seite „was eigenes“ zu finden – war allerdings eine schöne Überraschung!
    Liebe Grüße, Naomi

  5. Reply
    Nika
    10. März 2015 at 15:02

    Hallöchen,
    Vielen Dank für das Video. Ich finde es klasse, dass du dir so viel Mühe gegeben hast, uns die Sache mit der Schrift näher zu bringen. Wie ich Texte auf ein Foto bringe, weiß ich zwar (mir fehlt einfach nur ein anständiges Programm wie Photoshop!), aber wie ich so ein Video aufnehmen würde, weiß ich nicht. :-D Vielleicht kannst du den Maus-Zeiger das nächste Mal ja noch farbig machen. Ich fand es zwischendurch schwierig, die Maus zu finden, weil der Kreis schwarz ist. War aber nicht weiter tragisch… :-)

    Lg
    Nika

  6. Reply
    Nicole
    10. März 2015 at 18:50

    Liebe Bine,

    eine tolle Idee, ein Video statt einer „klassischen Anleitung“ zu machen! Vielleicht war das nicht Dein letztes Video?! ;-) Mir hat’s jedenfalls sehr gefallen.

    Ein Tipp noch zur Hintergrundmusik. Es gibt diverse legale (!) Seiten, auf denen man sich legal (ich muss das nochmals betonen), gemafrei und kostenlos Musik herunterladen kann. Hier eine gibt’s eine Übersicht: http://www.giga.de/unternehmen/gema/news/gema-freie-musik-gratis-die-13-besten-download-seiten/

    Liebe Grüße
    Nicole

  7. Reply
    Claudi
    16. März 2015 at 11:55

    Hallo liebe Bine, ein schickes Video ist dir da gelungen! Den Effekt mit der Musik und auch den Tip mit der entsprechenden Bezugsquelle find ich prima! Wird notiert! :)
    Was ich noch interessant fände, wäre eine Ergänzung zum kreativen Part. Also nicht, wie du die Schrift technisch auf die Bilder bringst, sondern wie du entscheidest, welche Schriftarten und Größen du verwendest und wie du das ganze so harmonisch zusammenfügst. Machst du das nach Bauchgefühl oder hältst du dich an bestimmte Grafik-Richtlinien?
    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart!
    Claudi

  8. Reply
    Martin
    18. März 2015 at 10:11

    Sehr schöne Idee.
    Ohne gesprochene Worte und doch alles gesagt – Respekt.

  9. Reply
    Sirko
    19. März 2015 at 16:57

    Wer übrigens nicht so viel Geld für Photoshop ausgeben möchte, dem/der ist Gimp zu empfehlen. Ein freies Programm das ähnlich viel kann wie Photoshop.

Schreibe einen Kommentar