12v12 im März 2015 | Mein Tag in Bildern.

Diese Woche ist nur so an mir vorbei geflogen. Die Vormittage müssen, warum auch immer, einfach weniger Stunden gehabt haben, als sonst. Anders kann ich mir nicht erklären, warum ich zwar permanent zu tun hatte, aber unterm Strich doch durchweg das Gefühl hatte, nicht alles erledigt zu haben. Der Blog wurde ignoriert, im Shop war zu viel zu tun. Ausserdem fehlt mir gerade einfach die Muse zum Schreiben. Ideen wären da. Fragmente. Gedanken. Aber nichts Handfestes. Ab morgen wird alles besser. Ganz bestimmt.

Aber nun zu meinem heutigen Tag. Komme was wolle, 12v12 muss mitgemacht werden, sonst fehlt was. Leider muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich heute nur 11 Bilder veröffentlichen kann. Fangen wir von vorne an: Zum Frühstück heute Soul Fruit. Mango, Apfel, Joghurt und Quark. Und natürlich Kaffee!12v12-maerz-2015-was-eigenes-blog-1
Danach düsen die Kinder los in die Schule. Wie jeden Morgen schnappe ich mir die Leine und marschiere mit Mollie los. Wir kommen an der Schule vorbei, wo die Kinder noch auf dem Schulhof toben, halten ein kurzes Schwätzchen und laufen weiter in den Wald. 12v12-maerz-2015-was-eigenes-blog-2

Dort treffen wir ihre und meine Freundin. Die beiden Hunde haben ihren Spass, wir unsere Redezeit. Es ist kalt draussen, aber nach kurzer Zeit könnte ich Jacke und Schal von mir schmeissen. Dieses „Übergangswetter“ geht mir auf den Keks.12v12-maerz-2015-was-eigenes-blog-3
Zurück zur Hause gibt es eine zweite Tasse Kaffee, Emails werden gelesen. Dann fällt mir ein, dass wir schon den 12. März haben und ich noch kein Schreibzeit Posting verfasst habe.12v12-maerz-2015-was-eigenes-blog-4
Ich habe noch nicht mal alle Beiträge gelesen und kommentiert, die Ihr zum Februar-Thema geschrieben und verlinkt habt. Also fange ich an zu lesen. Und zu kommentieren. Denn das steht in fast jedem Posting drin: Ihr, wir, Blogger im Allgemeinen wünschen sich (mehr) Kommentare. Ich bleibe hängen an an Euren Texten. Kalt ist mir. Gerade war mir doch noch warm! Ich gehe in die Küche und mache mir einen Ingwertee. Hier oben ist das Licht eindeutig freundlicher, als in meinem Kellerbüro. Ich überlege kurz, ob ich mich in die Küche setzen soll? Aber nein! Dann komme ich heute gar nicht mehr an die Maschine!12v12-maerz-2015-was-eigenes-blog-5
Ich schliesse irgendwann meinen Browser und mache mich an die Arbeit. Individuelle Bestellungen, zwei weitere Schminktäschchen und Shampoo Täschchen wandern in den Shop.12v12-maerz-2015-was-eigenes-blog-6
Mittagszeit. Der Magen knurrt. Schnell nach oben und kochen.12v12-maerz-2015-was-eigenes-blog-7
Anschliessend wird Post erledigt, ein paar Mails beantwortet, das Chaos ein wenig wegsortiert und schon stehen die Kinder vor der Türe. Diese Woche ist Projektwoche in der Schule. Das Thema Energie behandelt die weiteren Themen Wasser, Wind, Sonne und Braunkohle. Die Folge: die beiden machen seit Tagen hinter mir alle Lichter aus, drehen die Heizungen runter und schliessen die Türen. Ich würde sagen: die Woche war und ist erfolgreich.12v12-maerz-2015-was-eigenes-blog-8
Dieses Bild bedarf keiner Worte.
12v12-maerz-2015-was-eigenes-blog-9Danach fahren wir drei ins EKZ ein paar Besorgungen erledigen und Ausschau nach neuen Klamotten halten. Früher konnte ich alleine shoppen und es wurde alles angezogen. Dem ist schon lange nicht mehr so. Kleidung muss anprobiert werden und was gekauft wird, entscheide nicht mehr ich. ;-)12v12-maerz-2015-was-eigenes-blog-10
Draußen ist es sonnig-kalt. Die Kinder spielen mit Freunden und fahren Inliner. Ich treffe auf der Straße Nachbarinnen auf eine Tasse Kaffee, die Hunde spielen, am Himmel zieht ein Heißluftballon vorbei.12v12-maerz-2015-was-eigenes-blog-11
Und dann wird es ungemütlich und langsam dunkel. Das Abendbrot habe ich vergessen zu fotografieren und deswegen gibt es heute nur 11 von 12 Fotos. Ich wünsche Euch einen schönen Abend und bedanke mich für`s Vorbeischauen. Die 12v12-Mitmacher sammelt, wie immer, Frau Kännchen.

Ich habe mir fest vorgenommen morgen oder am Wochenende ein #Schreibzeit Posting zu schreiben. Habt Geduld mit mir.

Liebe Grüße, Bine

12 von 12
Previous Story
Next Story

13 Kommentare

  • Reply
    Susanne Döring
    12. März 2015 at 20:17

    Liebe bine, was für ein schöner Tag! Vielen Dank fürs Teilen!
    viele liebe Grüsse von Susanne

  • Reply
    Astridka
    12. März 2015 at 21:30

    Da haben wir ja heute den blauen Himmel miteinander geteilt ( gut, so weit entfernt wohnen wir ja nicht voneinander ). Mehr Gemeinsamkeiten gab’s dann aber auch nicht mehr, denn ich hab weder Hund, noch Schulkinder, noch einen Shop. Und kochen tut der Herr K.
    Einen schönen Abend!
    Astrid

  • Reply
    Frau Jule
    12. März 2015 at 21:36

    ich leihe dir gerne mein abendessenbild. ich hatte heute eines zu viel ;)
    liebe grüße,
    jule*

  • Reply
    Rea
    12. März 2015 at 21:41

    Kann mich vielleicht mal jemand beim nächsten Mal rechtzeitig dran erinnern? Ich würde einfach gern mal testen ob dieses Thema etwas für mich ist. Wobei ich wiederrum sagen muss, dass das mit den festgelegten Datumsangaben irgendwie doof ist, wenn man an einem Tag dann plötzlich 10 Postings hat und dafür dann an anderen Tagen gar keines. Wobei, diesen Monat wäre der 12. sogar noch ein „leerer“ Tag gewesen.

    Auch bedanke ich mich bei dir Bine, für deinen heutigen Besuch, dein Kommentar wurde auch schon freigeschalten.

    Liebe Grüße

    Rea

  • Reply
    Küstenmotte
    12. März 2015 at 21:42

    Deine Täschchen sehen ja wieder toll aus. Ich hatte nur Brot zum Mittag, hätte gerne mit dir getauscht… sieht lecker aus
    Lg Jessi

  • Reply
    Irene (Moliba)
    12. März 2015 at 22:03

    Hallo Bine,
    mir läuft auch momentan die Zeit davon. Wie schön dass du viel Zeit draußen verbringen konntest, ich musste arbeiten und das hat die 12Fotos auch nicht leicht gemach :-). Ein Monat ohne 12von12 kommt aber bei mir auch nicht in Frage.
    Lg. Irene
    http://www.moliba.blogspot.com

  • Reply
    Anna von tepetua
    12. März 2015 at 23:52

    Liebe Bine,
    ich hatte auch schon das Gefühl, aber da es Dir genau so geht, muss es wohl stimmen! – irgendwer oder -was kürzt uns die Vormittage!
    Das muss aufhören.
    Und Übergangswetter ist das Letzte!
    Liebe Grüße
    Anna

  • Reply
    hadassa
    13. März 2015 at 08:37

    Danke, dass du dir so viel Zeit für die Schreibzeit nimmst, ich warte gern auf das neue Thema :)

    Mit dem Schreiben geht es mir auch manchmal so, dass sich einfach kein richtiger Fluss einstellen will, aber meistens fehlt mir tatsächlich „nur“ die Zeit den ganzen Salat im Kopf aufzuschreiben.. seufz

    LG!

  • Reply
    Stoff mit Stil
    13. März 2015 at 08:45

    Liebe Sabine
    Ja, 12von12 muss einfach sein, sonst fehlt etwas, gell….. :-).
    Deine Bilder heute sind der Hammer! Echt, ich finde, alle haben das gewisse Etwas, obwohl es ganz einfach normale Alltagssituationen sind.
    Lg Martina

  • Reply
    Küstenmami
    13. März 2015 at 18:51

    Hallo liebe Bine,

    ja, Du hast recht, Kommentare sind das Salz in der (Blogg-)Suppe :)
    Dein Kindund Hund-Bild finde ich super, so vertraut und innig. Was habt Ihr denn für eine Rasse? Wir überlegen auch, ob wir einen Familienhund mit an Bord nehmen sollen…

    Liebe Grüße

    Küstenmami

  • Reply
    traumgenäht
    16. März 2015 at 10:03

    Hallo Bine,
    das mit dem Energiesparen kenne ich. Bei meinen Kids durfte ich noch nicht mal länger als nötig das Wasser laufen lassen, auch bei uns war es ständig dunkel und am liebsten hätten sie nur Brot gegessen, damit der Herd nicht läuft :-)
    Liebe Grüße
    Julia von traumgenäht

  • Reply
    Nika
    16. März 2015 at 14:05

    Hallo Bine,
    Aber klaro! Natürlich haben wir Geduld mit dir. Gut Ding will eben Weile haben (sagte schon meine Oma immer) und sobald du dich dafür bereit fühlst, wirst du unser sicherlich mal wieder mit einem schönen #Schreibzeit Thema überraschen. :-)

    LG
    Nika

  • Reply
    Kindderachtziger
    18. März 2015 at 16:03

    Hallo Bine,

    danke für deinen Post, es ist schön zu sehen, dass du dir nicht viel daraus machst, wenn es mal 11 statt 12 Fotos werden. Überlege auch jeden Monat mitzumachen, aber was fotografieren, wenn man tagsüber nur im Büro hängt?! Vielleicht hilft es mir, dass der nächste 12. Ostern und ein Sonntag ist. Auch beruhigt es mich zu hören, dass andere Blogger auch nicht so recht zum Schreiben kommen. Geht mir aktuell genauso, ich fange Posts an, bearbeite Bilder und dann reicht die Zeit nicht mehr um fertig zu werden. An den Folgetagen überholt mich dann das Leben 1.0, versuche mich aber auch zu bessern.

    Bin schon gespannt auf deinen Schreibzeit-Post.
    Noch eine schöne restliche Woche, Silke

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar!