Dessert Köln Kulinarisches

So kann Eis sein: Traumfruchttiramisu (Rezept) und andere verrückte & raffinierte Dessertvariationen.

15. Juli 2015

Ich war ja der festen Überzeugung, dass wir bei diesem Eisworkshop selber Eis herstellen sollten. Schnell wurde ich eines Besseren belehrt! Vor rund sechs Wochen nahm ich an einem Workshop von Mövenpick teil. Dieser fand in einer aussergewöhnlichen Location, dem Gastraum auf der Berrenrather Strasse, in Sülz, statt. Zusammen mit sieben anderen Bloggerinnen und Bloggern lernte ich an diesem Nachmittag nicht, wie man Eis herstellt, sondern was man mit einer Kugel Eis alles so anstellen kann.moevenpick-workshop_gastraum-koeln_so-kann-eis-sein_was-eigenes-blog-1

Nach einer freundlichen und fröhlichen Begrüßung durch die Gastgeber, stellte uns Frank Scholz, gelernter Künditormeister und Eisspezialist im Hause Mövenpick, verschiedene Dessertkreationen vor. Eiscreme kombiniert mit Minzpesto, mit Brownies, mit knackigem Wildblumensalat, mit Wackelpudding und auf Cantuccini mit Milchschaum. Wir staunten nicht schlecht, griffen gleich zum Löffel und probierten uns einmal durch alle Variationen durch. Mit wenigen Tricks und Zutaten, die man normalerweise nicht mit Eis kombinieren würde, zauberte Frank aus einfachen Klassikern kulinarische Highlights.
moevenpick-workshop_gastraum-koeln_so-kann-eis-sein_was-eigenes-blog-4moevenpick-workshop_gastraum-koeln_so-kann-eis-sein_was-eigenes-blog-5

Anschliessend wurden wir in zweier Teams eingeteilt, bekamen eine personalisierte Schürze, einen Arbeitsplatz zugewiesen und einen Überblick über die möglichen Zutaten, die für uns bereit standen. Binnen 15 Minuten sollten ein eigenes Dessert herstellen. Auf dem Zutatentisch gab es nichts, was es nicht gibt! Marshmallows, frisches Obst, gefriergetrocknete Früchte, Cornflakes, Frischkäse, Erdnüsse, diverse Sirups und Alkoholika, Zucker, Mehl, Backpulver, u.v.m..moevenpick-workshop_gastraum-koeln_so-kann-eis-sein_was-eigenes-blog-3
Zusammen mit meiner Partnerin Natascha überlegte ich blitzschnell, was wir zaubern könnten. Unsere erste Kreation: Ein fruchtiges Tiramisu aus Mandel Orange del Sol Eis, Nektarinen, Löffelbiskuit, Frischkäse und Joghurt. Das Rezept gibt es gleich weiter unten. moevenpick-workshop_gastraum-koeln_so-kann-eis-sein_was-eigenes-blog-6

Unsere Mitstreiter waren etwas experimentierfreudiger und verarbeiteten unter anderem Ruccula, knusprig gebratene Chorizo, Guacomole, Aperol, Tacos und Koriander für ihre Desserts. Kaum war die Arbeit erledigt, kam das Vergnügen: Mit einem kleinen Löffel bewaffnet wurde kreuz und quer probiert und gekostet. Meine Geschmacksnerven waren verzückt. Was für eine Offenbarung! Was für eine köstliche Erfahrung, einfach mal Zutaten zusammen zufügen, die man eigentlich nicht in einen Topf werfen würde!
moevenpick-workshop_gastraum-koeln_so-kann-eis-sein_was-eigenes-blog-7moevenpick-workshop_gastraum-koeln_so-kann-eis-sein_was-eigenes-blog-11

Nach der ersten Runde und einer Menge Ohhhs! und Ahhhs! hatten wir noch einmal Zeit uns nach Herzenslust neue und raffinierte Dessertvariationen auszudenken und uns am Zutatentisch zu bedienen. Diesmal waren Natascha und ich etwas mutiger und kreierten einen verrückten, fruchtig scharfen Glasnudelsalat mit Citronen Sorbet. Der Glasnudelsalat ist Nataschas Lieblingssommersalat und so mixte, rührte und schmeckte sie ab, während ich die Rolle der Praktikantin übernahm: Glasnudeln kochen, Wasabi hacken, Nektarinen schneiden und so weiter. Das Ergebnis: eine Wucht! Hier geht es zum Rezept: Fruchtig scharfer Glasnudelsalat trifft auf würziges Citronen Sorbet.moevenpick-workshop_gastraum-koeln_so-kann-eis-sein_was-eigenes-blog-8

Parallel, denn ich ich kann durchaus zwei Dinge auf einmal, schob ich eine geviertelte Ananas in den Ofen und rührte ein Honig-Minz-Öl an. Dazu gab es Crème Brûlée-Eis. Ein Hochgenusse, wenn das kalte Eis langsam auf der warmen Ananas schmilzt!moevenpick-workshop_gastraum-koeln_so-kann-eis-sein_was-eigenes-blog-9
moevenpick-workshop_gastraum-koeln_so-kann-eis-sein_was-eigenes-blog-2

Unsere Mitstreiter überraschten unter anderem mit Kokoscrépe, gefüllt mit Schokoladeneis und Kokosflocken auf einem säuerlichen Maracuja-Spiegel; in zerkrümelten Tacos gewälztes Zitronensorbet mit Tomaten-Limetten Sauce (super lecker!); in Honig-Hirse-Poppies gewälzte Frozen-Yoghurt Kugeln; Mozarella-Nektarine und Joghurteis; frischem Gurken-Johanisbeersalat mit Zitronensorbet; Vanilleeis mit Wasabi, Ingwer und Kokosmilch….. Unvorstellbar- unfassbar lecker.moevenpick-workshop_gastraum-koeln_so-kann-eis-sein_was-eigenes-blog-10

Den Abend ließen wir im Restaurant Acht in der Spichernstrasse, ausklingen; ebenfalls sehr zu empfehlen. Nach so vielen süßen Schweinereien tat es gut etwas Herzhaftes vorgesetzt zu bekommen. Ich bedanke mich herzlich bei den Gastgebern Barbara, Frank, Marrin und Ronja für diesen schönen und inspirierenden Nachmittag!

Alle Rezepte und Beiträge der anderen Teilnehmer gibt es hier:
Natascha: Das Küchengeflüster | Susanne: Serendipity-Blog | Ina: What Ina loves | Anne: Hafenmädchen | Manja: my little japanese blog | Sascha & Torsten: Die Jungs kochen & backen | Martin: feiYEAHabend | Markus: Der Backbube

Und hier kommt das Rezept für das Traumfruchttiramisu – Mandel del Sol Eis auf Nektarinensalat mit Joghurt-Frischkäse-Creme und Löffelbiskuit

6 Löffelbiskuit
250 g Frischkäse
100 g Naturjoghurt
Mark einer Vanilleschote
2 EL Zucker (evtl. etwas mehr, ganz nach Geschmack)
1 EL Limettensaft
5 EL Maracujasirup
5 EL Orangensaft
2 Nektarinen
2 EL Himbeeren
2 EL Heidelbeeren
2 Kugeln Mövenpick Eis – MAndel Orange del Sol
Johannisbeerrispen und Minze zur Deko

Löffelbiskuit grob hacken und auf 2 Schälchen verteilen. Maracujasirup und Orangensaft mischen, Löfelbiskutit damit beträufeln. Nektarinen waschen, Fruchtfleisch vom Stein lösen, fein würfeln. Himbeeren und Heidelbeeren verlesen und waschen. In einer Schüssel mischen (nach Geschmack mit etwas Zucker oder Limettenabrieb-/Saft abschmecken) Frischkäse, Joghurt, Zucker, Mark einer Vanilleschote mit 1 EL Limettensaft zu eine glatten Creme verrühren. Frischkäsecreme halbieren und gleichmäßig auf die Löffelbiskuit geben. Nektarinensalat gleichmäßig auf die Creme verteilen, jeweils eine schöne große Kugel Eis darauf setzen. Traumfruchttiramisu mit Johannisbeerrispen sowie etwas frischer Mine garnieren.

Herzhaft-süße-Eisgrüße & einen schönen Mittwoch, Bine

5 Comments

  • Reply Rena 15. Juli 2015 at 10:15

    Da weiß ich jetzt, was ich meiner Familie an dem kommenden, offenbar wieder heiß werdenden, Wochenende als Dessert vorsetzen werden :) Vielen Dank für dieses geniale Rezept!
    Liebe Grüße von Rena

  • Reply Biene 15. Juli 2015 at 11:23

    Ein paar sehr coole Ideen! Einiges klingt schon ziemlich abgefahren, aber ich werds mal ausprobieren :)

    Liebe Grüße, Biene

  • Reply Lena 15. Juli 2015 at 20:49

    Wow… allein die Bilder lassen mir schon das Wasser im Mund zusammen laufen. Das sieht ja alles wirklich mega lecker aus und das Früchte Tiramisu werde ich bestimmt mal nach machen. Für diese sommerlichen Tage genau das Richtige :-) LG Lena

  • Reply Manja 16. Juli 2015 at 10:09

    Was für ein schöner Post, bei den Gedanken an die verrückt-leckeren Eissorten springen meine Zunge und die Geschmacksknospen immer noch auf und ab … mhhhh
    Liebe GRüße Manja

  • Reply Natascha Schuler 16. Juli 2015 at 10:41

    Liebe Bine, dein Beitrag ist einfach toll und lässt mich sofort in Erinnerungen schwelgen ;) Nur zu gerne würde ich den Workshop nochmals wiederholen, es freut mich total mit dir ein Team gewesen zu sein und verbleibe mit Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen, mit den liebsten sommerlichen Grüßen
    Natascha

  • Leave a Reply