Köln

Köln: Der Fischmarkt am Tanzbrunnen und der neue Rheinboulevard.

Einmal im Monat findet am Tanzbrunnen in Köln der Rheinlust Fischmarkt statt. Gestern haben wir den richtigen Zeitpunkt zwischen diversen Regenschauern abgepasst, um zum ersten Mal über den Fischmarkt zu bummeln. Aber vorher mussten wir noch einen Parkplatz finden und das war ausserordentlich nervenaufreibend. Am Tanzbrunnen und Rheinufer war die Hölle, ziemlich doof, dass das Parkhaus nicht geöffnet war!
Koeln-Fischmarkt-Tanzbrunnen-waseigenes.com-Blog

Wie auch immer, irgendwann war das Auto geparkt und wir konnten uns ins Vergnügen stürzen. Genau genommen ist der Fischmarkt gar kein Fischmarkt, sondern ein Markt auf dem Du alles kaufen kannst, was das Schlemmerherz begehrt. Frisches Obst und Gemüse, Blumen und Pflanzen (ich war kurz versucht einen Kiwibaum zu kaufen, hatte dann aber keine Lust, die Pflanze mit mir über den Markt zu schleppen), Schmuck und Accessoires und eine Menge an kulinarischer Spezialitäten. Französche, türkische, spanische, Tiroler Speisen, die man an den vielen Tischen und Bänken gleich vor Ort verspeisen kann. Koeln-Fischmarkt-Tanzbrunnen-waseigenes.com-Blog 2
Koeln-Fischmarkt-Tanzbrunnen-waseigenes.com-Blog 3Koeln-Fischmarkt-Tanzbrunnen-waseigenes.com-Blog 4 Koeln-Fischmarkt-Tanzbrunnen-waseigenes.com-Blog 5Koeln-Fischmarkt-Tanzbrunnen-waseigenes.com-Blog 6Koeln-Fischmarkt-Tanzbrunnen-waseigenes.com-Blog 8Koeln-Fischmarkt-Tanzbrunnen-waseigenes.com-Blog 9Koeln-Fischmarkt-Tanzbrunnen-waseigenes.com-Blog 10 Koeln-Fischmarkt-Tanzbrunnen-waseigenes.com-Blog 11Koeln-Fischmarkt-Tanzbrunnen-waseigenes.com-Blog 12Koeln-Fischmarkt-Tanzbrunnen-waseigenes.com-Blog 7Ganz klar, auf dem Fischmarkt isst man Fischbrötchen. Ich hatte aber schon zu Mittag gegessen und hatte eher Lust auf was Süßes. Churros habe ich das letzte Mal in Barcelona gegessen. Köstlich! Im Anschluss liefen wir am Rheinufer entlang zum nigel-nagel-neuen Rheinboulevard.
Koeln-Rheinboulevard-waseigenes.com-Blog Koeln-Rheinboulevard-waseigenes.com-Blog 3Koeln-Rheinboulevard-waseigenes.com-Blog 1Koeln-Rheinboulevard-waseigenes.com-Blog 2
Die neue Promenade, die gleich gegenüber der Kölner Altstadt und dem Kölner Dom liegt, wurde erst vor ein paar Tagen offiziell eröffnet. Sie ist noch nicht ganz fertig, aber schon jetzt ist sie auf jeden Fall ein Besuch wert! Man hat einen wundervollen Blick auf die Stadt, Vater Rhein und den Dom. Auf der Freitreppe tummelten sich gestern Nachmittag eine Menge Leute, unterhielten sich, genossen die Aussicht, machten Fotos mit ihren Smartphone, führten ihre Vierbeiner aus, assen ein Eis oder tranken Kölsch. Ein neuer Hot Spot für Kölner und Touristen. Ich hoffe, dass der Boulevard so schön bleibt, wie er ist und nicht von irgendwelchen Idioten mit Graffiti beschmutzt wird. Was mir negativ aufgefallen ist: es gibt noch zu wenige Mülleimer. Lieber Herr Roters, würden Sie das bitte noch veranlassen?

Montägliche Domstadt-Grüße, Bine

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

7 Comment

  1. Reply
    Sylke
    20. Juli 2015 at 10:04

    Moin Moin Bine,
    es ist lustig, nein ungewohnt, über einen Fischmarkt in Köln zu lesen. Aber warum eigentlich,
    Köln liegt ja auch am Wasser. Aber ich verbinde Fischmarkt immer mit Meer und (natürlich) Hamburg.
    Aber auch bei uns gibt es inzwischen so viele andere Dinge auf dem Fischmarkt zu kaufen.
    Dir einen schönen Wochenstart
    Sylke

  2. Reply
    Biene
    20. Juli 2015 at 10:39

    Auf den Markt muss ich unbedingt auch mal, sieht es toll aus, was es da alles gibt. Den Kiwibaum hätte ich ja gekauft – hätte der Mann ja schleppen können :D
    Die neue Promenade sieht auch echt klasse aus. Da werde ich bei meinem nächsten Kölnbesuch auf jeden Fall mal hingehen!

    Liebe Grüße, Biene

  3. Reply
    Nika
    20. Juli 2015 at 11:08

    Hallo Bine,

    Danke für deinen tollen Beitrag. Zum Fischmarkt wollte ich schon länger, aber irgendwie hab ich immer die Daten verpennt. Ich werd es mir jetzt mal für August aufschreiben. Deine Bilder machen nämlich richtig Lust, da mal bummeln und schlemmen zu gehen.
    Dem neuen Rhein Boulevard wollen wir auch bald einen Besuch abstatten, auch wenn es für mich als Deutzer-Mädel ja nicht sooo spannend ist. Die tolle Aussicht haben wir schließlich dort schon immer genoßen (allerdings nur auf der Mauer und nicht auf den tollen neuen Treppen), aber die Treppe macht echt schon was her! Ich hoffe, die restlichen Bauarbeiten sind auch bald abgeschlossen, damit man sich wieder freier bewegen kann.

    LG
    Nika

  4. Reply
    Rapantinchen
    20. Juli 2015 at 13:05

    Ja, Mülleimer und Rückenpolster. Wir waren auch am WE das erste Mal dort. Ich finde den Boulevard toll, aber länger auf den Stufen zu sitzen erfordert einen gepolsterten Rücken. Ein Kiosk oder eine Kaffeebar wäre auch noch toll ;-)

    Und jetzt, wo ich weiß, dass es auf dem Fischmarkt Churros gibt, muss ich dort auch dringend hin. Danke für den Tipp.

    LG Anja

  5. Reply
    Sam
    21. Juli 2015 at 17:09

    Oh wie toll! Das erreicht mich zum richtigen Zeitpunkt: Ich werde dieses Jahr noch nach Köln ziehen. Dann weiß ich ja schon ein paar Sachen, die ich direkt ausprobieren muss ;)

  6. Reply
    Sandra
    25. Juli 2015 at 12:24

    Oh die neue Promenade möchte ich auch unbedingt besuchen!

  7. Reply
    sarahsuperwoman
    25. Juli 2015 at 15:55

    Hallihallo Biene :D
    Ich war nur ein einziges Mal in Köln und ich vermiss diese Stadt so dermaßen! Meine Mutter wäre wohl die meiste Zeit am Rhein und würde am Stand für Fisch alles ausräumen. Ich wäre ja eher am Stand für Obst und Leckereien ^-^ Ist einfach so verführerisch! Irgendwann werde ich mal wieder in Köln sein :) Danke für die tollen Bilder!
    Liebe Grüße
    Sarah

Schreibe einen Kommentar