Rückblick Juni & Juli 2015.

Wie Ihr wisst, habe ich Ende Juni keinen Rückblick hier gezeigt, denn da lagen wir gerade bei 39° auf der Liege im Schatten und haben gechillt. Deswegen zeige ich Euch heute ein paar Bilder aus den vergangenen zwei Monaten, denn da ist ganz schön viel passiert: Die wundervolle Kiosk- und Büdchentour durch Köln, der Besuch und Blick hinter die Kulissen der TapetenAgentur, der tolle Eis-Workshop im Gastraum, mein persönliches 5-Uhr-aufstehen-Experiment startete,  ich durfte ganz nah an die alte Tante Ju ran, der Bummel über den Kölner Fischmarkt und so viel mehr.

Der Juni startet immer mit einem Geburtstag. In diesem Jahr der erste Zweistellige. Bei ihr steht nun eine eins davor, bei mir ab morgen eine vier. || Schokokussbrötchen. Mhhh! || Das Leben ist zu kurz für schlechten Kaffee. Gesehen bei meinem Bummel durch die Kölner Südstadt. Dort trank ich jedoch keinen Kaffee, sondern im HEY! Coffee.
instagram-rueckblick-monatsrueckblick-juni-juli-2015-was-eigenes-blog-1Meine allerallererste zweistöckige Torte. Ich habe hier ein Muffinrezept leicht abgewandelt und die Buttercreme, die eigentlich als Krönchen drauf gespritzt wird, habe ich verdoppelt und zwischen und auf den Kuchen gestrichen. Himmlisch! || Der Sohnemann und ich auf der Jagd nach den dicksten Erdbeeren. || Noch ein Foto aus der Südstadt. Blumen könnte ich dauernd knipsen.
instagram-rueckblick-monatsrueckblick-juni-juli-2015-was-eigenes-blog-2Ein Mädelswochenende in Hannover. Von dort habe ich die Jelly Roll mitgebracht. || Kurz darauf wurde hier die Sommerpause eingeläutet. 14 Tage kein Blog, kein Instagram, kein Facebook. Nur meine Familie und ich, das Meer, zu viel Essen und ein Haufen Bücher! || Wieder zurück machen wir mit dem Sommermodus einfach weiter. Ich habe mal wieder eine Wassermelone getragen.
instagram-rueckblick-monatsrueckblick-juni-juli-2015-was-eigenes-blog-3
Die Bundesmutti und ihre Vorgänger im Haus der Geschichte. Dort durfte ich Ursula Poznanski bei ihrer Lesung von Layers lauschen. Toll! || Beim Frühstück im Geschnitten Brot entdeckte ich Bienwerk. Rettet Wale, esst mehr Honig! Mache ich. || Sommerblumen, nicht mehr ganz frisch, aber immer noch schön.instagram-rueckblick-monatsrueckblick-juni-juli-2015-was-eigenes-blog-4

Leider g***! Der Bacon Burger in der Fetten Kuh. Seit einer Ewigkeit wollen wir dort essen- an diesem Freitag konnten wir endlich einen Platz ergattern. Das könnte daran liegen, dass Köln bei 38° Grad keine Lust auf Burger hatte. Wir haben ganz schön geschwitzt beim Futtern, aber das war es wert. Demnächst berichte ich ausführlich. || Mollie-Maus <3. || Stonewall Kitchen Soßen habe ich auf Empfehlung der Jungs bestellt und bin begeistert.
instagram-rueckblick-monatsrueckblick-juni-juli-2015-was-eigenes-blog-5Unserem Feriengast wächst da was! Ich und mein nicht-grüner-Daumen sind  immer leicht nervös, wenn die Kids solche Gäste aus der Schule mitbringen. Bisher läufts! || Die Spichernhöfe in Köln. Noch heute sieht man Einschusslöcher aus dem 2. Weltkrieg. || Cookies löschen. ;-)
instagram-rueckblick-monatsrueckblick-juni-juli-2015-was-eigenes-blog-6Ein süßer Gruß aus Köln. Geknipst bei Madame Miammiam. || Köln ist schön. Aber klaro. Gesehen bei Heavy Metal am Schaufenster. || Mein erster Besuch des Cologne Street Food Festivals. Auch hierzu ein anderes Mal mehr. 
instagram-rueckblick-monatsrueckblick-juni-juli-2015-was-eigenes-blog-7S wie Sabine. || Mitbringsel von der Insel, worüber ich mich sehr gefreut habe. Danke! || Wenn wir Sommer HÄTTEN, WÄRE es zu schön, er WÜRDE für immer bleiben. Wat willste machen? Kannste nix machen! Der Sommer hat sich verabschiedet oder macht eine Pause. Ich trage mein Lebensmotto nun auf meiner grooooßen Clutch mit mir rum!instagram-rueckblick-monatsrueckblick-juni-juli-2015-was-eigenes-blog-8
Der Juni war extrem stressig. Sommerfeste, Abschiedsfeste, Geburtstage. Besonders schön und emotional der Abschied von der Grundschule. Bei „Auf uns!“ ließen sie ihre Luftballons fliegen, danach flossen viele viele Tränen. Dann starteten die Sommerferien und wir packten sofort unsere Koffer. Unvorstellbar, dass das nun schon wieder so lange her ist. In nicht mal zwei Wochen startet hier schon wieder die Schule. Aber noch ist es nicht soweit… noch wollen wir das Lotterleben noch ein wenig genießen! Was dazwischen geschah… da-> klick.

Habt ein schönes Wochenende! Chillende Feriengrüße, Bine

Instagram, Rückblick
Previous Story
Next Story

2 Kommentare

  • Reply
    Manuela
    31. Juli 2015 at 07:54

    Es ist erstaunlich, jedes Mal wenn ich deinen Blog lese, bekomm ich das Bedürfnis mal eben nach Köln fahren zu müssen (Cookies müssten hier dringend gelöscht werden ;) ). Höchst seltsam für mich bergisches Landei! ;) Ich freue mich schon auf einen kölnreichen August mit dir und deinem Blog.

    Viele Grüße
    Manuela

  • Reply
    Nulihaas
    2. August 2015 at 14:18

    Liebe Bine,
    ein sehr bunter und voller toller Ereignisse steckender Rückblick. Bei Dir/Euch ist aber immer etwas los! Da kann man den Rest der Ferien getrost mal etwas lottriger angehen.
    Wir waren letzte Woche auch mal wieder in Köln -darf man als Düsseldorfer ja nicht ganz so an die große Glocke hängen… :)
    Ach ja, hier hat das Schokokussbrötchen nur EINEN richtigen Namen: FORTUNA-BRÖTCHEN !!!
    Mit Schokokussbrötchen braucht man hier nicht zu kommen, dann kriegt man nix….
    Und seit gestern gehörst Du ja auch wie ich zur Generation 40, herzlichen Glückwunsch nachträglich! Die 40er sind übrigens nicht halb so schlecht wie ihr Ruf…. ;-))

    Liebe Grüße
    Nicole

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar!