heute bleibt die Küche kalt, Köln

Mein Tipp zum Wochenende: Das Street Food Festival in Köln.

Morgen und übermorgen findet es wieder statt, das Street Food Festival in Köln. Dieses kulinarische Festival, bei dem sich die Besucher von einem Food-Stand zum nächsten durchfuttern, zwischendurch in der Beach-Area (vorausgesetzt das Wetter ist gut!) chillen, sich mit Freunden treffen, mit Freunden trinken, und quatschen und zum Schluss nur noch glücklich über ihre vollen Bäuche streichen können. Herrlich!

Koeln-Street-Food-Festival-Ehrenfeld-waseigenes.com-Blog

Die Idee zum Festival ist auf Till Riekenbrauks Mist gewachsen. Till, der 2014 Asien bereiste und dort von den Straßenküchen begeistert war, brachte sie von seiner Reise mit, unterbreitete sie seinen Freunden Mathes Robel und Vincent Schmidt und stieß dabei auf große Gegenliebe. Die drei haben nämlich eines gemeinsam: sie essen gerne gutes und authentisches Essen (kann ich gut nachvollziehen. Ich würde es sogar als eines meiner Hobbys bezeichnen!)

Koeln-Street-Food-Festival-Ehrenfeld-waseigenes.com-Blog 3

Die drei waren von Anfang an besessen von der Idee ein paar Foodstände – früher sagte man wohl Marktstände oder Marktbuden- an denen warme und kalte Speisen aus allen Herren Ländern angeboten werden, zusammen zu bringen und den Besuchern so ein kulinarisches Highlight zu bieten. Sechs Wochen später fand das erste Street Food Festival in Köln statt.

Koeln-Street-Food-Festival-Ehrenfeld-waseigenes.com-Blog 4

Mittlerweile gibt es diese Art von Festival in vielen deutschen Städten, die Konkurrenz schläft nicht. Für Till ist das OK, erzählte er mir, allerdings findet er es doof, wenn in einer anderen Stadt ein Festival von einem Mitbewerber nicht gut organisiert ist. Dann sind die Besucher enttäuscht und werfen anschliessend alle  Festivals in einen Topf. Welcher Besucher fragt schon nach dem Namen des Veranstalters? Die wenigsten wahrscheinlich. Deswegen haben die drei sich auch ein Logo entwickeln lassen- an dem gekreuzten Messer und Löffel kannst Du die Kölner erkennen, die mittlerweile auch im Pott, in Hamburg, in Düsseldorf und anderen Städten ihr Festival organisieren.

Koeln-Street-Food-Festival-Ehrenfeld-waseigenes.com-Blog 5

Ich war Ende Juli zum ersten Mal beim Street Food Festival in Köln und ich fand’s super! Ich durfte an einer Führung teilnehmen, bei der uns Maike viel über die Entstehung der Idee, über die Organisation hinter den Kulissen, über Food-Partner, die von Anfang an dabei sind, über die Auswahl der einzelnen Ständen, und so weiter und so fort erzählte. Till, der Ideengeber kam zwischendurch dazu und erzählte uns ebenfalls mit Leidenschaft von seinem Festival-Baby. Die Jungs arbeiten hart für ihren Traum, der schon lange Wirklichkeit ist und versuchen jedes Festival tip top zu organisieren.

Koeln-Street-Food-Festival-Ehrenfeld-waseigenes.com-Blog 6

In den ersten Monaten traf das Festival in Köln auf so große Resonanz, dass die Besucherschlangen am Eingang kein Ende nehmen wollten. Viele waren genervt, die Info machte die Runde, dass man eeeewig anstehen müsse bis man endlich einen Burger bekommt, woraufhin einige gar nicht erst hingingen. Falsche Entscheidung! Ganz falsche Entscheidung!

Koeln-Street-Food-Festival-Ehrenfeld-waseigenes.com-Blog 7Koeln-Street-Food-Festival-Ehrenfeld-waseigenes.com-Blog 8Koeln-Street-Food-Festival-Ehrenfeld-waseigenes.com-Blog 2
Till, Matthes und Vincent reagierten sofort auf das Feedback der Besucher->  Das Festival gibt es seitdem alle zwei Wochen in Köln!

Koeln-Street-Food-Festival-Ehrenfeld-waseigenes.com-Blog 9Koeln-Street-Food-Festival-Ehrenfeld-waseigenes.com-Blog 10Koeln-Street-Food-Festival-Ehrenfeld-waseigenes.com-Blog 11
Morgen mittag geht es wieder los: es wird gekocht und gebrutzelt, gegrillt, geschmort, gegart gedünstet, gebacken und angerichtet. Ich selbst habe am Wochenende keine Zeit, ich rate Dir aber: Solltest Du am Wochenende zum Festival gehen, dann lass das Frühstück ausfallen! Und wenn Du an einem Stand stehst und unbedingt dort etwas essen willst, Dir die Portion aber zu groß ist, dann läute die Glocke! Sie steht an jedem Stand und Ihr Läuten sagt den anderen Besuchern in der Schlange: Ich will das, aber die Portion ist für mich alleine zu viel- magst Du mit mir teilen? Coole Idee, was?

Herzlichen DANK für den tollen Rundgang und die vielen leckeren Speisen, die ich an dem Tag probieren durfte. Ich war für den Rest des Tages satt! :-)

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag! Foodie-Grüße von Bine

Street Food Festival Köln – nächster Termin:
Samstag, 22. August 2015 | 12.00- 22.00 Uhr
Sonntag, 23. August 2015 | 12.00- 20.00 Uhr
Eintritt: 2,- €
Jack in the Box, Vogelsanger Strasse 231, 50825 Köln

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

7 Comment

  1. Reply
    Dings
    21. August 2015 at 11:17

    Wackeeeeen! :D
    (Sorry, das musste sein)

    Bei uns gab es letztens auch so ein Streetfood-Festival, leider war das genau der Tag, an dem ich unseren 1-Tages-Urlaub geplant hatte… So muss ich jetzt warten und hoffen, dass es nochmal stattfindet…

  2. Reply
    Chrissi
    21. August 2015 at 11:45

    Hihi, genau bei dem Festival war ich am letzten Sonntag, aber hier in Bremen :) Ich hab gestern erst einen Post dazu getippt ^^ Sehr schöne Bilder, klasse, dass es nun alle 2 Wochen statt findet in Köln – Ich hoffe, in Bremen kommts auch bald wieder :D

  3. Reply
    Mara
    21. August 2015 at 12:40

    Street Food Festivals finde ich einfach toll!
    Nächste Woche ist auch eins in Heidelberg, bin schon so gespannt, wie es dort wird! :)

  4. Reply
    Rosy | Love Decorations
    21. August 2015 at 13:12

    Liebe Bine,

    danke für diesen Tipp! Ich lebe seit 1 1/2 Jahren hier in Köln und denkst du, ich habe das mal mitbekommen, dass so etwas hier in regelmäßigen Abständen stattfindet…?!
    Vielen vielen lieben Dank für den Tipp ♥ Und das mit der Glocke ist ja mal genial – finde ich super so etwas :)

    Komm gut ins Wochenende und liebste Grüße,
    Rosy

  5. Reply
    Melanie
    21. August 2015 at 19:54

    Street Food Festivals sind einfach toll! :) In Wien war ich ein paar Mal und es hat schon was, sich durchzu…fressen – gut satt ist eine Untertreibung des Zustandes danach. Aber alle zwei Wochen – das ist ja ziemlich genial. Mindestens so genial wie die Sache mit der Glocke – das wär was für mich :D

  6. Reply
    Lady Stil
    21. August 2015 at 22:11

    Jaaaa, wir sind Sonntag da! Schade, dass Du nicht kannst!

    Liebe Grüße,
    Moni

  7. Reply
    One Moment
    22. August 2015 at 08:29

    Im Oktober gibt es endlich hier in Würzburg auch ein Streetfood Festival und ich freue mich schon so. Seit unserem BerlinBesuch vor einigen Wochen und einem Besuch am Street Food THursday in der Markthalle Neun lieben mein Herzmann und ich die Stände und kleinen fahrbaren Unterstäze und ihre Köstlichkeiten.

Schreibe einen Kommentar