Gedachtes Hallo Herbst Schreibzeit

Hallo Herbst 2015. #Schreibzeit

23. September 2015

Kaum ist der September da, ist das Jahr schon wieder rum. Herbstlaub, Halloween, Martinslieder, Nikolaus, Christkind, Happy new year! – zack, vorbei! Seit Tagen pinne ich Bilder von Adventskalender, weihnachtlicher Deko, Mistelzweige, Adventskränze und Blinkesterne auf mein christmas Board. Morgen in drei Monaten werde ich hier mit ziemlicher Sicherheit rödelnd die letzten Geschenke einpacken. Das ist immer so.

Weg mit diesen Stressgedanken- es ist Herbst! Ich mag den Herbst wirklich sehr! Es ist die Zeit im Jahr, die ich hier auf was eigenes am häufigsten Willkommen heiße, die als erstes eine eigene Kategorie bekam: Hallo Herbst!

Natürlich liebe ich den Sommer – wer bitte kann was gegen den Sommer haben? Aber, der Herbst- ach, der Herbst, der hat es mir ganz besonders angetan. Bestimmt liegt es daran, dass sich in die Vorfreude auch immer etwas Abschiedsschmerz mischt. Eine leichte Melancholie macht sich breit.

Im Winter empfinde ich pure Vorfreude auf den Frühling, auf zartes Grün und gelbe Osterglocken, auf leichte Jacken und weit aufgerissene Fenster. Neigt sich der Frühling dem Ende zu, kann ich es kaum erwarten, unter freiem Himmel zu grillen, das Planschbecken aufzubauen, lange Sommernächte auf der Terrasse zu genießen. Und dann kommt der Herbst. Alles verändert sich. Es wird früher dunkel und frischer, ohne Söckchen friere ich, die letzten Sonnenstrahlen haben eine magische Farbe, wärmen aber längst nicht mehr so stark. Leichter Abschiedsschmerz und doch auch Vorfreude!Hallo Herbst | Schreibzeit September 2015 | waseigenes.com Blog

Ich mag den Herbst sehr. Mag es, wenn sich die Blätter bunt färben und das Wetter etwas rauer wird. 2012 habe ich mich so richtig mit einer schön gestalteten Herbst-Wunsch-To-Do-Liste auf die bevorstehende Jahreszeit eingestimmt. Das habe ich dieses Jahr nicht geschafft, aber – wenn ich die Liste noch hätte, ich habe sie sicherlich noch, irgendwo – könnte ich sie mir unverändert wieder an den Küchenschrank kleben.

Kastanien sammeln, Kürbis-, Kartoffel-, Linsensuppen kochen, vielleicht Mützen stricken oder nähen, Pflaumenkuchen backen (schon erledigt, bedarf aber einer dringenden Wiederholung), abends mit Tee und Wolldecke vor der Glotze sitzen und spannende Serien (Breaking Bad – ich bin süchtig!) oder Schmonzetten schauen, neue Strickjacken kaufen und und und. Lauter Dinge, die ich gerne demnächst machen möchte. Weil ich Lust dazu habe und mir der Sinn danach steht. Ausserdem bietet der Herbst so viele wundervolle Fotomotive. Gestern morgen am See, drei Freundinnen und ich betätigten uns gerade sportlich, entdeckte eine diese prachtvollen Glückspilze. Ich glaube, ich habe noch nie Fliegenpilze in echt gesehen. Sind sie nicht schön? Ich bin für eine Renaissance der Fliegenpilze! Als ich 2007 anfing zu bloggen zierten sie überall genähte Teile. Irgendwann waren sie out. Schade, eigentlich!

Zurück zum Herbst: Mit den Jahreszeiten ist das ja immer so eine Sache. Spricht man mit anderen darüber kommt ganz oft der Satz: Früher war doch alles anders! Da hatten wir noch brütend heiße Sommer, die wir nur im Garten oder Freibad verbracht haben. Und was für Winter wir hatten! Meterhoher Schnee! Schlittenfahrten! Eislaufen! Heute ist das doch alles nix Halbes und nix Ganzes mehr.

Dabei ist das so nicht ganz richtig, denn die Sommer werden immer heißer, bringen aber auch immer mehr Stürme und Unwetter mit sich. Der globale Klimawandel mit extremen Hitzewellen, Überflutungen und anderen Naturkatastrophen läßt sich nicht mehr wegdiskutieren.

Auf jeden Fall bringt Jammern gar nichts. Der Herbst ist da. Regen, Stürme, matschige Fußwege; ich kann es nur akzeptieren, meiner Umwelt so wenig Schaden, wie möglich zuführen und das Beste daraus machen. Ändern können wir es nicht und was man nicht ändern kann, sollte man hinnehmen, bzw. sich damit anfreunden.  Et is, wie et is sagt der Rheinländer.

Also, lasst uns den Herbst willkommen heißen. Mit seinen goldenen Momenten, mit warmen Sonnenstrahlen, die tief über’s Land scheinen, mit Regen und Wind, der einem um den Kopf weht und die Haare fliegen läßt, mit bunten Blättern und Kastanien auf dem Gehweg, mit dunklen Abenden und Kerzenschein. So lange, bis wir die Lichterketten wieder aus dem Keller holen (müssen, wollen, dürfen), sie entwirren und entknoten und damit das Haus schmücken. Auch das ist eine Zeit, auf die ich mich freue. Plätzchen backen, Weihnachtslieder hören. Aber noch ist es nicht so weit.

Hallo Herbst! Schön, dass Du da bist.

Mir ist aufgefallen, dass ich im August das Thema #Schreibzeit völlig hab unter den Tisch fallen lassen. Ich habe einfach nicht daran gedacht, war zu sehr damit beschäftigt, den Sommer zu genießen.

Deswegen frage ich Euch heute: Wie ist Eure Meinung zu den Jahreszeiten? Habt Ihr einen Liebling, auf den Ihr Euch freut, den Ihr schmerzvoll verabschiedet? Oder verabscheut Ihr vielleicht sogar eine Jahreszeit, weil sie zu heiß oder zu kalt ist? Habt Ihr eine Wunschliste, was Ihr in diesem Herbst alles machen und erleben möchtet?   Wer mag verlinkt hier.

Herbstliche Grüße, Bine

30 Comments

  • Reply [Schreibzeit] Hallo Herbst! - Dachboden-GeflüsterDachboden-Geflüster 23. September 2015 at 11:35

    […] zum Herbstanfang stellt Bine von was eigenes heute das passende September-Thema zur Schreibzeit. Nachdem wir uns für den Marktbesuch heute […]

  • Reply Emsstern 23. September 2015 at 11:56

    Liebe Bine,
    nachdem ich nun den gefühlt hundertsten Post zum Thema „der Herbst ist so toll“ gelesen habe und mir Deiner gerade schmerzlich vor Augen führte, wie nah Weihnachten schon wieder ist, muß ich mal was lso werden: Ich will keinen Herbst! Natürlich gibt es schöne „goldene“ Tage, aber hier anscheinend nicht. Seit dem 1.September ist schlagartig Herbst geworden und es gibt jeden Tag Schauer, es ist kalt und wird auch viel zu früh dunkel. Und von wegen der heißer werdenden Sommer… hier war das mal gar nix – 1 oder 2 Tage 30 ° und danach erstmal wieder eine Woche 18°. Und so ging das die ganze Zeit. Es war schon echt deprimierend, vor allem, wenn man auf den ganzen Blogs von tollem Wetter, Sommerkleidchen, Baden etc. gelesen hat. Und auf Weihnachten hab ich ja nu mal gar keine Lust.
    Sorry, aber ich muß das jetzt mal loswerden. Und vielleicht liest der Herbst das ja und will mich von sich überzeugen… ne Chance würd ich ihm ja geben!

    LG und einen hoffentlich schönen Herbst
    Stephi (die sich schon wieder auf den Frühling freut)

    • Reply Bine [waseigenes] 23. September 2015 at 12:52

      Das darfst Du gerne los werden, Stephi! :-)
      Ich wünsche Dir dennoch einen schönen Herbst und drücke Dir die Daumen, dass Deiner noch
      etwas goldener wird!
      GLG Bine

  • Reply Franzi 23. September 2015 at 11:57

    Ich liebe den Herbst, den Winter jetzt nicht so, ich brauch auch kein Schnee, beschwere mich aber auch nicht. ;). Jetzt kann man schön Drachen steigen lassen, Inline skaten, Rad fahren (alles lieber im Herbst als im Sommer) und das alles mit meiner Nichte! Auf tolle Kartoffel/Kürbismärkte gehen.. Ach, ich liebe es bei Wind durch den Wald zu spazieren!
    Liebe Grüße

    • Reply Bine [waseigenes] 23. September 2015 at 12:52

      Absolut, Franzi! Ich bin schon auf der Suche nach Kartoffel- und Kürbismärkten!
      :-)
      GLG Bine

  • Reply Julia (mammilade) 23. September 2015 at 12:19

    Liebe Bine,

    ich kann jeder Jahreszeit ihre schönen Zeiten und Momente zugestehen…
    So mag ich auch den Herbst…
    Weniger das grau-nass-kalte Wetter, aber den rest… ;)
    Und die Nähe zu Weihnachten blende ich noch ganz stark aus!!!

    Herzliche Grüße
    Julia

    • Reply Bine [waseigenes] 23. September 2015 at 12:53

      Genau- wir wollen den Rest! Weihnachten blende ich zu Hause noch aus.
      Auf Pinterest nicht! ;-)
      GLG Bine

  • Reply Nicole 23. September 2015 at 15:11

    Liebe Bine,

    vielen lieben Dank für Deinen schönen Post und das neue Schreibzeitthema. Ich liebe den Herbst, er ist mit Abstand meine liebste Jahreszeit – inkl. Regen, Herbststürmen und Co. Der Herbst ist einfach wunderbar!

    Liebe Grüße
    Nicole (aka ein waschechtes Herbstkind)

  • Reply Ulla / HerbstLiebe 23. September 2015 at 16:27

    Ich schließe mich Nicole einfach mal an ;-)
    Herzlichst Ulla

  • Reply meyrose 23. September 2015 at 22:32

    Schönes Thema, zu dem ich mich neulich als Nichtsommerliebhaberin geoutet habe.

  • Reply Schreibzeit #8/9 – Hallo Herbst 2015 | Alltag mal anders 24. September 2015 at 12:49

    […] August-Schreibzeit ist ausgefallen und deshalb widmet Bine das neue Schreibzeitthema den Jahreszeiten und besonders dem […]

  • Reply Vera 24. September 2015 at 13:04

    Klasse Thema, genau mein Ding! :-) Deshalb bin ich dieses Mal wesentlich früher dran als sonst.

    Liebe Grüße und schöne Herbsttage,
    Vera

  • Reply Biene 24. September 2015 at 19:34

    Passenderweise habe ich gerade erst einen Beitrag zum Thema Herbst veröffentlicht, der sehr gut zu deiner Schreibzeit passt! Ich hoffe, es ist ok, dass ich den Post verlinkt habe, auch wenn er nicht explizit hierfür geschrieben wurde.

    Liebe Grüße, Biene

  • Reply Wer hat an der Uhr gedreht? – #Schreibzeit Herbst 2015 | Kind der Achtziger 24. September 2015 at 20:47

    […] zum gestrigen Herbstanfang hat die liebe Bine die Schreibzeit in diesem Monat den Jahreszeiten gewidmet. Dem möchte ich mich gerne anschließen. […]

  • Reply Die Rabenfrau 24. September 2015 at 22:43

    Ich mag den Herbst. Schon immer. Wenn es nicht mehr so heiß ist, die bunten Blätter, Abende mit Kerzenlicht und Kuscheldecke auf dem Sofa… Dieses Jahr habe ich eine ToDo-Liste, hier: http://rabenfrau.blogspot.de/2015/09/20x-freuen-im-herbst.html.
    Grüßle
    Ursel

  • Reply # Schreibzeit | Herbstzeit | Lieblingsmomente - 26. September 2015 at 08:19

    […] ich nun einige Schreibzeiten von Bine nicht mit gemacht habe möchte ich hier wieder einsteigen, nämlich in den Herbst. Jawoll, der […]

  • Reply Sandra 26. September 2015 at 11:11

    Ein schöner Post – ich liebe den Herbst und Winter! Mir geht es erst wieder gut, wenn der Sommer aufhört – ich hasse ihn. Die langen Tage, das helle Licht, die Wärme, die vielen Menschen auf der Strasse, den Gestank. Ich bin am Anfang des Jahres immer furchtbar traurig, wenn es auf das Frühjahr und den Sommer zugeht, dann bekomme ich meine „Frühjahrs-Depri“ sowie andere das haben, wenn es auf den Winter zugeht. Sommer ist doch eher etwas für die schlichten Gemüter ;-)

  • Reply Wir packen den Sommer ein! #Schreibzeit | liebdings.com 1. Oktober 2015 at 22:07

    […] Etwas verleihen. Gerne spanne ich hier den Bogen kurz rüber zu Bine und zu Ihrem Thema Schreibzeit: Der Herbst ist perfekt. Mit den kühlen Tagen, den vielen Farben, den Düften und der klaren Luft […]

  • Reply Hello Fall {Schreibzeit #9} – craftaliciousme 4. Oktober 2015 at 07:40

    […] will add this piece to Bines Schreibzeit as it has been a while. And I will grab a cuppa tea and read the other fall stories. Happy fall […]

  • Reply Meine liebste Jahreszeit : Hallo Herbst! - AileenHannah 4. Oktober 2015 at 20:19

    […] Herbst-Sonnenstrahlen auf der Terrasse glitzern, ist der Herbst für mich endlich da! Zum neuen Schreibzeitthema auf was eigenes, gibt es heute meinen Hallo Herbst! – Beitrag, mit Dingen, die ich so am […]

  • Reply Schreibzeit: Hallo Herbst | Gute Stube 7. Oktober 2015 at 08:05

    […] wir am Herbst so mögen fragt Bine. Mal […]

  • Reply Hallo Herbst 2015 #Schreibzeit | Tulpenmädchen 7. Oktober 2015 at 15:51

    […] von was eigenes hat „Hallo Herbst“ als Thema für die Schreibzeit im Oktober ausgewählt. Vielen Dank […]

  • Reply Sandra & Patrick 8. Oktober 2015 at 13:07

    Hallo Bine!
    Wir lieben den Herbst :-) Die Blätter verfärben sich, das Laub raschelt unter den Füssen, die Tage werden kürzer und man kann sich ohne schlechtes Gewissen mit einer Tasse Tee vor den Fernseher kuscheln. Gerade als wir Deinen Beitrag gelesen haben, waren wir dabei unsere Herbst To-Do Liste zu schreiben :-) http://feuerundflammeblog.com/2015/10/07/unsere-herbst-bucket-list/
    Liebe Grüsse
    Sandra & Patrick

  • Reply Schreibzeit September 2015 – Hallo Herbst | Pfotenfreunde 14. Oktober 2015 at 18:22

    […] ruft auf ihrem Blog waseigenes.com erneut zur Schreibzeit auf. Da wir im September geurlaubt haben, reiche ich diesen Beitrag einfach […]

  • Reply Short Stories Jahreszeiten | meinesichtderwelt 17. Oktober 2015 at 07:48

    […] Bine fragt, wie es so ist, mit den Jahreszeiten und mir. Gute Frage, denn dieses Jahr sehe ich viele jahreszeitlichen Phänomene unter ganz neuen oder besser “anderen” Gesichtspunkten:  […]

  • Reply Hallo Herbst 2015 #Schreibzeit | befreundet-blog.de 1. November 2015 at 17:58

    […] Mehr Geschriebenes zum Herbst gibts auf Bines Blog Was Eigenes […]

  • Reply andrea [lemapi] 2. November 2015 at 13:22

    liebe bine,
    ich liebe den herbst über alles. diese einzigartigen naturschauspiele mit ihren warmen farbverläufen finde ich unglaublich beeindruckend. die waldspaziergänge, das laub, das unter unseren füßen raschelt, all die schätze, die es zum sammeln gibt…. und auch wenn es draußen stürmt und regnet. dann machen wir es uns drinnen gemütlich, mit heißem tee oder schokolade, eingekuschelt in kissen und decken, und ganz viel kuscheln, herrlich! ich liebe den herbst.
    liebe grüße andrea
    ps.: wo finde ich das schreibzeitthema für oktober?

    • Reply Bine [waseigenes] 3. November 2015 at 06:38

      Ich kann das alles ganz genauso unterschreiben, Andrea.
      Im Oktober hatte ich weder eine zündende Idee, noch die Zeit zum Schreiben eines
      längeren Textes. Ich werde vermutlich im November ein neues Thema veröffentlichen.
      Liebe Grüße, Bine

  • Reply Hallo Herbst => #Schreibzeit 11. November 2015 at 09:01

    […] diesem Beitrag beteilige ich mich an der #Schreibzeit, zu der Bine von <was eigenes> regelmäßig aufruft. Habt noch einen schönen […]

  • Reply Limalisoy 11. November 2015 at 09:22

    Liebe Bine,
    endlich mal wieder ein #Schreibzeit-Thema, das ich auch mitnehme. Irgendwann in diesem Jahr ist mir da mal was durch die Lappen gegangen. Als ich aber das neue Thema bei dir gelesen hatte, fiel mir doch glatt etwas ein :-)
    Vielen Dank für all die schönen #Schreibzeiten und für die weiteren, die noch kommen werden.

    Liebe Grüße,
    Yvonne

  • Leave a Reply