Anleitung D.I.Y.

Gib mir ein S! Und Zement, einen Cutter, Washitape und eine Anleitung aus dem neuen Brigitte KREATIV Heft.

3. Oktober 2015

(Werbung). Beton ist hipp. Nach wie vor. Schon oft habe ich darüber nachgedacht, mir im Baumarkt einen Sack Zement zu kaufen und daraus irgendwas zu machen. Irgendwas. Bei dem Gedanken blieb es. Als ich kürzlich eine Anfrage erhielt, ob ich das neue Brigitte KREATIV Heft lesen, hier vorstellen und ein DIY Kit ausprobieren möchte, war ich sofort Feuer und Flamme und wünschte mir das Beton Set. Sehr praktisch, denn so konnte ich mir a) den Weg zum Baumarkt sparen und b) wurde mir auch freundlicherweise gleich die Entscheidung abgenommen, welches Objekt ich aus Zement gießen sollte. Gib mir ein S. Oder ein B. Ich fühle mich mit beiden Buchstaben innigst verbunden.

DIY Beton Buchstaben selber machen | Brigitte Kreativ Heft | waseigenes.com

DIY Beton Buchstaben selber machen | Brigitte Kreativ Heft | waseigenes.com
So einen Beton Buchstaben kann man ganz einfach selber machen: Zement in einen Topf, Wasser dazu, umrühren, fertig! Alles, was ich aus meinem eigenen Fundus beigesteuert habe: unsere Küchenwaage, meinen Back-Gummi-Dinges-Spachtel (denn ich habe es nicht übers Herz gebracht, diesen süüüüßem rosafarbenen mitgelieferten Spachtel zu verwenden!) und eine Spachtel-Gummi-Schale. Okay, spätestens gleich wird mein Mann mich fragen, wie ich dazu komme seine Spachtel-Gummi-Schale mit Beton zu versauen.

Ebenfalls nicht im Kit enthalten: die leere Milchtüte, der Elmex-Karton, die Teelichter und die Flasche. Dafür war drin: ein Karton-Buchstabe, ein Cutter, Trockenzement und Washi Tape.

DIY Beton Buchstaben selber machen | Brigitte Kreativ Heft | waseigenes.com
Dann ging es auch schon los: zunächst habe je eine Seite vom Elmex-Karton und vom S mit dem Cutter entfernt. Dann habe ich Zement mit Wasser angerührt. Zum Üben, denn ich wollte mein S auf keinen Fall versauen, habe ich mit dem Zahnpasta-Karton angefangen. Mit dem Spachtel habe ich den Zement in den Karton gefüllt, dann die leeren Teelichter leicht hineingedrückt und zum Schluss versucht, die Lücken aufzufüllen. Das gestaltete sich etwas schwierig, weswegen mein Teelichthalter mit ziemlicher Sicherheit keinen Schönheitspreis gewinnen wird. Mein Plan, mit diesem kleinen Projekt einen Haken hinter dem Thema Adventskranz machen zu können muss ich jetzt nochmal überdenken.

DIY Beton Buchstaben selber machen | Brigitte Kreativ Heft | waseigenes.com
Danach machte ich mich dran das S mit Zement zu füllen. Das ging recht fix und war nicht schwer. Ist die Form gut gefüllt, sollte man diese mit Waschi Tape fixieren, denn Zement treibt. Das steht zumindest in der Anleitung. Nach nur zwei Stunden waren meine beiden neuen Dekoobjekte getrocknet. Die Milchtüte, aus der ich eigentlich eine Betonvase basteln wollte, muss noch auf ihren großen Auftritt warten. Der Zement reichte nur für mein Teelicht-Experiment und das S.

DIY Beton Buchstaben selber machen | Brigitte Kreativ Heft | waseigenes.com

Ich war zunächst etwas zögerlich, als ich den Karton vom S abpiddelte, wurde dann aber immer mutiger, riss, rubbelte, kratze, bis alles weg war.

Wenn ich an die Schlagworte Brigitte und Kreativ denke, dann denke ich zu allerst an stricken und nähen. Dafür ist sie berühmt, diese Frauenzeitschrift, die schon meine Mama in den 70ern gelesen hat. Mit dem neuen Brigitte KREATIV Heft werden eine Menge Handarbeitsrichtungen für jedermann angesprochen. Es geht ums Stricken, Häkeln, um Filzen, Sticken, Drucken, Malen, Basteln, Dekorieren und vieles mehr.

DIY Beton Buchstaben selber machen | Brigitte Kreativ Heft | waseigenes.com
Die 66 Anleitungen sind kurz, knackig und präzise geschrieben. Strick- und Nähanleitungen bedürfen ein paar mehr Worte. Das Heft gibt es seit ein paar Tagen ganz frisch auf dem Markt und wer, wie ich, einen Tritt in den Allerwertesten benötigt oder einfach keine Lust hat, zum Baumarkt zu fahren, der bestellt sich gleich ein Kreativ-Paket, welches im Heft vorgestellt wird. Aktuell gibt es nur Strick- und Nähpakete auf der Seite zu bestellen. Das Beton-Set wurde freundlicherweise für mich gepackt. Liebe Brigitte, ich meine, Ihr solltet das mit in Euer Angebot aufnehmen.

DIY Beton Buchstaben selber machen | Brigitte Kreativ Heft | waseigenes.com DIY Beton Buchstaben selber machen | Brigitte Kreativ Heft | waseigenes.com
Brigitte KREATIV gibt es ab sofort vier mal im Jahr und möchte Menschen, die sich gerne kreativ betätigen, Anregungen oder Anleitungen suchen, Inspiration und Ideen geben.

Herzlichen DANK an Brigitte, dass ich das Heft vorab lesen durfte und nun stolze Besitzerin eines selbst gegossenen Sssss bin.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende! Betonharte Sssssabine Grüße, Bine

12 Comments

  • Reply caro 3. Oktober 2015 at 08:52

    Wie cool, liebe Bine… (eigentlich hättest du doch ein „B“ gebraucht) Ich finde es klasse, dass man durch das Lesen von Blogs ganz einfach über solche neuen Zeitschriften informiert wird. Das nächste Kiosk ist meins… und dann mache ich mir ein „C“! Lieben Gruß, Caro

  • Reply Prisha 3. Oktober 2015 at 13:22

    Hallo!

    Das hört sich ja super an. Und das „S“ wäre sogar war für mich. Kannst du mir verraten wie groß dieses „S“ ist? Wäre mal was anderes dies nachzumachen, da ich auch gerne kreativ bin.

    Ich habe letztens eine Tonschale gemacht, das könnte man ja auch dann für die Terasse aus Beton machen wenn ich es mir recht überlege…

    Schönen Feiertag!

    LG, Prisha

  • Reply Sabine 3. Oktober 2015 at 18:27

    Liebe Bine,

    das ist ja eine super Idee!!! Immer wieder dachte ich schon mal, dass ich unbedingt ein „S“ brauche, aus Holz oder als Leuchtbuchstabe, aber es selbst zu machen mit Beton, daran habe ich noch gar nicht gedacht! Das werde ich auf jeden Fall nachmachen – vielen Dank für den Tipp!

    LG Sabine

  • Reply Dorthe 3. Oktober 2015 at 21:16

    Liebe Bine,
    wie toll, das mache ich auf jeden Fall nach! Wir haben sogar Beton zu Hause. Seit bestimmt drei Monaten stand der Sack hier im Flur. Heute Morgen hat mein Mann ihn dann mal in den Keller gebracht. Nun kann er ihn gleich morgen wieder hochholen :-)))
    Dein Adventskranz sieht übrigens supi aus ;-)
    Danke fürs Zeigen!
    Liebe Grüße,
    Dorthe

  • Reply Petra Heller 4. Oktober 2015 at 11:06

    boah schaut klasse aus !!!
    Danke für die Idee, an dich und den Verlag, nun weiß ich wie ich meine Pappbuchstaben verar(t)beiten
    kann und werde *gg
    LG hellerlittle

  • Reply nicole 4. Oktober 2015 at 21:59

    Wunder-Wunder-Wunderbar! Oh ich freu mich schon, jetzt werde ich aber wirklich in den Baumarkt fahren und mir das Equipment holen und natürlich die neue Brigitte! Da scheinen ja noch einige weitere Schätzchen drin zu stecken.

    eS ist mir eine Freude deinen Blog zu lesen! Liebsten Gruß Nicole

  • Reply Silke 5. Oktober 2015 at 10:16

    Hallo,
    das ist eine super Idee. Ich wollte das schon lange einmal machen, aber habe das immer auf die lange Bank geschoben. Ich habe jetzt aber eine Eule nach dem gleichen Prinzip gegossen. Ich habe mir im Deko Laden eine Papp Eule gekauft, Deckel abgeschnitten und ausgegossen. Das einzig knifflige war es, die Pappe nach dem trocknen vom Beton zu puhlen. Das hatte was von Tapeten entfernen. Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Auf jeden Fall sind die Buchstaben auch eine tolle Geschenkidee.
    Liebe Grüße
    Silke

  • Reply Alex 5. Oktober 2015 at 14:23

    Hallo Bine,

    wenn man die Pappformen vorher mit Backspray oder Imprägnierspray einsprüht, suppen sie nicht so durch und man kann die Pappe leichter ablösen. Man kann die Form auch mit Klarsichtfolie auslegen und ganz leicht einölen, dann hat man dann zwar keine glatten Flächen sondern eher Knitteroptik, aber wenn man es geschickt anstellt, kann man die Form sogar nochmal verwenden.
    Ach ja, unebene Flächen kann man ganz gut mit Schmirgelpapier glätten.

    Liebe Grüße
    Alex

  • Reply Lindi Pekel 6. Oktober 2015 at 08:50

    Danke für die schöne erklärung und das ausprobieren

  • Reply Janka 7. Oktober 2015 at 13:46

    Eine schöne Idee!
    Und den „Adventskranz“ finde ich grade so „schrumpelig“ gut! Vielleicht noch etwas Sprühfarbe passend zur sonstigen Deko und fertig!

    Viele Grüße
    Janka :)

  • Reply RAUMiDEEN 11. Januar 2016 at 21:19

    Würde sich ein C auch gut machen? Ein oder zwei Buchstaben aus Beton würden mir auch gefallen, wie gut, dass es so viele kreative Köpfe gibt.
    Ich frage mich gerade, steht das B jetzt für Bine oder für Brigitte ;) ?
    Liebe Grüße und eine schöne Woche für Dich.
    Cora

  • Reply Ingrid 13. Januar 2016 at 17:44

    Eine supertolle Idee mit den Buchstaben. Ich habe gestern zum ersten Mal Beton gegossen (eine einfache Schale) und es macht riesig Spaß. Deinen Blog finde ich übrigens ganz, ganz toll.
    LG
    Ingrid

  • Leave a Reply