Anleitung D.I.Y. Genähtes Weihnachtsbastelei

Nähanleitung Weihnachtsbäumchen

5. November 2015

Es ist schon ziemlich lange her, dass ich diese Bäumchen, wie am Fließband, genäht habe. Eine Zeit lang habe ich sie sogar im Shop verkauft. Beinahe sechs Jahre ist das nun schon her. Irgendwann hatte ich keine Lust mehr sie zu nähen; konnte sie nicht mehr sehen.

diy-weihnachtsbaum-aus-stoff-weihnachtsbaeumchen-naehanleitung-waseigenes.com-blog
Beim Aufräumen meines Nähbüros stieß ich auf mein altes Schnittmuster;  „Mmhh, Du könntest ja mal wieder?!“ dachte ich, „schliesslich ist bald Weihnachten!“.  Also suchte ich im Stoffregal alte und neue weihnachtliche Stoffe raus, übertrug das Schnittmuster, nähte, wendete, stopfte und hielt innerhalb eines Abends vier neue Weihnachtsbäumchen in den Händen. Sie sind ja doch schön.

diy-weihnachtsbaum-aus-stoff-weihnachtsbaeumchen-naehanleitung-waseigenes.com-blog
diy-weihnachtsbaum-aus-stoff-weihnachtsbaeumchen-naehanleitung-waseigenes.com-blog

Während des Nähens habe ich Fotos gemacht, um Euch zu zeigen, wie man diese 3D- Weihnachtsbäumchen näht:

diy-weihnachtsbaum-aus-stoff-weihnachtsbaeumchen-naehanleitung-waseigenes.com-blog
Nähanleitung Weihnachtsbäumchen: Ihr benötigt 6 Stücke Stoff, eine Schablone für einen Weihnachtsbaum, Nadel & Faden, eine Nähmaschine, Füllwatte und eine Schere.

Übertragt auf drei Stücke Stoff das Weihnachtsbäumchen. Legt immer zwei Stoffe rechts auf rechts zusammen. Näht auf der gezeichneten Linie die beiden Teile zusammen und schneiden anschliessend die Bäumchen aus, Wendeöffnung unten nicht vergessen. Oder, schneidet die Bäumchen vorher aus und näht klappkantig entlang der Kanten, Wendeöffnung unten nicht vergessen. Jeder, wie er mag.

Ihr habt nun drei zusammen genähte Bäumchen, die ihr durch die großzügige Wendeöffnung am Boden auf rechts wendet. Mit einem stumpfen Buntstift lassen sich die Ecken und Rundungen gut rausdrücken.

Bügelt alle drei Bäumchen und legt dann alle, möglichst genau, aufeinander. Nun näht Ihr einmal von der oberen Spitze runter. Dadurch entstehen sechs Kammern mit sechs Öffnungen. Diese werden nun mit Füllwatte gut gestopft und zum Schluss mit Nadel und Faden zugenäht. Fertig!

diy-weihnachtsbaum-aus-stoff-weihnachtsbaeumchen-naehanleitung-waseigenes.com-blog

diy-weihnachtsbaum-aus-stoff-weihnachtsbaeumchen-naehanleitung-waseigenes.com-blog

Für die Fotos habe ich die Bäumchen an unsere alte Leiter gehängt. Sobald St. Martin hinter uns liegt und ich die Weihnachtsdeko hervor hole, werde ich sie unter unsere Eßzimmerlampe hängen.

Wer sich unsicher ist, wie groß die Weihnachtsbäumchen Schablone sein soll oder wer sich nicht in der Lage sieht, so einen Baum selbst zuzeichnen, für den habe ich einen Tipp: Im Dezember 2010 habe ich meine Anleitung mit Schnittmuster bei Farbenmix zum kostenlosen Download eingestellt. Hier könnt Ihr Euch die Nähanleitung, mit vielen Fotos sowie das Schnittmuster runterladen -> klick.

Meinen Beitrag verlinke ich heute wieder auf der #RUMS Seite, auf der viele viele Frauen ihre genähten Arbeiten zeigen und verlinken. Die meisten Beiträge sind genähte Kleidungsstücke, aber auch DeKo-Artikel und Kleinteile werden dort gezeigt. Inspiration pur.

Alle Stoffe, aus denen ich die Weihnachtsbäumchen genäht habe, sind von Stoff & Stil; die coole Lichterkette von Granit (Ehrenstrasse, Köln)  und die olle Leiter habe ich vor dem Sperrmüll gerettet.

Viel Freude beim Nachnähen & liebe Grüße, Bine

24 Comments

  • Reply Tobia | craftaliciousme 5. November 2015 at 07:31

    Ach witzig, da werden Erinnerungen wach. Locker 15 Jahre her und ich hab auch jedem diese Bäumchen zu Weihnachten gemacht. Ich finde deine Stoffauswahl aber hübscher als meine damalige ?
    Oh ich freu mich das der Advent näher rückt.
    Liebe Grüße, Tobia

    • Reply Bine [waseigenes] 7. November 2015 at 07:51

      Ich finde meine Stoffauswahl auch hübscher, als meine damalige :-)))))
      LG Bine

  • Reply Alizeti 5. November 2015 at 07:33

    Das ist ja eine wunderschöne Idee,besten Dank fürs nochmals zeigen :-)
    Liebe Grüsse Alizeti

  • Reply Martina 5. November 2015 at 08:03

    Ja, die nähe ich auch immer wieder mal <3
    So süß

  • Reply Bibi 5. November 2015 at 08:22

    Liebe Bine,
    das ist eine echt schöne Idee. Leider bin ich eher so der Näh-Chaot und nicht so wirklich talentiert.
    Mal sehen, vielleicht bekomme ich die Bäumchen ja trotzdem hin.
    LG
    Bibi

  • Reply Alex 5. November 2015 at 08:45

    Danke für´s dran erinnern, das Weihnachten bald vor der Tür steht.
    Im Supermarkt ignoriere ich seit Wochen den Spekulatius und Co., aber hier bei dir freue ich mich über die (vor-)weihnachtliche Stimmung.

    liebe Grüße
    Alex

    • Reply Bine [waseigenes] 7. November 2015 at 07:50

      Ich habe auch noch keinen weihnachtlichen Süßkram gekauft.
      Ausser Printen- für das Bratapfel Tiramisu :-)
      LG Bine

  • Reply Annika 5. November 2015 at 11:31

    Das ist ja toll! Sie sehen sehr schön aus!
    Gerade gestern habe ich angefangen, Bäumchen und Sterne zurecht zu schneiden, für eine Girlande im Kinderzimmer. Da werden sich sicher noch ein paar deiner Bäume wiederfinden! Vielen Dank und liebe Grüße

    • Reply Bine [waseigenes] 7. November 2015 at 07:49

      Na, dann hau rein. Auf meiner Liste steht noch ein Kranz mit lauter Sternen und Bäumen.
      Ob ich das noch schaffe?! Mal sehen…..
      LG Bine

  • Reply filigarn 5. November 2015 at 12:09

    Liebe Bine,
    die Bäumchen sehen großartig aus! Ich habe sie schon so oft gesehen – aber nie hinterfragt wie man sie eigentlich näht. Ist ja auch recht einfach sogar. Das muss ich unbedingt ausprobieren für die Weihnachtsdeko oder -Geschenke :-). Dankeschön für die Anleitung!!
    Liebste Grüße
    Nadja

    • Reply Bine [waseigenes] 7. November 2015 at 07:49

      Richtig. Ich finde, sie machen was her, sehen kompliziert aus, sind aber
      einfach herzustellen, Nadja!

  • Reply Beate Kalauch 5. November 2015 at 13:00

    Liebe Bine,
    genau richtig um noch an den Adventskalender meiner Kinder gehängt zu werden….davon gibts später noch ein Bild im Blog. Und relativ zügig gemacht sind die Bäumchen auch,w as ein echtes Argument für die Bäumchen ist!
    Dankeschön für die Anleitung, Bilder gibts erst nach dem 1.12. auf meinem Blog.
    LG
    Gabrielle

  • Reply Elsa 5. November 2015 at 14:05

    Ach Gott, das sind ja coole DInger! Ich bin nicht wirklich begabt bei sowas, aber ich denke, die könnte sogar ich hinbekommen.
    Danke für die schöne Anregung – gerade meine Mutti freut sich immer sehr über selbstgemachtes :)

    Liebe Grüße
    Elsa

    • Reply Bine [waseigenes] 7. November 2015 at 07:47

      Die bekommt jeder hin. Und wenn Du- wie Du selbst sagst- nicht so nähbegabt bist, dann nähe
      die Bäumchen etwas größer!
      LG Bine

  • Reply Stefanie 5. November 2015 at 17:54

    Schöne Idee! Vielleicht gibt das ja ein paar Nikolausgeschenke :-)

  • Reply Manuela Hoffmann 5. November 2015 at 20:23

    Wunderschön sind Deine Bäumchen. Und sie erinnern mich irgendwie an Dein tolles Leseherz..
    Danke für die Inspiration, die nähe ich sicherlich nach…
    LG Manu

    • Reply Bine [waseigenes] 7. November 2015 at 07:47

      Das stimmt, Manuela! Das Herz ist nach dem gleichen Prinzip genäht. Nur hier: drei Teile Stoff, beim
      Herz nur zwei Teile. ;-)
      LG Bine

  • Reply JUDY 5. November 2015 at 23:12

    Ach diiese Bäumchen… So welche hab ich noch nicht genäht, ich glaube, die sind mir zu aufwändig.
    Aber sehr schön!
    LG Judy

    • Reply Bine [waseigenes] 7. November 2015 at 07:46

      So aufwendig sind sie gar nicht, Judy. Nur das Stopfen mit mit der Hand-zunähen… das dauert ein wenig! ;-)
      LG Bine

  • Reply Brioche Nutella Weihnachtsbäume. - AmandoBlogs.comAmandoBlogs.com 7. November 2015 at 08:16

    […] geht es hier noch einmal um Weihnachtsbäume. Diesmal aber keine genähten Bäumchen, wie am vergangenen Donnerstag, sondern um gebackene […]

  • Reply Christina Schomburg 26. November 2016 at 20:40

    Wie groß sind die Bäume in Natura? Also die genähten?

  • Leave a Reply