Gebackenes, Weihnachtsleckereien

Brioche Nutella Weihnachtsbäume.

(Werbung) Guten Morgen, Ihr alle! Seid Ihr schon auf den Beinen, müßt Ihr vielleicht heute arbeiten? Oder genießt Ihr den freien Samstag und dreht Euch nochmal um? Es ist sieben Uhr. Meine Familie samt Hund schläft noch tief und fest. Ich mag diese morgendliche Ruhe im Haus, die sich am Wochenende ganz anders anfühlt, als unter der Woche.

Heute geht es hier noch einmal um Weihnachtsbäume. Diesmal aber keine genähten Bäumchen, wie am vergangenen Donnerstag, sondern um gebackene Weihnachtsbäume.

Vor einigen Wochen sah ich bei Pinterest eine Nutellablume. Ich war total fasziniert und konnte mir überhaupt nicht vorstellen, wie man so einen Kuchen hinbekommen sollte. Dank Youtube fand ich viele viele Videos, in denen erklärt wird, wie man so einen Kuchen backt, schneidet und knotet bis eine Blume entsteht. In Gedanken habe ich darauf hin eine Menge Blumen gebacken. Gemacht habe ich es nicht, weil ich zu viel Respekt vor Hefe- bzw. Briocheteig habe.

Einmal habe ich bisher einen Hefeteig angerührt und der ist nix geworden. Er wollte nicht aufgehen, obwohl ich mich strikt an das Rezept hielt. Seitdem lasse ich Rezepte, die Hefe enthalten, links liegen. Vielleichte in bisschen paranoid?!

Als ich eine Anfrage erhielt, ob ich den neuen Knack & Back Brioche mit Schokolade ausprobieren möchte, nahm ich diese als Wink mit dem Zaunpfahl dankend an und sah eine Chance darin, endlich eine Nutella Blume backen zu können. Trommelwirbel…

Brioche Nutella Weihnachtsbäumchen | Rezept | Schritt für Schritt Anleitung | #verliebtinBrioche | waseigenes.com

Na, sieht die nicht toll aus? So einfach zu machen und trotzdem ein Kunstwerk! Einmal im Knotenwahn, backte ich (ich würde ja sagen: ich buk. Es heisst ja auch ich erschrak und nicht ich erschreckte. Goggle meint aber, es hieße: ich backte- nun denn!) … also, nochmal von vorne:  Einmal im Knotenwahn, backte ich gleich noch ein paar Weihnachtsbäumchen hinterher. Die schmecken genauso lecker, sehen auf einer weihnachtlichen Kaffeetafel aber noch hübscher aus. Die Zutatenliste ist kurz! Alles, was Ihr benötigt ist Brioche Fertigteig, Nutella und vielleicht ein bisschen Puderzucker.

brioche-nutella-weihnachtsbaeumchen-rezept-schritt-fuer-schritt-anleitung-waseigenes.com-Blog

Hier meine Schritt-für-Schritt-Roll-Schmier-Knotentechnik für Brioche Nutella Weihnachtsbäume:

brioche-nutella-weihnachtsbaeumchen-rezept-schritt-fuer-schritt-anleitung-waseigenes.com-Blog


Für einen Weihnachtsbaum benötigt Ihr zwei Brioche Teigstücke aus der Dose. Diese werden, so gut es geht, ausgerollt. Der Teig zieht sich immer wieder ein wenig zusammen. Ein Teigfladen wird dann mit Nutella bestrichen, ein weiterer darauf gelegt. Mit einem scharfen Messer habe ich ein Bäumchen ausgeschnitten und die schrägen Seiten (links und rechts) vier mal eingeritzt. Die so entstandenen Teigstreifen werden dann an den Spitzen einmal nach oben gefaltet. Zum Schluss habe ich die Bäumchen mit Eisweiss bestrichen. Im vorgeheizten Ofen (200° Grad) habe ich sie ca. 15 Minuten gebacken und danach mit Puderzucker bestreut.

brioche-nutella-weihnachtsbaeumchen-rezept-schritt-fuer-schritt-anleitung-waseigenes.com-Blog

Und weil ich viel zu viel Brioche-Rollen gekauft hatte, als ich eigentlich brauchte, habe ich die restlichen Teigstücke einmal halbiert, nur ein bisschen mit dem Handballen platt gedrückt, mit Nutella bestrichen und in eine Mini-Gugelhupfform* hochkant gelegt. So ist eine Art pull-apart-bread oder pull-apart-Kuchen entstanden. Im Gegensatz zu den Bäumchen und der Blume ist bei dieser Kreation das Nutella nach dem Backen noch ein bisschen flüssig.

Brioche Nutella pull apart cake | waseigenes.com

Mmmhhhh!
Als Nutellasüchtige ist das für mich ein absoluter Hochgenuss!

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende! Sabbernde Grüße, Bine

Dieses Posting ist in Zusammenarbeit mit Knack & Back entstanden. Herzlichen Dank.
* Affiliate Link

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

18 Comment

  1. Reply
    allemeineleidenschaften
    7. November 2015 at 07:40

    Danke für eine wiedermal tolle Idee, liebe Bine!
    Das probiere ich aus!!

  2. Reply
    Fee von fairy likes...
    7. November 2015 at 07:59

    Hach, ich liebe so einfache Ideen, die richtig was her machen… Mein Schwager wird das lieben – Danke für die Inspiration! Lieben Gruß von Fee

  3. Reply
    Monika Thiede
    7. November 2015 at 08:21

    Moin! Da hast du aber voll meinen Geschmack getroffen! Nutella ist einfach unschlagbar und die Knack und Back Produkte finde ich auch nicht nur praktisch, sondern auch lecker. Besonders, da auch ich mit Hefeteig auf Kriegsfuß stehe…diese Schoko Brioche sind mir allerdings im Laden noch gar nicht aufgefallen…Gibt es die denn schon zu kaufen?
    Danke für diese leckere Weihnachtsbaum-Idee. Werden auf jeden Fall nachgemacht. Liebe Grüße <3 Monika

  4. Reply
    Susi
    7. November 2015 at 10:09

    Die Blume hatte ich schon mal gemacht. Die Idee mit den Bäumchen ist allerdings genial. Werde ich nachbacken.

    Schönes Wochenende wünsche ich.

    Susi

    1. Reply
      Bine [waseigenes]
      7. November 2015 at 11:49

      Leider kann ich nicht behaupten, dass die Baumidee auf meinem Mist
      gewachsen ist. Aber genial finde ich sie dennoch! ;-))
      LG Bine

  5. Reply
    die.waschkueche
    7. November 2015 at 10:31

    Also, das Bratapfeltiramisu kam gut an – schön mächtig, aber wie Du bereits schriebst (schrubst, schrubtest??? ;) ) geschrieben hast, es sind ja nur Milchprodukte. DAS da oben werde ich auch auf jeden Fall ausprobieren und zwar die Variante mit der Gugelhupfform.

    Davon mal ab, fand ich buk jetzt völlig in Ordnung …. Google weiß auch nicht immer alles.
    LG Doris

    1. Reply
      Bine [waseigenes]
      7. November 2015 at 12:01

      Ich finde ‚buk‘ auch viel schöner. Hört sich gebildeter an :-)
      Dass das Bratapfel Tiramisu gut ankam, finde ich super. Und das bissen Obst
      und Milchprodukte… das verkraften wir schon, ne`? ;-)
      LG Bine

  6. Reply
    Elsa
    7. November 2015 at 11:32

    Oh, das sieht ja lecker aus. Und einfach, wenns mal schnell gehen muss – und der Nutellafreak in mir wird auch befriedigt! TOP :)

    Liebe Grüße
    Elsa

    1. Reply
      Bine [waseigenes]
      8. November 2015 at 11:38

      Genau- wenn es schnell gehen muss. Ich rühre wirklich gerne selber Teig an,
      aber hin und wieder greife ich sehr gerne auf Fertigprodukte zu :-)
      Liebe Grüße von Nutellafreak zu Nutellafreak, Bine

  7. Reply
    fraumau
    7. November 2015 at 15:50

    Diese Nutella-Blume hat man je jetzt schon echt oft gesehen, daher finde ich die Idee mit den Weihnachtsbäumchen echt knuffig und neu :) Ich bukte (wollte das unbedingt benutzen :D) dieses Jahr noch nichts weihnachtsliches, wird mal Zeit xD

    Liebe Grüße

    Ive

    1. Reply
      Bine [waseigenes]
      8. November 2015 at 11:37

      Ja, die Nutellablume habe ich seitdem ich sie das erste Mal entdeckt hatte,
      auch ganz oft gesehen. Und dabei eben auch die Bäumchen :-) Also, nix Neues von
      mir… aber dennoch hübsch :-)
      LG Bine

  8. Reply
    Jacky
    8. November 2015 at 06:53

    Boa, sollst Du mich in Versuchung führen???? Nee, aber ich habs trotzdem dem Lieblingsmann gezeigt und nun steht dieser Brioche Teig auf dem Einkaufszettel und wird wohl demnächst mal zum Kaffee getestet – statt Kuchen…. auch wenn ich ja versuchen das böse Nutella irgendwie zu reduzieren, wenn schon nicht komplett zu streichen…. aber okay, wenn das Glas halt alle ist, dann muss eben gewartet werden.
    Liebe Grüße und einen tollen Sonntag wünscht Jacky

  9. Reply
    One Moment
    9. November 2015 at 09:14

    Den runden Nutella Kuchen haben wir auch schon mal gemacht – aber der Teig aus dem Rezept von YouTube fanden wir nicht so gut. Mit selbstgemachtem Teig nach eigenem Rezept fanden wir es noch viel besser. Den Brioche Teig von Knack und Back will ich unbedingt probeiren – habe schon so viele tolle Ideen damit gesehen.

    Alles Liebe
    Ulla
    One Moment

  10. Reply
    Sabine K.
    10. November 2015 at 09:27

    Von Bine zu Bine: DAS IST FOLTER!!! ;-) Aber eine süße! Ich sitze im Büro, würde allerdings viiiiiel lieber gleich losrennen, die Brioche-Rollen kaufen und loslegen…Hmmm….das duftet bestimmt unsagbar lecker! Das nächste Wochenende kommt bestimmt und ich bete, dass unser Laden die dann auch hat!

    Danke für die unschlagbar gute Idee :)

    Bine

  11. Reply
    Holly
    10. November 2015 at 11:58

    Eine wunderbare Idee. Einfach und wirkungsvoll! Dankeschön.
    Liebe Grüße

  12. Reply
    Tulpentag
    11. November 2015 at 13:21

    Das sieht echt hübsch aus. Und lecker dazu :) Egal ob von dir oder bereits vorgelegt – Leckere und tolle Sache :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

  13. Reply
    gutscheincode
    12. November 2015 at 11:16

    Es sieht so lecker und schön. Blog hat so viele Überraschungen .. Ich werde es für meine Prinzessin zu tun.

  14. Reply
    Kindderachtziger
    12. November 2015 at 15:31

    Hallo Bine,

    das sieht alles zum anbeißen lecker aus. Ich bin natürlich auch ein Riesen-Nutella-Fan, daher passt das perfekt. Mit Hefeteig stand ich bis zum Frühjahr auch auf Kriegsfuß, dann ist mir der Hefezopf zu Ostern super gelungen, seitdem verwende ich nur noch dieses Rezept, wenn es irgendwo um Hefeteig geht. Einmal gewusst wie ist es gar nicht so schwer.

    Eine Frage noch: wie hast du denn die gedrehten Stangen aus dem Teig gezaubert, die neben dem Tannenbaum zu sehen sind?

    Viele Grüße, Silke

Schreibe einen Kommentar