Gebratener Chicorée mit Serano Schinken, Ziegenkäse & Preiselbeeren.

Dass ich Chicorée früher nicht mochte und heute liebe, hatte ich Euch schon im Chicorée Tartelettes Posting erzählt. Heute habe ich noch ein leckeres Rezept für Euch, bei dem Chicorée die Hauptrolle spielt. In den Nebenrollen: Serano Schinken, Ziegenfrischkäse und Preiselbeeren. Die Champignons waren für dieses Stück eigentlich nicht vorgesehen, drängelten sich aber auf die Besetzercouch und durften dann doch mit machen. Pfff!

Rezept: Gebratener Chicoree mit Seranoschinken, Ziegenkäse & Preiselbeeren

Gebratener Chicorée mit Serano Schinken, Ziegenkäse & Preiselbeeren- klingt das nicht gut? Es schmeckt so gut, wie es klingt und ist ein schnelles Mittagessen, bei dem alles drin ist: Würziges Gemüse, herzhafter Schinken, cremiger Ziegenfrischkäse, süße Preiselbeere-Konfitüre, gesunde frische Champignons.

So wird es gemacht: Zwei Chicorée längs teilen, ggf. den Strunk entfernen. In einer Pfanne ein bisschen Butter schmelzen und Zucker dazu streuen. Die Chicorée Hälften mit der inneren Seite nach unten in die Pfanne legen und ca. 6 Minuten anbraten. In der Zwischenzeit den Ofen auf 200° vorwärmen.

Chicorée aus der Pfanne nehmen und in eine kleine Auflaufform legen. Wer mag, Pilze oder anderes Gemüse dazu legen. Die Form für ca. 10 Minuten in den Ofen schieben und den Chicorée weiterbacken lassen.

Rausholen, Serano Schinken auf den Chicorée verteilen und nochmal fünf weitere Minuten in den Ofen schieben.

Auflaufform wieder herausholen, Frischkäse, Preiselbeeren und Petersilie auf dem Chicorée verteilen und nicht wieder in den Ofen stellen, sondern sofort essen. Sofort!

Rezept: Gebratener Chicoree mit Seranoschinken, Ziegenkäse & Preiselbeeren

Ich mag unglaublich gerne diese Kombi aus salzig-herzhaft und süß-sauer. Bei diesem Rezept werden alle Geschmacksnerven gekitzelt.

Rezept: Gebratener Chicoree mit Seranoschinken, Ziegenkäse & PreiselbeerenLasst es Euch schmecken und habt einen schönen Tag! Ich habe jetzt – am frühen Morgen- schon ein wenig Puls, denn heute drehen Ricarda und ich für die WDR Servicezeit. Sollte der Beitrag nicht komplett in die Hose gehen und tatsächlich ausgestrahlt werden-sprich:  sollte ich nicht in Ohnmacht fallen oder eine Wortfindungsstörung oder sowas haben, dann werde ich Euch demnächst den Sendetermin verraten.

Herzhafte und leicht nervöse Grüße, Bine

Herzhaftes, Kulinarisches
Previous Story
Next Story

12 Kommentare

  • Reply
    Miriam
    25. November 2015 at 07:04

    Wow, das sieht der Chicoree richtig elegant aus. Klingt echt super und ist mal klasse statt den mit ner Bechamel zu überbacken. Viel Glück dir für deinen/ euren WDR-Beitrag, ich bin mir sicher, dass ihr das klasse zusammen machen werdet! Liebe Grüße, Miriam

  • Reply
    FrauSchmitt
    25. November 2015 at 11:23

    Das sieht so lecker aus, probiere ich bestimmt auch mal.
    Keine Panik, den Termin wuppt ihr Zwei doch mit links. Viel Spaß! Ich bin schon gespannt auf die Ausstrahlung.
    xo, Steffi

  • Reply
    Papagena
    25. November 2015 at 13:17

    Oh-Mann, seit langem mal wieder ein Rezept, welches mich augenblicklich anspringt!
    Ich liebe Chicoree schon immer und habe ihn mir schon zigMal im Ofen gebacken… aber noch nie kam ich auf diese tolle Kombination mit Schinken usw.!
    Wird auf jeden Fall sehr zeitnah nachgemacht – ich sabber schon jetzt ein bisschen bei dem Gedanken daran!

    Liebe Grüße,
    Papagena

  • Reply
    Jenny von JENNADORES
    25. November 2015 at 13:41

    Liebe Biene,
    hier wird nichts versteckt, also her mit dem Termin. ;-)
    Ihr zwei rockt das! Und zur Feier des Tages gibt’s dann Chicorée …
    xx
    Jenny

  • Reply
    Beate Kalauch
    25. November 2015 at 14:45

    mh, das liest sich aber gut! Danke für das Rezept, das wird allerdings vegetarisch nachgemacht….
    Ich drück Euch die Daumen, klar schafft ihr das locker, aber sowas von!
    Wir sind alle neugierig, gebt euer Bestes… also wie immer, eben!
    LG
    Gabrielle

  • Reply
    Nicole
    25. November 2015 at 15:09

    Ich habe das Rezept heute morgen unterwegs gelesen, eben eingekauft und werde die guten Stücke gleich in den Ofen schieben. Ich freue mich schon drauf!
    Auf den Termin Eures Beitrags in der Servicezeit freue ich mich (fast) noch mehr…..?
    Ihr schafft das locker, ist doch klar!
    Liebe Grüße
    Nicole

  • Reply
    Nullihaas
    26. November 2015 at 08:59

    Liebe Bine,
    Ganz herzlichen Dank für dieses Rezept! Ich habe es gestern ausprobiert und bin begeistert!
    Schnell, einfach und einfach lecker! Wird es bei uns auf jeden Fall jetzt öfter geben!
    Liebe Grüße
    Nicole

  • Reply
    Manja
    26. November 2015 at 11:03

    Hallo Bine,

    Vielen Dank erst einmal für das tolle Rezept. Es sieht auch so aus, wie es sich anhört – fantastisch. Das mit Ricarda beim WDR bekommst du hin, das weißt ich. Ich freue mich schon auf die Ausstrahlung.

    Liebe Grüße aus dem Norden

    Manja

  • Reply
    Wanda Breitenbach
    8. Dezember 2015 at 21:00

    Hallo Bine,

    erst heute habe ich dein Rezept ausprobiert. Die Idee, Chicorée karamellisiert anzubraten, hat mich nicht mehr losgelassen. Es hat sich gelohnt! Es hat uns sehr gut geschmeckt. Es ist mal etwas anderes und außerdem noch gesund. Der Geschmack des Chicorée erinnerte uns irgendwie an Spargel. Tolle Idee für die ich dir danken will!

    Eine schöne Vorweihnachtszeit und schöne Grüße aus Hessen.

    Wanda

  • Reply
    Uschi aus Aachen
    13. Dezember 2015 at 10:48

    Oh, das klingt lecker! Ich habe ein ähnliches Rezept im Repertoire, das wir auch sehr lieben – und deins werde ich bald ausprobieren.

  • Reply
    Lydia
    25. Dezember 2015 at 13:25

    Es klingt köstlich. Heute am ersten Weihnachtsfeiertag bleibt bei uns die Küche kalt, denn wir gehen mit der ganzen Familie essen. Nächstes Jahr werde ich aber wieder selbst kochen. Es ist einfach viel schöner, finde ich. Gruß Lydia und frohe Weihnachten

  • Reply
    Linda
    23. März 2016 at 08:51

    Hmmm das sieht wahnsinnig lecker aus!

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar!