Fruchtiger Hähnchen Mango Salat.

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser! Seid Ihr alle wohl auf? Mich hat am Wochenende eine Erkältung erwischt, der ich leider nicht entkommen konnte. Das hat man davon, wenn man bei -5 Grad mit Chucks vom Land in die große Stadt fährt, um dort die halbe Nacht Karneval zu feiern. Winterstiefel passten einfach nicht zu meinem Marienkäferkostüm. Pech, aber es hat sich gelohnt!

Wie bereits gestern angekündigt, habe ich ein leckeres Salatrezept für Euch. In der kalten Jahreszeit esse ich ja lieber warm und herzhaft, aber wenn es schnell gehen muss, dann kommt auch im Januar ein Salat auf den Tisch. Heute im Angebot: Fruchtiger Hähnchen Mango Salat.

Fruchtiger Hähnchen Mango Salat | waseigenes.com

Wenn ich einen Salat mache, kommen da nicht nur Zutaten rein, die ich extra dafür eingekauft habe (z.B. Stielmus und Rucola), sondern oft auch Lebensmittel, die grad da sind und weg müssen. So war es mit der Mango. Die hatte ihre beste Zeit hinter sich und musste dringend verarbeitet werden. Das passte perfekt, denn ich kombiniere gerne Blattsalate mit süßem Obst. Mal ein Apfel, eine Birne,… und diesmal eben eine Mango. Die Gute bekam gleich zwei Aufgaben auferlegt: sie musste als Stückchen und Dressing ihren Dienst tun:

Rezept: Fruchtiger Hähnchen Mango Salat
1 Zwiebel
1 Mango
1 Bund Stielmus (heißt auch Rübstiel)
Rucola Salat
40 g Mayonnaise (man dürfte auch Majonäse schreiben. Krass!)
60 g Mandel Joghurt (ich habe den von Alpro genommen, siehe Posting von gestern. Jeder andere tut’s aber sicherlich auch)
gehackte Mandeln
einen Klecks Honig
Hähnchenbrust

Zubereitung: Die Zwiebel in Ringe schneiden; die Mango schälen und in kleine Stücke schneiden; Stielmus und Ruccola waschen und schneiden. Den Salat auf Tellern anrichten, dabei aber nur die Hälfte der Mangostücke drauf schmeißen.

Die andere Hälfte der Mango mit Mayonnaise und ca. 60 g Mandel Joghurt mit dem Pürierstab zur Salatsoße pürieren, bzw. mixen. Einen TL Honig sowie Salz, Pfeffer und eine Handvoll Mandeln drunter mischen.

Hähnchenbrust in Streifen schneiden und kurz in der Pfanne anbraten. Zusammen mit der Salatsoße auf den Salat verteilen.

Fruchtiger Hähnchen Mango Salat | waseigenes.com

Köstlichst! Eigentlich steh‘ ich ja mehr auf Essig-Öl-Vinaigrettes, aber so eine dickflüssige Salatsoße, die obendrein auch noch nach fruchtiger Mango schmeckt, ist auch sehr lecker.

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag! Haltet durch!- das Wochenende ist nicht mehr fern!
Liebe Grüße, Bine

Herzhaftes, Kulinarisches
Previous Story
Next Story

11 Kommentare

  • Reply
    Martina
    21. Januar 2016 at 12:42

    Liebe Bine,
    das klingt sehr lecker und sieht toll aus!
    Das muss ich auch mal ausprobieren!
    Danke für*s Teilen!
    Liebste Grüße von Martina

  • Reply
    Sophie
    21. Januar 2016 at 13:37

    Die Kombination aus Hähnchen und Mango klingt fantastisch :) Tolle Idee!
    Liebe Grüße,
    Sophie

    http://www.weekdayswithsophie.wordpress.com

  • Reply
    Kathrin
    21. Januar 2016 at 14:53

    Hallo Bine,

    Ein bekanntes und bewährtes Rezept mit Resten mal verändern, ist immer eine gute Idee. Mango eignet sich für deinen Salat sicher gut. Sieht lecker aus!

    Zwar bin ich in der Rechtschreibung oft sehr „speziell“, aber Majonäse kame mir auch nicht über die Finger.

    Liebe Grüße
    Kathrin

    • Reply
      Bine | was eigenes
      21. Januar 2016 at 18:53

      Wenn ich mir bei einem Wort nicht sicher bin, dann google ich das sofort.
      Majonäse ist naheliegend- finde ich aber ebenfalls komisch :-)
      Liebe Grüße, Bine

  • Reply
    Heike von The Tastemonials
    21. Januar 2016 at 18:24

    Bei Majonäse (echt krass!) hab ich immer Angst, dass sich das sofort auf die Hüften setzt. Aber ich könnte ja einfach weniger davon essen, denn dein Rezept sieht soo lecker aus :-) Liebe Grüsse,Heike

    • Reply
      Bine | was eigenes
      21. Januar 2016 at 18:54

      Ich habe extra MAJONÄSE light genommen.
      Davon geht nur die Hälfte auf die Hüften. Ganz bestimmt! :-))
      LG Bine

  • Reply
    Julia
    22. Januar 2016 at 07:16

    MMh, das klingt wirklich lecker. Und wo wir gerade bei Rechtschreibung und Rumklugscheissern sind: Ich hoffe, Du hast nicht wirklich die „Hälfte Deines Mannes in Stücken“ auf den Salat geworfen :-) :-) Ein Hoch auf die Autokorrektur!

    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße aus Düsseldorf von einer heimlichen aber treuen Leserin :-)

    • Reply
      Bine | was eigenes
      22. Januar 2016 at 16:18

      *Gacker* – danke für den Hinweis! Dem Mann ist nichts passiert während es Kochens.
      Blöde Autokorrektur. Ich werde es gleich abändern.
      Auch ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und sende viele Grüße
      nach Düsseldorf, Bine

  • Reply
    Renaade
    23. Januar 2016 at 07:00

    Oh liebe Bine,
    irgendwie klingt das Rezept schon nach Frühling. Grossartig! Dass kommt noch am Wochenende hier auf den Teller – danke für´s Rezept!

    Liebste Grüsse und gute Besserung,
    Renaade

  • Reply
    die Chrissy
    23. Januar 2016 at 13:27

    Der Salat sieht richtig lecker aus und macht Lust auf Sommer!
    Im Winter tue ich mir mit Salat doch recht schwer, da will ich warmes Essen, am Liebsten Suppe :-)

  • Reply
    Christine
    3. Februar 2016 at 11:38

    Das Rezept hört sich sehr gut an. Schade, dass ich gerade beim lesen des Artikels meine letzte Mango als Mittagssnack verspeißt habe. Aber da werde ich auf jedenfall die nächsten Tage (eher nach Karneval :) ) mal wieder welche kaufen um dass Rezept auszuprobieren.
    Alaaf und frohe Karnevalstage
    LG Christine

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar!