Holunder Sekt Cupcakes.

Komm, es ist bald Valentinstag, lass uns was mit rosa machen. Rooosa, für Meeedchen und Verliiiiebte. Ich mag rosa. Schon immer. Ich habe auch meiner Tochter, als sie noch klein war und ich- die Mama!- noch entscheiden durfte, was angezogen wird, gerne rosa Kleidungsstücke gekauft. Eine Freundin von mir weigerte sich damals, ihrem Baby-Mädchen rosa Sachen zu kaufen. Braun, blau, beige, man musste zweimal hingucken, um zu erfahren, was das da für ein Kind ist. Mädchen oder Bübchen? Und dann kam das Kind in den Kindergarten und Muttis Kampf gegen rosa und pink wurde von Prinzessin Lillifee kurzerhand zu Nichte gemacht. Bähm! Irgendwann hat jedes Mädchen eine rosa-Phase. Bei manchen dauert diese ein Leben lang.

Rezept Holunder Sekt Cupcakes | waseigenes.com

Zurück zum klischeebehafteten Valentinstag mit all seinen Herzchen und rosa Gedöns. Meine Holunder Sekt Cupcakes habe ich vor einem rosa Hintergrund fotografiert und ihnen noch ein paar rote Schokoherzen verpasst- feddich sind die  Valentins-Cupcakes, die ihr aber auch zu Ostern, an St. Martin oder an einem stinknormalen Wochentag backen könntet.

Rezept Holunder Sekt Cupcakes | waseigenes.com

Rezept: Holunder Sekt Cupcakes:

3 Eier
120 g Zucker
1 TL Vanillezucker
120 g Butter

190 g Mehl
2 TL Backpulver
70 g Sekt
20 g Holundersirup

Eier, Zucker, Vanillezucker und Butter schaumig schlagen, Mehl und Backpulver zügig darunter mixen. Zum Schluss Sekt und Holundersirup unter den Teig heben. Den Teig auf die Cupcake Förmchen verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 20 Minuten backen.

Rezept Holunder Sekt Cupcakes | waseigenes.com

Rezept Buttercreme:

150 g weiche Butter
300 g Puderzucker
3 EL Sekt
3 EL Holundersirup

Alle Zutaten so lange mit dem Mixer verrühren, bis eine feste Creme entstanden ist. Sekt und Sirup solltet Ihr nach und nach dazu geben. Sollte die Creme etwas zu flüssig werden, einfach noch was Puderzucker drunter mixen.

Die Creme in eine Spritztüte umfüllen und auf die abgekühlten Cupcakes spritzen.

Rezept Holunder Sekt Cupcakes | waseigenes.com

Die roten Herzchen und den Schriftzug hab ich aus Candy Melts* hergestellt, die ich letzte Woche im Xenos gefunden hatte. Das ist echt eine witzige Erfindung. Die kleinen Schokolinsen lassen sich ganz leicht in der Mikrowelle schmelzen und verarbeiten.

Während des Shootings sind mir natürlich einige Herzen und der Schriftzug zerbrochen… Ich bin sowieso eine von den jenigen, die beim Fotografieren- auf allen Vieren- die Motive immer wieder umstellt und hin- und herschiebt und dabei mit dem Ärmel- wusch- die Cupcake Spitze absäbelt oder die Flecken auf dem vielbenutzten Laminat-Fotountergrund nicht sieht und anschliessend mit Photoshop wegstempeln muss. :-)

Rezept Holunder Sekt Cupcakes | waseigenes.com

Rezept Holunder Sekt Cupcakes | waseigenes.com

Rezept Holunder Sekt Cupcakes | waseigenes.com
Solltet Ihr die Cupcakes mit Euren Kindern essen wollen und Bedenken haben, dass da Alkohol drin ist, könntet Ihr sicherlich den Sekt auch durch Sprudelwasser ersetzen.

Rooosa Herzchengrüße, Bine

*Affiliate Link

Gebackenes, Valentinstag
Previous Story
Next Story

14 Kommentare

  • Reply
    Martina
    11. Februar 2016 at 07:26

    aaahhhh, lecker, das MUSS ich probieren. Und ich bekenne mich auch rosa zu lieben und das schon weit über 40 Jahre, hihi, liegt wohl an meiner Kindheit in den frühen 70ern, da gab es orange und apfelgrün und braun – sogar meine Petrapuppen (Barbie war noch nicht zu uns vorgedrungen) waren in den Farben angezogen örgs
    LG
    Martina

  • Reply
    Grimmskram
    11. Februar 2016 at 08:30

    Ich mag auch rosa, allerdings hat sich meine Tochter immer geweigert, rosa zu tragen. Bei 3 großen Brüdern war wohl der Druck zu groß. Wir sind bei Neukäufen (z.B. Schuhe) immer sofort zielgerichtet in die Jungen-Abteilung gesteuert. Und abgelegte Kleider gab’s ja eh immer. Heute sagt sie mir, wenn sie mal eine Tochter habe, würde die nur rosa tragen….
    Die Cupcakes sehen lecker aus.!!
    LG Jutta

  • Reply
    One Moment
    11. Februar 2016 at 08:49

    Eine super schöne Idee

  • Reply
    Ulla
    11. Februar 2016 at 09:17

    Die sehen unglaublich gut aus. Trotz dieser frühen Stunde könnte ich schon so zugreifen. Das Rezept nehme ich gerne mit. Danke dafür.
    Herzlichst Ulla

  • Reply
    Kathrin
    11. Februar 2016 at 10:30

    Guten Morgen!

    Die Küchelein sehen aber süß aus ;) Allerdings haben mich die Candy Melts ebenalls sehr angesprochen, das wollte ich nämlich auch mal ausprobieren.

    Ich habe meiner Tochter auch rosa verweigert – und unglaublicherweise hat sie mit neun Monaten im Geschäft zu einer rosa Trinkfalsche gegriffen und seither gehörte alles rosane dem Mamsellchen. Eine Lieblingsfarbe kann man nicht anerziehen.

    Liebe Grüße
    Kathrin

  • Reply
    Elsa
    11. Februar 2016 at 11:28

    Ach Gott, rosa für die Meedchen. Ist echt hübsch geworden – ich stelle mir die als Sommercupcakes toll vor. So mit dem Holunder :) Aber rosa waren wir drei Mädels alle drei nicht so angehaucht, ich glaube aber auch, das liegt bisschen am Umfeld. Da gab es auch im Kindergarten kein rosa, und wenn, dann nur ganz kurz. Dorfkinder kennen bei neuen (bunten) Sachen ja eh kein Pardon. Zack, Dreck drauf ;)

    Ganz liebe Grüße
    Elsa

  • Reply
    Doro
    11. Februar 2016 at 12:38

    Ahhhh wie herzig! Das mach ich doch glatt für den Valentinstag :) Ich hab zwar auch eine Art Candy melts zu Hause, aber auf die Idee damit Schriftzüge oder Muster zu machen bin ich noch nicht gekommen…Danke!

  • Reply
    Kathrin
    11. Februar 2016 at 13:46

    Die sehen super lecker aus und dann noch mit Buttercreme… die mach ich bestimmt, ich hoffe das mit den Schriftzügen geht auch im Backofen, da wir keine Mikrowelle haben.
    Viele Grüße Kathrin

  • Reply
    Maike
    11. Februar 2016 at 18:51

    Ich glaube ich weiß was ich jetzt brauche! Mmmh..
    Ganz liebe Grüße, Maike

  • Reply
    Martina
    11. Februar 2016 at 19:59

    Liebe Bine,
    Cupcakes – Sekt – Holunder – und das alles in rosa! Perfekt!
    Danke für die schöne Inspiration!
    Und ich finde ja, rosa geht in jedem Alter ;-)
    Liebste Grüße von Martina

  • Reply
    Lina
    12. Februar 2016 at 14:25

    Candy Melts? Tolle Idee! Das brauche ich auch!! Dringend!! :-)

    Das Rezept hört sich aber auch gut an. Danke!

    Liebe Grüße
    Lina

  • Reply
    Danny
    12. Februar 2016 at 15:05

    Quasi Hugo Cupcakes! Ich liebe Hugo, lang nicht mehr getrunken leider.
    Die Cupcakes sehen süß aus, ich mag rosa jetzt nicht soo gern aber ab und zu darf es das auch mal sein. Manchmal muss man eben ein bisschen Meeeedchen sein :)

  • Reply
    Kindderachtziger
    15. Februar 2016 at 15:01

    Danke, dass du so ehrlich bist und auch die zerbrochenen Teile zeigst. Geht mir oft ähnlich, noch schnell was umstellen und *schwupp* klebt Creme am Ärmel usw. Kriege das nur mit der Creme und meinem Silikon-Spritzbeutel nicht so gut hin. Eventuell muss ich da noch mal investieren. Was für einen nutzt du?

    Viele Grüße, Silke

  • Reply
    Fini
    19. Februar 2016 at 15:12

    Ich finde toll, dass du uns auch die Pannen nicht vorenthältst (in Bild und Text), sehr sympathisch :-)
    Rosa im Schrank ist jetzt nicht mein Fall, außer bei kleinen Mädis.
    Aber auf’s Tellerchen darf es gern – und bei den Zutaten schmecken diese kleinen Sünden sicher fabelhaft!
    Liebe Grüße, Fini

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar!