Unser Wohnzimmer mit neuen Farbtupfern. Rosa statt gelb.

Dass ich die Farbe gelb sehr mag, dass habe ich Euch schon oft erzählt und gezeigt. Zum Beispiel hier, hier und hier. Vor einigen Jahren habe ich einen Schwung gelbe und graue Sofakissen genäht und seitdem kam mir keine Vase, kein Kerzenständer, kein Blumentopf in dieses Zimmer, wenn sie nicht gelb, weiss, grau oder schwarz waren.Wohnzimmer | rosa grau schwarz weiss | Einrichtung | waseigenes.com

Nur einmal im Jahr gibt es eine Ausnahme: In der Weihnachtszeit werden die gelben Kissenbezüge durch rote ersetzt. Als ich im Januar den ganzen Weihnachtskrempel wieder in die Kisten verstaute, die roten Bezüge abzog und die gelben aufzog, gefiel mir das alles nicht mehr so. Kurz darauf las ich den Beitrag von Nora, die auf ihrem Blog SeelenSachen ihr Wohnzimmer in kupfer und rosé präsentierte. Oh, wie schön! Soll ich? Soll ich nicht? Ich fragte meine Insta-Follower, welchen neuen Farbtupfer ich in unser Wohnzimmer einziehen lassen sollte – mint oder rosa? Die meisten waren für mint. Und was mache ich? Rosa! ;-)

Wohnzimmer | rosa grau schwarz weiss kupfer | Einrichtung | Vase | waseigenes.com

In den Wochen darauf fuhr ich mit einer Freundin in den noch neuen Stoff und Stil Laden nach Köln, shoppte rosa und graue Stoffe ein und setze mich gleich an die Maschine, um neue Kissenbezüge zu nähen. Ich habe alle Bezüge mit Hotelverschluss genäht. Das geht so rasend schnell! Rosa Deko wurde auch gleich eingekauft, wobei ich mich da noch zurück gehalten habe. Eine Vase, eine unechte Blume und eine Kerze wanderten in den Einkaufskorb.

Wohnzimmer | rosa grau schwarz weiss kupfer | Einrichtung | Never regret anything that made you smile | waseigenes.com

Der schwierigste Teil war die Neudekoration der Bilderleiste. Bisher standen dort gerahmte Fotos von mir- also nicht von mir, sondern von mir fotografiert! Meist gelbe Blumen oder sowas. Ich hatte aber keine Lust mein Fotoarchiv nach rosa Motiven zu durchforsten und so musste ich anders kreativ werden.

Wohnzimmer | rosa grau schwarz weiss kupfer | Einrichtung | Bilderleiste| waseigenes.com

Oben, von links nach rechts: YES Poster von Juniqe. Rosa Deko-irgendwas-Bild aus einer Zeitschrift rausgerissen, inlovewithlife steht schon seit einer gefühlten Ewigkeit da und durfte bleiben, ebenso die alte Wunderwaffel Flasche mit den Ästen und Pompoms, die ich vor 2 Jahren bastelte.

Unten, von links nach rechts: Never regret anything that made you smile – ein wundervolles Geschenk meiner Freundin zum Geburtstag. LOVE habe ich in Holland bei Xenos eingekauft, das Löffelbild ist eigentlich eine Tapete von der Tapeten Agentur (hier habe ich schonmal über die Agentur berichtet), „Theoretisch kann ich praktisch alles!“ habe ich selbst flott am Laptop erstellt und ausgedruckt und ganz rechts Geschenkpapier von Ikea.

Ein Weihnachtsüberbleibsel – die Sternenlichterkette darf bleiben. Was mir erst nach dem Shooting aufgefallen war: der goldene Pompom, der da auch schon fast zwei Jahr hängt, passt so gar nicht mehr dahin. Den habe ich mittlerweile abgenommen. Beim Knipsen ist er mir überhaupt nicht aufgefallen.

Wohnzimmer | rosa grau schwarz weiss kupfer | Einrichtung | waseigenes.com

Wohnzimmer | rosa grau schwarz weiss kupfer | Einrichtung | waseigenes.com
Die Kissenbezüge habe ich teilweise ganz schlicht aus nur einem Stoff (oder vorne Muster, hinten uni) genäht. Einige habe ich etwas gepimpt. Zum Beispiel habe ich in den grauen Stoff Kreise geschnitten und ihn dann auf einen rosa uni Stoff genäht. Um die Kreise habe ich wild drumherum genäht und später noch diese hübsche zweifarbige Paspel eingenäht.

Wohnzimmer | rosa grau schwarz weiss kupfer | Einrichtung | selbst genähte Kissenbezüge | Stoff & Stil waseigenes.com
Wohnzimmer | rosa grau schwarz weiss kupfer | Einrichtung | waseigenes.com
Und dann kam Mollie und legte sich ins Bild.

Wohnzimmer | rosa grau schwarz weiss kupfer | Einrichtung | Mollie | waseigenes.com

Alles in allem gefällt es mir richtig gut und auch der Mann findet es nicht zuuu rosa. Geht gerade noch so.

Ich habe ziemlich lange überlegt, ob und wie ich Euch diesen Teil unseres Wohnzimmers zeige. Es ist ein Stück Privatsphäre. Ich finde es immer etwas komisch, Bilder unsere vier Wände hier zu zeigen. Man zeigt, wie man sich einrichtet und damit auch ein bisschen wer man ist und was man hat. Und dann schwirrte diese Frage in meinem Kopf herum: „Kann ich das wirklich posten? Sind die Fotos (die Einrichtung) cool?- eine Frage, die sich Annette von Blick7 im November letzten Jahres stellte.

Bilder von anderen (Interieur)-Bloggern empfinde ich meist als cooler, schöner, stylisher. Da sieht man z.B. keine Heizung neben dem Sofa. Oder, wie Pepper von Heimatbaum im Dezember letzten Jahres schrieb: „Aber wenn ich im Netz sehe, was andere für tolle Häuser haben, wie hell ihre Lofts sind und wie hoch die Decken ihrer Altbauwohnungen, dann kommt mir mein Haus so klein, dunkel und vollgestopft vor.“

Und dann hab ich mir gedacht: Na und? –  Mut zu Lücke! Und das meine ich hier in Bezug auf: Mut zur Realität. So sieht es hier nun mal aus. Und ich mag das.
Wie gefällt es Euch?

Liebe Grüße, Bine

Einrichtung, Genähtes, unsere vier Wände
Previous Story
Next Story

49 Kommentare

  • Reply
    Claudia
    17. Februar 2016 at 06:44

    Ich finde es super
    Neue Farbe neues Glück
    Es ist doch faszinierend mit wie wenig man viel verändert
    Du hast eine wohlfühlwohnung die zu dir passt und das ist auch gut so ….,.
    Was eigenes bleibt aber gelb, oder ?
    Viele liebe Grüße
    Claudia
    Und weißt du was ? Ich bin auch seit 2 Wochen auf dem ROSA tripp ??

    • Reply
      Bine | was eigenes
      19. Februar 2016 at 06:03

      Danke, Claudia!
      Ja, was eigenes bleibt grau/ schwarz und gelb. Das passt, finde ich, weiterhin zum Blog.
      Nur im Wohnzimmer konnte ich es nicht mehr sehen :-)
      LG Bine

  • Reply
    Miriam
    17. Februar 2016 at 06:55

    Sieht doch klasse aus – ich finde, euer Wohnzimmer kann locker mit all den Interiorblogs mithalten! Die Idee, saisonal die Kissen anders zu beziehen, finde ich richtig klasse. Im Gegensatz zu meiner Mutter hab ich nämlich so gar keinen Dekofimmel ;-) Aber Kissen find ich super!!! Für mich also eine klasse Inspiration.
    Lg, Miriam

    • Reply
      Bine | was eigenes
      19. Februar 2016 at 06:04

      Da ich eigentlich auch keinen Dekofimmel habe, bzw. nicht viel Dekokram kaufe,
      kann man mit anderen Kissenbezügen schnell dem Wohnzimmer einen neuen Touch geben.
      Mehr als die rosa Vase kommt mir auch nicht ins Haus :-)
      LG Bine

  • Reply
    Janka Steiner
    17. Februar 2016 at 07:50

    Hallo, ich finde es sehr schön und gemütlich bei dir. Tolle Kissen die du genäht hast. Ich finde jeder macht aus seinen Bedingungen das beste aus seiner Wohnsituation für seine Familie und dann darf man das auch stolz zeigen, und kann somit finde ich auch mit allen anderen mithalten.
    Toll gemacht!!!!
    Lg Janka
    P.S. Euer Sofatisch gefällt mir sehr gut, darf ich fargen wo der her ist?

    • Reply
      Bine | was eigenes
      17. Februar 2016 at 09:01

      Danke, Janka!
      Den Tisch habe ich bei Porta Möbel in Frechen gekauft. Das liegt allerdings schon Jaaaaahre zurück.
      LG Bine

  • Reply
    Makini-Stoff für Ideen
    17. Februar 2016 at 08:06

    Ich finde es sehr schön! Auch mit Heizung! *gg* Und es ist realistisch. Ihr wohnt also auch nicht in einer Möbelausstellung! Wir auch nicht. Hier ist es nie perfekt und ich mache mir auch immer Druck, aber wir LEBEN hier und das sieht man nun mal.

    • Reply
      Bine | was eigenes
      19. Februar 2016 at 06:05

      Ich mag die Heizung auch :-))) Ohne sie würde ich nämlich abends auf der Couch frieren!
      LG Bine

  • Reply
    Ani Lorak
    17. Februar 2016 at 08:09

    Welche Lücke? Welcher Mut zur Lücke? Kann keine entdecken. Finde es schon sehr stylish. Gefällt mir gut. Rosa ist erstmal nicht so meines, aber in der Kombination mit dem grau einfach schön. Mag den Einblick und ja – Ihr wohnt dort in echt und gefällt mir!

    • Reply
      Bine | was eigenes
      19. Februar 2016 at 06:06

      Danke, Ani! Wenn ich andere Blog uns Zeitschriften lese, dann meine ich immer, alles
      müsse schwarz weiss sein. Deswegen: Mut zur Lücke!
      :-)
      LG Bine

  • Reply
    Ute
    17. Februar 2016 at 08:12

    Das sieht echt schön aus! Ich mache das auch ab und zu, dass ich meine Zimmer mit einer neuen Farbe aufpeppe, welche jedoch noch mit den anderen „alten“ Möbeln harmoniert (um alles wieder ein wenig aufzufrischen), ohne gleich alles neu zu kaufen bzw. renovieren zu müssen.
    LG von Ute :-)

  • Reply
    Martina
    17. Februar 2016 at 08:18

    Ich finde alles toll so wie es ist, danke für die Inspiration, wir bekommen auch bald ein neues Sofa und werden gleich ein paar Ideen von dir umsetzen….weiter so, bin ein grosser Fan…
    LG, Martina

  • Reply
    Jacqueline
    17. Februar 2016 at 08:30

    Hallo Bine,
    ich finde es sieht ganz fabelhaft aus. Die Kissen finde ich super und die Bilderleisten sind wirklich harmonisch. Das es nicht zu viel Rosa ist stimmt schon. bei mehr rosa wäre mir wohl auch ein wenig unwohl. :)
    Und wie heißt es so schön? „Nichts ist perfekt. Nur das Leben ist es manchmal.“ Und wenn wir mal ehrlich sind kommt es doch genau darauf an. Auf die Momente und die Augenblicke.
    Ich wünsche dir noch einen tollen Mittwoch.
    LG Jacqueline

  • Reply
    merlanne
    17. Februar 2016 at 08:43

    Danke für deinen Mut zur Realität, so soll es sein. Das Gefühl, dass es „beim Nachbarn“ immer schöner ist, kennt wohl jeder. Wieso wir Menschen oft so fühlen, wäre mal eine Studie wert. Wie erstaunt war ich z.B. letztens, als eine gute Freundin, deren Haus und Einrichtung ich so sehr bewundere und umso viel toller finde als bei uns, „ach, Claudine, ich finde eure Einrichtung so toll kreativ, ich wünschte ich könnte das auch“. Da blieb mir einfach mal die Spucke weg und ich dachte, man sollte vielleicht viel weniger streng mit sich selbst sein. Apropos Mut: deine mutige Farbwahl mit Rosa ist vollends gelungen. Es lohnt sich, ungewohnte Pfade zu gehen.
    Herzliche Grüsse,
    Claudine

    • Reply
      Bine | was eigenes
      19. Februar 2016 at 06:07

      Oh, das glaube ich Dir, dass Du dich über das nette Kompliment der
      Freundin gefreut hast! Man sollte sich nicht so viele Gedanken machen, bzw.
      das eigene Licht unter den Scheffel stellen!
      Liebe Grüße, Bine

  • Reply
    Annette [blick7]
    17. Februar 2016 at 08:44

    Jetzt habe ich total Lust auf rosa in unserem Wohnzimmer. Seit wir ins Haus gezogen sind, bin ich ständig am rumschieben und umdekorieren – so richtig stimmt es noch nicht. Das muss wohl noch wachsen. Deine Ecke sieht so unglaublich gemütlich aus! Herrlich, Mal kein schwarz-weißes Wohnzimmer ;-) Solltest öfter eine Ecke aus Deiner Wohnung zeigen, das ist viel inspirierender als der Einheitsbrei, der mir sonst oft über den Weg läuft,
    Liebe Grüße! Annette

    • Reply
      Bine | was eigenes
      19. Februar 2016 at 06:08

      Ja, das werde ich machen… dann und wann. Tut ja eigentlich nicht weh :-)
      Und, haste schon rosa Deko gekauft? :-)))
      LG Bine

  • Reply
    Ramona Thiele
    17. Februar 2016 at 09:05

    Hallo Bine,,
    als ich las: Rosa im Wohnzimmer, da musste ich schlucken und war neugierig! Aber so wie du das umgesetzt hast, finde ich es klasse, es ist nicht zuviel, sondern gerade recht, echt schön! Und ich finde, euer Wohnzimmer sieht auf den Fotos genauso perfekt aus wie andere Fotos, die ich im Netz sehe.
    LG Ramona

  • Reply
    Kathrin
    17. Februar 2016 at 11:39

    Hallo Bine,

    wir haben es hier etwas „speziell“. Sandsteinwand, Klinkersteine und sichtbare Balken. Mir gefällt das sehr gut und ich fühle mich wohl. Doch wenn ich Bilder mache, dann denke ich immer: „Öhm, passt das in einen Blog?“ Überall sehe ich helle Möbel, Dekorationen ohne Ende, wunderschöne Wandtatoos….und dann komm ich mit den weißen Gefachen zwischen den dunklen Balken und ner Sandsteinmauer, die früher mal der Schweinestall war.
    Da ich aus Erfahrung weiß, dass das nicht jedem gefällt, tu ich mich immer schwer mit Bildern aus unserem Haus. Aber dann denke ich mir: „Hallo? Hier wohne ich! So wollten wir das! So will ich das immer noch“ … und irgendwie bin ich stolz drauf ;) Und dann passt das doch zu meinem Blog, der ist nämlich auch dunkler, als man es gewohnt ist.

    Jedenfalls gefällt mir dein Wohnzimmer sehr gut. Nicht übertrieben und trotzdem besonders. Irgendwie einfach Bine ;)

    Liebe Grüße
    Kathrin

    • Reply
      Bine | was eigenes
      19. Februar 2016 at 06:10

      Das kann ich sehr gut nachvollziehen und finde es gleichzeitig bescheuert, dass wir
      uns von Trendsettern den Mut nehmen, zu unserer eigenen Einrichtung zu stehen!
      Natürlich ist eine Sandsteinwald nicht jedermanns Sache- aber, wenn es Dir gefällt-
      dann ist das so!
      Zeig mal! :-)
      LG Bine

      • Reply
        Kathrin
        21. Februar 2016 at 09:12

        Auf vielen Fotosnist sie zu sehen, da es für mich die schönste Wand ist ;) Zum Beispiel in meinem Faschingspost.

        Liebe Grüße
        Kathrin

  • Reply
    Ina
    17. Februar 2016 at 11:39

    Hallo Bine,

    ich habe vor 3 Wochen auch das Wohnzimmer in (dezent) rosa dekoriert, nachdem die der Weihnachtszeit alles in (nicht dezent) Mint war, Deshalb musste ich schmuntzeln, als du in der Überlegung zwischen mint oder rosa warst. Mein Mann ist mäßig begeistert von rosa, aber ich hab ihm jetzt andere Kissenbezüge versprochen und dann hoffe ich, dass es passt ;-)
    Deine Fotos vom Wohnzimmer finde ich richtig schön und gemütlich. Zu perfekt und stylisch ist kalt und wenig einladenden, wie ich finde! Bei dir würde ich mich sehr wohlfühlen und finde dein Wohnzimmer sehr schön eingerichtet!

    Liebe Grüße
    Ina

  • Reply
    Kristina
    17. Februar 2016 at 11:52

    Hallo Bine,
    falls Dich das tröstet: Selbst Holly vom decor8 blog (der perfekter wahrscheinlich kaum mehr geht…) zeigt gerade ihr neu gestyltes Schlafzimmer. Da hat sie zähneknirschend um die genau die gleiche Heizung herumdekoriert :)…

    Viele Grüße

    Kristina

    • Reply
      Bine | was eigenes
      17. Februar 2016 at 14:51

      Habe mir den Post gerade durchgelesen und musste lachen.
      Danke dafür!
      Sind wir nicht bescheuert, dass wir uns wegen einer Heizung so
      einen Stress machen? Wir können froh sein, dass wir überhaupt
      ein warmes zu Hause haben!
      LG Bine

  • Reply
    Petronella
    17. Februar 2016 at 11:53

    Ich mag den Hauch von rosa in deiner Wohnung sehr. Mir fällt auf, dass ich in letzter Zeit vermehrt rosa verarbeite. gerade ist ein T-shirt in rosa fertig geworden. Ein rosa Strandtasche habe ich zugeschnitten. Es liegt wohl auch ein bißchen an der Sehnsucht nach dem Frühling, wenn die Natur uns rosa in allen Schattierungen zeigt.

    Liebe Grüße
    Petronella

  • Reply
    Yvette [engel + banditen]
    17. Februar 2016 at 15:02

    Mir gefällt’s sehr gut- würd mich direkt zu Dir auf die Couch pflanzen und bestimmt pudelwohl fühlen! Rosa ist das neue gelb!
    GLG, Yvette

  • Reply
    Kathrin
    17. Februar 2016 at 18:15

    Das ist total schön geworden und ich liebe gerade posts von Inneneinrichtungen sehr. Das rosa ist dezent und warm und passt super zu dem Rest in grau, weiß, schwarz. Auch die Fotos sind stylish genug in meinen Augen und können total mit anderen blogs mithalten, trotz oder gerade wegen der Heizung, denn sowas gehört nun mal dazu und macht das Ganze nur realistischer und nicht so unnatürlich wie in vielen anderen blogs wo man denkt hier wurde doch jetzt erst mal die Hälfte der Einrichtung fürs Foto weggeräumt. Freue mich auf mehr Einrichtungsposts aus dem wahren Leben.
    Viele Grüße Kathrin

    • Reply
      Bine | was eigenes
      19. Februar 2016 at 06:11

      Da gebe ich Dir recht- ich schaue mir ja auch gerne Bilder von Leuten an, die zeigen, wie sie LEBEN!
      Und ohne Heizung wäre es ja eigentlich dramatisch! :-)
      LG Bine

  • Reply
    Siglinde vom Ideentopf
    17. Februar 2016 at 20:04

    genau aus deinen genannten Gründen zeige ich auch kaum oder gar nichts aus unseren Wohnräumen, deine rosa Tupfen hier und da gefallen mir
    LG Siglinde

  • Reply
    Alex
    17. Februar 2016 at 21:31

    Sieht toll aus :)

    Bin immer ganz neidisch wie ordentlich es bei dir aussieht ;)

    • Reply
      Bine | was eigenes
      18. Februar 2016 at 06:32

      IMMER sieht das hier nicht so. Aber meistens. Und natürlich räume ich vorher auf,
      wenn ich fotografiere. :-)
      LG Bine

  • Reply
    Beate
    18. Februar 2016 at 06:42

    Liebe Bine,
    bei mir auch gerade rose mit einem schönen grün kombiniert ;o)). Sonst auch – schon etwas länger – senfgelb und grau. In einer Wohnzeitschrift wurde damit auch dekoriert und sah „Hammer“ aus…also das senfgelb.
    Jetzt zum Frühling hin war mir auch mehr nach Rosa ;o)).
    Bei dir sieht es wunderbar aus…ich sehe keine Heizung etc.pp. sondern einfach ein schönes Zuhause!
    Auf die gelb/graue Vatiante bin ich übrigens über dich gekommen;o))!
    Lieben Gruß
    Beate

    • Reply
      Bine | was eigenes
      19. Februar 2016 at 06:12

      Ach, das finde ich aber schön, dass ich Dich mit grau und gelb inspirieren konnte! :-)
      LG Bine

  • Reply
    Franzy vom Schlüssel zum Glück
    18. Februar 2016 at 11:05

    Sehr schön!
    Ich find es total wichtig, dass das Wohnzimmer in seinen Grundfarben sehr flexibel ist…
    Dann kann man sich auch wirklich einfach für eine neue Farbe entscheiden..
    bei uns ist gerade Grün in Kombination mit schwarz weiß angesagt :)

    Viele liebe Grüße
    Franzy

  • Reply
    Sylke
    18. Februar 2016 at 12:20

    Moin Bine,
    eine ganz tolle Farbkombination. Es sieht einfach nur super aus. Und eine Heizung ist ja wohl in jedem Zimmer, also warum soll sie nicht auch auf dem Foto sein. Es sieht einfach nur gemütlich aus.
    Lieben Gruß aus dem Norden
    Sylke

    • Reply
      Bine | was eigenes
      19. Februar 2016 at 06:12

      Eben, Sylke. Hätten wir keine Heizung, hätten wir ein Problem! :-)

  • Reply
    Sabrina
    18. Februar 2016 at 14:15

    Ich finde es sieht toll aus!
    Und ich überlege deine Bilderleistenidee zu kopieren, wenn unser neues Häuschen fertig ist. :-)
    Ist ja doch praktischer, als dauernd neue Löcher in die Wand zu hauen.

    Ich überlege manchmal, ob du ein eigenes Zimmer für Kissen in deinem Keller hast, wo Kissen für alle Jahreszeiten und Gelegenheiten auf ihren (Wieder-) Einsatz warten… ;-)
    LG
    Sabrina

    • Reply
      Bine | was eigenes
      19. Februar 2016 at 06:13

      Bevor wir eine Bilderleiste hatten, hat sich mein Mann immer gefreut, wenn ich
      ihm sagte: hau mal neue Löcher in die Wand :-))
      Die Leiste ist super praktisch, weil schnell umzudekorieren!
      Ich habe einen Haufen KissenBEZÜGE. Die nehmen nicht so viel Platz weg :-)
      LG Bine

  • Reply
    Andrea
    18. Februar 2016 at 22:35

    Ich finde es ist ganz egal, was die anderen von deinem Wohnzimmer denken.
    Die Hauptsache ist doch, dass du dich darin wohlfühlst – und deine Familie.
    Es sieht sehr gemütlich aus und ich mag es, wenn eins zum anderen passt.
    Fein gemacht…!

  • Reply
    Alizeti
    19. Februar 2016 at 20:44

    Ich finde es sieht toll aus! Manchmal braucht es gar nicht viel und es macht total viel aus. Ich merke das auch immer bei Blumen oder neuen Kissenbezügen. Und eigentlich stehe ich gar nicht so auf rosa,aber meine Frühlingskissenbezüge werden auch ein klein wenig rosa haben :-) Im übrigen finde ich,dass euer Wohmzimmer sehr gemütlich aussieht.
    Liebe Grüsse Alizeti

  • Reply
    Angel of Berlin
    20. Februar 2016 at 10:21

    Der Mut hat sich gelohnt, es ist ganz toll geworden. Ich hätte jetzt auch gern so ein tolles Punkte Kissen. Leider kann ich nicht nähen. Verrätst du mir woher die rosa Vase ist?

  • Reply
    Silke
    21. Februar 2016 at 21:50

    Hallo Bine,
    Super sieht es bei dir aus. Ich bin gerade auf dem rosa Trip. Der Stoff und Stil Läden in Köln ist der Hammer. Da muss ich auch unbedingt noch mal hin. Die rosa Stoffe hatte ich mir auch schon ausgeguckt…
    Liebe Grüße
    Silke

  • Reply
    Elisabeth
    22. Februar 2016 at 10:40

    Liebe Bine!
    Sehr, sehr hübsch! Und schau, der Heizkörper ist mir gar nicht aufgefallen! :D Erst als du darüber geschrieben hast, musste ich nochmal nachsehen, wo der denn ist. ;) Aber der passt doch eh wunderhübsch dazu. Und außerdem macht er alles ein bisschen „echter“.
    Ich selbst tu mir ja sehr schwer mit Deko. Ich finde, bei mir sieht immer alles nach „nicht mehr weggeräumt“ aus.
    Alles Liebe, Elisabeth

  • Ich freue mich über Deinen Kommentar!