Miniapotheke, Shop

Die Zeitreise meiner Miniapotheke von 2009 bis heute.

Es war im Winter 2009 als ich das erste Mal ein Notfalltäschchen für meine Handtasche nähte. Nein, nicht für die Handtasche. Meine Handtaschen lagen zu dieser Zeit alle im Keller, ich schleppte immer nur eine Wickeltasche mit mir rum. Ich wollte ein kleines Täschchen haben, in welches ich Pflaster, Osanit (ich habe neulich einen Tag lang gebraucht, bis mir der Name dieser Kügelchen wieder eingefallen ist), Arnika und andere Notfallhelfer verstauen konnte, die man als junge Mama eben so bei sich hat. Besser ist das.

Natürlich gab es solche Täschchen schon bei Dawanda und so überlegte ich ein paar Tage lang hin und her, wie mein Arznei-Täschchen aussehen solle. Die Idee kam im Dezember 2009: ein kleines Täschchen genäht aus Kuschfell mit einem aufgenähten Baumwollkreuz.

Genannt habe ich es Miniapotheke.

Heute, fast sieben Jahre später, gibt es viele Miniapotheken auf Dawanda. Ich nahm das Kuscheltäschchen ins Sortiment auf und veränderte von da an immer mal wieder sein Aussehen.

Im Januar 2010 ging ich mit einem eigenen Stickmuster an den Start. Stundenlang saß ich nachts vor dem Computer und kämpfte mit dem Stickprogramm. Das Ergebnis: ein digitalisiertes Stickmuster in Form eines Pflasterkreuzes. War ich stolz! Fortan nähte ich  Miniapotheken aus Baumwolle mit Stickmuster made by me. Damals noch unter dem Namen „Leolino Design“.

Arznei & Erste Hilfe Täschchen | Zeitreise Miniapotheke seit 2009 | © waseigenes.com

 

Ein paar Monate später verkaufte ich die Täschchen auch mit anderen gestickten Schriftzügen. Zum Beispiel Heile, heile Gänschen.

Die Form und Größe änderte sich immer mal wieder und irgendwann machte es peng und mein oller Computer ging in die Knie. Alle meine Stickdateien – futsch. Mein eigenes Stickmuster aus dem Jahr 2010 für immer verloren. Ich hätte mich natürlich auf den Hosenboden setzen können und das Pflasterkreuz noch einmal ganz neu digitalisieren können, aber dazu hatte ich keine Lust mehr.

Also gab es neue Miniapotheken aus kleinem Vichykaro und aufgenähten bunten Kreuzen.

Die Miniapotheken sind seit fast sieben Jahre meine ständigen Begleiter in der Handtasche (heute ohne Globoli, dafür mit Kopfschmerztabletten ;-) und waren immer Teil meines Sortiments, auch wenn es sie nicht durchgehend im Shop zu kaufen gab.

Miniapotheke-Arznei-Taeschchen-2016-waseigenes.com

Seit einer Woche gibt es sie wieder. Und wieder ein kleines bisschen anders, als all ihre vielen Schwestern zuvor. Diesmal hat die Miniapotheke einen runden Boden und ein aufgenähtes schlichtes weißes Baumwollkreuz.

Miniapotheke-Arznei-Taeschchen-2016-waseigenes.com

Miniapotheke-Arznei-Taeschchen-2016-waseigenes.com

Ihr findet sie hier im Shop. Stoff- und Musterwünsche werden gerne entgegen genommen.

Liebe Grüße, Bine

You Might Also Like

was davor geschah
nächster Artikel

3 Comment

  1. Reply
    Kathrin
    7. April 2016 at 12:20

    Die sind alle super, ich liebe ja deine Stoffe, den mit dem Apfelmuster hätte ich auch noch als Bettwäsche von früher vorliegen, das wäre mal eine Idee für eine neue Nutzung.
    Viele Grüße Kathrin

  2. Reply
    Ute
    7. April 2016 at 16:02

    So ein kleines Täschchen habe ich auch in meiner Handtasche. Allerdings kein so schönes selbstgenähtes. :-(
    Dieses schöne Kunstwerk muss ich mir unbedingt bald bei dir bestellen… :-)
    LG von Ute

  3. Reply
    Doro
    8. April 2016 at 08:24

    Liebe Bine,
    echt süß deine Miniapotheken. Mir gefällt die mit dem gestickten Pflasterkreuz am Besten, schade das die Datei futsch ist. Vielleicht hast du ja noch mal die Muße für eine neue Datei und dann nur das Pflaster ohne den Schriftzug.
    LG Doro

Schreibe einen Kommentar